Was Essen (Kochen) dei der Hitze da draußen?

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was Essen (Kochen) dei der Hitze da draußen?

    Hallo

    Was eßt oder kocht ihr denn so bei der Wärme?

    Ich bin bald am ende meine Ideen.
    ---Griechischer Salat, Pellkartoffel mit Ei, Hering-Sahne Sauce oder Quark
    und so weiter... habe alles mir bekannte durch.
    Süßspeisen mag ich nicht als "Essen" und Suppen sind auch nicht im Sommer mein Ding. (kalte schon garnicht).

    Also, was macht Euch so an?

    Viel Badespaß weiterhin

    Pegasusi
  • Primavera.

    Nudeln (zB Penne), zusammen mit Mozzarella, Tomaten, Basilikum, Essig und Öl.

    Nenns von mir aus mediterranen Nudelsalat, auf jeden Fall schmeckts himmlisch und wunderbar sommerlich.

    LukZen
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • probier mal akroschka des is sowas wie kalte gemüsesuppe kommt aus russland hab ich bei nem bekannten gegessen einfach nur lecker
    ps.: rezept hab ich leider net aber findet sich bestimmt irgendwo
  • Jup hier bespielsweise.
    Akroschka (Kalte Suppe)
    ---
    Wo wir gerade in Osteuropa sind
    Borschtsch - Wikipedia
    Rezept mit Bild: Russischer Borschtsch | Rezepte - CHEFKOCH.DE

    Suppen sind immer gut. Nicht zu schwer aber nahrhaft. Auch wenn es nicht unbedingt "Dein Ding" ist, ausprobieren kann man es wenn man es nicht kennt.
    Sollte es Deine Erwartungen nicht erfüllen muß man es kein 2. mal machen.

    Ansonsten Salate in jegliche Art und Weise.
    -
    Wir haben gestern erst Weißbrot gekauft -> Scheiben geschnitten -> Pasta dünn drauf -> Tomaten belegt -> Mozzarella und paar Minuten überbacken. Zum verfeinern und dekorieren kleingekacktes Basilikum.

    Ging ruck zuck und bei der affenhitze wars genial und lag nicht schwer im Magen.
  • Natürlich sehr viel Gemüse und Obst, meist als Salat.

    Ansonsten auch noch gerne kalten Nudel und Kartoffelsalat in allen Variationen. :)

    Was ich auch noch gerne esse wenn es heißt ist, sind Nudeln, Reis und Kartoffeln mit Soßen, Gulasch,... , das liegt bei mir kaum im Magen.

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Salate in jeglicher Art kommen bei der Hitze immer gut!

    Mein Favorit seit Jahren:
    Tomaten mit Mozarella und (frischem) Basilikum- schmeckt aber erst mit Balsamico-Essig, Zwiebeln und Knoblauch wirklich gut!!!

    Oder Wurstsalat mit frisch gebackenem Bauernbrot.
    Obatzta mit Laugenbrezeln,
    Oder einfach den Grill anwerfen.
    Oder beim China-Supermarkt ne Ladung Scampis kaufen (die kriegt man da suuupergünstig!!!) - auftauen - einige Knoblauchzehen zerdrücken und alles zusammen in heissem Öl kurz anbrutzeln und am Ende noch reichlich Petersilie drüber!

    Oder statt nem opulenten Mahl einfach mal nen leckeren Eisbecher machen! Gibts bei uns gerade sehr oft in allen möglichen Varianten:
    Man kaufe ne Riesenpackung Vanilleeis und ne Dose Sprüsahne und dann gehts los:
    Vanilleeis (und obendrauf Sahne) mit:
    Erdbeeeren (kleingeschnitten und leicht gezuckert, voher ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen - gilt auch für die nachfolgenden Früchte)
    Heidelbeeren
    Pfirsich
    Aprikosen
    Himbeeren
    Mango
    usw.
    kühlt herrlich und macht wirklich guuuut satt!!!

    Oder (wenn man net ganz so doll aufs Geld achten muss):
    Diverse Vorspeisenteller, z.B.:
    Griechisch: Tarama, Oktopussalat, gefüllte Weinblätter, dicke eingelegte bohnen, Tzaziki, diverse Oliven, mit schafskäse gefüllte Kirschtomaten usw., dazu frisch aufgebackenes Fladenbrot.
    Italienisch:
    Parmaschinken mit Honigmelone, italienische Salamis, eingelegte Champignons - Paprika - Zucchini - usw., dazu Pizzabötchen mit Kräuterbutter.
  • Lecker, lecker einige Ideen.
    Den Nudelsalat von LukZen werde ich bestimmt testen.
    Mozzarella ist ja immer eine gute Idee, so zum Überbacken hatte ich ihn noch nicht und Parmaschinken.(wie auch Fisch)...............ohhhhhhhhhhhh.
    Aber Zwieback mit Zucker verkneiffe ich mir lieber so wie die kalte Suppe. Aber wers mag.
    Heute gibt es übrigens mariniertes Putenfilet mit Stockbrot am Spieß.
    Zur Zeit grille ich ja auch fast jeden zweiten Tag. Nur manchmal fehlt die Zeit etwas dazu.
    Vielen Dank für die Tipps....
    Vielleicht kommen ja noch ein paar dazu.

    Viel Spaß beim schlemmen und abkühlen.

    Pegasusi
  • Ich koche eigentlich wie gehabt. Gestern gab es einen falschen Hasen mit Kartoffeln und Erbsen u. Möhren.
    Heute weiss ich noch nicht. Vielleicht Rotbarschfilet mit gemischtem Salat, Ziegenkäse und Kartöffelchen in Sauce Hollandaise.
    Morgen wird gegrillt.

    Wenns mir zu heiss ist, habe ich eigentlich wenig hunger und oft reicht mir dann auch ein bisschen Ziegen/Schafskäse mit Oliven.
  • Also ich ess eigentlich die Sachen, die ich sonst auch esse. Allerdings esse ich meist nur ein mal am Tag. Das reicht dann.
    Was ganz gut kommt bei der Wärme ist Tomatensuppe mit Broteinlage finde ich. Einfach Knoblauch, Zwiebeln und Chili in Olivenöl anbraten und dann reichlich Tomaten (Dose oder frisch) dazu. Dann noch ein bisschen Suppenwürfel und Basilikum rein und zum Schluss Weißbrot kleinreißen und einfach reinschmeissen.
    Gruß Hellas
  • Moin,

    ich kenn noch ein typisch draußen warm Rezept:

    Reis mit Tomatensoße und gekochten Eiern, wobei die Tomatensoße in den Reis gemischt wird und die Eier obendrauf gelegt werden.

    MfG
    Mercator
    Upps: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | IPV1 | IPV2 | IPV3 | IPV4 | IPV5 | IPV6 [color="#f5f5ff"]&#24456;&#22909;, &#20320;&#20250;&#20013;&#25991;&#65281;[/color][SIZE="1"][COLOR="SeaGreen"]GRÜN[/color]=ON ROT=OFF [/SIZE]
  • Steckerlfisch

    Morgen macht unsere Supermarkt am Ort Sommerfest.
    Da gibt es dann frisch zubereitete Steckerlfische. Auf die warte ich immer das ganze Jahr (die sind auch erschwinglicher als in "Luxus-Biergärten".
    Die Reste werden dann in der Paella verarbeitet.
    Leider weiß ich nicht wie man Steckerlfische selber macht. Wei einfach gegrillt sind sie ja irgendwie nicht und die Verkäufe wollen alle nichts ausplaudern.

    Nochmals danke für die Tipps

    Pegasusi
  • Jetzt wo es im Moment so richtig heiss ist, halten wir es wie die am Mittelmeer.
    Obst und Salat in der Mittagshitze, spät am Abend dann Fisch und Geflügel... , oft auch gegrillt.
  • Moinsen,

    Buttermilchsuppe mit Hering (ohne kochen, kommt später in den Kühlschrank) mit Pellkartoffeln.

    Buttermilchsuppe:
    1l reine Buttermilch, 1l Dickmilch, 200g Creme Fresh mit Kräutern, 1 Zwiebel (kl. Würfel), 1 gestrichenen Esslöffel schwarzer Pfeffer (kann auch ruhig etwas mehr sein), Salz, Zitronensaft, 100-150g Sahne, Heringsfilets (wenn keine frischen zur Hand, dann gehen auch die in Öl, aus der Packung, aber vorher abspülen und in Esslöffelgroße Stücke schneiden).
    Ist eins meiner Lieblingsessen, ist bei mir wie mit der Schokolade, ab und an MUSS man es mal wieder essen.
    Das ganze kommt in den Kühlschrank und kommt zum essen auf 1-2 gepellte heiße Pellkartoffeln in einen tiefen Teller.
    Guten Appetit
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • Nachträgliche Info zur Buttermilchsuppe.

    Die Heringe gibt es in einer Flachen Verpackung (Kunststoff) und dort liegen sie in Öl, es sollten "Matjes Filets" sein, eine Firma wäre "Homann", es sind meisten 200g Verpackungen, ich nehme immer 2 davon, steh auf Fisch.

    Ich habe es da etwas einfacher, wei ich direkt an der Nordseeküste wohne, da gibt es die immer Fangfrisch.
    Am allerbesten sind die, die in Salz eingelegt sind, dann "muß" man auch auf das salzen der Buttermilchsuppe verzichten.

    Das Originalrezept meiner Oma (Gott habe sie seelig) ist noch einfacher, sie nahm nur Buttermilch, Pfeffer, Salz brachte der Hering mit, Zwiebeln, und einen Schuß Sahne.
    Aber die Suppe ist dann sehr wässerig, was nicht sooo mein Fall ist, aber trotzdem macht sie "süchtig".

    Aus meinem Rezept "könnte" man das Creme Fresh auch weglassen.
    Die Dickmilch macht die Suppe etwas "Dicker" von der Konsistenz und die Zitrone gibt die Säure, die der Dickmilch fehlt gegenüber der Buttermilch.

    Ich halte das so, das ich erst die Suppe zusammenrühre (kochen kann man das ja nicht nennen) und großzügig abschmecke, so das locker ein viertel wech ist und dann stelle ich sie in den Kühlschrank und danach setze ich die Kartoffeln auf, es sollten nicht zu große sein, Mittelmaß eben.

    Man sollte schon merken, das die Suppe aus dem Kühlschrank kommt, und die Kartoffeln warm sind.

    Viele meiner Freunde und Verwandte mögen die Suppe nicht, deswegen freut es mich, das Dir oder Euch das Rezept zusagt (vom lesen her), wäre toll, wenn ich ein Feedback bekommen könnte, wie sie Dir/Euch geschmeckt hat.
    Würde mich sehr drüber freuen.

    Guten Hunger. :)

    Bye
    ]!66!

    P.S.: Die Matjes Filets in reinem Öl, "nicht" die mit Kräutern & Öl, die gibt es nähmlich auch.
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • @ Lukas

    Die Rezepte zu Borsch stimmen nicht wirklich. Rote Bete ist eher selten, als fast immer. Muss mal meine Mutter fragen, die sagt mir dann nachher die Rezepte also zu Akroschka und Borsch. Nicht das du denkst das ich es besser weiß, nur ich komme aus russland von daher esse ich sehr oft Borsch

    mfg
    Funk
  • Funk schrieb:

    Nicht das du denkst das ich es besser weiß, nur ich komme aus russland von daher esse ich sehr oft Borsch
    Hehe ne ganz im Gegenteil. Wenn unsere User damit mitten an der Quelle (Dich) sitzen umso besser. :D
    War ein Link von unzähligen die es im Netz zu finden galt. Frag Deine Mutter mal und poste es.
    Habe das auch noch nie gekocht und nur mal vor Jahren als Büchsenfraß zu essen bekommen. :rolleyes: