Wasserkühlung...

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasserkühlung...

    Hi Leute!
    Da leider dieses Thema freesoft-board.to/f300/wasserkuehlung-171136.html geschlossen wurde, öffne ich hier nocheinmal einen Threat zu dem Thema WaKü. Ich möchte mir auch eine Wasserkühlung kaufen, jedoch ist diese nicht zum Übertakten gedacht sondern einfach nur so. Denn da ich ab und zu mit 3D Programmen arbeite und diese über Nacht rendern lasse, hängt sich mein Rechner meistens auf. Die CPU Temperatur steigt auf 67°C und dann is irgendwann rum.
    Also suche ich eine recht billige Lösung, um meinen Rechner entsprechend zu kühlen. Lohnt es sich überhaupt eine WaKü zu kaufen oder kann ich einfach einen stärkeren Lüfter nehmen? Ausserdem weiß ich nicht welches Kühlsystem überhaupt auf meine Hardware passt oder ist das egal? (AMD 64 3400+)
    Wenn ich eine Wasserkühlung kaufe, möchte ich gleich meine Grafikkarte (AX850XT) mit anschließen, da die verdammt laut ist. Ich hoffe ihr könnt mir ein par Ratschläge geben, was ich am besten mache. Ach ja vielleicht hat ja jemand von euch eine Anleitung um sich eine WaKü selber zu bauen, denn das handwerkliche Geschick ist denk ich vorhanden. Die kosten sollten 80€ nicht überschreiten... danke schonmal für eure Tipps
    Grüße PrePic
  • Naja, also mit einem halbwegs leisen CPU/GPU-Kühler wird nicht automatisch das komplette System leiser, schließlich gibts auch noch NT/Gehäuse/evtl. Chipsatzlüfter und Festplatten, die auch lärm verursachen können ;)

    Hast du auch noch Gehäuselüfter die Frischluft ins Gehäuse schaffen und die warme Luft rausbefördern?
    Denn das die CPU-Temp "einfach mal so" beim Rendern auf 67°C steigt ist nicht wirklich normal... passiert das auch wenn du die CPU auf andere Art sehr stark belastest? Welchen Kühler hast du denn im Moment montiert?
    Mach mal nen Test mit Prime95 und lass nebenher ein Programm laufen, das dir die CPU Temperatur anzeigt...

    Und für 80€ brauchst du erst garkeine Wakü zusammenzustellen, da kann nichts gutes bei rauskommen... da fängst meiner Meinung nach bei ca. 150-200€ an, wenn du was ordentliches willst.
  • HI,

    also PrePic ich selber hab auch ne Wakü drinnen. Hab sie mir selber reingebaut. hab mir auch die Cooler selber gefräst.wenn du die möglichkeit hast nutz sie!! falls du fragen dazu hast, zum selberbaun, hier meine icq-nummer 205323112. und naja auch mit selberbaun wird das mit den 80€ verdammt knapp, weil pumpe und radiator wirste selber schlecht baun können. dann kommen noch schläuche dazu(sind nicht so teuer), und dann noch natürlich die verschlüsse. Schau dich da mal um ==> h**p://www.bzo-pneumatikkatalog.de/. da is es recht billig. naja wie gesagt falls du fragen hast rühr dich bei mir. helf dir gerne. :D
  • Hey danke schonmal für die vielen Antworten!
    Wenn ihr alle meint, dass ich mit 80€ nicht hin komme, dann greif ich doch lieber auf neue Luftkühler zurück, denn soviel wollte ich jetzt nicht bezahlen. Ich denke der Standard-CPU-Kühler packt das einfach nicht. Drauf steht: "64 Silencer Ultra TC Artic Cooling". Ein Gehäuselüfter hab ich auch nicht und wegen der Lautstärke, die ist eigentlich eher Sekundär, denn ich will einfach nur ohne Aufhänger arbeiten und zocken können. Ach ja nochmal eine Frage zu den Kühlern die Fireball gepostet hat und zwar passen die überhaupt auf meine Hardware? (AMD64 3400+ und AX850XT) Muss ich sonst noch auf irgendetwas achten? Lohnt sich ein zusätzlicher Gehäuselüfter? Ich werd auf jedenfall heut Nacht mal Prime95 laufen lassen und guck ma was raus kommt.

    Nochmal zu etwas ganz anderem, was mir aufgefallen ist:
    Ich habe ein MSI Board und da ist ein kleines Programm dabei (CoreCenter), dass mir alles mögliche über den Prozessor anzeigt und das Prog meint der Vcore wäre zu niedrig, der liegt bei 1.550V. Ich kann den aber auch nicht höher stellen weil das Motherboard bzw. Bios nicht zulässt, denn 1.550V ist das höchste was man einstellen kann. Kann das auch mit der Temperatur der CPU zu tun haben?
  • Also zusätzliche Gehäuselüfter (falls du keine hast) lohnen sich auf jedenfall... schliesslich brauchst du kühlere Luft die in das Gehäuse strömt und die warme Luft soll ja auch aus dem PC.

    Zu wenig Vcore kann eigentlich nicht sein, du hast ja einen 3400+ So754 (So754 stimmt doch oder?) und da sind 1,55V Standard. Zu niedrige Spannung wär auch nur gut für die Temps, denn je weniger Strom, desto weniger Verbraucht deine CPU und desto weniger Wärme produziert sie ;)

    Aber normalerweisse müsste der Kühler die CPU schon schaffen, wenn er richtig montiert ist. Hab selbst nen 3000+, der auch mal auf 2,2GHz läuft und im Hochsommer (32°C und mehr Zimmertemp) kommt die CPU unter Last auch nicht über 47°C und ich hab den gleichen Kühler.
  • NE!!
    da dann man nix dagegen sagen. musst halt nur ne freie stelle im gehäuse finden und auch nen freien stromanschluss. musst halt aufpassen, dass du die zirkulation nicht dureinanderbringst sprich 1 aufeinander blasen lassen oder sowas in der art. ansonsten kann ihc das nur befürworten was du vorhast.
  • Also ich denke auch, daß sich eine Waserkühlung für dich nicht lohnt. Es gibt zwar Einsteigerlösungen in der Preisklasse, die dir vorschwebt, aber da wird nur die CPU gekühlt, und das kriegst du auch mit Luftkühlung hin. Allerdings sind die Temperaturen schon gewaltig. Überprüfe mal den Sitz des Kühlers und die Wärmeleitpaste. Eine billige Lösung ist auch ein CPU-Lufttunnel. Dabei verbindest du einen Gehäuselüfter, der nach innen bläst, über einen Luftschlauch (Baumarkt) mit dem CPU-Kühler. Macht in meinem Overclocking-System knapp zehn Grad Temperatur aus.
    Seit es Internet gibt, äußern sich Legastheniker besonders gern schriftlich.