400% Gehaltserhöhung der DB-Manager

  • Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 400% Gehaltserhöhung der DB-Manager

    Hallo erstmal

    Hab vor kurzem einen Bericht gesehen, in dem es um die extreme Gehaltserhöhung - beinahe 400% in den letzten 3 Jahren - der Manger der deutschen Bahn geht. Hab schon viele Beschwerden darüber gehört und jetzt woll ich euch einmal fragen was ihr dazu sagt. Die Manager begründen es damit, das es in allen Unternehmen dieser Größer, solche Erhöhungen gibt.

    meiner meinung nach kann die gehälter der manager durchaus erhöhen, aber nur wenn die leistung stimmt, aber die stimmt nicht. die züge kommen immer unpünktlicher und die preise werden auch andauernd ehöht. deshalb habe ich überhaupt kein verständnis für diese gehaltserhöhungen, und schon gar nicht in diesem ausmaß.

    Also bitte um eure Meinung dazu.

    mfg [email protected]
  • Jo und nur um nen dicken zu schieben und in der Presse Präsent zu sein, haben die meiner Meinung nach nicht so viel verdient.
    Ich finde das ganze Gehaltssystem sowieso für ziemlich fragwürdig, abermich fragt ja keiner... *g*
  • naja warum nicht? ich meine he, 400% bei den Bossen = 50% der Arbeitsplätze streichen und die Gehälter der Arbeiter um 20% kürzen und zum Schluß die Preise um 50% erhöhen, da ist doch genug Geld für die Chefetage da :D

    geniale Firmenphilosophie macht doch im Moment (die letzten Jahre) eh fast jede Frima in Deutschland (warum auch net die Regierung macht es ja wunderbar vor, Arbeitslosenzahlen steigen ins unermessliche, Steuern werden gesteigert, also genug Geld da ...)
  • Na, 400% Gehaltserhöhung auf drei Jahre gesehen, für eine Verkäuferin, Krankenschwester oder einem anderen, hochbezahlten Kleinverdiener ist das wohl ein absoluter, utopischer Gedanke. Für einen Großverdiener, wie es wohl die Vorstandsmitglieder der Deutschen Bahn AG sind, wurde dieser utopische Traum Wahrheit. Aber was sind für eine AG schon 2 oder 3 Mio € für ein Vorstandsmitglied Mehrausgaben. :depp:

    Eine Welt, die für den Ottonormalverdiener nicht nachvollziehbar ist und bei der nächsten Aktionärsversammlung mit matschigen Tomaten und faulen Eiern
    zu "feiern" ist. :flag:

    Meine Meinung :rot: für die Herrn der Deutschen Bahn AG und allen anderen, raffgierigen Managern dieser Republik.
  • Die einen sagen so, die andern so...
    400% Gehaltserhöhung:

    Wenn der Konzern sich das leisten kann,
    daran werden die Manager auch mitgebwirkt haben..
    Ausserdem haben sie es sich verdient!

    Neid ist die Höchste Form der Anerkennung!

    MfG
    [size="1"]
    ڜڛڛڜڛڛڛ Upps/Blacky/Userpage ڜڜڛڛڜڛڛ [/size]
  • also ich find "abzocke"..als wenn ein paar hunderttausend weniger nicht zum leben gereicht hätten. aber auf der anderen seite entlassen alle ihre mitabreiter zum sparen.

    aber wer weiß wie mans selber machen würde wenn man in dieser position wäre.

    also lieber nicht drüber mekern :).

    mfg
  • @ sYnleY du sagst es
    @ die anderen
    Eben. Das leben ist kein Wunschkonzert - warum sollten sie darauf verzichten?
    Würdest du vdarauf verzichten, nur weil es viele Arbeitslosen gibt?
    Das sind Manager und nicht die Wohlfarht. Die Verdienen Ihr Geld, die Leiten ein Unternemen und sorgen das es läuft (Ds heißt nur das Gewinne eigefarhen werden, ob die Züge kommen oder nicht IST DENEN EGAL)
    Hauptsache das Geld fließt.
    (<<Das nennt man übrigens kapitalissmus>> )

    MFg
    Aurel
    [LEFT][SIZE=4]Es betrifft auch dich!
    [SIZE=2] Kaempf fur deine rechte!
    _____________________
    [/SIZE]
    [/SIZE]
    [SIZE=1][U]>>>>>>>>>>>Blacklist<<<<<<<<<<<[/SIZE][/U]
    [/LEFT]
    [SIZE=4]
    [/SIZE]
  • sYnleY schrieb:


    Wenn der Konzern sich das leisten kann,
    daran werden die Manager auch mitgebwirkt haben..
    Ausserdem haben sie es sich verdient!

    Neid ist die Höchste Form der Anerkennung!

    *LOOOOOOL* - am besten gefällt mir der part mit
    "daran werden die Manager auch mitgebwirkt haben..
    Ausserdem haben sie es sich verdient!"
    :löl: :depp: :weg:
    und das ausgerechnet für die manager bei der bahn :weg:
    herrliche satire....
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .....oder...??? :confused:

    jeder "normale" arbeitnehmer bekommt mehr steuern und sozialabgaben aufgedrückt - höhere öl- bzw energiepreise, steigende lebensmittel- und klamottenpreise, mehrwersteuer u.a. tun ein übriges dafür, dass viele nicht wissen wohin mit dem rest des monats am ende des geldes
    - und dann kommen die, die ohnehin schon kaum noch wissen wohin mit ihrer kohle und verpassen sich solch eine "nette" gehaltserhöhung..... - ich kann garnicht so viel essen wie ich ko**en könnte... :würg:

    die idee von bully11 mit den überlagerten strauchfrüchten und müffelnden hühnerembryos find ich supergut - UMSETZEN!!! :ätsch: :devil:

    greetz

    janus
    --=== wanna receive a smile? - give a smile! ===--
    oooo
    wanna see my BL?
  • Ich würde die Gehaltserhöhung der DB Manager auch verstehen wenn sie in Realation zu den eigefahrenen Gewinnen stehen würde was allerdings nicht der Fall ist wenn einer von euch im Job Mist baut kommt doch auch nicht euer Cheff klopft euch auf die Schulte und sagt Hr. X für die Aktion bekommen sie ne saftige Gehaltserhöhung.
    Die Abteilung der Bahn die für den Personen Transport zuständig ist hat es dieses Jahr zum ersten mal geschaft positive Zahlen zu schreiben und das nur weil sie an die Börse wollen die DB hat Jahrelang nur Rote Zahlen geschrieben und wurde noch vom Staat also auch von uns unterstützt. Ich halte dei ganze Aktion für ne Schweinerei hoch drei meiner Meinung nach gehören die alle entlassen

    so long lonz
  • sYnleY schrieb:



    Neid ist die Höchste Form der Anerkennung!




    Das hat wohl nicht´s mit Neid zu tun, hier passt für die Manager der Bahn eher das Zitat::read:

    "WASSER PREDIGEN UND WEIN SAUFEN"

    Zumindest wurden Einsparungen und Kürzungen bei der Bahnbelegschaft mit gleichzeitigen Preiserhöhungen für die Bahnkunden genau von diesen Herrschaften mit der allgemein angespannten Wirtschaftslage in den letzten Jahren begründet.
  • jackinthebox schrieb:

    400%?! die größe gehaltserhöhung von der ich bisher gehört habe... und noch dazu in deutschland, wo die arbeitslosenrate ins unermessliche steigt. das ist einfach nur eine frechheit...

    Und was sagt uns dieser Post? NICHTS.... gelöscht!

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Cybaerchen schrieb:

    geniale Firmenphilosophie macht doch im Moment (die letzten Jahre) eh fast jede Frima in Deutschland (warum auch net die Regierung macht es ja wunderbar vor, Arbeitslosenzahlen steigen ins unermessliche, Steuern werden gesteigert, also genug Geld da ...)



    das machen sie nicht nur in deutschland, wie war des nochmal anfang des jahres mit den opel werk.

    in amerika wird net genug verkauft und hier in deutschland werden leute entlassen damit die chefs in amerika weiterhin ihr gehalt bekommen.



    und es ist ja kein wundeer das diese gehalts erhöhungen zu stande kommen wenn ich mir die preise von der DB anschaue und wo gelesen habe das die schon wieder steigen sollen.


    Desweitern mein Gott natürlich ist es ungerecht, aber es steht jeden frei nach der Schule Mangement zu studieren und schauen das er wo einen Platz als Manger bekommt, dann stört es euch auch nicht mehr wenn ihr das geschaft habt und auch ein viel zu hohes gehalt für "nichts" tun bekommt.
  • m4d-maNu schrieb:


    aber es steht jeden frei nach der Schule Mangement zu studieren und schauen das er wo einen Platz als Manger bekommt, dann stört es euch auch nicht mehr wenn ihr das geschaft habt und auch ein viel zu hohes gehalt für "nichts" tun bekommt.


    Ich denke, dass das hier nicht das Problem ist. Außerdem kommt das wieder etwas über die Neidschiene, zumindest hört es sich so an.

    Vielmehr geht es doch letztlich um die Philosophie, die hinter einem Unternehmen und deren Mitarbeiter steckt. So kann man doch keine Mitarbieter motivieren, die doch das Unternehmen ausmachen. Was ist ein Segelschiff, mit einem guten Steuermann, jedoch ohne Mannschaft. Und genauso verhält es sich andersherum.

    Deshalb auch der Vorwurf, den eigenen Mitarbeitern predigen, den Gürtel enger zu schnallen und gleichzeitg den selben Gürtel bei sich um ein paar Löcher weiter zu stellen. Menschen werden hier letztlich für dumm verkauft und was das Schlimmste ist, für diese Raffgier haben sie noch nicht eimal ein schlechtes Gewissen. :würg:
  • dakingno1 schrieb:


    Ich finde das ganze Gehaltssystem sowieso für ziemlich fragwürdig, abermich fragt ja keiner... *g*


    Naja die Räte der Firmen bestimmen ihre Gehalte größtenteils selber ;)
    Die Bundestagsabgeordneten bestimmen doch auch ihr Gehalt selber? Aber die nutzen es nicht aus?

    Oder habe ich da was verwechselt..?

    Ansonsten denkt an Ackermann..
  • ich meinen es gibt ja nichts was wirklich dagengen spricht, denn wer glaubt denn im ernst, dass das gesparte geld, welches die manager weniger bekommen ni die taschen der lokführer fliesst?
  • Elsu schrieb:

    Die Bundestagsabgeordneten bestimmen doch auch ihr Gehalt selber? Aber die nutzen es nicht aus?

    Ansonsten denkt an Ackermann..



    die nutzen es sehrwohl aus, indem sie jede debatte über ihre diäten mit zich neins bestimmen und damit is das thema vom tisch. in der presse reden zwar ne paar darüber, ja die die diäten sind zu hoch, aber bei den eigentlichen abstimmungen stimmen die meisten abgeordneten dagegen.

    ackermann hats geschafft die db zu einem welt unternehmen zu machen, und gönnt sich gleichzeitig das beste deutsche manager gehalt.

    ihr müsst einfach weg von dieser sozialen schiene kommen, dann versteht ihr auch die handlungsweisen von unternehmen - kapitalistisch.
  • Ich denke das man die Gehaltsvorstellung für ziemlich utopisch und unrealistisch sind . Keiner leistet so viel um ein Siebenstelliges Gehalt gerecht zu werden. Naja but thats the live *grml*

    Da bleibt uns nur die Hoffnung das wir mal an so einem Posten angelangen.
  • Also abgesehen davon, das in deinem Beitrag nichts neues drinsteht,

    but thats the live

    zuerst einmal kann man das auch auf deutsch sagen und zweitens braucht man nichts hinnehmen wie es ist oder als gegeben ansehen - es ist deswegen dein Leben weil du es zu dem machst.

    Da bleibt uns nur die Hoffnung das wir mal an so einem Posten angelangen.

    Und was soll der dumme Spruch? Das du hoffst auch mal so zu werden wie sie? Damit du auch ungerecht sein kannst und durch dein verantwortlungsloses Handeln anderen Schaden zufügen kannst?

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Nabend,

    ich kann mich da nur wiederholen: Es gibt die einen/oder die anderen Manager. Ich habe das Glück gehabt einige gute (nicht bei der db) Manager kennenzulernen. Diese haben ihr Geld durchaus verdient und hätten durchaus noch mehr verdienen können.
    Aber unter jeder Gruppe guter Menschen gibt es die einen oder anderen schwarze Schafe.

    greez duplex
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Mr schrieb:

    Und was soll der dumme Spruch? Das du hoffst auch mal so zu werden wie sie? Damit du auch ungerecht sein kannst und durch dein verantwortlungsloses Handeln anderen Schaden zufügen kannst?

    mfg
    neo


    nein, aber er hofft auch mal sein eigener chef seien zu können und nicht abhänig von einem chef zu sein und natürlich reichlich zu verdienen.

    viele habens immer noch nicht verstanden, die welt ist kapitalistisch und entweder man hat sich mal entschieden sein eigner chef sein zu wollen oder einen chef zu haben. wenn man sein eigener chef ist, ist man auch verantwortlich für sein gehalt...
  • viele habens immer noch nicht verstanden, die welt ist kapitalistisch

    viele habens in der Tat noch nicht verstanden, nur weil andere etwas machen, ist das keine Begründung das man es auch machen darf.
    Mag sein, das die Welt im Moment kapitalistisch ist, dann sollte man sich aber nicht anpassen sondern versuchen es zu ändern.

    Ich glaube aber nicht, das wir beide das jetzt vertiefen sollten sprudel, da du, wie ich dich kenne, Kapitalist bleiben wirst.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Mr schrieb:

    Mag sein, das die Welt im Moment kapitalistisch ist, dann sollte man sich aber nicht anpassen sondern versuchen es zu ändern.

    Ich glaube aber nicht, das wir beide das jetzt vertiefen sollten sprudel, da du, wie ich dich kenne, Kapitalist bleiben wirst.

    mfg
    neo


    um den ersten satz nur zu vervollständigen...."ändern, wenn man es nicht für richtig/gut etc empfindet"

    kapitalist hört sich so extrem an, aber ohne jetzt wieder auszuholen und ne lange diskussion über ein wort anzufangen, lass ich es einfach stehen - nur bitte etwas abschwächen ;)
  • Was??? 400%? Au Backe, ich glaub ich wer DB-Manager, ne aber mal im ernst das ist abnormal das darf eigentlich nicht sein! DB ist wie du schon sagtest unpünktlich und das Geld sollten die lieber für Graffitibeseitigung nehmen! Für mich ist das schwachsinnig!