RAM wird halbiert!

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RAM wird halbiert!

    Hallo allerseits,

    Ich habe wieder einmal ein schieres Problem:

    Letztens habe Ich meinen PC aufgerüstet, will sagen Ich habe ein MSI Athlon XP Board durch ein Athlon 64 Board ersetzt mit entsprechendem Prozessor.

    Es hat wie immer auch alles funktioniert, jedoch habe ich nur 512 MB Ram angezeigt bekommen, im Rechner befanden sich aber 2 512 Riegel die mit vorheriger Konfiguration auch ohne Probleme funktioniert hatten, also 1 Gigabyte.

    Die RAMs sind DDR Speicher mit 333 MHz Takt (glaube Ich). Jetzt dachte Ich, gut, anscheinend geht einer der Riegel nicht oder ist nicht richtig befestigt, also habe Ich einen rausgenommen. Nach Neustart war es dann so, das ich jetzt aber nur noch 256 MB hatte... Also irgendwie wurden durch meine Hardwareveränderungen dann mein RAM-Speicher halbiert, wie geht denn das???

    Hat jemand von euch einen Plan, was das sein könnte bzw. was Ich einstellen muss, damit Ich wieder vollen Speicher erhalte?? Ich kenne mich gerade mit RAM-Speicher nicht so gut aus, bzw. hatte noch nie Probleme damit.

    Hier kurze Angaben zu meinem System:

    Athlon64 3700+
    MSI K8T Neo2-F
    1 GB Ram (bzw 512 ;-))

    Das alte Mainboard war ein MSI KT6-V, für den Athlon XP.

    Gruß Gbosz
  • Wahrscheinlich hat dein neues Mainboard eine andere Defaulteinstellung im BIOS als dein altes. Überprüfe einmal ob die RAM-Daten im BIOS richtig erkannt werden. Wenn nicht, solltest du zuerst dort die Änderungen durchführen.
    Ich würde gern die Welt verändern, aber Gott gibt mir den Quelltext nicht.

    Support the Software Developers! IF YOU LIKE THIS PROGRAM, YOU SHOULD BUY IT AFTER TESTING.
  • Dazu lässt sich Folgendes finden:
    "Was tun, wenn die Speichergröße nicht korrekt erkannt wird?

    Besonders beim Nachrüsten von Speicher in älteren Systemen kommt es immer wieder vor, dass der Rechner die Größe des Hauptspeichers nicht korrekt erkennt. Oft entdeckt das BIOS nur einen Bruchteil des neu hinzugekommenen RAM. Wird nur ein Teil des Speichers erkannt, kann man nur versuchen, ein BIOS-Update des Mainboards zu machen. Neue BIOS-Versionen liefert ausschließlich der jeweilige Board-Hersteller. Die BIOS-Hersteller AMI, Award, Phoenix und Co. sind hier die falsche Adresse, da sie den Board-Herstellern nur eine Basisversion des BIOS liefern, die diese dann an das eigene Design anpassen. Wer nicht weiß, wer der Hersteller seines Motherboards ist, dem hilft unter Umständen unser Programm ctBIOS weiter. Es liest die Herstellerkennung aus dem aktuellen BIOS aus und gibt, soweit bekannt, dessen Namen und die zugehörige Internet-Adresse aus.

    Findet sich auf dessen Internet-Seite kein neues BIOS für das vorhandene Board oder bringt das BIOS-Update keine Besserung bei der Speichererkennung, hilft nur der Umtausch der Module, möglichst gegen eines, das aus Chips kleinerer Kapazität aufgebaut ist. Diese sind mit einer höheren Wahrscheinlichkeit von den BIOS-Programmierern bereits in die Speichertabellen aufgenommen worden.
    Stand: 08.09.00"


    Was mich allerdings nachdenklich stimmt ist der Stand, den man selbst wohlwollend nicht mehr als aktuell bezeichnen kann.

    Zudem würde ich dem zweiten Absatz nicht bedenkungslos zustimmen.

    Aber vielleicht ergibt sich eine genauere Fehlermeldung, wenn du Programm wie ctSPD oder memtest86 verwendest.
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • Kannst du mir bitte erklären, wie die Halbierung des RAMs mit der Onboard-Grafik zusammenhängt?
    Würde mich mal interessieren.
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • also onboard grafik sind meist (Hypermemory/Shared - memory)
    das heiß dass die grakik arbeitspeicher von Hauptspeicher teil für eigene
    als "Video speicher"
    wie viel mem von onboard steht bei dir

    bei 256 MB nimm es meist bis zu 128 MB von RAM
    bei 512 logische weise 384 MB

    aber ich glaube nicht dass es an onboard grafik liegt
    weil ich kein onboardcard kenne das 512 MB von RAM wegnimmt
  • Wikipedia hilft:
    Bei der Bestückung der Hauptplatine mit Hauptspeicher sollte darauf geachtet werden, denn eine Hauptplatine kann nur eine bestimmte Anzahl von Speicherbänken verwalten. Single-Sided-Module werden im Normalfall von jedem Speicherinterface unterstützt. Double-Sided-Module hingegen müssen vom Speicherinterface der Hauptplatine explizit unterstützt werden, was bei aktuellen Produkten nicht immer der Fall ist. Unterstützt die Hauptplatine keine DS-Module oder hat nicht mehr genug Speicherbänke frei, wird im Regelfall die halbe Kapazität des Moduls erkannt und verwaltet.


    Mehr Info zum Thema:
    Single-Sided/Double-Sided - Wikipedia

    Klingt als würde es zu deiner Problematik passen. Hast du denn DS-Module?

    Gruß,
    Commander Keen
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Mittlerweile glaube ich, dass sich das Problem gelöst hat oder der Threadersteller kein Interesse mehr an der Lösung hat, denn er könnte sich mal dazu äußern, ob die Tipps funktionieren.
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • ByteDevil schrieb:

    Mittlerweile glaube ich, dass sich das Problem gelöst hat oder der Threadersteller kein Interesse mehr an der Lösung hat, denn er könnte sich mal dazu äußern, ob die Tipps funktionieren.


    Klar, bin Ich am probieren, danke für die ganzen Tips.

    P.S. Ich bin momentan nur auf der Arbeit online, deshalb kann ich nicht so oft Rückmeldungen geben.

    Also, die OnBoard Variante fällt weg, da Ich eine Radeon 9600XT AGP besitze.

    Wenn einer der RAM-Chips kaputt wäre, würde sich die Speicherkapazität des anderen sicherlich nicht durch Zauberhand halbieren, oder? Davon abgesehen läuft der andere RAM Riegel in einem anderen Rechner auf einem anderen Mainboard wir ganz oben schon beschrieben fehlerfrei mit 512.

    Bezüglich der Geschichte mit DS und SS Rams muss Ich mal Everest drüberlaufen lassen, da hab Ich so keine Ahnung, da man das ganze ja auch optisch nicht feststellen kann. Würde mich aber etwas wundern, da das alte Board ja auch von MSI war und nicht soo viel älter..