Führerschein mit 17 Jahren, Eure Meinung

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Führerschein mit 17 Jahren, Eure Meinung

    Moin,


    1.Wie findet ihr das man Führerschein mit namentlich benannten Erwachsenen, schon mit 17 Jahren machen kann ?

    2.Kann jemand sich vorstellen mit seinen Eltern als Beifahrer irgendwohin zu fahren ?

    3.Glaubt ihr das es mehr oder weniger Unfälle geben wird, wenn das eingeführt wird?

    4.Aus welchen Bundesland kommt ihr ?

    Danke im voraus.
    [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"][FONT="Lucida Console"]Last Uploads:(Online)[COLOR="Black"]|#Movies[/color]|#Games[COLOR="Black"]|[/color]#Mp3[COLOR="Black"]|[/color]#Appz[/font][/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][FONT="Lucida Console"]Die Roadrunner United Crew sucht noch Fill0r, haxx0r und Scann0r![/FONT][/SIZE]
  • Also,ich bin jetzt seit etwa 2 Wochen stolzer Besitzer des Führerschein mit 17.
    Komme aus NRW, so nebenbei. Ich kanns mir also sehr gut vorstellen mit meinen Eltern als Beifahrer zu fahren, denn ich habs schon gemacht. Hab schon n paar Fahrten hinter mir. Is zwar n bisschen doof, dann z.B Einkaufen zu fahren, aber es geht ja darum Fahrpraxis zu kriegen und der postive Nebeneffekt ist, dass die Probezeit schon jetzt läuft.

    Meiner Meinugn nach,könnte das schon dazu beitragen,dass es weniger Unfälle gibt, denn wenn man mit den Eltern fährt, eigenet man sich bestimmt n etwas sichereren Fahrstil an, als wenn man direkt alleine fährt.
    Obwohl alleine fahren wär auch schon was schönes...;)
  • Ich schließe mcih basti da vollkommen an fahrpraxis ist schon sehr wichtig vor allem angesichts der tatsache das in der fahrschule umgerechnet nur 24 std(wenns hoch kommt) gefahren wird ein bisschen wenig fahrerfahrung für meinen geschmack ich habe zwar nicht BF17 gemacht aber ich hatte vorher 125er und hatte daher meine erfahrung vor allem mit fahranfängern die alleine im Auto saßen. Teilweise eine Katastrophe muss ich sagen was die alles reißen der wahnsinn mir sind alleine ein tag nach meinem lappen fast 3 leute reingefahren und ich war nicht schuld denn meiner meinung nach sollte man nicht einfach aus einer einfahrt in eine Vorfahrtstrasse geschossen kommen. naja also ich denke das ist eine gute idee und so wird der leichtsinn der jungen fahrer durch die anwesenheit der eltern ein wenig gedrückt und eltern können durch ihre erfahrungen den jungen helfen gefahrsituationen leichter/ besser zu erkennen das kann, denke ich, insgesammt definitif die Unfallrate Jugendlicher in Deutschland senken.

    MVFG euer Teacher
  • Servus,

    also ich weiß net, ich finde das nicht gut. Weil Fahren kann mann vll nach 4 Jahren.
    Die meisten können es nie.

    Aber wenn mit 17 schon die Gelegenheit geboten wird, ein KFZ zu steuern, dann können wir schon mal beten.

    Das gibt noch mehr Unfälle und verraffte Aktionen.

    Meiner Meinung nach sollte man den Lappen erst mit 20 machen und auch 4 Jahre Probezeit mit drauf setzen.

    Dann leben wir alle viel sicherer.

    Also wartet lieber.

    Gruß
    Gruß

    USA !!! USA !!! USA !!!
  • Also, ich habe auch meinen Führerschein mit 17 gemacht und kann nur gutes berichten. Wir sind uns denke ich mal alle einig, wenn ich sage, dass man frisch aus der Fahrschule noch nicht wirklich Auto fahren kann. Um so besser ist es da, wenn man eine erfahrene Person an seiner Seite hat. Als Fahranfänger, kann man die eine oder andere Situation noch nicht richtig einschätzen und genau an diesem Punkt greift das System. Der Beifahrer mit mindestens 5 Jahren Erfahrung, kann einem Tipps geben, wie man sich zu Verhalten hat. Das ist meiner Meinung nach eine sehr effektive Möglichkeit Unfälle schon im Keim zu ersticken. Es hilft auf jeden Fall einen Fahranfänger sicherer zu machen und damit etwas zur Verkehrssicherheit beizutragen.

    @langnesechecker: Meiner Meinung nach ist es völlig egal ob jemand seinen Führerschein mit 18 oder mit 24 macht. Fahranfänger bleibt Fahranfänger oder? Das einzige was sich vielleicht minimal ändern könnte, ist die eventuelle Leichtsinnigkeit eines 18 Jährigen... Eine bessere Möglichkeit den Menschen besser Autofahren bei zu bringen wäre eine Mindestanzahl an normalen Fahrstunden. Wenn ich manchmal höre "HA HA! Ich hab nur 15 Fahrstunden gemacht und dann hab ich meinen Führerschein bekommen!" könnte ich grad :würg: Ich finde so was ist viel gefährlicher.

    So viel von mir ;) Viele Grüße

    Cobra
  • Also ich finde das mit begleiteten fahren nicht wirklich sicherer mein Vater gibt mir noch gute tipps wie z.b. in kurven auf der autobahn nicht zu lenken sondern die spuren ausnutzen. also ob ich das jetzt alleine fahre oder mit den eltern ist eigentlich egal du brauchst nur Kilometer und zwar viele auch in der Stadt und auf Schnellstraßen und das auch auf längeren strecken. Nur zum Einkaufen fahren bringt doch nicht wirklich was. Wenn du alleine fährst machst du mehr scheiß also fährst näher auf und dann wenns halt mal knapp wird macht man das nicht mehr weil man respekt davor bekommt und sieht wie knapp es werden kann.

    Ich find es unsinnig mit 17 schon zu fahren.
  • ich finds gut, dass Jugendliche schon mit 17 fahren dürfen, grade wenn ein Erwachsener dabei ist. Sonst lernen die nie, wie man ordentlich fährt, denn der Erwachsene sagt dem Jugendlichen schon früh genug, wenn er zu flott unterwegs ist. Glaube auch nicht, dass es zu mehr Unfällen führt, im Gegenteil: die Unfallzahlen müssten sinken, wenn ein verantwortungsbewusster Beifahrer an Bord ist.
    Hätte mir damals nicht vorstellen können mit meiner Mutter/meinem Vater so irgendwo hin zu fahren...

    // Baden Würtemberg

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Mhm.. ich denke, man kann das erlauben... ich meine, wenn man mit 16A1 machen kann, da wird auch immerhin 80km/h gefahren.. naja, ist zwar schon ein unterschied zu dem, was ein auto leistet, aber die verantwortung ist für mich die gleiche! von daher denke ich, dass man das durchaus erlauben kann :D

    PS: Bin btw 18 und hab A und Be ;)
    [SIZE="2"][FONT="Trebuchet MS"]
    Wer die [COLOR="DarkGreen"]Freiheit [/color]aufgibt, um [COLOR="DarkRed"]Sicherheit [/color]zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.[/FONT][/SIZE]
    - Benjamin Franklin -
  • Seit gestern gibt es in unserer Gegend hier einen 17 jährigen weniger, der mit seinem tollen Schein rumfährt. Er hatte sein fahrerisches "Können" wohl doch überschätzt und sich im angrenzenden Acker dann 5 mal überschlagen, nachdem er auf gerader freier Strecke aufs Bankett gekommen war ...

    Nichts gegen die Youngsters hier im Board, die gerne den Schein haben wollen. Aber wenn ich mir so ansehe was bei uns als Auszubildender reinschneit, dann zweifle ich selbst mit 18 Jahren an der nötigen geistigen Reife um ein Kraftfahrzeug zu lenken ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Proxy87 schrieb:

    Also ich finde das mit begleiteten fahren nicht wirklich sicherer mein Vater gibt mir noch gute tipps wie z.b. in kurven auf der autobahn nicht zu lenken sondern die spuren ausnutzen. a....


    ... da fragt man sich ernsthaft ob der Vater noch alle Tassen im Schrank hat ...

    1. Gibt es in DE ein Rechtsfahrgebot > die rechte Fahrspur ist zu benutzen eine freie Wahl des Fahrstreifens gibt es nicht !!
    2. Das was du da machst nennt sich Spurwechsel ohne Blinken und wird als Ordnungswidrigkeit geahndet, wenn dich die grüne Rennleitung erwischt
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • finde das eine gute sache, ich weiß selbst wie viel spaß es macht mit 4 quietchenden reifen auf der landstraße zu fahren und dann schadet es nicht wenn man bevor man das erste mal wirklich alleine fährt, die eltern nebendran hat um solche unfälle die durch überschätzung der fähigkeiten entstehen zu vermeiden
  • Klar Fahrpraxis bekommen wunder bar... Nur stellt sich doch die frage ob nicht wenn man den Führerschein schon hat die gefahr viel größer ist und einfach mal sagt oh keiner da zum Fahren scheiß was drauf schnapp mir auto und fahre alleine, denn ich habe ja sogar eine bestätigung das ich fahren kann. Also ich damals mit 17 Führerscheinmachen hätte können, glaube ich nichts davon hätte. denn wenn ich überall meine Eltern mit hin nehmen müsste, kan nich genau sogut sagen he mum oder dad faht mich mal eben da und da hin. Also meiner meinung nach nicht so das optimale. Ich glaube da wäre es besser mit einer PC sperre zu hantieren, das Fahranfänger in ihrere Probezeit keine auto über 60 Ps steuern dürfen oder so.
  • Ich denke das es schon ganz angemessen ist, den mit 17 sollte man schon auch genügend verantwortung haben um ein Auto zu fahren!
    Ich denke das das eigentlich sche*ß egal ist ob jemand neben dir Sitz den er kann dir ja nicht einfach so ins Lenkrad fassen oder Bremsen ist doch wurst!!
    Ich wohne in Bayern!!!


    oaz

    ׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×
    Oº°‘¨ 13 Geister | 12 Minigames ¨‘°ºO
    ׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×׺°”˜`”°º×
  • zu 1) finde es nicht gut bringt einen auch nix, die eltern sagen einen fahr mal schnell hin und hol mir das. sie müssen sich eh daneben setzten also könnten sie auch selber fahren

    zu2) ist das selbe wie bei 1

    zu3) wird genau so viele unfälle geben wie zuvor. liegt ja net am alter der fahrer sondern an der einstellung des alters. in 1 jahr ändert sich die aber nicht von daher ist dsa riskoreiche fahren immer noch das gleiche

    zu4) bayern
  • zu 1) Ja ich selber hätte ihn nicht mit 17 machen wollen, da es für mich nicht mehr auf das 1 Jahre angekommen wäre aber das sollte jeder für sich entscheiden.

    zu 2) Ich hab meine Eltern lang genug als Beifahrer gehabt, weil ich lange keine Auto hatte, also manchmal geht das schon aber immer zwingend einen daneben sitzen haben ist schon komisch...

    zu 3) Mit Eltern nebendran fährt jeder ordentlich und passt extrem auf... Sind die Eltern mal nicht mehr dabei geht die raserei eh los... ;)
    Ob das 1 Jahr mit Eltern zu weniger Unfällen führt mag ich bezweifeln.. Denke nicht, dass das den RIESEN Unterschied machen wird

    zu 4) NRW >> Halbe Stunde von Köln weg
  • Fusuchiru schrieb:

    ... Ich glaube da wäre es besser mit einer PC sperre zu hantieren, das Fahranfänger in ihrere Probezeit keine auto über 60 Ps steuern dürfen oder so.
    na das wär ja auch schwachsinn, mit 60ps kann man auch mit 180 über die landstraße fahren nur der anzug fehlt halt. dann lieber noch ein pflicht sicherheitstraining das bringt mehr als nur 60 ps zu haben. (ich habe übrigens 75ps doch die könnten sich ruhig mal noch verdoppeln)

    edit: und was is mit papis kombi, der baut sich bestimmt keine drosseln ein für das du mal in den baumarkt fahren kannst
  • Ich bin aus NRW und
    hier gibt es das "Begleitetes Fahren mit 17".

    Habe viele Freunde, die den Führerschein mit 17 gemacht haben. Ich finde es in Ordung, muss ich ehrlich sagen.

    Gründe:
    Man erfährt ein Jahr lang nach der Fahrausbildung mehr durch den "Erwachsenen", vorallem mehr Sicherheit (vorsichtiges Fahren). Der Erwachsene passt auf, dass nichts passiert, hilft z.B. bei kritischen Situationen (ein- ausparken etc., Polizei / Krankenwagen vorbeilassen).
    Außerdem fahren Leute mit BF17-FE mit 18 besser als FE ab 18. Auch denke ich, dass die Verkehrsunfälle sinken werden, was ich mir erhoffe für die nächsten Jahre.

    (FE = Fahrerlaubnis)
    Meine Meinung.

    Cyaaaa
    Signatur ist langweiligggg
  • 1. Finde es gut, auch wenn ich leider schon zu alt bin fürs Fahren ab 17. Aber ansonsten eine super Sache, passieren kann nicht viel, da ja ein älterer Fahrer mit fährt, und der Fahrer gewinnt fahrpraxis, was viele Fahranfänger nicht haben.

    2. Sicherlich, vllt. nicht in die Schule oder so...aber wenn es auf Reisen geht dann ist das kein Problem. Ich weiss noch genau wo ich Fahranfänger war, da wollte ich auch jedes kleine Stück mit dem Auto fahren, da hat es mir nichts ausgemacht das meine Ellis da mit dabei waren. Jetz is Auto fahren nur noch ein lästiges Übel um zum Hochschulort zu kommen.

    3. Eher weniger durch die gestiegene Fahrpraxis.

    4. Ich komme aus dem Herz Deutschlands...wer jetz immer noch net weiss woher ich komme - Thüringen.
  • so und wer sagt mir, dass jeder der 17 ist kontrolliert wird ob der begleiter auch "der" begleiter ist? ich wurde noch in 2 jahren 2 mal in ner verkehrskontrolle kontrolliert.

    glaubt ihr wirklich, dass das jetzt zunimmt wenn man den lappen mit 17 machen kann? zweifle ja stark dran.

    ich halte es für fahrlässig, den führerschein mit 17 rauszugeben, weil es wird darauf hinauslaufen, dass viele ohne eltern fahren werden und es wird auch keine hohen strafen geben wie z.b. lappen bis zum 18. weg oder ähnlichem bußgeld und fertig....
  • Das bringt absolut was! Es geht ja primär darum Fahrerfahrungen zu sammeln. Und von einigen Ausnahmen abgesehen, dürfen die meisten Fahranfänger nämlich nicht 'Wilde Sau' spielen und müssen sich strikt an die Regeln des Straßenverkehrs halten. Das heißt, dass die Eltern eine große Verantwortung tragen und die Kinder natürlich so oft wie möglich fahren lassen müssen! Na gut, manche müssen sich halt dran gewöhnen mit der Mutter wieder Einkaufen zu fahren... ;)
    Die Regelung ist natürlich kein Garant dafür, dass der 18jährige nach dem begleitenden Fahren vernünftiger fährt, aber er hat sicherlich das Auto unter besserer Kontrolle. Ich hoffe aber, dass alle mit 18 vernünftig fahren, deswegen finde ich es auch gut, dass die Probezeit ganz regulär mit dem 18. Geburtstag beginnt!

    Studien aus skandinavische Ländern haben gezeigt, dass die Unfallrate der Fahranfänger ganz rapide gesunken ist. Und wenn dadurch nur ein Fahranfänger weniger getötet wird, hat sich die Regelung schon gelohnt! Das war mit Abstand das Beste, was die Politik in der letzten Zeit hervorgebracht hat!

    Achja, ich sprech aus Erfahrung: Mein kleiner Bruder ist vor kurzem 18 geworden und ist vorher schon 10 Monate begleitend gefahren... Ich kann das nur empfehlen!
  • Ich hoffe aber, dass alle mit 18 vernünftig fahren, deswegen finde ich es auch gut, dass die Probezeit ganz regulär mit dem 18. Geburtstag beginnt!


    Da muss ich wohl widersprechen.
    Die Probezeit läuft ab dem Tag der Fahrerlaubniserteilung. Quasi ab dem Tag, an dem aufm Straßenverkehrsamt warst, theoretisch also ab dem 17. ten Geburtstag.
  • Stimmt, ich hab nochmal nachgesehen! Du hast Recht! Da wird sich mein Bruder aber freuen... ;)

    Nochmal zum Fahren ohne Eltern: (Ich hätte das nicht riskiert)

    Wer noch keine 18 Jahre alt ist, und mit Ausnahmgenehmigung, aber ohne die Begleitperson beim Fahren erwischt wird, zahlt 150 Euro Bußgeld und kassiert vier Punkte in Flensburg. Außerdem wird sogleich die Fahrerlaubnis wieder entzogen und ein Aufbauseminar angeordnet.
  • Also zur Probezeit:

    Sie beginnt mit der Aushändigung der Fahrerlaubnis (frühstens mit 17) und dauert 2 Jahre.

    Man kann sie aber duch ein Seminar um ein halbes Jahr verkürzen.

    Das bringt aber nur dann was, wenn man den Führerschein mit 18 macht, weil man erst mit 18,5 an diesem Seminar Teilnehmen darf.

    Grüße
    Liebe ist nur ein Wort, Das ein Gefühl beschreibt, welches Unbeschreiblich ist.
  • Lord_Helmchen schrieb:



    Wer noch keine 18 Jahre alt ist, und mit Ausnahmgenehmigung, aber ohne die Begleitperson beim Fahren erwischt wird, zahlt 150 Euro Bußgeld und kassiert vier Punkte in Flensburg. Außerdem wird sogleich die Fahrerlaubnis wieder entzogen und ein Aufbauseminar angeordnet.


    und jetzt sag ich dir, es wird keinen bullen interessieren wenn er dich auf der straße fahren sieht. es sind sooooo wenig verkehrskontrollen, da ist das schon fast egal.

    was verordnet werden müsste, ist ein großer aufkleber auf dem auto. und wenn die person aussieht wie unter 20 und ohne begleitung fährt wird sie angehalten. dann wäre es interessant. aber so fährt jeder mit 17 wie mit 18 alleine.