P2P gesperrt - wer kann mir helfen???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • P2P gesperrt - wer kann mir helfen???

    Ich wohne in Fribourg und wir haben in unseren Studentenwohnungen eine Powerline installiert (Internet über das Stromkabel) was ja auch sehr gut funktioniert! Doch leider hat man uns aufgrund der sehr hohen Downloadraten den P2P-port gesperrt; somit ist kazaa und ähnliche programme für uns unbrauchbar geworden.
    Meine Frage:

    Gibt es eine Möglichkeit, die Sperre zu umgehen (mit Hilfe von Einstellungen oder div. Progrämmchen*g*)

    Ich wäre um jede Hilfe froh.

    gruss
    eldar
  • da hast du einfach die arschkarte gezogen und wenn dein anbieter nicht die ports frei gibt geht da ganix

    ich würde dort mal anrufen weil sowas muss ja in den agb´s stehen musst ja nicht sagen das du die ports für den esel brauchst ;)


    mfg :hy:
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User

    The price of freedom is eternal vigilance!
  • Hey vielen dank für die rasche Antwort

    ich hab mal in den AGB's nachgeschaut, doch leider war dort vor der Änderung nichts davon vermerkt. aber als man die Ports sperrte, wurden sie nachträglich eingefügt. Ist schon nicht korrekt. aber was will man da machen.
    Gott sei dank kommt auch uber umwege an divers Downloads (IRC oder Foren) ;)

    Zum glück ist der anschluss günstig (5 CFH/MT).

    also danke nochmal.

    gruss
    eldar
  • Bei einem Freund in der Firma ist das ähnlich. Er hat Emule einfach auf Port 80 (HTTP) gestellt. Bei ihm hats funktioniert. Da ich nicht mit Kazaa und Co. arbeite weiss ich nicht ob man da die Port auch ändern kann, obwohl ich mir das gut vorstellen könnte.

    Gruß Soldier