Leben zu kurz!? Und was macht ihr alles?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Leben zu kurz!? Und was macht ihr alles?

    Hi,

    Ich wollte mal wissen ob ihr meiner meinung seit und auch das Leben irgendwie zu kurz findet!
    Weil was macht man schon alles in seinem Leben! Man geht erst mal Schule (lernt was aber lernen wenn sowieso alles ein Ende findet?) dann Arbeit (man ruckelt in der Arbeit von in der früh bis spät abends, ok man hat Geld und macht ein "schönes Leben") aber verprassen kann man das Geld auch erst wenn man in Rente ist so richtig! Aber da ist das Leben von meiner seite her schon vorbei nicht ganz vorbei aber viel Zeit ist verstrichen! Man wird alt, keine schönen Frauen, keine gute beweglichkeit wie in der Jugend, aber Geld (die wo halt am Anfang gelernt haben und später gearbeitet haben)! Und dann......dann stirbt man! Und was hat man alles großartiges gemacht vorallem gelernt und gearbeitet! Das wars! Mehr oder weniger oder wie seht ihr das?
  • Hi,

    es kommt darauf an, aus welchen Standpunkt Du das siehst...Aus Deinen Worten entnehme ich das Du noch am Anfang Deines Leben stehst. Ich für mein Alter hab schon eine Menge mitgemacht und erlebt (gute und schlechte Seiten - es kommt immer Hammerdick wenn Du denkst das alles in Ordnung ist und Du ein schönes Leben hast....:( )

    Aber mal zu Deinem Text... klar man geht zur Schule, aber vergiss nicht das Du in unserem Staat dann auch mit EINEN Grundstein für Dein zukünftiges Leben legst. Wobei ich dann auch gleich auf Deinen zweiten Aspekt komme, die Arbeit. Wenn man Glück und die richtige Ausbildung hat kann man einen Beruf ausüben der einen (einigermaßen) Spaß macht. Klar Geld ist wichtig aber nicht alles.... wie sieht es mit Familie und eigenen Kindern aus.... Das ist was "richtiges" im Leben in meinen Augen. Tja Rente... da hast Du Recht viele "erleben" ihre Rente leider nicht mehr, und wenn das bei uns im Staat so weitergeht bezweifle ich das ich Rente oder so was bekomme wovon man auch Leben kann, aber das ist ein anderes Thema

    Fazit von mir, ich hatte zum Glück bisher kein 08/15 instant Leben. Es hat schon einige Turbulenzen (pos. und neg.) hinter mir...

    CSIoli

    "Live long and prosper....."
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • Original geschrieben von CSIoli
    Hi,

    ... (gute und schlechte Seiten - es kommt immer Hammerdick wenn Du denkst das alles in Ordnung ist und Du ein schönes Leben hast....:( )


    ->> da kann ich dir nur zustimmen, vor 3 stunden war alles sonnenschein und dann von jetzt auf gleich passieren sachen die man sich nicht vorstellen kann und man ist wieder mal bei 0.

    Original geschrieben von CSIoli
    Hi,
    Fazit von mir, ich hatte zum Glück bisher kein 08/15 instant Leben. Es hat schon einige Turbulenzen (pos. und neg.) hinter mir...



    gerade von diesen höhen und tiefen bekommt man lebenserfahrung und eine zufriedenheit die man nicht durch schulische oder finanziellen erfolg bekommt.

    FAZIT VON MIR:

    Es ist nicht alles schlecht was so aussieht, der zweite blick ist meist der bessere... und solang der 3. Weltkrieg ausbleibt, gehts uns eigentlich richtig gut ;)

    es grüßt der Jones
  • naja, vor nem halben jahr hatte ich eigentlich so ziemlich die gleiche einstellung, aber ohne ausbildung endet man dann wie die,die hier in der stadt wohnen als ungebildete, primitive rechtsradikale die sich ihren lebenssinn in der diskriminierung anderer leute holen, klar is die zeit finanziel nich grad großartig, aber dafür später umsobesser und einfacher im gegensatz zu bauarbeiten und so..., und die schönen begebenheiten zwischendurch wie die liebe? wirst du auch noch merken, klar life kann oft sucken, aba das hat auch viel mit lebenseinstellungen zu tun, wenn man so negativ denkend seine umwelt betrachtet kann man auch nicht wirklich oft positive ereignisse haben, beschäftige dich mal mit esotherik :) ^^ , so dürfte ziemlich blöd klingen wie so ne ansprache von nem pensionnist :D bin aba zur info erst 17 mir is schon massig wiederfahren

    mfg Odium!
  • ja stimmt schon, man lernt irgendwie das halbe Leben lang! Und wofür? dafür, dass man sein angelerntes Wissen nicht einsetzen kann, da man in diesem Bereich keinen Job findet! Naja aber was will man sonst mit seiner Zeit anfangen :)
    Ich finde man wartet immer auf die Chance etwas besonderes zu machen (z.B einfach irgendwo anders alles anders machen und aus dem Alltagstrott rauskommen). Aber irgendwie traut man sich sowas auch nicht! :(
    Zu Improbus Odium:
    du weißt, dass Esoterik auf der Liste der Sekten steht? Da ich nicht genau weiß worum es sich bei Esoterik handelt kann ich dazu aber wenig sagen! Kannst ja mal bisschen was erzählen.

    Logi
  • HI

    wollte mal meinen senf dazu abgeben

    Ich finde das leben eines menschen zu lange!!!

    70-80 Jahre sind zuviel

    früher als alles besser war die luft das essen und und und wurden die menschen 30-40 Jahre

    Das wir über 3/4 unseres lebens nur am Lernen und arbeiten sind
    liegt an uns

    in Deutschland geht ein Rentner nachdem er seine Herztropfen genommen hat arbeiten
    in anderen ländern ist das nicht so

    kein anderes land hat so ein stress als deutschland ob beim essen arbeiten oder sex

    sind wir nicht selbst daran schuld?
    müssen wir immer das beste sein?

    Ich selbst verhalte mich wie ein Deutscher
    Arbeit und stress an erster stelle
    wie soll man das ändern?
    von kindheit an hat man diese einstellung mitbekommen

    Würde man sich mal lieber mehr um sich und seine familie kümmern und mehr freizeit haben
    aber das geht ja nicht
    Das Finanzielle steht immer an erster stelle

    Klaus
  • Hi,

    Ja aber wer hat Geld erfunden? Und warum? Stell dir mal die Welt bzw. das Leben ohne Geld vor naja bisschen Chaos vielleicht aber auch mehr frieden, die meisten leute sind nur so "kriminell", weil sie ja kein Geld haben und es brauchen, wenn jeder sein essen und trinken selber herstellen würde wäre das doch besser. Und wenn es kein Geld geben würde und es wie gesagt frieden gäbe dann würden auch menschen die schüler freiwillig sicherlich unterrichten oder freiweilig irgendwas herstellen, z.B. häuser, autos, .... etc. .
    Und das Leben ist garantiert net lange, weil im durchschnitt hätte jeder 14 Jähriger keine Eltern mehr (gilt auch für mich) und die Kinder Teenies wie man sie (mich unteraderem) nennt sind ja auch auf die Eltern angewiesen sie lernen von ihnen "alles" was zum Leben wichtig ist, und wenn aufeinmal jeder im Teenie alter keine Eltern mehr hätte würde die Menschheit meiner meinung nach ausrotten, weil die Kinder/Teenies/wat weiss ich zum dumm sind.
  • Hmmmm scheist doch mal aufs geld man kann auch ohne das en schönes leben haben.... man kann zum beispiel in den urwald ziehen und dort in nem baumhaus leben und sich von insekten ernähren.... da barucht man kein geld... aber irgendwie würde ich dann doch meinen computer zu sehr vermissen!!!! also brauchen wir doch geld und das geht nur wenn wir genug arbeiten und wer in der schule genug getan hat hat es dann bei der arbeit miest leichter so is halt das leben man sollte es so hinnehmen wie es is!!!


    user_ohne_name
  • Interessant, interessant!

    Geld regiert die Welt. Das ist halt so. Ist schon lustig wenn man sich ueberlegt, das Menschen alles tun wuerden um ein wenig Papier in den Haenden halten zu koennen.
    ShAhIN2K man merkt schon, dass du jung bist, das ist nicht negativ gemeint. Nur die naive Einstellung ist ausschlaggebend. Geld ist schon scheisse, nur ist es das was die Menschen wollen. So ist das!

    Zu der Zeit des Lebens...
    Ich moechte z.b nicht unbedingt leben, wenn ich mir nichtmal selbst den Arsch abwischen kann. Ich kann mich schlecht in die Situation reinversetzen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Leben dann noch lebenswert ist.

    Ausbiludung und Arbeit...
    Klar ist das oede Tag ein Tag aus das gleiche zu machen. Es liegt jedoch an jedem selber was man daraus macht. Leben wir um zu arbeiten oder arbeiten wir um zu leben?? Garnicht so leicht zu beantworten. Und je nach dem wie das jeder fuer sich entscheidet ist seine Einstellung zum Leben!
    Leute, die z.B. ich scheiss auf das System und mach mein eigenes Ding kommen doch nicht wirklich weit wenn man ehrlich ist. Manche haben Glueck/Schicksal wie man es auch nennen mag, und machen die grosse Kohle, aber die Mehrheit versinkt im Sumpf des Verderbens. Man muss arbeiten! So oder so. Frueher oder spaeter bekommt man das zu spueren. Also ich will nicht als Penner auf der Strasse enden!
    Was mich aber aergert sind die Leute, die zu Hause sitzen und sagen warum soll ich arbeiten, wenn ich auch so von guten Vater Staat genug Kohle kriege. Einerseits verstaendlich jedoch absolut niveaulos! Mir waere es absolut peinlich sowas sagen zu muessen. Zu solchen Menschen kann ich nur sagen: Macht weiter so! Ich zahl euch gerne jetzt die Wohnung. Nur werde ich mit reinem Gewissen und somit auch 'gut' sterben. Macht was ihr wollt. Hier gibt es bestimmt genug Leute, die sowas machen!
    Sry das ist ein anderes Thema aber ich konnte nicht widerstehen ;P

    Was mein Ziel ist??
    Ich moechte ein Leben mit moeglichst wenig Sorgen in einem schoenen Haus mit meiner Familie Leben und das Leben geniessen. Dafuer muss ich aber jetzt sorgen, denn ich kann mich nicht auf mein Glueck verlassen.