Tinitus - Verstärkung und Abschwächung ?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tinitus - Verstärkung und Abschwächung ?

    Hi!
    Ich habe seit ich klein bin Tinitus (vermutlich aus einer Mittelohrentzündung), der leider immer schlimmer wird, besonders in den letzten Monaten.
    Beim Arzt war ich schon, der hat mir Medikamente zur Durchblutung gegeben, was allerdings nichts geholfen hat, ansonsten meinte er das ich damit leben müsste.
    Ich habe hier schon einiges durchgeguggt (Sufu, Wiki, google) allerdings nichts passendes gefunden, mich würde interessieren was genau den Tinitus verstärkt und was nicht.
    Würde mich freuen wenn hier ein paar Leute antworten könnten die auch davon eine Ahnung haben (über Links würde ich mich auch freuen).

    Z.b. sagen einige das es schlecht ist wenn ich den ganzen durchgängig (leise) am PC Musik höre, andere sagen das wäre egal.

    Das nächste Problem, das ich habe, ist das ich nachts beim Schlafen immer mein Notebook sowie eine USB-HDD 2 Meter von mir entfernt am laufen habe. Der Lüfter und die HDD sind zwar nicht laut, aber hörbar, ich würde mal auf 1,5 bis 2 Dezibel schätzen, kurzzeitig geht der Lüfter auch mal auf 2,5.
    Mich würde nun interessieren ob das schädlich ist wenn ich das Notebook anhabe.
    Weiß nur nicht was ich dagegen machen soll, weil ausmachen will ich es nicht, in einen anderen Raum stellen geht nicht so leicht und ne Decke drauflegen kommt woll auch nicht so gut. :D

    Auch sonst würde mich interessieren, was letzendlich den Tinitus verstärkt und was abschwächt.

    Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet. :)
    Vielen Dank!

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Jo, aber geht ja darum wie es ist wenn ich schon einen habe.
    Ob es dann was ausmacht, weil die einen sagen ja, die anderen nein,... aber keiner kanns sagen warum das so ist.

    Würd auch lieber Musik hören als ohne davor zu sitzen, aber wenn meine Ohren davon kaputtgehen ist es auch scheiße.

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • frag doch ne arzt, solche sachen sollten nicht von leuten diskutiert werden die mal ne zeitungsartikel gelesen haben ;)

    und ja dein notebook ist schädlich, kp ob für dein tinitus, aber für deinen ganzen organismus. sowie alle elektronischen geräte die strahlen abstrahlen. wieso nicht ausmachen?weil dann der film ne tag später auf der platte ist, meine güte!?ich kann bei sonem ständigen surren nur schlecht einschlafen, und da ist mir ne neuer film,musik,formation oder sonst was scheis egal.
  • Das Problem ist das ich bei mehreren Ärzten war und die sich auch alle wiedersprochen haben und mir keiner sagen konnte warum er recht hat.

    Und das Notebook habe ich an weil ich sonst gar net uppen könnte mit meinem DSL Light. Zudem ist die Strahlung immer da durch die Leitungen in der Wand,...

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • War ein Ohrenarzt, es geht ja net nur ums Uppen sondern auch ums Musikhören,...
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • sprudel schrieb:

    und ja dein notebook ist schädlich, kp ob für dein tinitus, aber für deinen ganzen organismus. sowie alle elektronischen geräte die strahlen abstrahlen.


    wie kannst du sowas behaupten? es ist weder die schädlichkeit noch die unschädlichkeit von elektrosmog erwiesen. Quelle

    @Mr, Anderson: weiß nich ob dir hier jemand helfen kann aber es gibt auf jeden fall ein -Link gelöscht- Foren- da sollten sich einige auskennen

    ich kann nur sagen ich hab auch nen tinnitus. aber der stört mich nich weiter. und ich sitz dauernd am rechner und hör musik, nich nur leise :D und es wird nich schlimmer dadurch.

    Modhinweis: Keine Links zu fremden Foren, klärt das bitte per PN.
    Gruß Stoffel
  • sprudel schrieb:

    lol bei der gegenüberstellung, kann ich nur lachen. sicherlich kann man die strahlen nicht vollständig eliminieren, aber verringern....
    Ich weiß nicht was es da zu lachen gibt. Mr, Anderson verspricht sich Hilfe und keine sinnlosen Aussagen. Und das er bei der Krankheit schon einen Spezialarzt aufgesucht hat, steht ja wohl außer Frage.
  • hör musik, nich nur leise und es wird nich schlimmer dadurch.


    das beruhigt mich. :)

    Danke für den Link, jetzt weiß ich auch warum ich nichts gefunden hab, hatte Tinnitus mit nur einem n geschrieben. :D

    Würde mich freuen wenn hier noch mehr Leute mit Tinitus ihre Erfahrungen posten könnten, da sich so wohl doch am ehesten feststellen lässt was schadet und was gut tut. :)

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Ahoi,
    so nen ähnlichen Thread gabs hier schon mal...

    Bei mir ist das so das es scheinbar in der Familie liegt, zumindes hat meine Mutter einen Hörsturz gehabt, und daraus resultierte dann der Tinitus und ich hab auch einen... :(
    Nicht so schlimm, ich kann damit gut leben aber es ist eben mal stärker und mal schwächer!
    Im Prinzip mußt du selber rausfinden was Dir gut tut, sicherlich nicht einfach, denn der Tinitus ist meißt nicht so leicht auszutricksen.
    Ich kann also so jetzt nicht sagen das es bei Stress schlimmer wird, eigentlich schade denn so könnte man gegensteuern!
    Auf jeden Fall kannst Du ruhig musik hören! Es gibt auch eine Therapie (Maske) wo Du permanent mit Musik berieselt wirst damit Du es leichter erträgst!
    Auf jeden Fall einen Spezialisten aufsuchen, zur Not auch die Ärzte wechseln, aber eins sollte Dir klar sein, wenn Du längere Zeit einen Tinitus schon hast sind die Heilungschancen gleich Null!
    Falls Du noch Tipps brauchst kannst Dich ja mal im IRC melden! :)
    Greetz...
    Imperator
  • In dem anderem Thread habe ich leider nicht die Antworten gefunden die ich suche. :(

    Das man das nicht heilen kann ist natürlich ziemlich doof, wobei ich es seit meiner Kindheit gewohnt bin, das Problem ist nur das es in den letzten Monaten (seit mein Computer durchläuft bzw ich immer Musik höre, vl aber auch Zufall) sich die Lautstärke verdoppelt hat.
    Am besten schaue ich mal noch in München/Großhadern nach ein Spezialisten, die sollen dort angeblich ziemlich gut sein.


    Wegen der Musik habe ich letztens noch einen Artikel gelesen:

    " Wer schon mehrmals eine Mittelohrentzündung hatte und trotzdem auf den geliebten Walkman verzichten mag, riskiert sein Gehör, warnen französische Experten. Sie haben gut 1200 junge Männer untersucht und festgestellt, dass die Walkman-Fans allgemein schlechter hörten als ihre Altersgenossen, die der kopfhörerbeschallung keinen Geschmack abgewinnen konnten. Noch schlimmer waren allerdings die dran, die als Kind mehrere Ohrenentzündungen (so wie ich) gehabt hatten und trotzdem auf den musikalischen Genuss aus dem Walkman nicht verzichten wollten."

    Wobei ich da jetzt auch nicht weiß, inwieweit das stimmt, ob der Tinnitus nicht z.b. davon kommt, das die Musik immer zu laut gehört wurde oder das die Musikhörer eine andere Lebensweiße haben.

    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Stoffel schrieb:

    Ich weiß nicht was es da zu lachen gibt


    ganz einfach, weil das uppen für ihn eine höhere priorität hat als seine gesundheit. und das ist für mich lächerlich.
    und ob strahlen nun schädlich sind oder nicht, aber so lange es kein für und gegen gibt, muss ich mich ja nicht dem ganzen voll hingeben..... immobilienpreise fallen auch nicht ohne grund, weil plötzlich sone sendemast aufm dach steht....aber lass uns nicht über etwas diskutieren wo wir beide eigentlich keine ahnung haben
  • Hallo

    Das mit dem Tinnitus ist so eine Sache
    Es gibt eigentliche nicht den Tinnitus.
    Tinnitus ist auch nicht gleich Tinnitus.

    Noch ist die Wissenschaft und Medizin da auf „Neuland“.

    Das fängt schon bei der Entstehung des Tinnitus an.
    Anstrengung, Streß, zu laute Musik, Sylvesterknaller, Krankheit, Psyche….


    Dann die Dauer. Viele Tinnituse werden auch wieder schwächer und verschwinden. Andere steigern sich.

    Als nächstes die Auswirkungen.
    Der eine kann mit lebe, der andere lernt es mit zu leben, der nächste hält es nicht aus…

    So ist ist hier schon das Krankheitsbild sehr weit gestreut.

    Doch s geht noch weiter.

    Die Auswirkung und Erscheinungsform.
    Es gibt oszillierende und eintönige. Abschwellende du gleich bleibende. Sowie auch überlagerte Mischformen.

    Doch was hilft?

    Wie gesagt die Medizin steht am Anfang. Lasertherapie, chinesische Medizin, Lernprozesse um besser damit zu leben, Musik und visionelle Therapien, Unterdruckkammern……………..

    Zu jedem gibt es leute die sagen hilft und ebenso taugt gar nicht.

    Finde Deine Art von Tinnitus heraus.
    Probiere was Dir gut tut und was nicht.
    Was schafft Erleichterung, was verschlimmert.

    Da Du ja konkret Dein PC etc. ansprichst, stellt mal alles weg oder schlafe ganz wo anderst.
    Doch nicht nur ein Tag. .mindestens 3 Tage am Stück. Bau das noch aus. Verändere noch eine Komponente, schlaft bei Freunden etc.
    Nicht alle Komponenten auf einmal ändern. Sonst kann man kein Resultat mehr erzielen.

    Schau welche Musik und in welcher Lautstärke gut oder schlecht ist (für Dich).
    (ist aber auch von Tag zu Tag verschieben)

    Wie viel Belastung kannst Du Dir zu trauen?

    Führe über alles eine Tinnitus Tagebuch. Ernsthaft.

    Lerne Deinen Tinnitus kennen und Du findest auch was Dir schadet oder hilft.

    Zum Schluss noch: eine gute Klinik findet erst mal heraus, oder versucht es, was für ein Tinnitus man hat und baut darauf dann die Behandlungsmöglichkeit.


    Gute Besserung
    Pegasusi
  • also tinnitus ist nicht "heilbar" - es gibt fälle wo es spontan besser wird - aber leider auch das gegenteil :(

    begünstigend (also verstärkend) für die beschwerden sind definitiv laute 'geräusche' - vor allem wenn sie länger andauern!
    - der lappi neben dem bett macht da nix - ausser evtl. etwas irritieren (ich red jetzt nur vom geräusch)
    - gleiches gilt für leise(!) musik

    was auch auf jeden fall auslösend/verstärkend wirkt ist stress!
    ärger in der familie oder an der arbeit/schule/frau/freundin/geld- oder sonstige existenzielle sorgen können den tinnitus "zum leben erwecken"

    massnahmen wären also:
    - laute mukke vermeiden (kopfhörer, boxen hoch oder konzert - egal)
    - natürlich auch laute arbeiten vermeiden (z.b. presslufthammer, laute maschinen)
    - ausreichend trinken! (verdicktes blut verstopft die kappillaren ratzfatz)
    - stress jeglicher art möglichst vermeiden
    - gerinnungshemmende/blutverdünnende mittel nehmen (haste ja schon bekommen - eines der geläufigsten ist z.b. aspirin - sollte man aber nicht ohne ärztliche überwachung über nen längeren zeitraum nehmen)

    der tinnitus ist oft verbunden/eine nebenwirkung/folge eines hörsturzes
    - wird dieser nicht/nicht schnell/nicht ausreichend behandelt, kann neben einem tinnitus auch schlechtere hörfähigkeit bis hin zu absoluter taubheit an dem betreffenden ohr auftreten.

    da du die symptome schon seit längerem hast, musst du wohl leider davon ausgehen, dass er dir noch ne weile - im schlimmsten fall für immer erhalten bleibt...

    mein chef lebt damit schon seit vielen jahren - er sagt, er habe sich daran gewöhnt - vielleicht tröstet das ja ein wenig?!?

    den tip von mrmuhkuh halte ich auch für sinnvoll - zumindest wäre es einen versuch wert?!?
    - dass das allerdings np ist und die akkupunkturärzte das locker schaffen, sehe ich nicht so - aber vielleicht bist gerade du einer der wenigen fälle bei denen es wirklich wunder wirkt?!

    *daumendrück*

    greetz

    janus
    --=== wanna receive a smile? - give a smile! ===--
    oooo
    wanna see my BL?