Siemenschef bekommt 30% mehr Gehalt

  • Wirtschaft & Finanzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Siemenschef bekommt 30% mehr Gehalt

    Wie steht ihr dazu?

    Siemens spart seit Jahren und bei einer Tochterfirma müssen jetzt 12000 Mitarbeiter auf teilweise Gehalt verzichten und ca. 5000 Mitarbeiter werden entlassen.

    Der Typ bekommt aber zur gleichen Zeit einfach mal eine Gehaltserhöhung von 30%, mit der Begründung, dass er ja seit 3 Jahren nicht mehr bekommen hat.

    Also ich find das echt schlimm. Der Chef verdient bestimmt jetzt schon ziemlcih viel Geld, im Gegensatz zu vielen Arbeitern. Siemens gehts nicht so gut, da sie ja sparen müssen und er bekommt mehr Geld. Der sollte eher weniger bekommen.

    Ok er muss zwar hart arbeiten und hat bestimmt nen langen Arbeitstag, aber trotzdem find ich das übertrieben. Wenn er ein gutes Gehalt hat, ist es ja in Ordnung, aber gleich 30% mehr. Dann soll er sich halt keine Villa leisten.

    So und nun schreibt mal eure Meinung dazu.
  • denke einfach, dass der zeitpunkt sehr ungünstig gelegt ist. da siemens momentan alles andere nur nich gute zahlen schreibt. wenn man sich mal die aktie anguckt....

    aber im vergleich zu z.b. anderen managern, verdienen die deutschen sehr wenig! ackermann ist mit seinen 12 mio schon fast der beste. in gb verdienen alleine die spekulanten fast 25mio €. ganz abgeshen von usa wo bis zu 100mio gezahlt werden.
  • sprudel schrieb:

    denke einfach, dass der zeitpunkt sehr ungünstig gelegt ist. da siemens momentan alles andere nur nich gute zahlen schreibt. wenn man sich mal die aktie anguckt....


    Die Zahlen von Siemens sind nicht schlecht. Siemens hat grosse Probleme zum Beispiel bei SBS (Siemens Buisness Servises). Der IT Dienstleiter erwirtschaft zur Zeit hohe Verluste und strapaziert somit auch den Gewinn der Konzernmutter.

    Zurück Thema: 30% Prozent Gehaltserhöhung ist einfach nicht zeitgemäss und gegenüber den Beschäftigten die einzelnen Bereichen bis zu 10% Gehaltskürzungen hinnehmen sollen, wirklich ein Hohn und eine Missachtung.

    Leider wird sich der Vorstand dennoch die Gehaltserhöhung göhnen, weil einfach zu weit von den Problemen und Empfindungen der "unteren" Beschäftigten entfernt ist.

    Center100
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]
  • Jep in der Hinsicht hat Sprudel ja Recht. Der Zeitpunkt ist ungünstig. Wenn nicht zur gleichen Zeit die kürzungen bei den Beschäftigten ausgeführt hätte, dann hätte sich keiner beschwert (außer die üblichen beschwerden natürlich).

    Aber auf sowas muß man als Vorstandsvorsitzender achten. Das war doch klar, dass dann solche Ausmaße annimmt. Er hätte vielleicht mit der Prüfung der Managergehälter noch 2-3 Monate warten sollen.
  • Mollaris Freundin:

    Gut, dieser Typ muss vielleicht einige Stunden in der Woche mehr arbeiten, aber ist diese Aktion trotzdem gerechtfertigt? Andere arbeiten auch überdurchschnittlich viel und kriegen trotzdem einen Hungerlohn. Auch wenn die deutschen Manager weniger verdiehnen als andere, finde ich das trotzdem nicht gerechtfertigt. Kein Wunder, dass viele Unternehmen Leute entlassen. Sie müssen das durch die Kündigungen eingesparte Geld den Managern geben, damit diese nicht weinen und sich eine weitere Villa im Grünen leisten können
    [SIZE="3"]R.I.P. munatacker[/SIZE]
  • Ich find das echt nur krank. Leben diese Menschen denn in einer anderen Welt??? Jeder würde doch vorher bemerken, dass sich alle desewegen aufregen und da das Unternemen nicht so gut dasteht, ist das noch unverantwortlicher.
    Ich hatte in diesem Bericht auch gesehn, dass die Aktie von Siemens die letzte Zeit immer weiter gefallen ist. Der DAX dagegen ist doch immer etas gestiegen. Der Sturz war zwar gering, aber hat denk ich mal trotzdem Auswirkungen. Nur mal um sprudels Aussage zu bestätigen.

    mfg Pockie
  • Tja, immer schön in der Schule aufpassen, dann wird aus dir auch mal ein Top Manager^^.

    Ich hab mal genaue Zahlen rausgesucht:

    Ackermann hat 2004 10,1 Mio. € verdient :eek:
    Da sind die 3 Mio. € von Pierer eher peanuts.

    (gut das Managergehalt hängt ja von der größe des Unternehmens ab)


    Pockie schrieb:


    Leben diese Menschen denn in einer anderen Welt???

    Aber viel verrückter finde ich, was die ganzen Boygroups den dummen Teenies aus der Tasche ziehen. So ein Manager leistet ja auch was und trägt eine imens hohe Verantwortung. Diese Schönlinge aus den Boygroups hampeln ne stunde auf der bühne rum und verdienen sich dumm und dämlich.
    [SIZE="3"]R.I.P. munatacker[/SIZE]
  • Die Frage ist doch, wie diese Gehaltserhöhung zustande kommt? Ist das 30% Fixgehalt oder variabel? Sind das Aktienoptionen? Weiss das jemand? Solange man so etwas nicht weiss, sollte man immer vorsichtig mit seinen Äußerungen sein. So ist es z.B. nicht so, dass der Ackermann am Ende des Jahres 10 Mio. auf seinem Konto hat, sondern iirc kriegt der nur 4 Mio. fix, der Rest ist alles variabel...
  • Mollari schrieb:

    Ich hab mal genaue Zahlen rausgesucht:

    Ackermann hat 2004 10,1 Mio. € verdient :eek:
    Da sind die 3 Mio. € von Pierer eher peanuts.

    (gut das Managergehalt hängt ja von der größe des Unternehmens ab)




    richtig, und dann guck dir mal die größe der DB an...und die leute die spekulationen machen, verdienen noch wesentlich mehr.

    es muss dabei aber eins immer bedacht werden, was diese unternehmen leisten und wie so ein gehalt zustande kommt. und wenn man sich das mal vor augen führt, denke ich durchaus das millionen gehälter akzeptabel sind. und in dt. sind das ja noch trinkgelder....
  • denke ich durchaus das millionen gehälter akzeptabel sind.

    Nur das ich das mal verstehe.
    Du findest es okay, das wenn jemand ein Jahr lang auf dem Bau arbeitet und bei Schnee, Regen und 30° Steine und sonstwas durch die gegend schleppt 10.000 € bekommt und jemand anderer, der an seinem Schreibtisch vorm PC sitzt und mit anderer Leute Geld spielt, 10 Millionen bekommt?
    Ich weiß ja nicht, aber ich finde, dass wenn jemand so eine Weltanschauung hat, doch nicht mehr alzu viel von der wirklichen Realtität versteht, sondern nur noch in einer Scheinwelt, auch "globalisierte Zivilisation" genannt, lebt.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • wenn ich mir angucke, was für eine verantwortung ein top manager hat, ja.

    und der herr macht wesentlich mehr als 8 stunden am tag monopoli zu spielen, dass ist eher ein 14 stunden job.

    das eine ist einfach eine tätigkeit bei der du wesentlich mehr wissen musst und mehr können musst. und das andere ist einfach eine körperliche tätigkeit, welche heutzutage keinen großen stellenwert mehr hat.
  • wenn ich mir angucke, was für eine verantwortung ein top manager hat, ja.

    Soso Verantwortung.
    Lass mal überlegen.
    Der Manager, passt net auf, baut scheiße, kriegt ne Abfindung von 20 Millionen und fährt in seinem Porsche heim.
    Der Bauarbeiter, passt net auf, trifft jemanden mit nem runtergefallenem Hammer und tötet jemanden.
    Hm, jo, also wenn ich mir das anschaue, da ist das natürlich ein sehr gerechtfertigtes Argument.

    und der herr macht wesentlich mehr als 8 stunden am tag monopoli zu spielen, dass ist eher ein 14 stunden job.

    Schon mal auf dem Bau gearbeitet ?
    Und schon mal bedacht, das man als Bauarbeiter z.b. zwar 8 Stunden arbeitet, aber weder Mittagspause, noch Anfahrt zum Bau, Anfahrt zum Firmensitz sowie die Abfahrt der selbigen, Waschen von sich und der Kleidung da noch nicht eingerechnet sind, die du ziemlich sicher, bei deinem Manager eingerechnet hast ?
    Die Urlaubstage berechnen wir jetzt besser mal auch nicht, genauso wie die oft angesetzten Wochend-Arbeiten auf dem Bau.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • dass du natürlich gleich zu den extrem negativen bsp. greifst war ja klar. hast die bestechung vergessen.

    aber ums dir zu verdeutlichen, man muss einen ganzen konzern managen. sicherlich macht man das nicht alleine, aber man ist für verantwortlich, dass dieser konzern sich weiter vergrößert.

    nein wieso sollt ich je aufm bau gearbeitet haben?und sicherlich muss ein bauarbeiter wissen wie man was zusammenbastelt. aber er hat keine verantwortung dafür, dass zich tausende geld verdienen.


    ------

    zu pockies post: dankeschön, weise dann nochmal auf meinen post nr. 4 hin. wo ich das gleiche auch schon geschrieben habe.
  • Ach ihr beiden seid schon ein nettes Paar.

    Also dass die Top - Manager mehr Geld verdienen sollten, ist ja eigentlich klar(außer Mr, Anderson), aber das kranke hier ist ja, dass er zu schlechtesten Zeitpunkt mehr Geld kriegen soll.

    So ein Bauarbeiter hat zwar auch einiges an Verantwortung und sein Job ist wichtig. Aber er war nur 10 Jahre in der Schule und hatte 3 Jahre eine Ausbildung. So ein Top - Manager hatte 12 Jahre Schule, dann noch was studiert udn dann musste er sich im Betrieb noch hocharbeiten. Der hat schon mal einiges für sich geleistet und dann hat der noch eine große Verantwortung, weil er tausende von Mitarbetern unter sich hat. Das Problem an dieser Siemenssache ist, das der Siemenschef nun seine Position etwas zu krass ausnutzt.

    mfg Pockie
  • Ich habe kein Problem damit, wenn jemand, der dementsprechend dafür gearbeitet hat, auch dementsprechend bezahlt.
    Meines Erachtens nach sind aber beide Gruppen falsch bezahlt, sprich die Bauarbeiter zu wenig und die Manager um einiges zu viel. 10.000 pro Monat fände ich wäre die Obergrenze, aber keine eine Million.
    Nur mal so als kleines Beispiel, das wären, wenn der Manager 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche arbeitet, 38 € pro Sekunde, das heißt reell, er bekommt mindestens 70 € pro Sekunde.
    Und jetzt sag mir nciht, das irgendein Mensch so etwas großartiges leisten würde, als das er 70 € pro Sekunde wert ist.

    Es gibt übrigens auch noch ungefähr 6 Milliarden Menschen auf diesen Planeten, die verdienen in einem Monat oder gar Jahr nicht mal annähernd so viel wie ein Manager in einer Sekunde, könnte vielleicht ein weiteres Indiz auf eine leichte Fehlkalkulation sein, aber das mal nur nebenbei.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • so und wenn der chef sagt, ich verdiene nur noch 10.000 ja dann verdienen meine mitarbeiter auch weniger.

    mal dadran gedacht?anscheinend nicht.

    die 3. welt kannst du da nicht mit rein ziehen. viel zu weit hergeholt.
    was du heute abend gegessen hast, kennen die nichtmal. die kippe die du grad rauchst sind 30 cent davon leben welche und schwupps is sie weg....
  • ums dir kurz zu erklären. es wird in der wirtschaft grundsätzlich nicht sozail gedacht, sondern es wird an gewinn gedacht.

    wenn jetzt (die deutsche bank war dafür 05 ein sehr gutes bsp!) ein unternehmen nur schwarze zahlen schreibt und sogar einen guten gewinn, und trotzdem entlassen will. sieht es für den bürger paradox aus. das unternehmen denkt sich jedoch, hmm haben den richtigen kurs eingeschlagen, wenn wir hier und da ne bisschen streichen sind wir noch besser. und (wichtig!) sind weltweit noch eine gr. konkurenz. die db ist ja nicht nur in dt.
  • ums dir kurz zu erklären. es wird in der wirtschaft grundsätzlich nicht sozail gedacht, sondern es wird an gewinn gedacht.

    Schon mal bedacht, das die Wirtschaft ursprünglich dazu da war, die Gemeinschaft zu erhalten und zu pflegen?
    Langsam scheinst du ja selbst zu erkennen, in was für einem perversen System wir hier leben.

    so und wenn der chef sagt, ich verdiene nur noch 10.000 ja dann verdienen meine mitarbeiter auch weniger.
    mal dadran gedacht?anscheinend nicht.

    hä ? muss ich das jetzt kapieren ?
    Wo ist da der Zusammenhang, soweit ich weiß gibt es kein Gesetz das besagt, dass Arbeiter nur die Hälfte des Gehalts des Firmenleiters bekommen.

    die 3. welt kannst du da nicht mit rein ziehen. viel zu weit hergeholt.

    Wie war das nochmal mit der Globalisierung?
    Und warst es nicht du, der hier in den Threads andauernd von der chinesischen Bedrohung redet ?

    was du heute abend gegessen hast, kennen die nichtmal.

    Ich habe heute abend nur Brot gegessen und das kennen die glaube ich durchaus.

    die kippe die du grad rauchst sind 30 cent davon leben welche und schwupps is sie weg....

    Bewundernswert, was du alles über mich weißt.
    Falls es dich interessiert, ich bin Nicht-Raucher und ich halte auch nichts von Rauchern (und damit wohl auch von dir gehe ich aus), da diese auf Kosten anderer leben und meist schlecht bzw nicht vorhandene Ideale haben (Ich werd dich jetzt mal nicht als Beispiel missbrauchen).

    Insgesamt mal wieder eine sehr gelungene Diskussion von dir, die Hälfte erfunden und die andere erlogen.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • ja, dass war vllt. der grundgedanke. doch von dem sind wir weit entfernt.
    nein, dafür gibts kein gesetz. doch wird der chef dafür sorgen, dass wenn er gehaltkürzungen bekommt, nicht nur er diese bekommt. mit der ganz einfachen begründung: wir müssen sparen.
    die chinesen/inder sind durchaus eine konkurenz. jedoch ist dein vergleich der einkünfte von managern und 3. welt bewohner, für mich zu weit hergeholt.

    nimm doch nicht alles so ernst ne?! dann kommste auch mit dem nachbarn klar. weisst ganz genau wie das gemeint war.

    um dir einen kurzen biographischen einblick zu gewähren, habe mit 14 für wenige monate geraucht. bis ich zu der erkenntnis kam, dass ich nix vom rauchen habe. seitdem habe ich nie wieder eine zigarette geraucht.
  • nein, dafür gibts kein gesetz. doch wird der chef dafür sorgen, dass wenn er gehaltkürzungen bekommt, nicht nur er diese bekommt.

    Warum sollte er denn ? Normalerweiße würden sich Menschen nicht über andere stellen, indem sie sagen sie sind besser und bekommen deswegen mehr Geld. Läuft irgendwie schon wieder auf ein perverses Wirschaftssystem und z.b. gegen die Ethik und die Grundsätzer von Religionen hinaus.

    jedoch ist dein vergleich der einkünfte von managern und 3. welt bewohner, für mich zu weit hergeholt.

    Nein ist er nicht, da es doch wohl eindeutig zeigt, das auf dieser angeblich ach noch so "tollen" Welt etwas nicht stimmen kann, wenn es Leute gibt, die in einer Sekunde mehr verdienen als (tw im gleichem Land) eine 20 km entfernte Familie in einem Jahr.

    weisst ganz genau wie das gemeint war.

    Nein, weiß ich nicht.
    Aber wenn du mir etwas sagen willst, warum sagst du es mir nicht direkt ?

    um dir einen kurzen biographischen einblick zu gewähren, habe mit 14 für wenige monate geraucht. bis ich zu der erkenntnis kam, dass ich nix vom rauchen habe. seitdem habe ich nie wieder eine zigarette geraucht.

    Erfreulich, das wir immerhin über eine gleiche Erkenntnis verfügen.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand