Gefühlesalat, es ist schwierig!

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gefühlesalat, es ist schwierig!

    Guten Tag! ^^


    Ich habe schon seit mehreren Monaten ein ziemlich Anstrengendes Problem..

    Undzwar ist es total komisch... Manchmal fühle ich mich als ob ich Weinen, Lachen, Zusammbrechen oder sonstiges müsste.

    Erst ist man total glücklich, plötzlich sieht die ganze Welt zum einfach in Tränen ausbrechen aus. Das macht mich manchmal total fertig.
    Ich weiß auch nicht woran das liegt, manchmal denkt man um sich herum hat sich alles gegen einen verschworen... dann aufeinmal ist es wieder total umgekehrt.
    Manchmal sind es nur minimale probleme mit Freunden die einen zum Stundenlangen Weinen bringen und manchmal sagt man sich "egal, wird schon zuende gehen"
    Ich weiß das ist jetzt alles etwas verwirrend..

    Gibt es vieleicht auch andere denen es manchmal so geht?

    Alles Gute,

    Generalmanuel
  • Tja, die Hormone spielen verrückt. Herzlichen Glückwunsch, Du bist in der Pubertät.
    Als Mutter eines pubertierenden Sohnes (auch 14), kann ich da ein Lied von singen :D In dem einen Moment kann man sich mit ihm unterhalten wie mit einem Erwachsenen, im nächsten Moment meint man, man hat einen dreijährigen vor sich.
  • plötzlich sieht die ganze Welt zum einfach in Tränen ausbrechen aus.

    In den Momenten siehst du wie die Welt wirklich ist. ;)

    Ansonsten freu dich das du mit 14 schon so weit bist, andere schaffen es erst mit 18.

    Normalerweiße dürfte es (nicht die ganze Pubertät, die dauert ein bisschen länger) ziemlich schnell mit diesen Gefühlswechseln vorbeigehen, zwei oder drei Monate schätze ich mal noch, kann man aber nicht genau sagen.

    Sobald die Pubertät vorbei ist, wirst du dich langsam aber sicher in die Gesellschaft einordnen, die Erwartungen erfüllen, sprich du wirst dich anpassen und wirst einer von ihnen. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Wie schon gesagt
    einfach nur Pubertät

    Find dich damit ab und mach keinen Scheiß^^

    Kann sein, dass das bei dir irgendwie ausgeprägter ist, weil so extrem wie du das beschreibst wars bei mir meiner Meinung nach nicht, aber doch schon son bisschen.

    Du siehst also, es ist vollkommen normal, dass du bei einigen Sachen extremere Gefühle hast, bemerkenswert ist allerdings, dass du da so sachlich drüber berichten kannst.
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • Je stärker der Prozess und die Auswüchse der Pubertät sind, umso mehr löst man sich von alten Strukturen.
    So hat man zum Beispiel festgestellt, das die Leute, deren Auswüchse nur schwach waren, meistens ihren Familien sehr anhänglich waren und nicht so leicht selbstständig wurden, währendhingegen die mit einer starken Pubertät ziemlich schnell selbstständig wurden.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Mr schrieb:

    In den Momenten siehst du wie die Welt wirklich ist. ;)



    Sorry, aber das ist leider Unsinn.

    Man sieht die Welt nie so, wie sie wirklich ist.

    Zum Einen "sehen" wir nur einen kleinen Ausschnitt der "Wirklichkeit". Unsere Sinne nehmen nur einen ganz kleinen Teil der "Wirklichkeit" auf, nur so viel, wie unsere Vorfahren zum Überleben in einer feindlichen Umwelt brauchten.

    Zum Zweiten wird die "Wirklichkeit" zu jeder Zeit von unserem Hirnstamm und vom Kleinhirn für uns interpretiert. Wie können also nie wirklich frei auch nur das bischen der Wirklichkeit aufnehmen, dass unsere Sinne uns eröffnen.

    Wir unterliegen das ganze Leben lang Stimmungen. Die sind manchmal etwas stärker, wie bei dem threadersteller und halt manchmal etwas schwächer. Ganz weg sind die nie.

    Wir nehmen die Umwelt die ganze Zeit mit wechselnden inneren Bereitschaften wahr.


    @ threadersteller

    Also nimm deine Stimmungsschwankungen als etwas ganz natürliches hin. Solange die Schwankungen nicht extrem werden, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Nutze die Phasen, in denen du die ganze Welt umarmen möchtest, um etwas zu unternehmen und neue Kontakte zu knüpfen. Und nutze die Phasen, in denen du etwas deprimierter bist, um zu dir selber zu finden. Nutze diese Zeit für dich.
  • McKilroy, klar da hast du Recht, so habe ich es auch schon in einem anderem Thread von mir auszudrücken zu versucht.

    Ich wollte damit nur darauf hinweißen, das man in dieser Zeit alles wahrnimmt ohne die ganzen gesellschaftlichen Beschränkungen, da man sich neu orientiert.

    Später sieht man nur noch das, was man sehen will, sozusagen einen kleinen Pfad.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • hm eigentlich dürfte damit alles gesagt sein ;)

    bei mir ist es manchmal immer noch so(mit 16^^), dass ich in der einen sekunde denke:"boah hab ich ne coole familie, ellis geben mir viele freiheiten, bruder is nett" und in der nächsten sekunde schon wieder:"boah mensch, müssen die einem immer alles verbieten und der bruder schon wieder so mieß"!

    oder so kleine dinge, die eigentlich ganz egal sind nimmt man dann megaernst und macht sich sorgen oder is traurig, bzw, man bewertet sie über, wo man dann einen tag später feststellt...ach das is ja gar net so schlimm,,,,warum habsch mir da gedanke drüber gemacht?

    ich denke das das wieder vorbeigehen wird^^
    es ist in letzter zeit auch immer weniger und weniger geworden^^

    also du bist wie ich auch noch in der pubertät und das is also ganz normal...und denk immer dran, du bist nicht allein, es gibt oft jmd. mit denselben problemen, mit dem man sprechen kann!!!

    sagu
  • Du machst durch was alle Jugendlichen einmal mitmachen (Pupertät)

    Du Trittst in die Stufe des Erwachsen werdens und bist Dir noch nicht klar darüber.

    Ich kann Mr, Anderson hier nur zustimmen.

    Du musst es einfach akzeptieren. Bei dem einen kommt es früher bei dem anderen vieeel später.

    Die Phase hält nicht lange an aber man sollte darüber auch mit seinen Eltern reden damit sie dich verstehen und sich dementsprechen verhalten.

    Sie wissen das es irgendwann geschieht aber nur du kannst es ihnen sagen.

    Beziehe sie mit ein.... Du bist mit ein Teil ihres Lebens und Sie ein Teil deines Lebens.
  • Beziehe sie mit ein.... Du bist mit ein Teil ihres Lebens und Sie ein Teil deines Lebens.

    Das würde ich nun nicht unbedingt machen, den, so beschissen es auch klingen mag, umso mehr du dich jetzt mit ihnen streitest, umso selbstständiger wirst du.

    Streitest du dich nciht mit ihnen, wirst du auf immer ein "großes Kind" bleiben, was psychiologisch gesehen im fortgeschrittenen Alter zu vielen Problemen führen kann, zudem zeigst du durch die Abgrenzung von deinen Eltern das du ein anderer Mensch geworden bist (meistens unterdrücken die Eltern so etwas und brauchen deswegen auch einen "kräftigen" Hinweiß drauf).

    Sprich, wenn du dich selbst verändert, solltest du auch die Beziehungen ändern. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Alle Achtung mit 14 schon in der Pubertät. Tja, was soll ich sagen, ist keine leichte Zeit, aber sie geht vorrüber - sei Dir sicher! Du mußt nur etwas relaxter sein. Da dir ja alle sagen, dass es die Pubertät ist, solltest Du Dich nun etwas damit auseinander setzten - dann wirds sicherlich leichter, auch für Deine Umwelt!

    Viel Spass ;)
  • hey....

    joa ich würd auch sagen das das ganz normal ist... halt pupertät. Das muss mal halt durchstehen... da kommt keiner drum rum...

    Aber so dolle gefühlsschwankungen hatte ich noch nie... klar das man manchma alles shice findet und dann wieder alles super, bin zwar auch erst 15 :D aber ich würde auch von mir sagen das ich aus dem gröpsten raus bin und nicht mehr so große veränderungen vor mir habe. So ist das halt wenn die Hormone verrückt spielen ;)

    ld Sally
  • Guten Morgen ...

    also bevor du wirklich in ernsthafte depressionen verfällst.. was ja schon teilweise so klingt würd ich dir empfehlen dich irgendwie abzulenken.. dir beispielsweise nen hobby zu suchen was dich ziemlich in anspruch nimmt.. ich weiss wie stressig schule / lehrer / eltern sein können und wie das ein runtermachen kann..

    fang an zu bladen, skateboarden , bmx'en ... ich weiss ja nich ob du jet privat viel vorm pc sitzt aber ich kann da echt nur aus eigenen erfahrungen sprechen.. mich hat zb das bladen von meiner dummen ex freundin abgelenkt und von diversen anderen dingen.. die auch in so negativen stundn enden hätten können.


    .. das dazu :)
  • Hallo Hallo.

    JAjA; die Pubertät. macht jeder mal von uns durch... ich kann dir aber auch sagen, daß es wieder aufhören wird. Es schwankt halt vor allem das Selbstbewußtsein, daher reißen einem auch manchmal die kleinsten Kritiken den Boden unter den Füßen weg. Mach dir dann einfach bewußt, das du derjenige bist der gerade ne schwierige Zeit durchmacht und daher viele Dinge etwas zu schwarz sieht.
    Tja und wenn du gerade super gut drauf bist, dann genieße es und versuch dich in schlecht gelaunteren Zeiten daran zu erinnern... Dann geht`s besser. Also nimms nicht zu tragisch - das ist ganz normal was du durchmachst und hört irgendwann auf wieder auf.

    CiaoCiao:)
  • Ja ich weiß ja nicht wie alt du bist aber, Was soll ich sagen ich mache meine Ausbildung und spiele Fussball. Das Leben das wird noch viel ungerechter. Die Leute werden die Scheiße behandeln. Aber das ist doch egal du musst immer denken ICH oder DER! *hehehe*

    Man wenn du noch nicht arbeitest und jetzt schon so bist, dann hoffe ich für dich das du echt damit fertig wirst später.
  • Ja ich weiß ja nicht wie alt du bist

    Alter: 14

    Lesen bildet ;)

    du musst immer denken ICH oder DER! *hehehe*

    tolle Lebenseinstellung
    damit wirds auf der Welt bestimmt besser :rolleyes:

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand