mit Linux Suse LAN Aufbauen

  • Suse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mit Linux Suse LAN Aufbauen

    Hallo an Alle,

    Ich habe unter Win XP, Server, zweiten PC, Laptop und DSL Modem über Switch und LAN installiert.
    Das funzt sehr gut, jeder kann gleichzeitig ins Internet . Daten Übertragung zwischen die PCs
    (über LAN ) funzt auch gut.

    Für Internet benutze ich Suse 10.1 und möchte da auch mein Netz nutzen,
    (also doppelt mit Win und Suse) so das alle anderen immer miteinander korrespondieren und ins Internet gehen können, egal ob ich mit Win oder Suse arbeite.

    Gibt es für Suse extra Software oder ist das nur Einstellungssache wie bei XP.

    Würde mich sehr freuen über euere Antworten und Vorschläge

    Gruß
    masur
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • expertenfuchs schrieb:

    Moin,

    noch eine kurze Frage ?

    :confused: Erfolgt der Internetzugang Deiner PC`s über ein reines DSL-Modem
    (mit DSL-Zugangssoftware auf den PC`s) oder über einen DSL-Router ???


    kein DSL-Router, ich habe Arcor-DSL Speed-Moden 200
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • Arcor-DSL Speed Modem und LAN-Verbindung

    :( ich kenne zwar das Arcor Speed Modem nicht, gehe aber davon aus,
    dass die DSL Zugangsdaten (Benutzerkennung + Passwort) hier hinterlegt sind.

    :hy: Da das DSL-Modem an einem Switch angeschlossen ist, ist es somit für jeden Netzwerkteilnehmer (Voraussetzung: gleicher IP-Adressbereich und gleiche
    Netzwerkmaske) erreichbar und somit kann jeder PC separat ins Internet.

    :confused: Am besten, Du schaust "erstmal" in den Netzwerkeinstellungen (Netzwerkkarte) Deines Windows-PC`s nach, welche Einstellungen unter TCP/IP gemacht sind.

    :öm: Diese Einstellungen können auch bei Suse unter yast > Netzwerkeinstellungen oder Netzwerkkarte (letzte Stelle bei der IP-Adresse
    muss geändert werden) gemacht werden.

    Und dann einfach probieren, ob der Linux-PC auch ins Internet kommt.
    [SIZE="4"]gruß expertenfuchs[/SIZE]
  • Hallo,

    bei dem Arcor Speed Modem 200 werden die Zugangsdaten im Router hinterlegt. Der PC stellt die Anfrage ans I-Netz und der Router baut dann die Verbindung auf.

    In Suse kannst Du mittels Yast deine eigene IP zuweisen, sofern Du vom Router nicht (wegen DHCP) eine zugewiesen bekommst. Aber das kannst Du in Windows unter den Netzwerkeinstellungen auch ablesen.
    Wie in Windows auch musst Du den Router (also die IP) dann als Gateway angeben. Das vergisst man schonmal in der Eile.

    Du kannst die Windows Netzwerkdaten wie IP, Subnetzmask, Gateway und DNS 1:1 nach Linux übertragen.

    Wireless nutzt Du nicht, oder?

    Hellfire9000
    [SIZE=1]then I saw ways to hell, even from the gates of heaven[/SIZE]
  • Hellfire9000 schrieb:

    Hallo,

    In Suse kannst Du mittels Yast deine eigene IP zuweisen, sofern Du vom Router nicht (wegen DHCP) eine zugewiesen bekommst. Aber das kannst Du in Windows unter den Netzwerkeinstellungen auch ablesen.
    Wie in Windows auch musst Du den Router (also die IP) dann als Gateway angeben. Das vergisst man schonmal in der Eile.

    Du kannst die Windows Netzwerkdaten wie IP, Subnetzmask, Gateway und DNS 1:1 nach Linux übertragen.

    Wireless nutzt Du nicht, oder?

    Hellfire9000


    Habe kein Wireless.

    Also, Suse 10.1 bertreffend, (über YaST): mein DSL Modem ist konfiguriert, Netzwerkkarte uber traditionelle metode mit ifup ( IP 192.168.0.1 , Subnetmaske 250.250.250.0) funktioniert, sonst könnten wir jetzt nicht korrenspondieren!
    Das ist alles OK. PC-Netzwerkkarte-Switch-DSL Modem-Internet.

    Mit anderen PC's die auch an Switch hängen (mit Win Konfiguration TCP/IP: IP 192.168.0.2 und 192.168.0.3) komme ich nicht ins Internet und miteinander fünktioniert nicht.(Bei Win XP ist alles OK.)

    Diese Konfiguration die bei XP eingentlich das gleiche ist, muß man noch allen PC's gleiche Arbeitsgruppen Name geben, bei mir ist "MEINEPCS" und bei Netzwerkkarten müssen gewisse Freigaben geschaltet werden, da mit sie miteinander funktionieren.
    Nur das ist mein Problem und ein kleines Howto würde mir sehr helfen ;)

    Gruß
    masur
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]