pc springt nicht an knackt 2 x kurz ganz leise

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • pc springt nicht an knackt 2 x kurz ganz leise

    hi leutz


    aktuelles prob.

    hab hier einen pc von einer bekannten stehen und der springt nicht mehr an,bootet auch nicht mehr ,hab das gecheckt mit cd rom und diskette weil ich ja nicht weiss wie der first boot eingestellt ist.

    netzteil läuft ,es ist über den internen lautsprecher auch kein piepen zu hören nur ein ganz ganz leises "klack klack".

    es ist ein elitegroup mb k7s5a verbaut mit dem ami bios.
    hab nun in ehrfahrung bringen können was diese eigentlichen piepser bedeuten müssten 2x kurz im ami bios deuten auf einen speicherfehler in den ersten 64 mb des rams hin,nun habe den ram ausgetauscht und die 2 leisen klacker sind immernoch zu hören und es tut sich nach wie vor nix.

    nun müsste eine lösung her mit der ich auf einfachste art und weise ein bauteil nach dem anderen checken könnte.(zudem ich ja nicht alles doppelt und dreifach zu hause rumliegen habe und das auch noch zufälligerweise passen würde!!)

    also nochmal in kürze:
    wie kann ich das motherboard checken,??
    sowie cpu,??
    und halt noch in fragen kommende bauteile??(ausser vll. nach verbrannten stellen zu schauen??)

    bin für jede hilfe und tipp dankbar.

    greets jo :D
    .... wenn du abends in den himmel schaust,dann denke an ihn....

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
    Haltet euch an den Ehrencodex hier im Board
  • jockel schrieb:

    hab hier einen pc von einer bekannten stehen und der springt nicht mehr an,bootet auch nicht mehr ,hab das gecheckt mit cd rom und diskette weil ich ja nicht weiss wie der first boot eingestellt ist.


    Ganz dämliche Frage: Hast Du die BIOS-Batterie überprüft?

    jockel schrieb:

    netzteil läuft ,es ist über den internen lautsprecher auch kein piepen zu hören nur ein ganz ganz leises "klack klack".


    Kommt IMHO eher von der Festplatte. Ich vermute, daß die HD sich lediglich endgültig ins ewige Daten-Nirwana verabschiedet hat. Shit Happens.

    jockel schrieb:

    nun müsste eine lösung her mit der ich auf einfachste art und weise ein bauteil nach dem anderen checken könnte.


    Verrate uns die Marke der HD und wir verraten dir den entsprechenden Festplatten-Tool...

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • hi,

    festplatte läuft--hab sie woanders eingebaut,zudem ist sie nagelneu,jaja ich weiss hat nix zu sagen --hab das aber gecheckt ;)

    zudem habe ich alles ausgebaut und auf schmorrstellen untersucht,
    cpu ausgebaut und neu eingebaut,
    andere kabel eingebaut,

    aber das mit der bios batterie ist ne heiße idee--an das einfachste denkt mann meistens erst am schluß!! :D

    werde es gleich testen und dann gibt es einen edit!

    thx + greets jo :D



    edit: bios batterie ist in ordnung
    mainboard hab ich auch genau untersucht---nicht schwanger :D
    (natürlich kann ich es nur äusserlich in augenschein nehmen was spez.
    bauteile anbelangt hab ich keinen plan)


    edit:1 festplatte ist eine 40 gig von maxtor

    edit:3

    System-Boot und Test-Initialisierung

    1. Nachdem Sie die PowerMax-Dateien auf eine CD-ROM gebrannt haben, starten Sie Ihren Computer mit der POWERMAX-CD in Ihrem CD- oder DVD-Laufwerk neu. (Einige Systeme booten nicht von ATAPI-Laufwerken, die nicht als Master installiert sind.)
    2. Beim Hochfahren wird automatisch das POWERMAX-Diagnoseprogramm gestartet.

    Hinweis: PowerMax läuft nicht unter Windows 95, 98/ME, NT, 2000 oder XP. Starten Sie das Diagnoseprogramm nicht unter Windows.


    was solln das jetzt bitte??und bei der disketten version steht das gleiche!!
    .... wenn du abends in den himmel schaust,dann denke an ihn....

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
    Haltet euch an den Ehrencodex hier im Board
  • jockel schrieb:

    zudem habe ich alles ausgebaut und auf schmorrstellen untersucht, cpu ausgebaut und neu eingebaut, andere kabel eingebaut


    Auch das Board auf schwangere Elkos untersucht?

    //edit:

    jockel schrieb:

    zudem ist sie nagelneu
    Wie groß ist sie? Größer als 128 GB? Dann wäre es eventüll ein 48-bit-LBA-Prob...


    //edit2:

    jockel schrieb:

    festplatte ist eine 40 gig von maxtor
    Dann ist PowerMax 4.2x dein Freund.


    //edit3:

    jockel schrieb:

    was solln das jetzt bitte??und bei der disketten version steht das gleiche!!
    Was hast Du an

    Maxtor.com - Software Download - PowerMax 4.23 schrieb:

    The files will extract on to the floppy diskette, creating a bootable version of the PowerMax utility.
    jetzt genau nicht verstanden? Es dürfte IMHO ziemlich naheliegend sein, daß man davon booten muß. Ansonsten guckst Du hier. :rtfm:

    Es wäre ferner BTW ganz nett, wenn Du ab jetzt einfach ganz normal, d.h. auf der im FSB üblichen Art und Weise, darauf antworten würdest – Du mißbrauchst IMVHO die EDIT-Funktion! :mad:


    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • Was hast Du an jetzt genau nicht verstanden? Es dürfte IMHO ziemlich naheliegend sein, daß man davon booten muß.


    hi,
    denke das ich schon verstehe das ich von dem erstellten medium booten muss und sollte!! :löl:

    verstanden habe das nicht mit dieser aussage von der dt. seite :
    System-Boot und Test-Initialisierung

    1. Nachdem Sie die PowerMax-Dateien auf eine CD-ROM gebrannt haben, starten Sie Ihren Computer mit der POWERMAX-CD in Ihrem CD- oder DVD-Laufwerk neu. (Einige Systeme booten nicht von ATAPI-Laufwerken, die nicht als Master installiert sind.)
    2. Beim Hochfahren wird automatisch das POWERMAX-Diagnoseprogramm gestartet.

    Hinweis: PowerMax läuft nicht unter Windows 95, 98/ME, NT, 2000 oder XP. Starten Sie das Diagnoseprogramm nicht unter Windows.


    der letzte satz hat mich schon ein wenig zum nachdenken angeregt,wenn du verstehst wie ich meine,was soll das bedeuten,bitte??(nicht unter windows??)

    ausserdem denke ich ist es egal was für ein medium ich erstelle weil er ja eh die laufwerke nacheinander absucht,--oder hab ich da nich recht?(das sie im bios alle nacheinander dran kommen ,weiss ich daher das ich selbst den pc damals aufgebaut habe)

    mit dieser kaputten kiste kann ich eh nicht booten ,denn er nimmt ja noch nichtmal die orginal win xp cd!!
    heisst also festplatte ausbauen woanders einbauen und dann mit dem erstellten medium booten,--right :)

    Es wäre ferner BTW ganz nett, wenn Du ab jetzt einfach ganz normal, d.h. auf der im FSB üblichen Art und Weise, darauf antworten würdest – Du mißbrauchst IMVHO die EDIT-Funktion! :mad:


    zu diesem gedankengang möcht ich dir nur sagen ,ich verhalte mich so hier im board wie es mir beigebracht wurde und ich es nachlesen konnte ,desweiteren
    sagte mir ein noch aktiver mod das ich meine threads doch bitte edit. sollte.

    gesagt getan und jetzt isses wieder nicht recht,oder wie :mad:

    werde mir jetzt ein motherboard besorgen und dieses einbauen,danach weiss ich dann mehr.

    bis dahin

    thx + greets jo :D
    .... wenn du abends in den himmel schaust,dann denke an ihn....

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
    Haltet euch an den Ehrencodex hier im Board
  • jockel schrieb:

    nicht unter windows??

    Das heißt einfach das du das Programm nicht von Windows aus starten kannst, sondern davon booten musst, da ist ja sowieso wurscht was du fürn Betriebssystem drauf hast. :P
    Und was das Editieren angeht stimme ich Liberty Valance schon größtenteils zu, ist wirklich bischen extrem. Editieren ist zwar nützlich und verpflichtend, aber nicht gleich 3 mal, wenn man dafür auch posten könnte. ;)
    Solange man sinnvolle Informationen mitzuteilen hat ist ein neure Post mit Sicherheit nicht verboten. :read:

    MfG xlemmingx
  • jockel schrieb:

    ausserdem denke ich ist es egal was für ein medium ich erstelle


    Nope! Es sollte schon ein Medium sein, von dem Du auch booten kannst. :bä: Es kann also auch eine simple Diskette sein...

    jockel schrieb:

    mit dieser kaputten kiste kann ich eh nicht booten ,denn er nimmt ja noch nichtmal die orginal win xp cd!!


    Wieso nicht? Laufwerk oder XP-CD defekt?

    jockel schrieb:

    heisst also festplatte ausbauen woanders einbauen und dann mit dem erstellten medium booten,--right :)


    Wenn es nicht anders geht, dann muß es wohl so sein. Besser wäre es aber schon, wenn man es auf den Original-Datendödel testen könnte. Das minimiert die möglichen Fehlerquellen...

    jockel schrieb:

    ich verhalte mich so hier im board wie es mir beigebracht wurde und ich es nachlesen konnte ,desweiteren sagte mir ein noch aktiver mod das ich meine threads doch bitte edit. sollte.


    Bis zum zweiten EDIT war es ja IMHO auch OK. Wenn man aber etwas grundsätzlich neues zum Prob beizutragen hat, dann ist ein normaler Post durchaus angebracht. Nur, ich konnte ja nicht, ich hätte ja sonst ein Doppelpost fabriziert...

    jockel schrieb:

    gesagt getan und jetzt isses wieder nicht recht,oder wie :mad:


    Man muß das rechte Maß finden, aber ohne Einschränkung, das ist die wahre Kunst der Selbstbeschränkung... :read:

    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.