Geht das?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo!



    Dies ist meine Aktuelle Lage (des Pc's):

    Pentium 4 1800 MHz (Sockel 445)
    1024 MB DDR-Ram von Croisair
    9800 Pro (mit dem Chip der XT)
    Ein FSC Buissness Board
    2*40 GB (ATA oder wie das hieß xD)
    DVD-Laufwerk
    DVD-Brenner



    Nun, da er ja schon "etwas" älter ist und ich bei Spielen immer mehr abstriche machen muss, darf ich jetzt 200€ für ein Upgrade ausgeben. Als erstes habe ich mich dazu entschlossen einen neuen Prozessor zuzulegen. Ich habe mich daraufhin mal erkundigt und erfahren das der Intel Pentium D 805 perfekt ist (da ich auch noch übertakten möchte). Da ich dann aber nur noch ca. 100€ habe, musste ein Board mit AGP und PCIe Steckplatz mit DDR1 und DDR2 Steckplätzen her! Ich fande daraufhin das 775Dual-VSTA von AsRock. Dies kostet ca. 50€ und somit kann ich noch 50€ für die Kühlung ausgeben. Bei der Kühlung habe ich mich dann für den "Sonic Tower" von Thermalright mit dem 120mm Lüfter "UC-12AEBS" (Gibts bei Alternate).


    Aber nun zu der Frage:

    Passen die Komponenten zusammen oder gibt es was bessers?


    Noch mal alle Komponenten auf einen Blick:

    Prozessor: Intel Pentium D 805 - 109,00€
    Mainboard: AsRock 775Dual-VSTA - 54,00€
    Kühler: Sonic Tower - 24,90€
    Lüfter (für den Passiven Sonic Tower): UC-12AEBS - 9,90€

    Gesammtpreis: 197,80€



    Schon mal vielen dank im Voraus!

    MfG
    gongplong


    P.S.: Alle Komponenten bei Alternate zu finden.
  • moin.
    das was du dir kaufen willst is net so gut...
    Asrock is von vornerein das Letzte und wenn du noch übertakten willst --> na dann tschüss..

    Also an deiner Stelle würde ich noch ein bisschen sparen und ein komplettes Upgrade durchziehen mit guten Komponenten. Da hast du dann wesentlich mehr von als mit so 0-8-15 Zeugs.

    Zum Übertakten ist DFI der absolute Hammer, da kann man mit etwas Glück 50% mehr Leistung aus dem Prozessor holen...
    Bei DFI hat man allgemein soviel Einstellungsmöglichkeiten, da kann man eigentlich alles testen und keine Vcore-Zahl oder sonstetwas steht im weg. Die Zahlen gehen fast bis ins unendliche..

    Naja desweiteren würde ich nicht nur in CPU, Board und Küjhlung investieren sondern auch ordentlichen Ram kaufen...
    Ich würde dir MDT, GeIl empfehlen mit niedrigen Latenzen...

    Prozessor finde ich AMD einfach besser, aber das ist im endeffekt deine entscheidung. Amd hat meistens mehr spielraum beim ocen, als Intel. Ist nicht immer so aber aus erfahrungen her war es des öfteren so.
    Kannst dir ja überlegen, wenn du etwas zuviel Geld übrig hast, einen Dualcore Prozessor zu holen, aber ein 64er (3700+) würde vollkommen ausreichen.

    Kühlung ist so ne Sache.
    Mit Luftkühlung wirst du nicht wirklich viel erreichen... Bei mir hatte ich Glück und habe meinen AMD Athlon 64 3000+ auf 2800 MhZ getaktet mit Luftkühlung aber meistens schaffen die CPU und die restlichen Komponenten das nicht bzw sind nicht mehr Prime stable.
    Bei mir ist ein artic cooling freezer 64 druff. Der ist leise, billig und zum übertakten gut geeignet.

    Was haste denn für n Netzteil?
    Das spielt auch eine sehr große Rolle...
    Mitlerweile würde ich mir nur noch makre holen, z.b. Tagan, BeQuiet!
    Daa die Noname teile einfach zu schnell den Geist aufgeben.
    Ein 400 W Tagan NT wäre recht gut füür dein Sys. viel emhr brauchste eigentlich nicht, außer du hast SLI, Dualcore, etc

    Naja..
    Also am besten warteste bis du 800 € zusammen hast und rüstest dann komplett auf.
    So schlecht ist deine Kiste nun auch nicht und deshalb denke ich, dass sie noch bis zum Geburtstag ;) aushält

    mfg
    Hackmanno1
  • Also, ich finde AsRock sehr gut. Ok, zum übertakten sind sie nicht sehr geeignet, aber sie sind im normalbetrieb sehr stabil und zuverlässig. Und in der Performance stehen sie ebenfalls den anderen Marken in nichts nach. Das ist ja immerhin auch eine Tochterfirma von ASUS. Und die stellen ja bekanntermassen auch qualitativ hochwertige Boards her.

    So, das ist meine Meinung!
    Meine Uploads: #1 -#2 -#3 -#4 -#5

    Blacklist
  • Jo, Asus ist gut, aber Asrock nicht, wenn man spart, dann sollte man nicht im board sparen. Es mag sein, dass sie einigermaßen stabil laufen, aber ich habe schpn oft gehört, dass bestimmte Hardware nicht korrekt mit dem Board funktiniert und da er übertakten will, dann ist Asrock net so das Wahre

    mfg
    Hackmanno1
  • Hi!

    Erstmal ein großes dankeschön für die Antworten!


    Ich habe mich auch mal im Internet schlau gemacht, das AsRock beim übertakten gar nicht so schlecht ist! Man kann nur nicht den Vcore erhöhen = max. 3,6 GHz kann ich aus dem D805 rausgriegen und da reicht die Luftkühlung locker aus ;)

    Zum Netzteil: Tagan 500 Watt
    Zum Thema: Ich wollte eigentlich jetzt schon ein bisschen Aufrüsten, da es auch auf verschiedene Seiten/Magazinen steht, das es jetzt sehr günstig ist Aufzurüsten! Außerdem wollte ich ja später noch einen schnellen DDR2-Ram, bessere Graka holen. Nur damit ich jetzt etwas mehr Leistung habe!
    Zu Amd: Ich hole mir NIE im Leben wieder Amd! Ich hatte 3 Amd's aus 3 Generationen (Athlon XP/Sempron/64) und die sind einfach nur, schlecht! Also ich bin und bleibe bei Intel :)


    MfG
    gongplong
  • KK...
    Wenn du damit so schlehcte Erfahrungen gemacht hast, mit AMD ;)
    ist deine sache ich bin der Meinung, dass sie besser sind als Intel aber naja

    zu Asrock, das ist das letzte zum übertakten. Beim OC gehts nicht nur um Vcore, da spielen soviel Dinge eine Rolle. Ich kenne jemanden, der sich eins geholt hat, wollte gleich drauf los takten und nicht ging n paar MhZ waren drin.
    GIb lieber 50 öcken mehr aus für n richtiges Board, da haste mehr freude mit.
    Epox, DFi und vllt noch Aus sind gut zum Übertakten
    Galub mir,d er rest ist einfach nicht geeignet

    mfg
    Hackmanno1
  • querulant schrieb:

    Und in der Performance stehen sie ebenfalls den anderen Marken in nichts nach.


    Also das ist ja wohl ein schlechter Witz, Asrock ist der größte Dreck den es gibt, ich habe bisher noch kein Asrock Board gesehen was keinen PC ausgebremst hat bzw. deren Komponenten. Asrock bekommt wahrscheinlich nur die Teile von verschrotteten Asus Boards.

    Und um auf das Thema zurückzukommen, ich würde dir ebenfalls empfehlen zu warten und ein bisschen zu sparen, denn dann kannst du dir lieber nen Core2 kaufen, und die Dinger gehen richtig ab und sind günstig (sind auch schneller als das Top Modell von AMD^^)
  • Also ich würde an deiner Stelle jetzt keine zu voreiligen Entscheidungen treffen, ich hatte den gleichen Fehler gemacht und damals nicht auf PCI-E gewartet, und jetzt habe ich den Salat!! Du musst ja auch nur noch bis zum 23.07 warten. Kannst dir sonst schon einen Core2 vorbestellen. Und angesichts diesen Tests von TomsHardwareGuide würde ich mir auf jeden Fall nen Core2 holen: Schneller, effizienter und günstiger: Intel Core 2 | THG Tom's Hardware
  • Ich will ja, wie schon im ersten Post von mir erwähnt, dass das Mainboard,
    DDR1 UND DDR2
    AGP UND PCI-E
    hat/haben sollte! Ich habe eben jetzt nicht das Geld um alles aufzurüsten, außerdem sind die Core 2 DEUTLICH Teurer!!!

    Immoment geht es mir ja nur noch um das Mainboard, welches gut zum Übertakten ist und auch noch DDR1, DDR2 und AGP, PCI-E zu verfügung stellt!
  • Ja, da gibt es momentan nur das von Asrock soweit ich weiß, aber wie ich schon gesagt hab ist es scheiße, und ich an deiner Stelle würde auch wenn es nervt mit so einem PC zu zoggn, einfach warten bis das Geld zusammen ist.

    Aber es ist deine Entscheidung, für mich wäre das nur Geldverschwendung!
  • Ich habe im Internet nach verschiedenen Test gesucht und herausgefunden, dass es garnicht soo schlecht ist! Besonderst beim Übertakten hat es ein paar nützliche Features! Es hat ordentlichen Speed und ist sehr stabil! Außerdem hat es alles was ich brauche und ich werde nie im Leben über 100€ für ein Mainboard ausgeben!!!! Dann kommt ja noch son Core 2 mit 200€, nein, danke!
  • Ja wie gesagt es ist deine Entscheidung, ich habe bereits einigen Leuten PC's zusammen gebaut und auch für mich selber und anderen Leuten den ich geholfen habe mit PC Problemen haben meistens irgendein billig Mainboard gehabt (meist Asrock) und ich hab mir das mal das Bios und alles gut unter die Lupe genommen, und es ist wirklich verdammt abgespeckt und die Performance lässt für mich als Gamer und Geschwindigkeitsfanatiker stark zu wünschen übrig.

    Und wer nie im Leben mehr als 100€ für ein Mainboard ausgeben möchte, der spart am falschen Ende. Sry

    Aber ich denke wir sollten uns hier nicht gegenseitig anmachen^^
  • moin..
    ne das würd ich nicht nehmen.
    Für n Board würd ich an deiner stelle mind 100 öcken ausgeben.

    Das von Asus
    - unterstützt kein Dualchannel
    - nur 2 mal Serial Ata

    anaj e sgeht, gibt bessere, aber es ist nicht das shclechteste...
    Aber ich würde auf AGP + PCIe verzichten. Das gibt oft Probleme...
    Ich würde eine nehmen wo nur PCIe bzw AGP ist (PCIe bevorzugt)

    Naja und zum Takten ist das board glaube auch net so besonders geeignet

    mfg
    Hackmanno1