Haftpflichtschaden Notebook Regulierung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Haftpflichtschaden Notebook Regulierung

    Hi,

    meine Freundin hat das Notebook von meinem Bruder geschrottet.
    Sie ist über ihre Eltern Haftpflicht-versichert. Gestern haben wir das defekte Gerät an die Versicherung geschickt, da die Versicherung darauf bestand.
    Das Notebook( Compaq Presario 1800T) hat mein Bruder vor 5 Jahren für ca. 2000 DM bei ebay gekauft. Hatte aber von der Ausstattung einen viel höheren Wert. Jetzt meine Frage: Was wird mein Bruder von der versicherung verlangen können oder zu erhoffen haben? Kann er darauf bestehen, so wie es in §249 Absatz 2 BGB steht, eine Geldzahlung zu verlangen? Wird der Wiederbeschaffungswert gezahlt oder der Zeitwert oder werden die Reparaturkosten gezahlt? Das Notebook hat definitiv ein kaputtes Mainboard, das haben wir in einem PC-Fachgeschäft schon feststellen lassen.
    Also hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Danke

    Christian:)
  • Maßgeblich für den Schadensersatz ist der Zeitwert des Gerätes.
    Liegen die Reparaturkosten unter dem Zeitwert dann kannst du das Gerät auf Kosten der Vers. reparieren lassen.
    Liegen die Reparaturkosten über dem Zeitwert, dann bekommst du auch nur den Zeitwert ersetzt.
    Du kannst dir ja denken, dass der Zeitwert bei einem 5 Jahre alten Gerätnicht mehr sehr hoch ist. Unter Umständen reicht dieser Zeitwert nicht mal mehr um sich ein aktuelles neues Gerät zu kaufen.
    Wert vor 5 Jahren = ca. 1000,--€, da ist das Teil schon lange abgeschrieben.
    Dürfte ein schlechtes Geschäft werden.
    Must auch noch bedenken, dass die Versicherung versuchen wird sich vor der Bezahlung zu drücken. Kommt zu häufig vor, dass Leute -gerade mit Flüssigkeiten im PC-Bereich- versuchen sich neue Hardware zu beschaffen.
    Also dränge bei der Vers. nicht so sehr in Richtung Schadenserwsatz für die Hardware, sondern mehr in Richtung Aufwendungen für die Restaurierung der verlorenen Daten.
  • Warum sollen die Daten weg sein? Er schreibt ja, dass das Mainboard kaputt ist, die Festplatte(n) haben ja nichts, oder? Die muss man ja nur ausbauen und schon hat man die Daten wieder. Evt. könnte man sie auch als externe Festplatten benutzen, kommt darauf an wie groß und schnell sie sind.

    Aber 5 Jahre sind eine lange Zeit bei Computern, und bei Notebooks ist das noch viel schlimmer. Ich denke nicht, dass das Notebook noch viel wert ist.

    PHP-Quellcode

    1. Specs
    2. Processor type Intel Mobile Pentium III
    3. Processor speed 1000 MHz
    4. RAM installed 192 MB
    5. Dimensions (WxDxH) 26 x 30 x 3.25 cm
    6. System weight 3.54 kg
    7. Travel weight (with AC adapter and external peripherals) 3.94 kg
    8. Display size 15 in.
    9. Graphics chipset ATi Rage Mobility M128
    10. Internal spinning media drives HDD, FDD, DVD-ROM
    11. Hard disk capacity 20 GB
    12. Hard disk rotation speed 4200 rpm
    13. LAN connection 10/100Mbit/s, integrated
    14. Battery rating 3,600 mAh
    15. Standard warranty 1 year
    Alles anzeigen

    Stimmen diese Daten etwa?
    Wenn ja, dann dürfte das Book kaum mehr als 100 - 200€ wert sein, da es ja schon älter als 5 Jahre und gebraucht ist, vielleicht sogar noch weniger.

    mfg, bloodycross

    PS: Ich würde auf Reperatur drängen!