Kleiner Bauch

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kleiner Bauch

    Hi Leute...

    ich hab da mal ne kleine frage, und zwar wegen meines bauches ;) Ich spiele seit 13 Jahren Fussball, hatte nie gewichtsprobleme, immer nen flachen bauch usw... aber ich habe vor 2 1/2 Jahren ein dreivierteljahr pause gemacht, unter anderem wegen einer Verletzung, und in der Zeit habe ich ein bisschen zugelegt.. und das habe ich bis jetztz nicht wieder wegbekommen... ich habe in den letzten 2 1/2 monaten 8 kilo abgenommen (nur wenig gegessen, viel getrunken), wiege jetzt 63kg bei einer größe von 177cm, laut bmi schon an der unteren gewichtsgrenze... aber mein bauch is irgendwie nicht weniger geworden....

    Könnt ihr mir da helfen.. ich mache ja Sport, hab 2 mal die woche 2 stunden lang fussball, habe dann noch 2 schulstunden sport und bin selber noch 2 mal die woche als trainer tätig..... Zudem einmal die Woche SPiel, und da ich normalerweise durchspiel ;), nochmal 90 min dazu.. was soll ich machen???

    Greetz, Squeezy
    It's hard to find Angels in Hell...
  • Hi!
    Also meines Erachtens nach solltest du alles so lassen wie es ist, wenn nicht sogar etwas zunehmen. ;)
    Ich weiß, es wird deinem Bauch nicht helfen, aber ist der den so wichtig ? Ist er denn jetzt nicht ok ?
    mfg
    Mr, Anderson
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Vielleicht versuchst du es mal einfach mit Eiweißreicher Ernährung.
    Dann nimmst du an Gewicht zu, was sicher gesund ist und baust auch gleich muskeln auf.
    wenn du dann noch situps machst, dann wird dein bauchansatz bald zum waschbrettbauch.
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • Hallöchen,


    also ich habe auch lange Fussball gespielt (das auch recht erfolgreich) und musste wie du Da_kiLLa_oWl wegen einer Verletzung pausieren.

    Ich hab mir auch nein kleinen "Ranzen" zugelegt, der mich etwas gestört hatte.
    Als ich wieder spielen konnte habe ich Situps gemacht und viel Eiweiß zu mir genommen. Anfangs ist es etwas irreführend, da man etwa 5-10 Kilo zunimmt (und das recht schnell), aber nach einer Weile wird aus der Fettmasse Muskelmasse...dann wiegt man halt 5-10 Kilo mehr, hat aber keinen "Ranzen" mehr, sondern Muckis

    Aber im großen und ganzen hilft da meiner Meinung nach das aktive Abspecken am Bauch durch Situps oder "Upside-Downs", die du auf nem Bolzplatz machen kannst (mit den Beinen an der Latte einhaken und den Oberkörper hochziehen)...ist halt eher was für Fortgeschrittene.




    Trotzdem will ich mal eins loswerden: Frage mich ehrlich, warum heutzutage die kleinste Abweichung vom "Ideal" so hart kritisiert wird. Ist mir persönlich ein Rätsel :confused: :confused: :confused:


    MfG PIMP :)
  • []D[][]\/[][]D schrieb:


    Trotzdem will ich mal eins loswerden: Frage mich ehrlich, warum heutzutage der kleinste Schönheitsfehler so kritisiert wird. Ist mir persönlich ein Rätsel :confused: :confused: :confused:


    Du gibst die Antwort selber, weil auch du von diesen Vorurteilen nicht frei bist. Auch du bezeichnest den kleinen Bauch, der völlig natürlich ist, als "Schönheitsfehler" und damit bewertest du das Aussehen. Ein kleiner Bauch ist kein Schönheitsfehler, dass wird einem nur von den Medien eingeredet (und von der Werbung). Und die Bilder in der Werbung zeigen eben die "Top-Models" von ihrer besten Seite (Bauch eingezogen).

    Viele verbinden eben Gesundheit und Fitness mit einem bestimmten Aussehen, dass von der Werbung vorgegaukelt wird. Dabei ist dieses Aussehen in den meisten Fällen nicht gesund. Auch der Themenstarter wird sein Wunschaussehen nicht auf wirkliche gesunde Weise erreichen. Er sollte zufrieden sein, mit seinem Aussehen und mit seiner Fitness.

    Ihr müsst euch einmal die meisten der jungen figürlichen Vorbilder ein oder zwei Jahrzehnte später ansehen. Oft sind die dann körperliche und gesundheitliche Wracks.

    Es ist schade, dass der Leistungssport einen viel zu hohen Stellenwert eingenommen hat. Gesunder Breitensport ist das Wünschenswerte.
  • Huhu McKilroy,

    hast natürlich recht, mit allem was du geschrieben hast.

    Aber ich bezeichnete den kleinen Bauch als "Schönheitsfehler", um auszudrücken wie sehr unsere Gesellschaft heutzutage auf die "idealen" Maße achtet...die kleinste Abweichung von den "Traummaßen" wird verspottet oder es wird drüber gelästert und der Mensch, der in der Schale steckt wird net mehr akzeptiert oder hat Schwierigkeiten neue soziale Kontakte zu knüpfen. Und das verstehe ich nicht.


    McKilroy - ich editiere jetzt meinen ersten Post und dann wirds klar, wie ich es gemeint habe ;)
  • Aber mal ne kleien Frage an McKilroy....

    Warum hast du was gegen Leistungssport.. ich mein ich zB spiel fussball nicht weil ich abnehmen will (is nur ne nette nebenwirkung das man dabei muskeln aufbaut ;) ), sondern weil es mir spaß macht....
    It's hard to find Angels in Hell...
  • Naja, ich weiß ja nicht in welcher Staffel ihr spielt. Ich habe in der Leistungsstaffel gespielt. War auch Stammspieler, also kein Bankdrükcer oder sowas. Aber Fußball als Leistungssport zu bezeichnen. Ich weiß ja nicht^^

    Trotzdem hat McKilroy recht. Heute wird zuviel auf äußere Werte geschaut und zunehemend immer weniger auf die inneren Werte.

    Aber da du ja trotzdem deinen Bauch loswerden willst, empfehle ich dir auch den Eiweistrick. Du nimmst, im Sinne von Muskelmasse zu und verlierst somit in Verbindung mit Sit Ups etc. dein Bäuchlein ;)

    MfG kunks
  • jo, also wir spiel nejtzt um aufstieg in die landeesliga... also auch net grad so weit unten im jugendberiech ;) freu mich schon auf nächstes jahr, denn dann is "herren-time" ;).. und dann enldich auch in die hohen ligen :)
    It's hard to find Angels in Hell...
  • Da_kiLLa_oWl schrieb:

    freu mich schon auf nächstes jahr, denn dann is "herren-time" ;)..



    Freust du dich schon auf die Mannschaftsdusche mit den "Herren" nachm Trailing/Spiel? :D ;)


    Naja, ich wünsch dir viel Erfolg - und ein Bäuchlein hat auch seine guten Seiten ;)
    Mein Onkel kann ne Flasche Bier draufstellen beim TV gucken :D Like Homer Simpson ;)

    Aber wenn er dich stört, dann musst halt Bauchübungen machen. Hab ja schonmal gepostet, wies gemacht wird :)



    MfG PIMP
  • Da_kiLLa_oWl schrieb:

    Aber mal ne kleien Frage an McKilroy....

    Warum hast du was gegen Leistungssport.. ich mein ich zB spiel fussball nicht weil ich abnehmen will (is nur ne nette nebenwirkung das man dabei muskeln aufbaut ;) ), sondern weil es mir spaß macht....



    Eben, und deshalb ist es kein Leistungssport sondern Sport in der Freizeit, der auch (meistens, wenn man es nicht übertreibt) gesund ist. Darauf sollte mehr Wert gelegt werden. Es ist eigentlich egal, was man macht, Hauptsache, man bewegt sich.

    Aber durch den Leistungssport wird allen vorgegaukelt, dass nur Spitzenleistungen zählen. Das schreckt eine ganze Menge Leute ab, locker Sport zu machen. Und es bringt viele dazu, sich zu überfordern.

    Und einen solchen Sport kann man ein Leben lang betreiben und damit seine Gesundheit fördern.

    Ich schätze mal 90% der Spitzensportler sind spätestens mit 40 körperliche Wracks.

    Ein anderes Stichwort: Doping. Was meint ihr, wie viele Leute zum Doping greifen, weil sie dadurch ihre Leistung geringfügig steigern können, ohne sich Gedanken über die Nebenwirkungen zu machen.
  • McKilroy schrieb:

    Ich schätze mal 90% der Spitzensportler sind spätestens mit 40 körperliche Wracks.

    Ein anderes Stichwort: Doping. Was meint ihr, wie viele Leute zum Doping greifen, weil sie dadurch ihre Leistung geringfügig steigern können, ohne sich Gedanken über die Nebenwirkungen zu machen.




    Hallöchen ;)

    Also ich muss McKilroy recht geben. Kenne ein paar ehemalige Leistungssportler aus der damaligen DDR. Dort wurde Anabolika und Amphetamine dem essen beigemischt um die Leute zu (zwar lokalen, aber immerhin) "Bestzeiten" zu pushen. Die Sportler selbst bestreiten aber jemals gedopt zu haben.
    Gibt auch einige, die sich ziemlich unter Druck setzen und anfangen zu dopen, weil sie nicht die guten Leistungen rbringen, welche von ihnen erwartet werden.

    Sport an sich ist ziemlich gesund, aber wenn ich mir meinen Onkel ansehe, der Leichtathletik betrieben hat und immer hart zu sich selbst war und seinen Körper zu höchstleistungen "gezwungen" hat, und das Limit sowas von überschritten hat, dass er nach dem Zieleinlauf der 4000 Meter angefangen hat zu erbrechen, dann muss ich mir die Frage stellen, ob Leistungssport wirklich das richtige ist.
    Mittlerweile ist mein Onkel sehr gechillt - liegt aber daran, dass er vom "Sport" einen etwas steifen Rücken gekriegt hat und seine Knie machens schon seit ein paar Jahren nicht mehr so mit. Ne Kiste Wasser ausm Auto in den Keller zu tragen kriegt er leider nicht mehr hin.


    Desswegen gebe ich McKilroy's aussage, dass Leistungssport einen Menschen sehr kaputt machen kann....



    So long..



    MfG PIMP :)