Physik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Leute,

    also mein Physiklehrer war letzte Stunde irgendwie net so gut gelaunt, deshalb wohl folgende Aufgaben....insgesamt gab es 5 die anderen hab ich schon lösen können, die beiden letzten aber leider net:

    1. Mit welcher Geschwindigkeit bewegen wir uns in Frankfurt nach Osten???
    2. In welcher Höhe über der Erdoberfläche befindet sich ein Geostationärer Satelit??????

    Wäre euch über Hilfe wirklich sehhhhr verbunden. Vielen Dank im Voraus

    Greetz
    [SIZE="4"]U GOT OWNED BY FREESOFT-BOARD.TO[/SIZE]
  • Aufgabe 2:

    Die Umlaufbahn eines Satelliten heißt geosynchron, wenn seine Umlaufzeit um die Erde der Rotationsdauer der Erde um ihre eigene Achse (23 Stunden, 56 Minuten, 4,09 Sekunden = 1 siderischer Tag) entspricht.

    Geosynchrone Umlaufbahnen können stark elliptisch sein und müssen nicht parallel zum Äquator verlaufen.

    Der Spezialfall einer geosychronen Umlaufbahn, die keine Exzentrizität hat, also kreisförmig ist, und genau parallel über dem Äquator verläuft, heißt geostationär. Ihre Höhe über dem Äquator beträgt 35.786 Kilometer, die Bahngeschwindigkeit 3074,69 Meter pro Sekunde.

    Von der Erde aus betrachtet scheint ein geostationärer Satellit am Himmel still zu stehen, da sich der Beobachter auf der Erde mit der gleichen Winkelgeschwindigkeit bewegt wie der Satellit. Deswegen wird diese Umlaufbahn häufig für Fernseh- und Kommunikationssatelliten verwendet, da die Antennen auf dem Boden fest auf einen bestimmten Punkt ausgerichtet werden können.


    Von Wikipedia, der freien Enzyklopädie.
  • Zu 1)
    Wenn Du ganz cool bist, erklärst Du Dich zum Anhänger des Frankfurt-Zentrischen Weltbildes: Frankfurt ist das Zentrum des Sonnensystems und die Erde bewegt sich um Frankfurt.
    => Frankfurt bewegt sich überhaupt nicht nach Osten.

    Aber mach Dich auf den Wiederspruch Deines Physiklehrers gefasst :)