GEZ Gebühren zukünftig auch auf Rechner mit Internet

  • Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • GEZ Gebühren zukünftig auch auf Rechner mit Internet

    Hallo Leute weiß nicht ob ihr es schon wusstet aber wenn ich DAS durchlese steigt mein Blutdruck ziemlich hoch.

    -die bereits vorhandenen Gebühren sollen erhöht werden
    -eine neue Gebühr für Rechner mit Internetanschluss soll eingeführt werden
    (so habe ich es zumindest verstanden)

    zwar ist es für mich verständlich für Radio und TV zu zahlen da es ja sonst sozusagen kostenlos ist aber noch zusätzlich für mein Internetanschluss wofür ich ja sowieso schon bezahle und man sowieso zwischen Modem ISDN und DSL.... differenzieren müsste da Modem natürlich beschissener als DSL ist.
    Meiner Meinung ist der einzige der für Internet irgendwie kassieren darf mein Anbieter und nicht irgendeine GEZ..

    ich halts auf jedenfall für Schwachsinn was meint ihr dazu?
    ¤[SIZE="1"]Über 200 Gameboy Roms[/SIZE]¤
  • Tja, so sind sie, die GEZ-Sauger in unserem Lande.

    Nicht nur für internetfähige PCs sollen Gebühren fällig werden,
    auch Handys, die multimediafähig sind, sind von dieser Regelung betroffen. Toll, was ?!?
    Letztendlich ist das noch nicht der Weisheit letzter Schluss !!
    Ich habe irgendwo gelesen, das die ganze Geschichte bei Gericht gelandet ist, die darüber entscheiden werden.
    Es bleibt abzuwarten, was das ergibt!

    Gruss,
    bmf
  • Kannst du mal eine Quelle für deine Interpretation angeben ?

    Ich habe es bisher immer so verstanden, dass sich für den privaten Haushalt nichts ändert, wenn schon ein TV und Radio angemeldet sind.
    Betroffen sind nur Privatpersonen, die kein Gerät gemeldet haben, aber über (Multimedia-)PC verfügen.

    Der letzte [url=http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,428709,00.html]Spiegel-Artikel[/url] zu dem Thema führt auch nur die Unternehmen an.
    Auch [url=http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,427278,00.html]hier[/url] kann ich keine anderen Aussagen finden.

    Gruß
    yuhu

    PS: Meine Meinung ist geteilt. Zum einen Trifft es mich in der von mir angesprochenen Form nicht und verändert sich die Medienlandschaft schon sehr stark, zum anderen ist gerade der gebeutelte Mittelstand (Unternehmen) sehr stark dadurch belastet.
  • UPS, sorry, da war ich wohl nur dort nicht mit der Maus drübergefahren.
    Hatte wirklich vorher gesucht :confused: war wohl doch ne sehr lange Woche :D

    Ok, habe den Artikel mal weitestgehend überflogen und keine für meine Aussage von heute morgen (gestern) neuen Fakten gefunden.
    Wenn man wie die meisten von uns schon TV und Radio GEZ-Gebühr zahlt, dann hat das ganze keinerlei Auswirkungen auf denjenigen!
  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gebühren so hoch sein sollen und ausserdem ist es doch gar keine beschlossene Sache.

    Es steht drin, dass die Webdesigner z.B. auf hohe Kosten kommen würden, aber nichts vom Privatnutzer, ich denke, sowas kann man für Privatnutzer nicht einrichten, denn sonst würden viele das Internet wieder abschaffen und damit machen wir einen Schritt nach hinten, anstatt nach Vorne!
    [size="1"]
    ڜڛڛڜڛڛڛ Upps/Blacky/Userpage ڜڜڛڛڜڛڛ [/size]
  • sYnleY schrieb:

    ..., denn sonst würden viele das Internet wieder abschaffen und damit machen wir einen Schritt nach hinten, anstatt nach Vorne!


    Das denke ich nicht. Der heutige Mensch ist auf das Internet angewiesen, vor allem die Generation die damit aufgewachsen ist. Man kann nicht auf das Internet verzichten. Internet ist nicht das selbe Medium, wie Fernsehen oder Radio. Internet hat ist ein zweiseitiges Medium. Man konsumiert nicht nur man produziert auch selber Content. Ausserdem ist Internet mittlerweile ein Teil des Real Life's. Wo sonst hat jeden Tag der Flohmarkt offen, oder welche Buchhandlung nimmt Bestellungen um 02:30 entgegen? Man kann nicht darauf verzichten.

    Ich denke GEZ ist ein notwendiges Übel. Doch für den PC extra zu zahlen, wenn man schon für TV und Radio zahlt ist zu viel des Guten.
  • Ich denke auch das man auf das Internet nicht mehr verzichten kann und gleichzeitig so weiterlebt wie jetzt, vorallem wenn man schon Internet hat und wenn es heute schon manchmal Voraussetzung ist z.B. für einen Job ist es meiner Meinung nach auch nicht so toll wenn man dafür zechen sollte. Naja vielleicht wirds ja doch nicht durchgesetzt, hoffe ich zumindest.
    ¤[SIZE="1"]Über 200 Gameboy Roms[/SIZE]¤
  • Die Kassen sind leer, da versucht man jeden Geldhahn anzuzapfen. Denke, dass soll auch wegen den Ausfällen durch Raubkopie eingeführt werden. Denke allerdings, es ist Schwachsinn. Wie war das mitm Gewohnheitsrecht?^^ Dann kömma ja gleich die Luft besteuern:D

    Horizon
    "Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
  • leute machts wie ich und meldet privatinsolvenz an, da seit ihr dann von gez befreit^^

    ist eben beschissen was die da wieder abziehen, gez hoch, mehrwertsteuer hoch, sprit hoch, kippen teuer.
    wann raffen die endlich das wir nicht die melkkühe der nation sind, da könnt ich ******
    *gedanken mach ob nicht mal nach berlin marschier und reichstag plattmach*
  • @ Engelskrieger
    Die GEZ hat nichts mit der Verbraucherinsolvenz (Privatinsolvenz) zu tun. Bei der Verbraucherinsovenz uebernimmt ein Insovenzverwalter die Oberaufsicht ueber deine Finanzlage.

    @yuhu
    Nicht Multimedia-PC's sind betroffen sondern "INTERNETFAEHIGE" PC. Eine Beschreibung was Internetfaehig sein soll gibt es aber nirgends. Die ARD und ZDF sind aber, nach aussen hin, auch sehr zerstritten was die Hoehe der Abgabe sein soll (Radio oder Fernseher).

    @breitmaulfrosch
    Das ist richtig! Die Klage ist beim Bundesverfassungsgericht eingegangen. Argumentiert wird das die ARD, ZDF etc eben kein Fernsehen (im herkoemmlichen Sinne) zur Verfuegung stellen, sondern eben nur Aufzeichnungen die sehr viel spaeter online gestellt werden.

    @Panzerfaust
    Fuer mich eben halt nicht. Es gibt genug Private Sender die genauso Nachrichten senden. Unabhaengig urteilt ARD und co eben auch nicht. Ich habe z.b. noch nichts davon gelesen das in den ÖR ueber die Einfuehrung der GEZ-Abgabe fuer Internetfaehige PC diskutiert oder informiert worden ist. Zudem hat das ÖR seine Auftrag aus den Augen verloren. Es sollte unter anderem auch ein Bildungsauftrag ausueben. Nur finde ich davon nichts in diesen Medien. Zudem bin ich der Meinung das 2 Fernesehsender ausreichen wuerden. Eins fuer Nachrichten etc. das andere uebt den Bildungsauftrag aus. Dann noch ein Radiosender und das wars. Dafuer von jedem Buerger(ab 18 Jahre) 5Euro/Jahr und die Sender haben genug Geld zur Verfuegung. Man spart sich teure Werbekampanien (alias Schwarzseher) und viele Millionen fuer Gottschalk und andere Pseudomusikanten.

    Fazit: Zusammenstreichen der ÖR bis eben auf die 3 Sender, abschaffen der GEZ samt ihrer Schergen und die ÖR haben genug Geld zur Verfuegung.

    Gruss Schinderhannes

    PS: Kann mich noch an eine Fall erinnern mitte der 90' Jahre wo vom MDR einige Millionen an der Boerse verspeckuliert worden sind und hinterher nicht mal Koepfe der Verantwortlichen gerollt sind.
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • Schinderhannes schrieb:


    @yuhu
    Nicht Multimedia-PC's sind betroffen sondern "INTERNETFAEHIGE" PC. Eine Beschreibung was Internetfaehig sein soll gibt es aber nirgends. Die ARD und ZDF sind aber, nach aussen hin, auch sehr zerstritten was die Hoehe der Abgabe sein soll (Radio oder Fernseher).

    Ja, deshalb stand das Multimedia zur Verdeutlichung der PC-Fähigkeiten in Zusammenhang mit dem INet in Klammer. Und internetfähig sind wohl mittlerweile alle PC (in privathaushalten). Das ist ja auch schon ein 286 mit Analog-Modem.

    Schinderhannes schrieb:


    Fazit: Zusammenstreichen der ÖR bis eben auf die 3 Sender, abschaffen der GEZ samt ihrer Schergen und die ÖR haben genug Geld zur Verfuegung.

    Da will ich auch nicht widersprechen. Ich habe als Aufgabe der ÖR sowieso irgendwie eine Grundversorgung im Hinterkopf. Insofern kann man da sehr viel einsparen.
  • ich meine wenn ich insolvenz anmelde, so wie ich das nun gemacht habe, bin ich von der gez befreit, da ich zahlungsunfähig bin...
    da können die mich gern besuchen und nen kaffe mit mir trinken, aber geld sehen die keins die nächsten 6 jahre...

    [email protected]

    so genau wollt ich darauf nicht eingehen, hast aber recht, ich mein was sind 55 cent für ne briefmarke alle paar monate....
  • Du darfst in den 6 Jahren Wohlverhaltens keine neuen Schulden machen. Dazu hast du die Moeglichkeit eine Befreiung bei der GEZ zu stellen. Allerdings musst DU darauf achten alle 6 Monate eine Folgeantrag einzureichen bzw. alle Rundfunkgeraete abzuschaffen und dich von der GEZ abzumelden. Wenn du dich nur von der GEZ abmeldest und trotzdem RFG hast und erwischt wirst ist das zwar kein Straftatsbestand sondern eine OWI die mit max. 1000 Euro geahndet werden kann.
    Kleine Exkursion quer durchs Gesetz. :ätsch:

    Bitte wieder back to topic!

    Gruss Schinderhannes

    PS: Ansonsten extra Fred eroeffnen wo wir darueber diskutieren koennen.
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • Hi,

    denen fällt halt immer wieder was neues ein um uns an den geldbeutel zu greifen. siehe arztgebühen und ect.!! da kann es einen doch nciht verwundern dass das mal irgendwann kommen musste/wird. und was is wenn man sowieso shcon knapp bei kasse ist, soll man für etwas zahlen was eigentlich schon teuer genug ist. kommt ja bei den meisten telefon auch noch dazu. aber mal hochgerechnet: 83Mio einwohner davon rund 70% wo inet haben(schätz ich jetzt mal) sind 58.100.000 und es sind ja dann 17.03€ pro haushalt ====> dann sind das 989.443.000€ pro MONAT!!!!!!!! und wo fließt das geld hin. ja logishc in die staatskasse und was machen die!!!!??? in was sindvolles investieren!? ich denke nciht. die werden das wieder (das meiste) an tsunami weiterleiten. weil wir ja keine stürme und orcane haben!!! schwachsinn echt. aber ich reg mich ja nciht auf is ja wurst wenn man wählt die machen ja alle meist den selben scheiss drum....

    greetz muxn
  • Tach,

    GEZ für Internetanschluß wollen die doch schon seit 4 Jahren einführen. Ich finde es aber auch nicht in Ordnung. Um Radio zu hören zahl ich um TV zu kucken zahl ich auch. Das kann ich zwar auch über den PC kriegen aber wie gesagt, dafür zahl ich bereits. Vielleicht wird die Gebühr ja für Leute erhoben, die keinen Fernseher und kein Radio haben erhoben, dann wäre es für mich verständlich. Aber wenn die noch extra was von mir wollen, dann können die mir mal die Füß lecke.
  • Um hier mal einigen den Wind aus den Segeln bzw. die Augen zu oeffnen: GEZ wird nicht wegen dem Internet bezahlt sondern weil man die Moeglichkeit hat sich auf den Seiten der ÖR zu bewegen. Sprich sich dort Multimedial zu bilden. Was leider nur zu gerne vergessen wird ist das dort nicht ein einziges Lifestreaming erfolgt und somit ueberhaupt nicht mit Fernsehen gleichzusetzen ist. Weiterhin gibt es die Moeglichkeit per Zugangskontrolle, aehnlich wie z.b. hier im Forum, einzurichten. Damit haette dann nur noch zahlendes Klientel zugang zu den Streams. Da man aber weiss das dass keiner will versucht man eben so an Geld zu kommen.

    Online ist der Rundfunkgebuehrenstaatsvertrag hier nachzulesen: gez.de/docs/staatsvertrag_2005.pdf

    So nun bitte keine Postings mehr ala "ich bezahle doch schon Internet ... " Dafuer ist das Thema meiner Meinung viel zu ernst. Wer zu jung ist um selbst GEZ zu zahlen sollte mal mit seinen Eltern ueber das Thema diskutieren um in Erfahrung zu bringen was die zu dem Thema stehen.

    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.
  • Der#Riddler schrieb:

    Vielleicht wird die Gebühr ja für Leute erhoben, die keinen Fernseher und kein Radio haben erhoben
    genauso wird es bei mir aussehen, in naher Zukunft werde ich ausziehen. Einen Fernseher werde ich mir nicht anschaffen, auch kein Radio. Dafür habe ich keine Zeit, und kein Bock drauf!
    Dennoch darf ich für beides zahlen, weil ich im Internet arbeite, und darauf nicht verzichten kann.
    Das regt mich so was von auf, ich werde mich mit meinem Provider in Verbindung setzten, so dass er mir die dafür nötigen IPs Providerseitig sperrt, mein Anwalt meinte, dass ich damit aus dem Schneider sei, und man für dafür i.d.R. eine einmalige Gebühr von 15€ zahlen darf...
    Und diese kleinwüchsigen, hässlichen, verpickelten, und dummen Holzköpfe von der GEZ werden von mir nie im Leben in meine Wohnung gelassen werden!!!
  • timet schrieb:


    Das regt mich so was von auf, ich werde mich mit meinem Provider in Verbindung setzten, so dass er mir die dafür nötigen IPs Providerseitig sperrt, mein Anwalt meinte, dass ich damit aus dem Schneider sei, und man für dafür i.d.R. eine einmalige Gebühr von 15€ zahlen darf...


    Wie ist allgemein die Meinung zum Sperren der IP´s?
    Ist man wirklich aus dem Schneider (bzw aus der GEZ), wenn man die IP´s der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten sperren läßt?
  • Ein schönes thema ... hatte allerdings vor monaten über die mafi-deutschland ma berichtet :)

    Und nein ! Viele müsstet dann doppelt und dreifach GEZ zahlen, insbesondere geschäftsuntenehmen mit mehrfachsitz und selbstständige zuhause als auch in arbeitplz usw uvm ...