neuer Rechner - Was muss rein? Was ist überflüssig?

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • neuer Rechner - Was muss rein? Was ist überflüssig?

    So guten Abend,
    es ist mal wieder der Punkt gekommen, an dem ein neuer Rechner gebraucht wird.
    Eine genaue Preisgrenze habe ich nicht. Wollte kein Mittelding für 200 Euro, aber auch kein Rechner für 1000 Euro haben. Wollte schon ein ordentliches Teil haben.
    Ich gebrauch den hauptsächlich zum normalen Gebrauch für die Schule, zum Surfen im Internett und zocken diverser Spiele.
    Hab gerade noch vom "Raidsystem" gehört, aber bin mir nicht so sicher, ob ich das brauche. Könnt ihr mir schon zu einer solchen Neuigkeit raten oder lieber auf die alten Sachen zurückgreifen?
    Und was ist eine gute Möglichkeit, um meinen Rechner schön leise zu bekommen (Wasserkühlung?), damit ich z.B. im gleichen Raum schlafen kann, wenn er läuft?
    Was ich unbedingt brauche:
    Motherboard
    Prozessor (ca. 3 Ghz aufwärts)
    Arbeitsspeicher (min. 1024 Mb)
    Festplatte (100 Gb reichen, mache vieles über externe)
    Netzteil
    ordentliche Grafikkarte
    5.1 Soundkarte

    Was ich nicht brauche:
    Gehäuse (hab schon ein schönes)
    Laufwerk/Brenner (kann meinene altern benutzen - oder soll ich unbedingt neue nehmen?)

    Auf welche Neuigkeiten sollt ich auf jeden Fall noch zurückgreifen?
    was hat Zukunft und darf nicht mehr vielen?
    Ach ja und aufrüstbar sollte er trotzdem noch sein.

    Bin jetzt mal gespannt, was ihr mir andrehen wollt ;)
    Gruß Sn4tch
  • Ich empfehle dir den Aufbau eines Intel-Systems mit dem neuen Core2 Duo. Im Vergleich mit den Zweikernprozessoren von Intel bieten sie mehr Leistung fürs Geld. Schon die Basisversion E6300 ist ausreichend für aktuelle Spiele. Beim Mainboard würde ich auf Markenqualität von Asus oder Gigabyte setzen, allerdings ohne SLI. Auf eine Wasserkühlung würde ich zu Gunsten leiser Lüfter oder Passivkühler verzichten. Bei der Festplatte kannst du nicht viel falsch machen. Ich habe ein Raid0-System, aber würde es nicht wieder machen. Man merkt keinen Geschwindigkeitsvorteil. Bei der Grafik solltest du auf gute Mittelklasse zurückgreifen. Passiv gekühlte Karten gibt es zwar, meist sind sie aber entweder nicht so leistungsstark, zu teuer oder werden zu heiß. Ich empfehle, eine Standartkarte zu nehmen und einen leisen Lüfter zu implantieren (z.B. Zalman 7700).
    Seit es Internet gibt, äußern sich Legastheniker besonders gern schriftlich.
  • Prozessor:
    Core 2 Duo E6300 169 €(tray)
    Artic Freezer 7 Pro 19€ (CPU-Kühler)
    Mainboard:
    Asus P5B 129 € Sockel 775 1x PCIe 16
    Festplatte:
    Seagate ST3200820AS Sata II 72€ 200 GB
    Grafikkarte:
    Xpertvision/Palit GF7900GS256MB GDDR3 PCIe 16 179€
    Arbeitspeicher:
    OCZ DIMM 2 GB DDR2-800 Kit 255€ oder G.E.I.L DIMM 1 GB DDR2-800 Kit 133€

    so kommste auf 823 € bei 2GB RAM bzw.701 € bei 1GB RAM

    damit bietet es ein ordentliches Zockerteil :D

    _________________________________________________________________
    Mon PC
    AMD 64 3800+ [email protected] Ghz
    Infineon 1GB DDR 400 RAM
    Sapphire Radeon X!900XT 512 MB GDDR3 Vivo
  • Ein Raidverbund von Festplatten ist nur zu empfehlen, wenn du entweder Wert auf Zuverlässlichkeit oder Geschwindigkeit legst.
    Aber da du eh kein High-End-System haben möchtest, würde dieses System nicht allzu viel bringen.

    Das hört sich nach der idealen Festplatte für dich an :):

    chip.de schrieb:

    Platz 3: Hitachi Deskstar T7K250
    Sie bei der Lautheitsmessungen im Mittel gleich auf mit der Spinpoint SV1604N. Jedoch schreibt die Deskstar T7K250 mit 43,5 MByte/s und liest mit 53,5 MByte/s wesentlich schneller. Dadurch eignet sie sich mehr für ein Media Center, von dem überwiegend Filme wiedergegeben werden. Zudem speichert die beste Festplatte unter den IDE-Modellen bis zu 250 GByte und das GByte kostet nur schlappe 32 Cent.

    Preis: etwa 80 Euro


    Extrem leise und nicht allzu teuer.
    [FONT="Fixedsys"][SIZE="2"][/FONT][/size]
    [FONT="Verdana"][SIZE="1"]Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"][FONT="TrebuchetMS"]Freundliche User: Deluxemaster, Moddingfreak, [SIZE="2"][COLOR="YellowGreen"]DarkmastaA[/SIZE][/color][/FONT][/color][/SIZE], Chrisi000
  • So dann meld ich mich auch mal wieder zu Wort.
    Was ich bisher entnommen habe:
    -Core2 Duo ist auf jeden Fall empfehlenswert und würdet ihr euch bei einer Neuanschaffen auch kaufen?!
    -Raidsystem ist für mich eigentlich nicht notwendig.
    -Wasserkühler auch nicht notwendig, einer leiser Kühler reicht aus.
    -Gutes Mainboard von einer bekannten Marke.
    -Eine gute Grafikkarte zum Zocken.
    -1 Gb bzw. 2 Gb Arbeitsspeicher
    -Eine Festplatte, wie ByteDevil sie gepostet hat, hört sich echt gut an

    Das ist doch schonmal ein Anfang..
  • Sn4tch schrieb:

    So dann meld ich mich auch mal wieder zu Wort.

    -Core2 Duo ist auf jeden Fall empfehlenswert
    -Gutes Mainboard von einer bekannten Marke.
    -Eine gute Grafikkarte zum Zocken.
    -1 Gb bzw. 2 Gb Arbeitsspeicher


    also cor Duo Prozi
    2GB RAM (1GB RAM geht noch aber beim Zocken wird es langsam knapp)
    also quasi die teile die ich schon genannt habe
    (vielleicht nicht die Festplatte)

    kannst natürlich bessera haben aber die Kohle müssen auch der gleiche #Meinung sein
  • Hallo!

    Ich habe mir auch kürzlich einen neuen Rechner aufgebaut.
    Deshalb hier meine Erfahrungen.
    Ich wollte ein schnelles aber leises System.
    Deshalb habe ich mir den CPU Kühler Ninya SCNJ-1000P von Scythe eingebaut ca. 33,-€. Das ist ein passiv Kühler wird aber mit einem zusätzlichen 120mm Lüfter geliefert.
    Ich betreibe ihn auf meinem E6600 ohne Lüfter und habe beim Spielen so 45 °C CPU Temp.
    Einziger Nachteil. das Ding ist sehr gross!
    Ob du ihn ebenfalls passiv berteiben kannst ist von deinem Gehäuse abhängig.
    Ich verwende dabei das Casetek ROMA Aluminium. Dieses hat zwei 120mm Lüfter die schon eingebaut sind und eine manuelle Lüftersteuerung mit Drehzahlanzeige. Die Lüfter sind wirdklich super leise ich habe sie probehalber gegen Yate Loon D12SL-12 120mm Silent Lüfter ausgetauscht und fast keinen Unterschied bemerkt. Das Gehäuse kostet 39,-€.

    Da die nicht passiv gekühlten Grafikkarten alle mit sehr lauten Lüfter bestückt sind habe ich diesen durch den Zalman VF900-CU ca. 33,-€ ausgetauscht. Der ist nicht nur leiser als das Original, er kühlt auch besser.

    Das vorgeschlagene Board ist o.g. benutze ich auch allerdings die Deluxe Version.

    Mein Tip für dich:
    Prüfe mal dein Gehäuse. Sind oder kannst du zwei 120mm Lüfter einbauen (einen vorne einblasen einen hinten ausblasend). Wenn das nicht der Fall ist überlege dir die Neuanschaffung einen besseren Gehäuses.
    CPU Kühler passiv. GPU Lüfter austauschen.

    Ich hoffe das hilft dir ein weinig weiter.

    CU
    medici
  • medici schrieb:


    ca. 33,-€. Das ist ein passiv Kühler ....
    .... E6600 ohne Lüfter

    er will ne gutes system auch zum zocken kein 1000 € System
    der Core Duo E6600 kostet schon (Tray) 300€
    zur ne guten Game Pc gehört auch ne gute GPU
    7900GS für ca.200 € oder weniger

    medici schrieb:

    den Zalman VF900-CU ca. 33,-€ ausgetauscht
    GPU Lüfter austauschen.

    wenn man den GPU lüfter austausch verliert man die Garantie

    medici schrieb:

    Das vorgeschlagene Board ist o.g. benutze ich auch allerdings die Deluxe Version.

    der kostet auch satte 179€ den Deluxe

    mit dein obgenannten Teile ist es schon im bereich ne 1000€ PC
  • @lady_hero
    Hast du zu wenig geschlafen? Deine Kommentare klingen zumindest so.
    Ich habe die Sachlage nur anhand meines Systems erläutert. :read:

    @all
    Der von mir angesprochen CPU-Kühler von Ninja passt genauso auf den E6300 der sicher für seine Zwecke ausreichend ist und mit dieser kleineren CPU auch problemlos ohne Lüfter und deshalb lautlos läuft.

    Mit der Garantie der Grafikkarte hat lady_hero sicher recht!
    Aber wenn er hier nicht auf eine passive Karte geht oder den Lüfter tauscht, machen auch die anderen Geräusche minderenden Maßnahmen keinen Sinn und er kann es gleich bei den Boxed Komponenten lassen.

    Das Asus Board P5B ist o.k. mehr habe ich nicht gesagt. Ich verwende das Deluxe weil es sich mit den bisherigen Bios Versionen auch untervolten lässt. Das geht beim normalen P5B nicht. Aber darauf kann er sicher verzichten.
    Wenn es dann schon auf´s Geld ankommt würde ich mir dieses Board zulegen:
    ASROCK 775Dual-VSTA Preis unter 50,- €. Bei diesem Board kannst du auch auf die Soundkarte verzichten, es hat den Realtek ALC888 HD Audio Chip on Board, der ganz gut funktioniert. Beim Asus Board brauchst du eine extra Soundkarte der On-Board Sound ist nicht zu gebrauchen.

    Und da wir gerade beim Preis sind würde ich beim Speicher auch nicht auf DDR2-800 gehen. Hier ist Speicher mit 667MHz vollkommend ausreichend und um einiges günstiger. Preisunterschied bei 2GB ca. 50 €, bei 1GB ca. 25,-€. Performanceunterschied ca. 1,5%.
    Hier auch noch ein Hinweis:
    DDR2-800 Speicherriegel, die mit 1 Gbit Chips (128Mx8) bestückt sind (Single Sided 1GB Riegel), laufen mit 965er Chipsets, nur als DDR2-667!

    Auf ein Netzteil wurde bisher noch nicht eingeganngen und fehlt auch in der Liste von lady_hero. Hier würde ich das Seasonic S12-430 430W ATX 2.0 empfehlen. Das ist eben sehr leise und hat einen sehr hohen Wirkungsgrad. Preis ca. 60 -65 €.

    Festplatte würde ich die Samsung Spinpoint SP2504C nehmen. Sie ist sehr leise und hat eine geringe Abwärme. Preis ca 65,-€

    Wünsche euch allen einen schönen Tag der deutschen Einheit. ;)

    cu
    medici






  • Den Post von medici würde ich, bis auf eine kleine Änderung, ohne Bedenken unterschreiben.
    Erwähntes Netzteil würde auch ich jedem Empfehlen, ist von der Effizienz mit das beste Netzteil und leise ist es auch noch.
    Beim RAM würde ich auch zu DDR2-667 greifen, da Leistungsunterschied sehr gering ist (sind wirklich nur paar wenige Prozente) und du dort nochmal ein wenig den Gesamtpreis drücken kannst. Gute und günstige Speicher sind z.B. bei den günstigeren Varianten von Corsair oder bei MDT zu finden.
    Festplatte würde ich auch zu Samsung greifen. Habe selbst eine und die ist wirklich sehr leise und bleibt recht kühl. Die von ByteDevil angesprochene Hitachi ist auch sehr gut. Sind mitlerweile auch leise Festplatten.

    Änderung: CPU-Kühler ist von Scythe :D was du in deinem ersten Post auch richtig hattest ^^ ist auch echt nen rießen Kühler, der aber wirklich wundervoll passiv (solange die Luftzirkulation im Gehäuse stimmt!) und auch aktiv zu betreiben ist!

    Und ne gute Soundkarte ist z.B. eine Creative Audigy 2
  • hallo
    zu dem verlust der garantie beim graka-kühler tausch:
    können die eig. nachweisen dass man den kühler ausgetauscht hatte? mal angenommen, man montiert den alten kühler wieder auf die graka drauf (am besten mit der gleichen wärmeleitpaste wie´s vorhin war), bevor man sie zurückschickt. können die herausfinden ob der kühler die ganze zeit drauf war? bzw. schauen die überhaupt nach?

    @sn4tch:
    wie auch immer, ich würd dir auf jeden fall empfehlen den graka-kühler zu tauschen.

    mfg
  • Guy_Inkognito schrieb:


    können die eig. nachweisen dass man den kühler ausgetauscht hatte?

    sie können das schon nachweisen
    1: schrauben kratze (ok wenn man vorsichtig mach kann man nicht kratze erkennen )
    2: der standardkühler "klebt" mit wärmleitpaste anden GPU-Chip
    man sieht dass es schon mal entfernt wurde und neue bzw. nochmal paste drauf gemacht wurde

    1 mal bei neue Kühler + ein mal bei wieder schrauben alte = 2 mal

    übrigens bei Nvidia Karten 79xx sind die kühler meist nicht laut also ich würde den alten kühler lassen