Hacker: Nach Premiere stopft Kabel Deutschland Sicherheitslücken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hacker: Nach Premiere stopft Kabel Deutschland Sicherheitslücken

    Hacker: Nach Premiere stopft Kabel Deutschland Sicherheitslücken
    Im Anschluss an Premiere hat auch Kabel Deutschland eine Aktualisierung seiner Nagravision-Verschlüsselung vorgenommen, um den illegalen Empfang durch Hackerkarten zu verhindern.

    Wie aus einem internen Dokument des Kabelnetz-Betreibers, das der vorliegt, hervorgeht, ist die Umstellung in mehreren Stufen bereits abgeschlossen. Demnach wurden zunächst alle im Umlauf befindlichen Abo-Karten mit einem automatischen Software-Update versorgt. Die Einspielung erfolgte in drei Etappen am 19., 21. und 26. September.

    Im Anschluss hat Kabel Deutschland die Verschlüsselung sämtlicher Sender auf Grundlage der eingespielten neuen Entschlüsselungs-Algorithmen erneuert. Dieser Prozess begann Anfang Oktober und wurde am heutigen Freitag beendet. Seitdem bleiben sämtliche illegalen Karten wie "Cerebro", "Didem" und "Anaconda" dunkel.

    Gleichzeitig entfällt mit der Umstellung die bisher bestehende Möglichkeit, die über Astra 23,5 Grad Ost zugeführten Kabel-Digital-Home-Kanäle über eine offizielle Kabel-Deutschland-Karte in Verbindung mit einem Alphacrypt-Modul via Satellit zu empfangen.

    Kabelkunden, die während der genannten Aktualisierungszeiträume ihren Receiver nicht in Betrieb genommen haben und denen deshalb die benötigten Update-Files auf der Smartcard fehlen, sollten trotzdem unterbrechungsfrei fernsehen können. Nach Kabel-Deutschland-Informationen reicht es aus, einen nicht entschlüsselbaren Kanal für etwa 45 Sekunden eingeschaltet zu lassen, bis die notwendigen Dateien übertragen wurden.
  • Alle, die bisher Kabel Deutschland über Astra 23,5°Ost gesehen haben, sehen das gesamte Paket nun SCHWARZ !!!

    Kabel Deutschland hat die Zuführung über 23,5°Ost im DVB-S Modus beendet.

    Seit 3 Tagen nun senden alle KD Programme (Asser KD Free) im DVB-S2 Modus, der bisher weitestgehend für HDTV genutzt wird. Dadurch spart man enorm Bandbreite und niemand hat nun mehr die Möglichkeit, über Sat zu schauen, ausser man hat einen DVB-S2 tauglichen HDTV Receiver.

    Kann man solch ein Gerät vorweisen und eine KD Karte sein Eigen nennen, ist der Empfang möglich.

    Quelle: Ich selbst :)