Jahresarbeit: Hitler Putsch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jahresarbeit: Hitler Putsch

    Hallo,
    Ich hab mir für meine Abschluss/Fach/Jahresarbeit das Thema "Hitler Putsch" ausgesucht. Habe auch schon viel gefunden zu dem Thema. Doch nun steh ich vor der Frage was soll wirklich in die die Arbeit rein wir dürfen max. 10 Seiten auf Schriftgröße 12 schreiben. Wäre echt nett wenn ihr Ratschläge was wirklich wichtig ist und/oder eine Gliederung posten/mir schreiben würdet.
    Mfg
    Zyler
  • also cih würde folgendes reinschreiben ...

    1. Wer war Hitler?
    2. Die verschiedenen Hitler-Putsche (es gab doch mehrere, oder, also '23 und wann war das nochmal ... gabs da net noch um '32 was??)
    3. Ziele?
    4. Intention?
    5. Erfolg? Wenn ja warum, wenn nein warum ...
  • Hi!

    Unter dem Hitler-Putsch, würde ich den Hitler-Ludendorf-Putsch von '23 verstehen. '32 gab's keinen Putsch, Hitler hatte nur noch die Machtergreifung am 30. Januar '33. Stauffenberg war '44, nur würde ich den nicht als Hitler-Putsch bezeichnen.

    Rein muß auf jeden Fall noch die politische Situation zu der Zeit. Also kurz auf den verlorenen 1. Weltkrieg eingehen, dann Eisner (Sozialdemokrat) im bay. Parlament, die Räte, Widerspruch zu nationalem Denken, blah blah blah ...

    Was auch noch rein muß, ist die Verurteilung, sowie die milde Strafe Hitlers. Er erhielt einige Jahre Gefängnis, kam aber schon nach 9 Monaten wieder raus, weil Nationalisten milder bestraft wurden, aufgrund der noch vielen vorhandenen Patrioten des Kaiserreiches. Die Leute sind ja nicht plötzlich über Nacht mit ihrer Gesinnung umgeschwenkt.

    Und wenn Du noch Lust hast, kannste mit ein paar Worten noch das Buch des 3. Reichs erwähnen. Hitler schrieb Mein Kampf nämlich während der Inhaftierung, besser gesagt Hitler diktierte, Heß schrieb. Ja! Der Heß.

    Auf jeden Fall brauchste noch Hitlers Schlägerstaffel, die SA in Deiner Arbeit (Röhm und Göring), die Beteiligung am Putsch und das Verbot der SA, sowie der NSDAP danach.
  • Mhh also ich hab mein Abi letztes Schuljahr im LK Geschichte gemacht und will hier auch mal meinen Senf dazu geben.
    Wenn du unbedingt den Hitler-Lud.-Putsch abarbeiten willst, würde ich den mit der Entwicklung der NSDAP und angekoppelten Organisationen verbinden, denn die Entwicklung der NSDAP hängt sehr stark mit der Person Hitler zusammen.
    Nur so kannst du auf etwas Stofffülle meiner Meinung nach kommen.

    Aber wenn du mich fragst, eignet sich das Thema nicht wirklich für eine Jahresarbeit. Wenn du unbedingt den Hitlerputsch dabei haben willst, würde ich dir als Thema das Krisenjahr der Weimarer Rep. empfehlen mit den Bedrohungen der Demokratie von Links und Rechts.
    Andererseits, wenn du dich lieber auf das Thema drittes Reich stürzen willst, bist du mit der Außenpolitik ganz gut beraten, denn die ist auch sehr umfangreich. Wobei es in der Zeit von 33-45 aber auch noch andere interessante Themen gab....

    Kannst dir's ja nochmal überlegen, aber mir wäre ein Putsch echt zuwenig...
  • Ich werd hier morgen oder übermorgen Mal meine Gliederung Posten dann könnt ihr ja sagen ob das so ok ist

    So hier dei versprochene Gliederung
    Es ist ersteinmal grob
    feinarbeiten also die einzelnen Unterpunkte mach ich wenn ich die ersten Seiten geschrieben habe.
    Wenn ihr meint es ist etwas falsch oder verbesserungsvorschläge habt bitte ich um einen Post

    1. Vorwort
    2. Biografien
    2.1 Adolf Hitler
    2.2 Erich Ludendorf
    3. Die NSDAP
    3. Die Gründe
    4. Der Verlauf
    5. Die Auswirkungen
    6. Schlusswort
    7. Quellenverzeichnis