XViD - Progressive oder Interlaced?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Encode zwar zurzeit nur noch mit Divx, weil mich die schlechte Kompatibilität von XviD zu Standalones aufregt ;).
    Aber hier trotzdem mal meine Settings, wenn ich mal wieder zu XviD greife^^:

    wie codiert ihr eure XViDs?


    XviD 1.1
    >1500 kbps
    640x352 oder 704x384
    Zwei Passes
    H.263 Quantifizierung
    Ultra high motion search precision

    Als Progressive oder Interlaced?

    Nehme Ausgangs-Frame-Typ, da ich fast nur DVDs encode Progressive

    Wo liegen die praktischen Vorteile von beiden?


    Interlaced = Alt, ähmm praktische Vorteile für dich gibts nit
    Progressive = Modern, schärfer und genaueres Bild, keen Zeilenflimmern, keen Deinterlacen, keen Kammeffekt etc.

    Welches Verfahren sieht auf welchem Bildschirm besser aus?


    Interlacedes Material wird ja heutzutage sowieso Deinterlaced von daher ist die Frage falsch.

    Interlaced: Wenn mans überhaupt sieht dann auf alten 50-Hertz-Röhrenbrummern
    Progressive: Plasma, LCD, DLP

    MfG
    [SIZE="1"][Uploads: #1#2#3#4#5[/SIZE]]
  • Wenn deine Quelle progressiv ist, encodierst du natürlich auch progressiv und umgekehrt, ist doch logisch. Außer du willst interlaced Material deinterlacen aber das is dann was anderes...
    Wenn du ne normale DVD hast (von der Videothek, Mediamarkt, was weiß ich) ist die zu 99,9% progressiv.
    Wenn am PC-Monitor solche hässlichen Streifen bei schnellen Bewegungen auftauchen, ist das Video interlaced.