Wir wollen Sex, Eltern nerven + Entfernung

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir wollen Sex, Eltern nerven + Entfernung

    Hallo Leute,

    mir platzt langsam echt der Kragen. Meine Freundin und ich wollen schon länger miteinander schlafen (wär für uns beide das erste mal).
    Probleme:
    - Sie wohnt 160km weit weg
    - Ihre Eltern wollen nicht, dass sie über Nacht bei mir bleibt
    - Wenn sie zu mir kommt, muss sie immer gebracht werden, weil sie denkt, dass sie das nicht hinbekommt mitm zug (wegen umsteigen)
    - Sie will Kondom + Pille, aber traut sich nicht zum frauenarzt zu gehen
    - Sie will mit ihrer Mutter drüberreden

    Ich bin 16, sie ist 15. Wir sind jez über ein halbes Jahr zusammen. Ich hab bisher schon einmal bei ihr übernachtet (getrennte betten).
    Vorspiel schon gemacht ... erfahrung is da.

    Also, die Eltern sind konservativ ohne ende. Wenn ich bei ihr bin, schauen die jede stunde rein, ob alles in ordnung is.
    So, und jez will sie ihre Mutter quasi bitten, ob sie mit mir schlafen darf!
    Das kann doch nur nach hinten losgehen. Sie will das machen, weil sie ihre eltern nicht anlügen kann und das auch noch nie getan hat (für mich irreal, könnte nich ohne lügen auskommen).
    Ausserdem hab ich Angst, dass der Kontakt komplett abbricht, wenn sie mit ihrer Mutter drüberredet. Aber die Entscheidung muss ich ja ihr überlassen, sie kennt ihre Mutter ja am besten.

    Ich will jez eigentlich erstma auf distanz gehen. Wenn sie mich wirklich liebt, wird sie wissen was mit mir los ist.
    Wenn sie zu mir kommen soll, kann das auch erstma 1-1,5 monate dauern, bis die eltern sich wieder bereit erklären zu fahren.

    So geht das nich mehr.
    Habt ihr noch ne Idee was ich machen soll?

    Greetz,
    Fireball

    PS: Ich hab auch schon versucht sie zu unterstützen, dass sie mitm zug fahren kann. Dabei würd sie das auch so schaffen.
    Hab ihr auch angeboten sie zum frauenarzt zu begleiten, aber sie will partout mit ihrer Mutter reden, aber traut sich auch das eigentlich nicht.
  • Fahr zu ihr und schleich dich um 3 Uhr nachts in ihr Zimmer :P

    Ansonsten, versucht doch einmal als Paar mit ihren Eltern zu sprechen. Vielleicht haben sie dann ein Einsehen :) Oder ihr wartet, bis sie 16 ist, dann ist zumindet vom Gesetz her kein Problem mehr.

    Oooooder ihr schreibt nen Brief an Dr. Sommer;)
    Mfg
    Horizon
    "Wer Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
  • Naja, ist vll. nicht die feine Art, aber ihr könnt am Tag als Paar ausgehen und euch nen Hotelzimmer mieten oder was ähnliches (jaja, ich weiß, ist nicht gerade romantisch)

    so long, Big Smoke
    gestern standen wir noch vor dem Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter...
  • wenn's sie das wert ist, warte bis sie 16 ist...
    ansonsten... 160 km Entfernung sprechen für sich
    hatte so n Prob noch nie, aber :D such dir halt ne andere.... das wär mir schon zuviel Stress das mit den Eltern ^^
    red mit ihr halt mal drüber, obs nich besser wär getrennte Wege zu gehen
    hört sich vllt. blöd an aber ich weiß grad keine bessere Formulierung: (vllt. gibts in der Nähe was besseres)

    gruß
    n8

    //edit: weiß auch nciht, ob du ihre Eltern mit deiner Situation konfrontieren solltest :/ Ich würds lieber lassen.... Hast du deiner Freundin schon gesagt, dass du nicht mehr so weitermachen willst? Das wäre n Anfang^^
    Oder ne Abwandlung von BigSmoke's Vorschlag: einfach irgendwo Zelten :D sie sagt "ich zelte mit ein paar Freundinnen" oder "Ich schlafe heute bei der Freundin im Nachbardorf"
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • @Big Smoke:
    Cooler Vorschlag. Du meinst auch, dass keiner bei den beiden nach dem Alter und Ausweis fragt oder ?
    Das mag in Hamburg funktionieren und in manchem Stadtviertel. Aber für das gemeinsame erste mal doch äusserst unpassend.

    @Topic:
    Fireball, Sex ist nicht alles. Klar muss ich jetzt sagen. Aber im Ernst. Nehmt euch Zeit. Gut ihr seid beide bereit. Das entnehme ich deiner Beschreibung. Aber wegen der "Verzögerung" muss man weder die Beziehung in Frage stellen, noch einen unter Druck jeglicher Art setzen ("Ich will jez eigentlich erstma auf distanz gehen"). Das hilft keinem. Du leidest und sie auch.
    Angenehmer wird für sie der Gang zu der Mutter dadurch erst recht nicht.

    Grundsätzlich muss ich (männlich) sagen, dass ich ihr Vorgehen absolut in Ordnung finde. Sie hat bisher keine Geheimnisse gegenüber der Mutter gehabt und hat auch nicht vor daran was zu ändern. Das finde ich gut und wichtig. Wenn sie jetzt das Vertrauen brechen würde, dann wird es schwer wieder wie vorher miteinander zu leben (Mutter/Tochter). Da herrscht dann lange dicke Luft und das hilft auch keinem weiter.

    Sehr gut finde ich, dass du sie unterstützt (Frauenarzt). Das ist wichtig, weil sie sich sonst alleingelassen mit der Situation fühlt.

    Die Gefahr, dass die Eltern ihr den Umgang mit dir verbieten, weil sie die Mutter gefragt hat, sehe ich übrigens überhaupt nicht. Dann wäre das schon lange passiert. Schliesslich haben sie dich ja schon kennengelernt. Und sooo konservativ können sie auch nicht sein, da sie dich sonst nie bei sich hätten übernachten lassen. Egal in welchem Bett !!! Da haben die Eltern schon die Tür sehr weit geöffnet. Und denen ist sicherlich klar, was heute in der Jugend in dem Alter alles passiert.
    Das schlimmste was halt passieren kann ist ein NEIN. Aber auch da wird die Aussage sein: NOCH nicht.
    Und das solltest du dann respektieren (so es so kommt).

    Gruß
    yuhu

    EDIT: Achja und dann musst du natürlich wissen, was DIR wichtig ist. Der Mensch oder nur der Sex. Danach musst du dann wissen wie es weiter geht. Den Sex bekommst du sicher ala N1GHT-R1D3R um die Ecke, aber so jemanden wie deine Freundin findest du so schnell nicht wieder.

    N1GHT-R1D3R schrieb:

    Hast du deiner Freundin schon gesagt, dass du nicht mehr so weitermachen willst? Das wäre n Anfang^^

    Ja da haben wir den (Samen-Über-) Druck. Den du ausüben kannst. Dann verlierst du mit Sicherheit. Zumindest einem wird dann das erste Mal kein Spass machen...
  • Hallo!
    Ja ich würde sagen scheiss situation! In einer hinsicht kann ich night-rider recht geben 160 km ist verdammt weit und ich denke das es über kurz oder lang ehh ausseinander gehen wird! Deswegen würde ich die alte in wind schießen und mich nach ner neuen in der umgebung umguckn! Du bist noch viel zu jung für sonen stress mit den eltern! das was ihre eltern dort veranstalten ist definitiv nicht normal! Ich geb dir noch was mit auf den weg, warte mit deinem ersten mal auf die richtige, dass habe ich auch gemacht ist zwar schon ein paar jahre her, aber egal!

    mfg

    effeX
  • @ N1GHT-R1D3R:
    Das is die letzte Lösung. Ich nehms dir nich übel ;)

    Ich denke auch, dass es iwann auseinandergehen wird, aber unser treffen war total super. Es hat alles gepasst. Die Beziehung läuft noch zu gut um schluss zu machen.

    Also wir können es beide nur schwer abwarten. Und wenn uns sehen, ist es schwer genug die hosen anzubehalten.
    Aber gut, dann lassen die Sex-Sache mal aussen vor. Klar, ist Sex nicht alles. Aber wir sehen uns viel zu selten. Und ich kann nicht verstehen, warum sie sich partout weigert mit dem zug zu fahren. Ich würde sie auch jedes mal anrufen, wenn sie umsteigen müsste! Alles. Aber wir können uns, doch nicht nur treffen, wenn ihre Eltern sie fahren oder ich zu ihr fahre.

    Achja, und was meint ihr mit dem warten bis sie 16 ist? Wo isn da der Unterschied? Die rechtliche Lage ist doch zwischen 14-18 ist alles ok, oder? Nur wenn einer 19 is, muss der andere mindestens 16 sein ... Also rechtlich seh ich da kein Problem.

    ach und nochmal @ N1GHT-R1D3R:
    zelten geht auch nich, sie will ihre mutter ja nicht anlügen.
    Ich glaub auch, dass sie iwie nicht zu mir passt. Sie ist ultra-brav. Kein Alkohol, keine Drogen (is ja auch gut so^^) und so weiter ... Ich bin dagegen ja fast n Sozial-Fall^^

    Ich muss jez pennen, muss morgen in die Schule^^
    Ich schreib dann morgen noch was.
  • hmm 1. soweit ich weiß ist es nicht verboten(gesetzlich) das eine 15. jährige mit ihrem 16 freund schläft(ab 14 darf man mit bis zu 17 jährigen schlafen(meines wissens nach)!

    aber ihr habt wirklich ein größeres problem, schon allein die strecke ist nicht sehr feierlich, aber schon deshalb, weil du mit ihr noch nicht schluss gemacht hast, bist du wahrscheinlich sehr stark in sie verliebt(sonst hättest du die beziehung mit dem streckenunterschied wohl gar nicht erst angefangen)!

    also ich würde dir raten, das sie erstmal das gespräch führen sollen und am besten zu 2., also ohne dich oder sonstetwas, weil die tochter kann die eltern meistens sehr gut um den finger wickeln!!! und wenn sie es schafft mit ihrer mum darüber zu reden seid ihr schonmal einen großen schritt weiter! wenn sie nein sagt, dann müsst ihr euch was anderes einfallen lassen(dazu später)!

    so kondome zu besorgen ist ja nicht das problem, das mit der pille schon eher, frag sie doch mal warum sie angst hat zum frauenarzt zu gehen?(ihre ellis werden nichts davon erfahren: SCHWEIGEPFLICHT und so!) also wird keiner was davon erfahren das sie die pille will und schon braucht sie keine angt zu haben!

    soo und wenn die mum jetzt nein sagt macht es (einfach...?!!?) so: du fährst in ihre stadt und sie kümmert sich um einen unterhalt(vllt. gibt ja eine freundin mal ein zimmer ab - und sie belügt ihre eltern dann auch nicht wenn sie sagt: ich gehe mal zu einer freundin ;) ) oder die ellis werden auch mal weg sein, da kannst du(wenn ihr es im vorraus wisst) hin und dann have fun...und da jetzt ferien sind(außer nordrhein-westpfahlen, wäre natürlich grade unglücklich von mir wenn ihr dort wohnt) dürfte es dann auch nicht soo das problem sein!

    also möglich keiten würde es bestimmt geben, aber dann musst du dich auch noch fragen, ist es dringend sooo notwenig sex zu haben? oder ist es der von vorherigen antwortern so genannte "hormonentrieb"? überleg mal darüber!

    so long

    *edit* na klasse, jetzt habe ich deinen letzten post nicht gesehen(weil ich noch anatomie zu ende geschaut hab und dann "direkt " geantwortet habe^^

    und wenn du sie im zug begleitest?(also du fährst zu ihr, sie kommt mit und wieder zurück, klar...dann musst du mehrmals fahren, aber wenn dir an der "sache" so viel liegt, dann wäre das ne option!

    und na toll...du wohnst in NRW ^^ also doch keine ferien mehr, na ut dann irgendwie anders...
  • Ich finde das auch absolut in Ordnung, dass sie erst mit ihren Eltern reden will. Dadurch wissen die dann auch wie wichtig ihr die Meinung ihrer Eltern ist und werden da mit Sicherheit nix dagegen haben.
    Irgendwann kommt das Thema ja bei jedem Kind !
    Von daher finde ich die Idee auf Distanz zu gehen sehr dusselig.
    Und wo liegt eigentlich das Problem, dass sie nicht Zug fahren kann ?
    Warte als ab und lass ihr die Zeit

    Peter
  • saguljai schrieb:

    soo und wenn die mum jetzt nein sagt macht es (einfach...?!!?) so: du fährst in ihre stadt und sie kümmert sich um einen unterhalt(vllt. gibt ja eine freundin mal ein zimmer ab - und sie belügt ihre eltern dann auch nicht wenn sie sagt: ich gehe mal zu einer freundin ) oder die ellis werden auch mal weg sein, da kannst du(wenn ihr es im vorraus wisst) hin und dann have fun


    sie würde es ja auch tun, wenn ihre eltern nein sagen, aber sie will sie nicht anlügen. Weiss echt nich, wie sie sich das vorstellt! Und sie will ihre Mutter ja auch sagen, dass sie beim frauenarzt die pille holen will.
    Also mal voraus gesetzt, das klappt soweit mit der "location" und so ...

    peterschwarzer schrieb:

    Und wo liegt eigentlich das Problem, dass sie nicht Zug fahren kann ?


    Sie hält sich für total verplant und denkt sie würde sich mitm umsteigen vertun oder es einfach vergessen, aber das ich finde totalen quatsch! Sie ist nicht blöd oder so ... und mit dem begleiten das fällt dann wirklich raus. Ich fahr doch nicht jedes mal 3,5 Stunden (eine Strecke!) quer durch NRW, nur weil sie denkt, dass sie nich umsteigen kann!
    Also, dann muss also folgendes geschehen:
    - sie muss ihre Angst vor der Untersuchung beim Frauenarzt überwinden
    - sie muss mit ihrer mutter reden, aber dazu muss sie sich ja auch ers überwinden
    - ich muss ne "location" klar machen (danke für alle tips!)
    - und damit wir uns öfter sehen können, muss sie endlich mal mitm zug fahren

    Falls das letzte nicht klappt, ist Schluss.

    Mann, also wenn ich n Psychologe wär, würd ich sagen, die klammert sich total an ihre eltern. Total unselbstständig. Es ist nicht das Problem, dass sie Angst vorm Sex oder Fragen dazu hat. Sie will es, aber sie denkt sie brauch die erlaubnis der eltern! Also als Kerl krieg ich da echt die Krise.

    Kann dann erstma geschlossen werden, falls sich noch iwas ändert oder verschlimmert, kann ich ja nochmal drum bitten den Thread wieder aufzumachen.

    DANKESCHÖN AN ALLE BETEILIGTEN!
  • Fireball schrieb:

    Mann, also wenn ich n Psychologe wär, würd ich sagen, die klammert sich total an ihre eltern. Total unselbstständig. Es ist nicht das Problem, dass sie Angst vorm Sex oder Fragen dazu hat. Sie will es, aber sie denkt sie brauch die erlaubnis der eltern! Also als Kerl krieg ich da echt die Krise.

    Ja Fireball, da geb ich dir Recht. Für Männer sieht es so aus und wir bekommen ne Krise.
    Aber eigentlich bist du doch froh, dass sie ne Frau/Mädchen ist oder :D.
    Nein im Ernst. Das andere Geschlecht denkt ganz einfach anders. Das wirst du zunehmend mehr feststellen. Insofern nicht so überinterpretieren.
    Für mich scheint die Fahrverweigerung (zu dir eher) durch die Angst vorm ersten Mal zu kommen. Aber ich wollte die beendete Diskussion nicht neu entfachen.

    Dein Ansatz ist nicht schlecht. Insofern viel Glück.
  • einige hier scheinen noch keine fernbeziehung gehabt zu haben.
    stellt euch mal vor, ihr trefft euch jeden tag mit eurer freundin.
    je nach mensch dauert es so um nen monat in dem alter bis es zum ersten
    mal in der beizehung kommt. das wären 31tage die das paar sich im monat sieht...so, die beiden aber sehen sich nur einmal im monat. also ist es in der hinsicht sehr komprimiert und geht viel schneller vonstatten.dadurch, dass die eltern dich bei ihr pennen haben lassen, haben sie dir dennoch sehr viel vertrauen entgegengebracht. du musst das mal von seiten der eltern aus betrachten. die eltern haben ihr kind 15jahre lang grosgezogen und merken garnicht dass aus ihrer kleiner tochter eine jugendliche geworden ist, mit eigenen ansichten und eigenem lebensstil. die idee mit dem hotel ist mir damals auch gekommen aber naja romantik ist da ja nicht...
    du so dann zu ihr ja wir gehen ins hotel und dann ... hört sich schon verklemmt an und ich bezweifel, dass selbst du dann noch freude daran hast, wobei das sowieso ein streitpunkt ist ob das erste mal schön ist...
    ich an deiner stelle würde sie echt mal im zug begleiten. fahr zu ihr und dann mit ihr zurück. aber lass sie selber umsteigen und latsch nur still hinter ihr her. sie scheint so eine zu sein, die man mit der nase draufstossen(nein nicht dieses stossen^^) muss...
    zum thema reden, wie wärs in der hinsicht mit einem ultimatum? sag ihr sie soll innerhalb der nächsten woche mit ihrer mutter wegen frauenarzt geredet haben. wenn sie will gehst du mit oder redest mit. obwohl ich das nicht verstehe, sie lügt ihre mutter doch nicht an und vor allem eins, der arzt macht keine untersuchung(<<< meines wissens korrigiert mich sonst) sondern redet nur kurz drüber und verschreibt dann die pille. weil untersuchung halte ich für sehr heftig und erniedrigend... du meintest die eltern luggn jede stunde einmal rein. ne stunde ist lang... meine ellies sind da auch so spezis. bin m aus nrw und deren eltern haben damit null problem aber meine eltern wollen, dass ich nie länger als elf bis bei der bleibe. darf von morgens an bis gegen elf bei der bleiben und dann muss ich nach hause. hallo in fünf std kann ich all das auch machen ich brauch doch ned die nacht dafür -.- blablabla.

    hoffe für dich dass du es packst


    MfG Illu
  • moin,
    hier wurd schon öfter das problem mit dem gesetz angesprochen...das is erstma völlig egal da es ein problem mit den eltern ist...das problem wird auch noch bestehen wenn sie 16 ist...es ist einfach ne innere blockade und verdammt nervig wenn die eltern sich quer stellen...da hat das gesetz nix mit zu tun...

    ich würde auch mal probieren sich gemeinsam irgendwo zu treffen...ladet doch beide eure eltern einfach mal nett zum essen ein...am besten trefft ihr euch dann alle inner mitte der entfernung und dann redet ihr mal in aller ruhe über euer problem...
    lasst die sache mit dem sex doch erstma außen vor...seht zu das ihr es hinkriegt ein okay für das gemeinsame übernachten zu bekommen...das ist quasi wie ein freifahrtschein der eltern...
    das fängst du am besten mit der hohen entfernung an...es lohnt sich meiner meinung ja kaum 160 km hin, 2 stunden da und dann wieder 160 km zurück...

    wichtig ist aber auf jeden fall das ihr beiden als paar diese sache in die hand nehmt...das lässt einfach ein gefühl von innerlicher reife aufkommen und ihr habt so gut wie gewonnen...

    ich wünsch euch viel glück!

    mfg
    [KDog]
  • ich würde gerne noch kurz ein paar zeilen sagen, das dann schluss wäre, wäre sehr schade, weil vllt. hat sie eine phobie(weiß nich obs richtig geschrieben sit) also eine krankhafte angst das sie sich verirrt oder so(kenne eine die hat ne vogelphobie, also krankhafte angst vor vögeln(die tiere :rolleyes: an was habt ihr wieder gedahct^^) und das ist wirklich schlimm, selbst wenn sie eine amsel 20 meter entfernt sieht wird sie total ängstlich)
    Ich fahr doch nicht jedes mal 3,5 Stunden (eine Strecke!) quer durch NRW, nur weil sie denkt, dass sie nich umsteigen kann!

    also würde ich es so machen wie Iluminatus das gesagt hat, sie EINMAL begleiten, aber nichts weiter machen, sie soll alles alleine machen und du bist da fals was falsch ist! viel glück dabei wenn du das machst!

    ansonsten gefällt mir deine endeinstellung, nur eben nicht das mit dem schluss machen...soo und das mit dem frauenarzt und der pille...da sind die eltern doch meist ein wenig strenger(nachbarin wollte mit 14 die pille und obwohl ihre eltern total locker sind und so haben die da abgeblockt: weil...mit 15 ist man meist noch ein wenig in der pubertät und mit der pille würde der komplette hormonenhaushalt wieder durcheinander geraten und so...das wärer unpraktisch für die entwicklung, also überlegt nochmal ob ihr wirklich die pille braucht, oder ob nicht das kondom reicht!)

    und wenn dann kann sie doch erst zu frauenarzt gehen und dann das ihrer mutter sagen, dann hat sie nicht gelogen ;)
    und ihr schlaft erst zusammen und dann sagt sie es, dann hat sie auch nicht gelogen^^

    so long

    Kann dann erstma geschlossen werden, falls sich noch iwas ändert oder verschlimmert, kann ich ja nochmal drum bitten den Thread wieder aufzumachen.


    genau, halte uns bitte wenn was passiert auf dem laufenden^^
  • Für mich ist das selbstverständlich, dass die Eltern sich da quer stellen!

    Versetzt Euch doch mal in deren Lage: Ihr seid der (verantwortungsbewusste) Vater/Mutter einer 15 Jahre alten Tochter, die den ersten Freund hat. Der Kerl wohnt dann auch noch so weit weg. Die Situation ist ungünstig, ihn mal näher kennen zu lernen.
    Da Ihr ja nicht blöd seid, könnt Ihr Euch doch denken, dass Eure Tochter und der junge Mann, bestimmt intimeren Kontakt haben wollen.
    Wärt Ihr als Eltern damit einverstanden?
    Haben verantwortungsbewusste Eltern nicht die Pflicht, auf ihrer Tochter ein Auge zu haben?
    Wie würdet Ihr reagieren, kommt Eure Tochter zu Euch und sagt: "Ich möchte mit meinem Freund schlafen und will die Pille."
    Kommt Ihr als Eltern nicht erst ins Grübeln und findet sie nicht eigentlich viel zu jung und macht Euch reichlich Gedanken?

    Wenn ich mit 15 zu meiner Ma gegangen wäre (zu der ich ein fantastisches Verhältnis habe) und gesagt hätte ich will die Pille, hätte sie mir glatt nen Vogel gezeigt und erst mal ein ernstes Gespräch geführt.

    Mit Yuhu bin ich einer Meinung: Auch für mich siehts so aus, als ob das mit der Angst vorm Zugfahren (Umsteigen) ein Vorwand ist. Die Angst vorm ersten Mal, die sie unbewust so auslegt, dass sie sich das Zugfahren nicht zutraut.

    Na, Ihr kriegt das schon geregelt. :)

    Ich mach dann wie gewünscht hier so lange dicht. Kannst Dich ja gerne dann bei Mc oder mir melden, wenn der Thread wieder geöffnet werden soll.
  • so, danke an Noir fürs wieder öffnen.

    Also ich hab gestern mit ihr telefoniert, aber bevor ich zum Thema kommen konnte, hats sich schon wieder gedreht. Sie war total nervig. Meinte ständig, "du hast doch keine ahnung" und lacht mich aus, wenn ich was nich weiss. Das is mir schon ein paar mal aufgefallen, aber gestern wars übel und da is mir der Kragen geplatzt. Ich hab gesagt, sie soll mal runter kommen, und mal nachdenken was sie die ganze Zeit labert, dann hab ich noch gefragt, warum ich denn "keine ahnung" hab. Das haben wir dann noch mehr oder weniger geklärt (ging um n ganz simples thema). Dann war erstmal Stille. Ich hab versucht noch was zu erzählen, sie hat nur mit "aha" und "aso" geantwortet. Dann wollte sie das Gespräch beenden. Ich meinte, was denn jez los wär, warum sie jez so angepisst wär (ich meine, SIE hat den fehler gemacht). Da hab ich keine richtige Antwort bekommen. Dann meinte ich "OK, wollt eig noch was wichtiges mit dir besprechen, aber das sollte wir dann wohl lieber morgen machen.".
    Sie: "Sag."
    Ich: "Nein, ich hab keine Lust mit dir so zu diskutieren. Morgen"
    Sie: "Jetzt Sag"
    Ich "Nein"
    usw.

    dann hat sie sich schnippisch mit einem "Tschüss" verabschiedet.

    Darauf hab ich ihr nochmal ne SMS geschrieben und ihr gesagt, dass mich es total nervt, dass sie keine anderen Meinungen akzeptieren kann und immer meint dass sie recht hat (dickkopf).
    Keine Antwort.

    Heute morgen, meinte sie bei ICQ, dass ich Mist (das wort mit SCH wird im forum geblockt^^) geschrieben hätte. Ohne Sinn. Dann musste sie urplötzlich weg.

    Ja, ich bin etwas laut geworden am Telefon, aber sie kann ihre Fehler einfach nicht zugeben. Deswegen werd ich sie jez in Ruhe lassen und wenn sie sich nicht entschuldigt, mach ich Schluss.

    Greetz,
    Fireball

    //edit:
    Vorallem, sie hatte "vor mir" in Sachen Sex 0 Ahnung. Aber sie hat mich gefragt, und ich hab ihr einfach direkt die Antwort gegeben, ohne lästiges "lol, das weisst du nich?" ...
    und gerade deswegen finde ich es sehr verwunderlich. Streit sucht sie eigentlich NIE, das fänd ich schon sehr komisch. Aber wer weiss ...
  • Also, da geb ich Dir Recht!
    Andere auszulachen gehört sich nicht und das beim Partner zu veranstalten, erst Recht nicht! Und Sätze wie: "Du hast ja keine Ahnung...." find ich auch lächerlich.
    Damit stellt man den Partner doch als dumm und unwissend da. Richtig übel wärs gewesen, wenn sie das vor anderen Leuten noch abgezogen hätte.

    Ich finde auch sie sollte mal drüber nachdenken und ob sie es schön fänden würde, so behandelt zu werden. Ich glaub wenn Du sie auslachen würdest, wäre sie extrem böse darüber.

    Für mich scheint es so zu sein, als ob sie sich streiten wollte! Aus irgendeinem Grund ist sie aggressiv Dir gegen über.
  • wo is das problem, wenn ihr es beide wollt? trefft euch eben mal heimlich und zeltet irgendwo, sie is dann halt bei ner freundin und schläft dort und du besuchstn kumpel. leute bissel kreativ muss man heutzutage schon sein. also ran an die buletten...

    grüße iggy
  • Als Erstes, Fireball :)
    beherze die Tipps von Yuhu, saguljai & Noir, von Ihnen ist ja das m.M. Wichtigste schon benannt worden ;)
    Eure Auseiandersetzung letztens hört sich nach wie vor stark nach steigender "Panik/Unsicherheit" bei Deiner Freundin an.
    Nun ja, Euer Drang nach gemeinsamem Sex nimmt ja vmtl. auch immermehr zu,
    aber....Dein spezieller Druck verstärkt die Stuation noch bei Ihr....und....
    je mehr sie sich mit dem Thema auseinandersetzt - vllt. auch mit einer Freundin, in (Halb-)Gesprächen mit ihrer Mutter und vllt. durch Informationen von dritter Seite - desto mehr steigt Ihre innere Unsicherheit, Verlegenheit etc.
    Das Zugproblem löst ihr spätestens nach einer Begleitung von Dir...wenn es überhaupt ein wirkliches Prob. bei Ihr ist ;)...vllt. fühlt sie sich ja auch diesbzgl. bei Dir bzw. Deinen Eltern noch unwohl ?
    und....
    Nimm das Lachen und das jetzige "Rumgeeiere" eher als Anzeichen von steigender Unsicherheit.
    Auch das Provozieren (Streit suchen) hierbei ist ein zwar nerviger, aber ganz "normaler" Vorgang.
    Das müsst ihr halt durchstehen - auch mir ist es in Deinem Alter so ähnlich gegangen -
    es waren bei mir u.a. allerdings nur 80 km ;)

    Damals - es ist ewig her - haben wir einen Gesprächstermin bei Pro familia (Beratungsstelle) durch eine ältere Verwandte meiner damaligen Freundin vermittelt bekommen.
    Vllt. ja auch für Euch eine Möglichkeit.
    Desweiteren wurde mir damals in diesem Gespräch vorgehalten ....ich solle als "Mann" doch auch mal (vorher) zum Urologen gehen und mich auf Infektionen etc. untersuchen lassen......;)
    Ich habe es letztlich - auch weil es bei mir nicht mehr das erste Mal war -noch vor dem Gang meiner Freundin zum Frauenarzt gemacht....und das Gespräch mit diesem Arzt hat mir damals auch ein gutes Stück deutlicher gemacht, mit welchen Problemen/Ängsten junge Frauen/Mädchen zu kämpfen haben !

    Wirklich Schade übrigens, dass Du nicht mit Deinen Eltern (Vater, Mutter, Verwandten ?) über dieses Problem reden kannst. Zugegeben - ich konnte es damals auch nicht :rolleyes: - aber ! heute bedauere ich es im Nachhinein schon.
    Genauso wäre es zur Entkrampfung der ganzen Situation noch besser, wenn irgendwann ein lockeres Gespräch mit ihrer Mutter (vllt. ganz unverfänglich)zustandekäme !
    Die Mutter meiner damaligen Freundin hat es damals mit mir - allerdings nachdem ich schon mit meiner Freundin geschlafen hatte - geschickt mit mir eingefädelt.
    Ich hatte davor eine Heidenangst.....Und...Überraschung...es war ganz toll.
    Danach (ein Weilchen später) habe ich problemlos dort auch übernachten können !
    Das "erste Mal" mit Ihr hat übrigens bei einer Freundin von Ihr stattgefunden, die am WE sturmfreie Bude hatte ;)

    ABER...auch Du musst dazu bereit sein
    last but not least...:)
    ....
    ich drück Dir die Daumen, dass Du das Ganze nicht nur vernünftig, Dickkopf aus ;), sondern auch gefühlvoll zu einem befriedigenden Ende für Euch beide bringst ;)

    Gruß
    muesli
  • Iggy schrieb:

    wo is das problem, wenn ihr es beide wollt? trefft euch eben mal heimlich und zeltet irgendwo, sie is dann halt bei ner freundin und schläft dort und du besuchstn kumpel. leute bissel kreativ muss man heutzutage schon sein. also ran an die buletten...

    grüße iggy


    ja, das kommt davon wenn man nur die überschrift liest :rolleyes:

    @ muesli:

    also wir reden eig sehr wenig darüber, aber als wir drüber geredet haben, meinte sie, dass sie bereit ist. Und dass nur noch ihre Eltern und der Gang zum Frauenarzt im Weg ständen.
    Und sie würde schon bei mir übernachten, wenn sie dürfte. Da bin ich mir auch sicher.

    Also zur Beratungsstelle ... naja, find ich nich so wirklich nötig. Ich glaub ihr, dass sie es auch will. Sie hat keine Angst vorm ersten Mal. Das hat sie mir so gesagt.
    Achja und mit meinen Eltern, was soll ich mit denen reden? (ich weiss, typischer Teenie-Satz^^) ... ich finde das geht die garnix an, deswegen versteh ich es ja auch um so weniger, warum sie unbedingt ihre Mutter um Erlaubnis fragen will. Also will ichs mal nich komplizierter machen und meine Eltern daraus lassen.

    Zum Urulogen könnte ich mal gehen, obwohl ich nich glaube, dass sie drauf besteht. Aber lieber vorbeugen, als ... ähm ... mir fällt das wort nich ein, ihr wisst schon was ich meine.

    Und mal zugegeben, ich glaub wenn ich mit ihrer Mutter darüber reden müsste, würd ich sterben^^. Weil ich glaube das Bild von mir im Kopf der Mutter sehe:
    "Ah, der saukerl, will einfach meine tocher flachlegen! nix da!"
    Ihr Vater hat übrigens mal zu ihr gesagt: "Man muss das Mädchen vorm Jungen beschützen"
    Ihre Antwort: "Hallo? Gehts noch ... das kann ich wohl selber"

    Achja und ich hab keinen Dickkopf, den hat sie -.-
  • Moin Fireball,

    egal, wer den blockhead hat ;)
    sowas kompliziert halt alles, z.B. lässt Du Dich dann vllt. von Ihr auf die Palme bringen...wirst lauter....Du verstehst mich schon, gelle ;)
    Frauen sind da halt manchmal subtiler :D

    Urologe...na ja...ist i.P. doch nur fair, oder :)
    alle mögliche Infekte kann sich Mann/Frau auch überall holen..
    Deine Verantwortung !

    UND....(sie)
    jeder kann sagen, dass man/er/sie keine probs hat...:D
    aber ob's auch so stimmt ;).....
    Es wirkt ja meist nicht gerade "cool" derartiges zuzugeben
    obwohl.... ich es gerade COOL finde, über alles ehrlich sprechen zu können.
    Da habt ihr m.M. noch Nachholbedarf !
    Nicht alles, was für Dich scheinbar klar ist, ist für sie auch so selbstverständlich !

    Gespräch mit Eltern (spez. ihrer Mutter :D)
    Eltern können "manchmal" Steine aus dem Weg räumen, so... sie vernünftig sind...gerade im Gespräch Eltern/Eltern (gegenseitiger Besuch) wird das Gesagte wohl eher ernst genommen.
    Und ....Deine Angst vor einem Gespräch (Mutter etc.) kann ich sehr gut nachvollziehen :)
    dass 'damals' keine satte Schweisspfütze unter mir schwamm....wundert mich immer noch ^^
    aber...mal ehrlich...was hast Du zu verlieren, hmm
    das wird nicht das letzte Mal sein, das Du über deinen Schatten springen musst
    und..
    ohne die Eltern, so, wie Du sie schilderst, wird in absehbarer Zeit nichts/kaum etwas entspannt laufen
    Der damalige Vater meiner Freundin.....Väter sind da schon sehr, sehr besitzergreifend, war auch eifersüchtig und ...Schlimmeres^^
    Die Mutter ist in diesen Fällen immer Deine Verbündete, akzeptiert Dich vllt. auch nur zuliebe ihrer Tochter......oder halt erbitterte Gegnerin, das liegt auch an Dir ;)
    und....auch das Stehvermögen (mal nicht auf "des Mannes bestes Teil" bezogen), macht bei Müttern viel Eindruck....sprich...wenn Du Dich nicht gleich bei den ersten Problemen zurückziehst...
    das ist es doch, wovor Eltern vor allem ihre Töchter "beschützen" möchten....
    mal eben kurz.....und wenn es schwierig wird....weg....
    Ich finde, Du machst es i.P. schon ganz richtig...machst Dir Gedanken.....suchst nach Lösungen (!auch für sie)....
    wenn Du das auch ihrer Mutter klarmachen kannst, dass es Dir nicht nur um das "Eine" geht.........
  • Irgendwie kann sie einem nur leid tun. Du beschreibst sie als treue ehrliche aufrichtige Seele und dich selbst als so nen ollen Lügen-Lump. Wie soll das nur weiter gehn mit euch wenn ihr wirklich mal eines unglücklichen Tages zusammenleben solltet. Willst du wirklich mit ihr zusammen sein oder nur den Zug ein par Mal durch den Tunnel jagen, falls ja dann gibts sicher ein par weniger schwer zu knackende Fälle ;)
  • board schrieb:


    Irgendwie kann sie einem nur leid tun. Du beschreibst sie als treue ehrliche aufrichtige Seele und dich selbst als so nen ollen Lügen-Lump.


    Ich meinte, dass ich meine eltern anlüge.

    Naja, die Sache ist erledigt, ich hab eben mit ihr schlussgemacht. Tja, erstmal sch***** :( ... aber es war ja begründet. Werd ihr bestimmt noch hinterher trauern, aber dann guck ich noch mal in den thread und dann weiss ich, dass ich das richtige getan hab.
    DANKE AN ALLE BETEILIGTEN!!!

    kann dann geschlossen werden!