Zeitrechnung!

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zeitrechnung!

    Hallo Leute!

    Wollt mir jetzt jetzt mal meine Arbeitszeiten elektronisch verfassen, doch leider hab ich da ein kleines Problem mit der Zeitrechnung. Und zwar würd ich gerne haben, wenn ich:

    zB.:

    Quellcode

    1. Tab. A Tab. B Diverenz von A u B (Tab. C) Überstunden (Tab. D)
    2. Uhrzeit Anfang Uhrzeit Ende gearbeitete Uhrzeit (von der gearbeiten Uhrzeit minus 8,5 Std.)



    Format: hh:mm

    Habe alles hinbekommen bis auf die Überstunden. Wäre euch sehr dankbar, wenn mir wer weiterhelfen könnte.


    lg klWildschwein
  • Also, klWildschwein,

    ich denke einmal, dass du Spalte A, ..B, C.. meinst und nicht Tabelle :)

    Angenommen, du schreibst alles in die Zeile 3.

    A3 -> 8:00
    B3 ->18:00
    C3 -> =B3-A3

    Und in D3 schreibst du nun folgende Formel:

    Quellcode

    1. =WENN((C3*24)>8,5;C3-ZEITWERT("8:30");"")


    Aso: Wenn (die gearbeitete Zeit*24) > als die Vorgabe (8,5) dann ziehe von C3 8:30 Stunden ab, sonst schreibe gar nichts hin.

    In der Hilfe Zu Excel steht die Sache mit dem Zeitwert beschrieben.
    Internette Grüße
    von der Nautilus
    cpt. Nemo
  • Dankeschön für deine Hilfe. Hat geklappt :D


    Sodale... aber ich hab mich doch ein wenig zu früh gefreut :( Nun hab ich noch ein anderes Problem! Und zwar, ich arbeite ja hin und wieder Nachtschicht. Sagen wir jetzt mal, von 16:30 weg bis 05:30. 8,5 Std. ist ja die Normale Arbeitszeit. Der Rest dann, sind ja Überstunden. Jetzt bekomm ich aber dann mit deiner Formel keinen Wert (Zeit) mehr raus. Könntest du mir vll da auch noch helfen?

    Diese Formel hab ich jetzt in C3 stehen damit er mir die gearbeitete Zeit korrekt anzeigt:

    Quellcode

    1. =REST(B3-A3;1)




    Danke schon mal


    lg klWildschwein
  • Ändere die Formel in C3 ab:

    Quellcode

    1. =WENN(B3<A3;B3-A3+1;B3-A3)

    ... dann klappt es auch mit den Überstunden.

    Der Hintergrund:Wenn die Ende-Zeit < Anfangszeit, dann musst du 1 (=1 Tag) dazu rechnen. Das Ergebnis ist gleichermaßen korrekt wie bei der "schnellen" Formel, nur so klappt ea halt immer. Dieses ist auch die "klassische" Form.
    Internette Grüße
    von der Nautilus
    cpt. Nemo