externe festplatte wird nicht erkannt?!

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • externe festplatte wird nicht erkannt?!

    hi, ich habe 3 festplatten hier 200er western-digital 80er maxtor und 250er saumsung

    die 200er ist von meinem bruder, die war in dem externem gehäuse schon mit drin, dann habe ich heute die externen platten an meinem laptop angeschlossen...die 200er klaüüt ohne probleme, die 250er ebenfalls, aber die 80er leider nicht
    es wird zwar erkannt das ein usb gerät angeschlossen wird und im geräte manager ist sogar die typ bezeichnung, nur zugreifen kann ich irgend wie nicht!?

    hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!?


    c yo
    jobber2001
  • Keine ganzen Zitate
    mfg Crackspider



    Überprüfe im Gerätemanager ob die Platte auf NTFS Formatiert ist und Externe Festplatten müssen immer auf Master Gejumpert sein.
    Ansonsten im Gerätemanager Partition löschen und neue erstellen,mit NTFS Formatieren.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • hab das proggy da und kann leider nur die festplatte sehen, aber nicht nutzen!

    da steht: "dynamischer datenträger" 80GB und 80GB voll...

    was kann ich jetzt noch versuchen?
    muss an die platte ran kommen...

    PS: da steht nicht ob es fat32 oder ntfs ist!


    c yo
    jobber2001
  • Jobber2001 schrieb:

    da steht: "dynamischer datenträger"


    Guckst Du erst mal hier und hier und dann hier und hier.

    //edit:
    Insbesondere der Passus

    Windows XP Professional Resource Kit: Datenträgerverwaltung schrieb:

    Dynamische Datenträger werden für die folgenden Medien nicht unterstützt:
    • Wechselmedien wie Iomega-Zip- oder Jaz-Laufwerke
    • Entfernbare Laufwerke mit universellem seriellen Bus (USB) oder IEEE 1394-Schnittstellen (auch FireWire genannt)
    ist IMHO ziemlich eindeutig.


    HTH + CU
    In Blythe, California, a city ordinance declares that a person must own at least two cows before he can wear cowboy boots in public.
  • Lesen Lesen Lesen.

    Dynamischen in Basisdatenträger zurückwandeln

    Es gibt aber einen Weg, die Platte auch ohne Datenverlust wieder als Basisdatenträger zu nutzen. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Datenträger ausschließlich „einfache“ dynamische Volumes enthält (die den herkömmlichen Partitionen eines Basisdatenträgers entsprechen). Verändern Sie auf keinen Fall eine dynamische Platte, die Teil eines übergreifenden Volumes oder eines RAID-Verbundes ist. Sicherheitshalber sollten Sie in jedem Fall zumindest wichtige Arbeitsdaten auf einem anderen Medium in Sicherheit bringen.

    Um den dynamischen Datenträger in einen Basisdatenträger zurückzuwandeln, genügt es, die ursprüngliche Partitionstabelle wiederherzustellen - mit den richtigen Typnummern für die verwendeten Dateisysteme. Das Open-Source-Werkzeug testdisk (siehe Soft-Link) erledigt das weitgehend automatisch. testdisk können Sie bequem von einer aktuellen Knoppix-CD starten. Das Programm bietet eine menügesteuerte Textoberfläche, in der Sie im ersten Schritt mit den Pfeiltasten die zu konvertierende Festplatte auswählen. Nach dem Aufruf von „Analyze“ erscheint zunächst die aktuelle Partitionstabelle. Bei einem dynamischen Datenträger tauchen hier Einträge vom Typ „W2K Dynamic/SFS“ auf, das entspricht dem Hex-Wert 42. Die missverständlich als „Quit“ beschriftete Funktion verlässt die Übersicht und setzt die Analyse fort. testdisk sollte jetzt schnell die richtigen Dateisysteme der Partitionen erkennen. Kontrollieren Sie, ob die Einträge plausibel sind. Mit der Eingabetaste übernehmen Sie die gefundenen Werte, die Sie schließlich mit „Write“ auf die Platte zurückschreiben.

    Nach dem nächsten Windows-Start sollte die Festplatte in der Datenträgerverwaltung wieder als Basisdatenträger auftauchen.

    Hier ist der komplette Bericht.c't 8/2005, S. 178: Hotline
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Wird nicht erkannt.

    Schliest du diesen direkt am PC an oder hast du eine Interne USB-Kare.


    hast du die Platte schon an einem anderen PC getestet.

    Was oft vorkommt. Du hast 6 USB Steckplätze und an 3-4 wird die Externe Platte nicht erkannt.

    Wenn er die Platte im Try Grün anzeigt und auch so erkannt wird liegt es meistens am USB Steckplatz oder an der Platte selbst.

    deswegen an einem anderen PC erst testen.

    DIREKT am PC einstecken und kein zu langes Kabel verwenden.

    2 Meter max.