Physik-Arbeitsblatt (Grundstoff)

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Physik-Arbeitsblatt (Grundstoff)

    Habe von meinem Physiklehrer ein Arbeitsblatt bekommen! :read:
    Es handelt sich um Grundstoff der Physik! ;)

    Wer sich mal Versuchen will -> :löl:

    Seite1: img168.imageshack.us/img168/386/physikseite1zz9.jpg

    Seite2: img168.imageshack.us/img168/9306/physikseite2jl5.jpg

    Mal schaun, ob wir dieses Arbeitsblatt lösen können! :depp:

    MFG spacefluff :devil:
    [SIZE="1"]UP1 (2230 MB) UP2 (720 MB) UP3 (2300 MB) UP4 (300 MB) UP5 (420 MB) UP6 (60 MB) UP7 (82 MB) UP8 (65 MB)[/SIZE]
  • sers

    Zettel 1 gleichförmige Bewegung

    1.
    a) Die Strecke nimmt konstant zur Zeit zu. Somit ist s ~ t.
    b) v1 = (s1 - s0) / (t1 - t0) = 2,917 m / s
    v1 = v2 ... v6;

    2.
    a) Erst alle Zeitwerte in h umrechnen, wiel geschwindigkeit in km/h gegeben ist.
    t0 = 0 h, t1 = t1 / 60 = 1 / 30 h; t2 = 1 / 15 h; t3 = 1 / 10 h; t4 = 1 / 6 h; t5 = 1 / 2; t6 = 1 h;

    Nun mit hilfe der Weg/Zeit Formel (v = s / t) die Weg-Werte ausrechnen.
    v = s/t; s = v * t;
    v = 850 km/h;
    s0 = 0; s1 = v * t1 = 850 * 1/30 = 28,33 km;
    s2 = 5,67 km; s3 = 85 km; s4 = 141, 67 km; s5 = 425 km; s5 = 850 km;


    Zettel 2 gleichmäßig beschleunigte Bewegung

    1.
    a) Geschwindigkeiten
    v = a * t;
    v0 = 0;
    v10 = 0,5 m/s² * 10 s = 5 m / s;
    v20 = 10 m / s;
    v30 = 15 m / s;
    v40 = 20 m / s;
    v50 = 25 m / s;

    b) Wege
    s = a / 2 t ²
    s0 = 0;
    s10 = 0,25 m/s² * 10 s² = 25 m;
    s20 = 100 m;
    s30 = 225 m;
    s40 = 400 m;
    s50 = 625 m;

    2.
    a) In Phase I legt das PKW keine Strecke hintersicht, daher auch keine Geschwindigkeit. Es handelt sich trotzdem um eine gleichförmige Bewegung, weil v = konstant und s ~ t;
    In Phase II bewegt sich das PKW gleichmäßig beschleunigt. Die Geschwindigkeit nimmt konstant zu. v ~ t.
    In Phase III bewegt sich das PKW gleichförmig. s ~ t und v = konstant.

    b) Anfahrens? Was ist damit gemeinet? Ich geh nun einfach mal davon aus, das Phase II damti gemeint ist.
    v = 40 km/h = 11,11 m/s;
    t = 20s - 8s = 12s;
    a = v / t;
    a = 11,11 / 12 = 0, 93 m/s²;
    s = a/2 * t²
    s = 66, 96 m;

    PKW legt beim Anfahren einen Weg von 66, 96 Metern zurück.

    Zettel 3 gleichförmige und gleichmäßig beschleunigte Bewegungen

    Bewegung 1: gleichförmig, weil s ~ t ist. Wegabstände sind also immer gleich.

    Bewegung 2: beschleunigte Bewegung, weil Wegabstände nicht konstakt zunehmen, sonder immer größer werdn.

    a) v = s / t; v = 3cm / 0,6s = 5 cm/s;
    ´gruß
    [size=1][FONT="Courier New"]###############_###_####_
    #_ __ #___ _ _| |_(_)__(_)__ _ _ _###############new uploads: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
    |#'##\/ _ \ '_|##_| / _| / _` | ' \
    |_|_|_\___/_|##\__|_\__|_\__,_|_||_|###############Bis 28. Sept. weg[/FONT][/size]