Tag der Deutschen Einheit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tag der Deutschen Einheit

    Wollte mal so rumfragen, ob hier jemand sich in irgendeiner Form für den Tag der Deutschen Einheit interessiert und an diesem Tag was spezielles unternimmt oder so.

    Oder sehen alle diesen Tag einfach nur als zusätzlichen freien Tag an, was für Schüler in einigen Bundesländern nichtmal einen unterschied macht, wenn Ferien sind.



    Also ich für meinen Teil bin Schüler, werde heute nichts spezielles machen, was ich nicht auch sonst machen würde und werde das Haus auch nicht beflaggen, wie es laut einer Studie von Emnid heute 11% der Deutschen machen werden, was ich aber ganz ok finde. (solangs schwarz rot gold ist und nicht schwarz weiß rot^^)
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • Da ich Arbeiten muss normalerweise,
    ist der Tag heute schon etwas besonderes für mich,
    ich durfte erstmal ausschlafen :)
    ich würde mal sagen bei euch ist da garkein Unterschied ihr bekommt das ja garnicht so recht mit ausser das die Kaufhäuser geschlossen sind.
    Werde heute erstmal was schönes mit meiner Freundin unternehmen.

    Schönen Feiertag noch,
    eNx'
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
    Die andere summt die Melodie von [COLOR="Purple"]T[/color]e[COLOR="Blue"]t[/color][COLOR="SeaGreen"]r[/color]i[COLOR="Blue"]s[/color]...
  • Ist für Mich als Anti Kapitalist der Strikt gegen Neoliberalismus ist ein Scheußlicher Tag da mit der DDR eine Geselschaftliche Alternative nicht mehr existiert welche enormes Entwicklungspotenzial besaß :(
    [COLOR="Lime"]Hüte deine Tüte, den High sein heist Frei sein [/color]
  • Kongo Otto schrieb:

    Ist für Mich als Anti Kapitalist der Strikt gegen Neoliberalismus ist ein Scheußlicher Tag da mit der DDR eine Geselschaftliche Alternative nicht mehr existiert welche enormes Entwicklungspotenzial besaß :(


    :fuck: :fuck: :fuck:

    Omg ... Junge wach auf ....

    Ich hab den Tag zum lernen genutzt
    [SIZE=1]Meine Uploads:
    Up1 Down {2,3 Gig} Up2 Down {1,6 Gig} Up3 Down {700 Mb} Up4 Down {500 Mb} Up5 Down {670 Mb}Up6 Down {450 Mb}
    Up7 Down {550 Mb}Up8 Down{650 Mb} Up 9Down{1 Gig}
    [/SIZE]
  • habe lange mit mir gehadert, und bin immer noch nicht voll überzeugt, ob das alles so richtig war........letztendlich muß ich aber einsehen, das die weiterentwicklung unserer gesellschaft wichtiger ist als meine egozentrischen motive.....musste vor 20 jahren die ddr verlassen und durfte dann den goldene westen mit vollen zügen genießen...naja; die deutschen sind sich seeeehr ähnlich, denn in beiden systemen wurde gern geblendet und nur mit wasser gekocht......
    am tag der sogenannten wiedervereinigung gehe ich in mich, denk so drüber nach, was geworden wäre, wenn nicht.......und so,
    grüße aus dem sauerland, pingu52
  • Der Tag der Deutschen Einheit hätte lieber am 9.11 als Nationalfeiertag ernannt werden sollen. Für mich ist dieser Tag(Heute) ein Tag wie ein anderer außer das arbeitsfrei für ein paar Millionen ist.
  • Was besonderes an sich ist der Tag eigentlich schon. Man könnte doch aber auch den 07.10. wieder zum Feiertag ernennen (nicht ganz ernst gemeint).

    Ich hab den Tag für einen Ausflug mit der Familie genutzt, auch wenn das Wetter eher bescheiden war.
  • lukas2004 schrieb:

    Der Tag der Deutschen Einheit hätte lieber am 9.11 als Nationalfeiertag ernannt werden sollen. [...]


    Finde das schon gut das er am 3.10 (also heute^^) ist. Am 9.11.(1938) war schließlich noch Reichspogromnacht und auf dieses Datum einen Nationalfeiertag zu legen finde ich nicht so angebracht. So kommt man heute schon nicht auf komische Gedanken wenn dieser Tag "geehrt" wird. (Außer man ließt deinen post :D)

    mfg
    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
    Albert Schweitzer
    14.01.1875 - 04.09.1965
  • Da haste irgendwo recht deluxe aber die Vorstellung das Millionen fremde Leute am Tag der Maueröffnung sich in den Armen lagen und selbst heute fast 17Jahre danach bei sehr vielen einen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt wenn TV Bilder ausgestrahlt werden, beweist das es eigentlich der Tag sein müsste. Die Politik hatte das vor 2 oder 3 Jahren auch schonmal ins Auge gefasst, dann aber leider wieder falllassen. Das historische und einmalige war der 09.11.1989 und nicht der 03.10.1990 wo "bloß" ein Vertrag unterzeichnet wurden ist.
    -> abschaffen und neulegen -> meine Meinung
    Aber jeden das seine. Aber da hatten wir ja auch gerade im IRC. :D