Ferienjob

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo liebe FSBler,

    ich habe eine Frage bezüglich eines Jobs. Und zwar habe ich dieses Jahr (von 9.Juni bis 5.August) bei einer großen Firma einen Ferienjob gemacht. Mein Bruttoverdienst lag bei etwas mehr als 5000 EUR. So jetzt meine Frage. Da ich meinen Zivi leider erst im Oktober anfangen kann, würde ich jetzt gerne nochmals ein bisschen jobben. In meinem Nachbardorf sucht ein Getränkemarkt gerade eine befristete Aushilfe (Schüler/Studenten). Ich habe mich bis jetzt allerdings nicht getraut mich dort zu melden, da ich mir überhaupt nicht sicher bin, ob ich überhaupt nochmals einen Job ausüben darf? Der Freibetrag liegt ja zur zeit bei 7.664 EUR. Allerdings habe ich mal gehört, dass man immer nur 2 Monate arbeiten darf und dann wieder eine 2 Monate lange Pause einlegen muss??

    Außerdem würde ich neben dem Zivi gerne einen Job auf 400 EUR Basis machen. Zählt denn dieser zum Freibetrag dazu oder eben nicht??

    Weiterhin würde ich gerne wissen ob der Freibetrag von 7.664 EUR Netto, oder Brutto ist??

    Ich habe nämlich keine Lust in irgendeine FAlle zu treten und deshalb auf die Schnauze zu fallen ;)


    Würde mich über jegliche Antwort freuen.


    MfG kunks
  • Hi,

    der Freibetrag von 7.664 EUR ist Brutto.

    Mit deinem Zivi-Gehalt und dem Nebenjob kommst Du aber sehr wahrscheinlich über diesen Freibetrag.

    Daran ändert auch nichts dass der Nebenjob ein 400 Euro Job ist, da die Gesamtsumme über das ganze Jahr gerechnet wir. Und in der Gesamtsumme wirst Du dann wohl die 7.664 EUR überschreiten und somit die Steuern abdrücken müssen.

    Ich würde aber einfach mal bei deinem zuständigen Finanzamt telefonisch anfragen, die helfen dir da sicher gerne weiter.
  • Ich schließ mich meinem Vorgänger an(nur hab ich gedacht, dass der Feibetrag etwas höher liegt).

    Aber neben dem Zivi noch einen 400 Euro Job anzunehmen ist denke ich sehr anstrengend. Der Zivi ist ja ne Vollzeitbeschäftigung, ich was damals froh, dass ich die WE's frei hatte(was ja nicht bei jedem Zivi so ist). Noch nen Nebenjob hätte ich mir nicht vorstellen können, dann wäre sehr wenig Freizeit geblieben. Ich würd's an deiner Stelle nur machen, wenn du's unbedingt brauchst :)
  • ist das auch alles ganz brav gemacht ;)
    hast du das mal deinem steuerberater oder finanzamt vorgelegt?

    normalerweise fällt, halt ab 7,664,01(!) kindergeld und ähnliche zuschüsse weg. und du musst steuern zahlen.

    dass du nur alle 2monate arbeiten darst, bezweifle ich. bin seit nem jahr angestellt.

    dein nebenverdienst zum zivi würde, soweit ich informiert bin, auf den steuerfreibetrag fallen. all deine einkünfte halt. aber red halt mal mit denen, oftmals überweisen sie dir nur einen teil betrag, so dass du für 06 unterm freibetrag bleibst und den rest gibts dann 07. hängt aber vom arbeitgeber ab!

    ps. getränkeregale einräumen ist scheise!lass dir das gesagt sein
  • jens5701 schrieb:

    also ich verdiene im jahr knapp 8900€ und muss keine steuern zahlen


    Es geht ja auch nicht um das tatsächliche Brutto sondern um das steuerliche Brutto. Und da werden ja einige Freibeträge abgezogen.

    Außerdem ist es ein Unterschied zwischen dem Betrag, den man verdienen darf, ohne dass die Eltern den Anspruch auf Kindergeld verlieren und dem Einkommen, dass unterr die steuerliche Grenze fällt. Ihr schmeißt also eine Menge durcheinander.