Arbeitslosenzahlen im August leicht zurückgegangen

  • Wirtschaft & Finanzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Arbeitslosenzahlen im August leicht zurückgegangen

    Wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte, ist die Zahl der Erwerbslosen im August erneut gesunken. Gegenüber dem Vormonat waren rund 14.000 weniger Menschen arbeitslos.
    Im August 2005 waren rund 430.000 Menschen mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 10,5 Prozent.
    Als Gründe für die guten Zahlen nannte BA-Chef Frank-Jürgen Weise, dass die konjunkturelle Entwicklung dazu führe, dass mehr Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Die konjunkturelle Entwicklung sorgt für weniger Arbeitslose.

    Quelle

    Ich glaube diese konjunkturelle Entwicklung wird nur von ganz kurzer Dauer sein, hauptsächlich geprägt durch Panikkäufe aus Angst vor der Mehrwertsteuererhöhung. Spätestens ab 2007 wirds dann ganz extrem Berg abgehen und im August 2007 werden die Arbeitlosenzahlen noch um einiges höher sein als im August 2005. Einige Medien wollen uns auch weißmachen das die gesteigerte Kauflust noch eine Nachwirkung der WM sei, ich halte das allerdings für Schwachsinn.
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • Ich denke nicht das es sich wieder einpendeln wird wenn das so weiter geht immer höhere Steuern und Abgaben bei sinkendem Lohnniveau. Dazu kommt noch das Streichen von Sozialleistungen und Subventionen. Scheinbar will man hier zu Lande die Kaufkraft der Bevölkerung entgültig auf ein absolutes Minimum reduzieren.
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • Kleines Beispiel, deine Frima zahlt dir das gleiche wie immer. Und du kannst aber kaum noch was von den Fahrtkosten die du jeden Tag zur Arbeit hast steuerlich absetzen kannst und du musst für alles was du dir kauftst 3%mehr zahlen (und das sind nur 2 von vielen Punkten die auf dich zukommen und deine Kaufkraft mindern). Dann hast du ja immer weniger Geld für die verschieden Dinge die man so kaufen kann übrig, sprich irgendwelche Produkte, die du dir sonst leisten konntest, bleiben auf der Strecke, den Herstellern und ihren Mitarbeitern gehts dann natürlich auch nicht mehr so gut. Oder du greifst zu billigen ausländischen Produkten, da deutschen ja in der Regel recht teuer sind, und du sparen musst, das wird die deutsche Wirtschaft sicher nicht grade boomen lassen. Ich würde sagen 2007 wird für viele Unternehmen bitter, es sei denn sie könne etwas im export reißen.

    Natürlich kannste jetzt sagen alles Schwachsinn wenn Mehrwertsteuer steigt dann gibt mir meine Frima eben mehr Geld damit das ausgeglichen wird. Aber wovon wenn selbst ihre Umsätze sinken, vielleicht sogar so weit das sie Leute entlassen müssen. So und ein Arbeitloser hat noch weniger Geld was er ausgeben kann (Teufelskreis).

    Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen das es 2007 ordentlich berg ab geht, was heißt mein Hand ich würde mich sogar dafür ins Feuer legen. Sprich du darfst mich zu Silvester 2007 abfackeln wenn die Wirtschaft dann besser da stehen sollte als 2005 :D
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • also ich denk, dass die leute bis zum ende des jahres noch die größeren anschaffungen machen werden und dann nächstes jahr es erst mal eine flaute wegen der steuererhöhung geben wird...
  • Wisst ihr ich hab mir mal überlegt wie man denn so die Wirtschaft ankurbeln könnte. Man droht den Menschen einfach jedes Jahr mit einer Mehrwertsteuererhöhung macht sie aber dann nicht wahr. Wenn man es also schaffen würde die Leute in ständige Panik zu versetzen und somit Angstkäufe auslösen würde die Wirtschaft ewig boomen ;) ;)
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • Die Mehrwertsteuererhöhung ist zwar auch ne Katastrophe aber eine die kurzweilig die Wirtschaft ankurbel bevor sie sie in ein tiefes schwarzes Loch stürzt. Aber ich glaube nicht das Naturkatastrophen auch nur kurzzeitig die Wirtschaft ankurbeln würden weil am Ende irgendwo niemand mehr das Geld hätte alles wieder aufzubauen und der Staat erst recht draufzahlen würde.
    Offizielle Petition gegen Internetzensur


    Endet am 16.06.2009


  • board schrieb:

    Die Mehrwertsteuererhöhung ist zwar auch ne Katastrophe aber eine die kurzweilig die Wirtschaft ankurbel bevor sie sie in ein tiefes schwarzes Loch stürzt



    Das glaube ich gar nicht, denn dadurch, das alles teurer wird, werden die leute weniger kaufen, also wird auch nicht mehr so viel eingenommen

    greetz, Squeezy
    It's hard to find Angels in Hell...
  • @ Squeezy

    Soll das ein Scherz sein? Willst du für den Rest deines Lebens weniger einkaufen? Natürlich wird es am Anfang der Einführung der Mehrwertsteuer einen kleinen Rückgang geben, aber über kurz oder lang wird sich das wieder stabilisieren.

    Wenn man sich ein gewisses Lebensniveau geschaffen hat, gibt man dies nicht mehr so schnell auf. Man wird entwede mehr arbeiten, sofern man dies kann, oder man wird das Sparen zurückschrauben.

    Wenn Menschen am Existenzminimum leben, dann wird es durch die Mehrwertsteuererhöhung nicht besser, aber dafür ist Deutschland doch ein Sozialstaat. Dies kann positiv sowie auch negativ sein. Dies liegt aber am Betrachtungswinkel.

    So und damit zurück zum Thema!

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!