AVI auf VCD mit Nero

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AVI auf VCD mit Nero

    Hallo miteinander:) !

    Eine Frage:
    Ich hab Filme im AVI-Format auf DVD bekommen, jetzt will ich diese Filme als VCD brennen, nur wenn ich die Filme mit Nero brennen will, ist das nicht möglich, weil die Datei zu groß angezeigt wird, obwohl die wahre Größe rund 705 MB (auf DVD) hat.

    Muß ich den Film vorher umwandeln, wie kann ich die Größe reduzieren (Software)?

    Ich bin kein Profi, bin neu hier im Forum, also bitte verzeiht mir, wenn das Thema schon mal gepostet wurde, ich konnte mit der Suchfunktion hier im Forum nichts finden.

    Wenn doch, dann hab ich´s übersehen.

    Vielen Dank im voraus für jeden guten Tipp!

    LG ICH75
  • Hallo ICH75,

    ja den Film musst du erst umwandeln. Wenn du das komplette Nero installiert hast bietet sich NeroVision an.
    Der Streifen wird dann von Vision in einen MPeg1 Stream mit 356X288 Pixeln umgewandelt und als 1 oder mehrere VCD gewandelt und nach Bedarf auch gebrannt. Auch des BurningROM Modul kann AVI's wandeln der Streifen sollte dann aber auf eine CD passen (so um die 40 Minuten bei normaler VCD, als AVI vorher zerschnippeln).
    Es gibt auch noch jede Menge anderer Tools zum Konvertieren
    TMPGenc; AShampoo usw.
    Mit TMPGenc kann man auch XVCD/MVCD/RSVCD und solche Komprimierraten erzeugen mit denen Du den kompletten Film auf eine Scheibe kriegst. Musst Du mal schauen was von der Qualität übrig bleibt.


    Gruß
    KaHe
  • Hy KaHe10!

    Hab mir´s fast gedacht, daß ich die Filme mit einer anderen Software umwandeln muß.

    Wo kriegt man die Sofware (TMPGens usw.), die du genannt hast? Bekommt man die auch als Testversion oder als Shareware?

    Nero habe ich komplett installiert, Version weiß ich leider nicht, weil ich jetzt momentan vor meinem Firmen-Pc hocke.
  • Früher war die Software frei bis Version 2.524
    h**p://www.zdnet.de/downloads/prg/a/u/de0DAU-wc.html

    Ab der Vesion 3.x komerzielle Software von Pegasys, Du kannst aber eine Trailversion von der WebSite saugen.
    h**p://tmpgenc.pegasys-inc.com/de/download/te4xp_trial_license.html

    ** wie gehabt durch tt ersetzen.;)
    CU
    KaHe
  • ICH75 schrieb:

    Hab mir´s fast gedacht, daß ich die Filme mit einer anderen Software umwandeln muß.


    Apropos, welche Neroversion hast Du verwendet? Hast Du vielleicht Premium oder ein Reload Paket installiert?
    Wenn ja hast Du auch NeroVision installiert?
    Versuch es doch einfach mal damit. ich bin mir sicher Du bekommst auch den aktuellsten DL Link für Nero hier im Board.

    Habe auf die Schnelle nur diesen Link gefunden.
    freesoft-board.to/f123/nero-7-…oadrunnercrew-180084.html
    CU
    KaHe
  • Gudden Dach auch!

    dakingno1 schrieb:

    ca700mb dvix mit Nero als vcd gebrannt.
    Für Svcd war die Datei zum schluss zu groß.

    Was hast Du denn nun recodiert VCD o. SVCD? :confused:
    Es kommt auch nicht auf die Dateigrösse des DivXStreifen an, sondern auf die Länge des Films.
    Normalerweise passen auf eine VCD max. 40Minuten Film, bei einer SVCD variiert es etwas wegen der unterschiedlichen Kompressionsraten. Erst mit den Formaten RSVCD und MVCD o. XVCD kann man eine CD mit einen kompletten Film vollmüllen. Da gibt es für TMPGenc extra Templates.

    CU
    KaHe
  • Hallo!

    Ich hab gestern ne VCD erstellt mit Nero Vision, Nero Ver. 7.2.6.0, hab mir den Film angeschaut, aber die Qualität war mies.

    Wo kann man die Qualität verbessern? Ist dies möglich überhaupt?
    Am PC sieht der Film gut aus (.avi Format).

    LG ICH75
  • KaHe10 schrieb:

    Gudden Dach auch!


    Was hast Du denn nun recodiert VCD o. SVCD? :confused:



    Es ist eien vcd geowrden.
    Der Fílm war ziemlich dunkel. ich weiß nur nicht, ob die .avi auch schon so dunkel war.

    es waren 700mb avi, glaube also 1h, nicht nur 40min.

    Aber das kann ich dir so aus dem Kopf auch nicht verraten...
  • Keine ganzen Zitate
    mfg Crackspider



    Wenn man es trotzdem bei datei > CD startet, dann kommt ne Fehlermeldung, dass nicht gebrannt werden kann, weil datenträger zu klein ist und dab in ich mir ziemlich sicher....


    oder?
  • :confused: Hallo!

    Jetzt habe ich gestern ein Film (.avi Format) mit TMPGenc umgewandelt, die größe des Film war ca. 740 MB, nach der Umwandlung, die über 2 1/2 Stunden gedauert hat, war der Film im mpeg.Format plötzlich 2,6 MB groß.

    Schön langsam verzweifle ich.

    Was kann ich tun?

    LG ICH75:confused:
  • dakingno1 schrieb:

    Wenn man es trotzdem bei datei > CD startet, dann kommt ne Fehlermeldung, dass nicht gebrannt werden kann, weil datenträger zu klein ist und dab in ich mir ziemlich sicher....


    oder?


    Hast du vllt. ne alte Version von Nero???^
    Falls ja update die mal ;)

    bei der neuen funzts

    mfg
    PaNio
  • Keine ganzen Zitate
    mfg Crackspider



    Bei einer .avi Datei lohnt es sich meistens nur in dvd quali zu brennen bzw. umzuwandeln, da .avi's immer sehr gut codiert werden etc.
    Wenn man auf vcd oder svcd macht hat man meistens mehrere cd's und schlechte quali...

    So is meine Erfahrung....

    MfG L00BSTER
  • Ne Menge Salat bei den VideoFormaten

    ICH75 schrieb:

    plötzlich 2,6 MB groß.

    Hallo ICH75,
    beim umwandeln von .avi in das MPeg-Format gibt es leider X Möglichkeiten.
    Zum einen ist das Ausgangsmaterial entscheidend. Ne .avi ist nicht gleich ne .avi:löl:

    Da gibt es DivX/XviD/Mpg4/Indeo usw., das Ganze dann auch noch mit unterschiedlichen Tonspuren.
    Beim Mpeg unterscheiden wir hautsächlich zwei Formate Mpeg1 und Mpeg2.
    1 wird bei VCD's eingesetzt die normalerweise mit 352X288 Pixel und 1150 KBit/sec decodiert werden.
    2 wird bei SVCD und DVD eingesetzt und ist wesentlich flexibler. Ne SVCD hat 480X576 Pixel mit 1600KBit/sec - 2520KBit/sec. Bei einer DVD sind es dann bis 720X576 Pixel mit bis zu 18000KBit/sec.

    Nun gibt es da noch ein paar Ausnahmen, die da wären MVCD, XVDC, RSVCD.
    Hier musst Du die entsprechende Mpeg1 o. 2 Datei erst mit TMPGenc und den passenden Templates erzeugen und dann mit Nero brennen. Jetzt kennst Du auch einen 2Stunden Streifen locker auf eine CD brennen. Die Qualität musst Du selber beurteilen.
    MVCD/XVCD = MPEG1
    RSVCD = MPEG2
    MiniDVD = MEPG2
    Durch die verschiedenen Templates kannst Du aber bei TMPGenc genau bestimmen wie viel Videomaterial mit entspr. Qualität auf eine CD passen soll.
    Besorgst Du dir dann auch noch TMPGenc Studio hast Du neben einen Authoringproggie auch den MPegEditor dabei mit dem Du MPeg's verlustfrei schneiden und zusammenfügen kannst. Damit kann man dann einen Streifen später locker auch auf zwei CD's verteilen.
    Apropos viele Standalone DVDPalyer kommen auch mit VDC und SVCD Dateien auf einen DVD Rohling zurecht. Da sparst Du dir das wechseln.

    Das gibt da mit Sicherheit noch jede Menge zu Berichten und auch noch X Sonderformate aber ich hoffe, dass hier führt dichter erst mal auf das richtige Gleis.


    CU
    KaHe
  • Avi 700MB in VCD umgewandelt wären bei VCD 2 700 MB CD's

    Du solltest den Film von Avi convertieren in SVCD nicht in VCD

    Qualität der Reihenfolge

    DVDrip
    AVI
    SVCD - KSVCD ist kleiner als SVCD
    VCD - MVCD auch kleiner als VCD

    Converter z.B TMPG Encoder oder Videoconvert.

    Das dauert je nach Rechner zwischen 2 - 6 Studnen.

    Videoconvert ist frei und kostet nichts dieser Wandelt dir die Komplette Avi bei einer Größe von 700 MB in sage und schreibe 35 Minuten um.

    Das Problem ist nur :D gib mal im Google VideoConvert ein .... dann bekommst du vieles angezeigt aber weist nicht ob es der richtige ist.

    solltest du es nicht finden kannst dich ja mal melden.
    Vor dem Starten kann man auch sagen das er diese splitten soll.

    du kannst das Splitten aber auch mit einem anderen tool machen.

    Das Programm VideoConvert erklärt sich von alleine Qualität 1 zu 1
    bei einem System mit 3000Mhz und 1 GB Ram.