Frage zu Schülerjobs...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage zu Schülerjobs...

    Hi Leute,

    viele Jugendliche tragen ja Zeitungen aus, aber ich habe gehört dass man auch z.B. bei Edeka Regale einräumen kann oder so und mindestens das Gleiche oder sogar mehr verdient. Deshalb wollte ich mal fragen, ob da jemand mehr weiß, ich habe mir gedacht vll bei einem Elektromarkt oder so wie Saturn oder Mediamarkt?
    Oder einem Möbelgeschäft?
    Also meine Fragen lauten konkret:

    1. Wie viel man ungefähr verdient
    2. Ab wie vielen Jahren man das machen kann, also keine 400€ Jobs sind gemeint, da man da meines Wissens 16 sein muss
    3. Wie soll man sich bewerben? Mal anrufen? Schriftlich? Persönlich hingehen?

    Wäre über jede Hilfe dankbar!

    GReeTz
    [COLOR="Black"]ViP:[/color] [COLOR="DarkOrange"]hupe[/color] [COLOR="DarkOrange"]| [iA][/color]
  • ok, dankeschön, d.h. ich kann nur 2std am tag arbeiten zwsichen 8h und 18h, darf nciht am wochenende arbeiten, darf nciht in unternehmen arbeiten es steht nur etwas von zeitungen austragen und hilfe beim sport. das heißt es macht überhaupt keinen sinn, oder ich fange schwarzarbeit an :D
    etwas schade...trotzdem danke!
    [COLOR="Black"]ViP:[/color] [COLOR="DarkOrange"]hupe[/color] [COLOR="DarkOrange"]| [iA][/color]
  • hi

    also ich arbeite bei edeka und räume regale ein wie du schon sagtest:)
    habe dort angefangen als ich 17 war. geht also alles. du darfst dann 30h stunden im monat arbeiten mehr nicht. du erhälst 5 euro die stunde macht 150 ocken im monat.
    ja und ich muss halt jede woche 1-2 mal 16uhr-20uhr arbeiten da ich schüler bin und so nur nachmittags arbeiten kann. in den ferien nat. auch früher.

    mfg
    spirit
  • das ist nicht nur gut, sondern überragend viel und ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das stimmt. Warum sollte dir jemand mehr als 30 Euro pro Stunde fürs Zeitungen austragen geben?
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • Ich trage mit meiner Freundin 8h wöchentlich Zeitungen aus und wir bekommen zusammen zwischen 80€ und 140€..

    Kuckt mal hier h++p://www.qualiance.de/de/bewerben/freier_mitarbeiter.php! Die Leute da haben einen Stundenverdienst von 10€-20€ und du willst mit Zeitungaustragen 30€ bekommen? Lachhaft...

    MfG Silent
  • ich würde dir raten einfach zu allen möglichen märkten und ähnlichem fahren und dann dort nachfragen, ob es eine möglichkeit gibt zu arbeiten(die müssen schon wissen wie lange und wann in deinem alter gearbeitet werden darf)! dort verlangst du einfach den zuständigen für das personal(oder du rufst vorher an und erkundigst dich ob du vllt. etwas machen könntest, weil sonst lohnt es sich gar nicht erst hinzufahren)

    so long
  • Aus Erfahrung kann ich dir sagen das du bei den meisten Jobs 18 sein musst und die meitsne Jobs in Märkten auf 400 Basis basieren!

    Hab auch lang gesucth und endlich was echt gutes gefunden!

    Bei Aldi beispielsweise musst du ne komplette Bewerbung schreiben auch wenn es "nur" ein Nebenjob ist. ;)
  • Hallo,
    ich habe mal als Zeitungsausträger gearbeitet.
    Durfte auch nur 2h pro Tag arbeiten.
    Doch wenn man hört Zeitungen austragen denkt man erstmal ,,Wow man kann ja sehr schnell Geld damit machen"aber Pustekuchen.
    Erstens sind es viel zu viele Zeitungen und zweitens bekommst du pro ausgetragene Zeitung 0,08 CT.
    Ich habe insgemsamt 1000 Zeitungen ausgetragen und so um die 15 € bekommen.
    Dabei habe ich insgesamt 12 h ausgetragen und das alles ohne jegliche Pause. :mad:
    Naja ich hoffe das ich helfen konnte.
    MfG
    The Newcomer
  • also, ich denke das es am besten ist erstmal anzurufen und zu fragen ob die solche stellen anbieten. wenn ja, dann sagen die dir auch gleich was sache ist, ob sie eine bewerbung wollen, einen lebenslauf usw.

    für die berwerbung solltest du unbedingt einen ansprechpartner haben, also nicht "... sehr geehrte damen und herren..." schreiben, das ist 0850 und kommt wahrscheinlich in die tonne...

    ich denke richte Ferienjobs sind besser, da hast dann ein paar Wochen am Stück arbeit und verdienst halt ziemlich viel Geld auf einmal, hast aber unterm Jahr nicht so viel Streß. kommt auf deine vorbildung an, ich denke 5 bis 8 euro sind möglich

    1337-krew hat bestimmt den verdienst im monat gemeint, kein arbeitgeber oder sonstwer überweist wöchentlich, das wären dann (12*200/52/6) ca. 7,70 Euro die Stunde. Wenn er ziemlich flott austrägt ist das vielleicht schon möglich...
  • für die berwerbung solltest du unbedingt einen ansprechpartner haben, also nicht "... sehr geehrte damen und herren..." schreiben, das ist 0850 und kommt wahrscheinlich in die tonne...


    muss ich dir irgendwo widersprechen. sicherlich ist es immer von vorteil, aber das setzt vorraus, dass du a: jmd kennst, b: dort irgendwie beziehungen hast (empfehlung), c: die beiden partein bereits mit einander geredete etc haben.

    wenn du keinen direkten ansprechpartner hast, schreibt man immer damen und herren. da du nicht weisst wie groß das unternehmen ist (wer macht die bewerbungen?nicht immer der chef) sollte man ne bewerbung auch nicht immer an den boss schreiben? "sehr geehrter herr daimler (ich weiss is weit hergeholt) hiermit bewerbe ich mich..." glaube DAS kommt eher in die tonne.
  • sprudel schrieb:

    "sehr geehrter herr daimler (ich weiss is weit hergeholt) hiermit bewerbe ich mich..." glaube DAS kommt eher in die tonne.


    naja, der Ansprechpartner ist nicht gleich der Firmengründer, eher ein normal sterblicher Mensch im Personalbüro

    bei (wahrscheinlich fast) allen Stellenanzeigen steht der Ansprechpartner mit dran, bevor man sich irgendwo blind bewirbt, sollte man davor anrufen (auch um den Namen des Ansprechpartners zu bekommen, damit man weiß wohin man sein Zeug schicken muss), ok, bei Ferienjobs ist es wahrscheinlich egal, da es sich hierbei sowieso eher um unqualifizierte Tätigkeiten ohne benötigte Vorkenntnisse handelt, aber bei sonst irgendwelchen Bewerbungen ist es sicherlich von Vorteil, wenn man den Ansprechpartner kennt, das ist persönlicher und zeigt evtl. das man an dem Unternehmen interesse hat, den Tipp hab ich auch schon öfters im Netz gelesen, ist keine eigene Meinung von mir... :öm: :D
  • king-spirit schrieb:

    hi

    also ich arbeite bei edeka und räume regale ein wie du schon sagtest:)
    habe dort angefangen als ich 17 war. geht also alles. du darfst dann 30h stunden im monat arbeiten mehr nicht. du erhälst 5 euro die stunde macht 150 ocken im monat.
    ja und ich muss halt jede woche 1-2 mal 16uhr-20uhr arbeiten da ich schüler bin und so nur nachmittags arbeiten kann. in den ferien nat. auch früher.

    mfg
    spirit


    also ich bin 16 und mache ne Lehre, weis nicht ob es da was anderes ist,
    aber ich darf bzw muss 37 stunden die woche und 7.42h am tag arbeiten.
    Dabei muss eine Stunde am tag pause sein.
  • 1337-krew schrieb:

    Also wenn man in einem "ghetto" wohnt bekommt man für 6 Stunden Zeitungsaustragen in der Woche 200€ was ein guter betrag ist!




    das kriegst nur hin wenn du in ner hochhaus siedlung austragen darfst wo du an einem haus fast 100 zeitungen loskriest. da ja nach stüczahl bezahlt wird kriegst in dem fall fett kohle

    wohnst aber aufm land dan is prospekteaustragen nur übelst schlcht bezahlt
  • Krone schrieb:

    also ich bin 16 und mache ne Lehre, anderes ist,
    aber ich darf bzw muss 37 stunden die woche und 7.42h am tag arbeiten.
    Dabei muss eine Stunde am tag pause sein.



    du machst ne lehre und er will nur sein feierabend bier dazu verdienen. ja es ist ne unterschied.
  • Wenn du Programmieren kannst, sind Schüler/Studenten-Jobs zwar schwer zu bekommen, (Ich habe zumindest etwas länger gebraucht) aber wenn du einen Job hast ist der super. Du kannst zuhause arbeiten, zu der Zeit, die dir am liebsten ist. Und ich empfinde es als wesentlich angenehmer als Zeitungsaustragen.

    8 Euro die Stunde bekomme ich...

    Also wenn du Softwarefirmen in deiner Nähe kennst... Schau da mal vorbei, oder ruf an.
  • Krone schrieb:

    also ich bin 16 und mache ne Lehre, weis nicht ob es da was anderes ist,
    aber ich darf bzw muss 37 stunden die woche und 7.42h am tag arbeiten.
    Dabei muss eine Stunde am tag pause sein.



    naja ich arbeite als aushilfe und mache keine lehre weißt du? und als aushilfe darf ich nur 30h im monat arbeiten! muss ja nebenbei noch zur schule
  • so ganz stimmt das auch nicht king spirit!

    da du über 18 bist (links zu stehen) darfst du soviel wie du willst arbeiten am tag, im monat, im jahr. HAUPTSACHE du bleibst unterm steuerfreibetrag (75???€). du kannst natürlich auch mehr als die 75??? arbeiten, aber dann darfste steuern zahlen, kindergeld fällt weg etc. also rentiert sich das nicht so ganz.

    und wegen den 400€, ich glaube dann muss dein arbeitgeber ne anderen steuersatz zahlen. bin mir aber nicht sicher. meiner zahlt mir z.b. auch nur 400 im monat, auch wenn ich für 600 gearbeitet hab. die übrigen stunden kommen auf ne zeitkonto.....
  • Bei 400€ bekommt man nichts abgezogen. Die 400 Euro Jobs sind nicht steuerpflichtig. Der Arbeitgeber hat zwar abgaben zu leisten aber ich zahl keine Steuern und bekomm uch 400 Euro im Monat und es ist "nur" ein Nebenjob!