Polizei-Spione in den Privat-PCs

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Polizei-Spione in den Privat-PCs

    Hi!:)

    Ich hoffe mal das Thema gabs nicht schonmal aber ...

    schaut mal hier

    Ich kann mir irgentwie nicht vorstellen, dass das gehen soll. Was machen die wenn der "verdächtige" zu gut geschützt ist ?:confused:

    EDIT: ... Eigentlich hatte ich ja noch einen Artikel ... aber den finde ich nicht mehr:(

    Najud bleibts erstmal dabei

    MfG. SoulSword;)
  • Leider ein weiteres Verbrechen an den Menschenrechten.

    Aber Sicherheit UND Freiheit gibts nicht.
    Und Sicherheit ist einfach leichter zu argumentieren.

    SoulSword schrieb:

    Hi!:)

    Ich kann mir irgentwie nicht vorstellen, dass das gehen soll. Was machen die wenn der "verdächtige" zu gut geschützt ist ?:confused:



    Und ob das möglich ist. Wenn man wollte, könnte man deinen PC allein durch einen PSP, die irgendwo eine offene Verbindung hat vollkommen steuern, ohne, dass du, dein Provider oder irgendein anderer es checken würde. Und dir nebenbei Cent für Cent von deinen Kontos nehmen, deiner Frau die Scheidungspapiere schicken und kurz mal einen Urlaub auf Hawai buchen, während dein Pass gerade neu erstellt wird. Alles kein Problem, mit dem richtigen Know-How (was die Computer-Freaks der Bullen haben) und dem richtigen Maß an Frechheit (oder Legitimität, was die Bullen bekommen werden).

    Aber, was gegen Hacker hilft, hilft auch gegen die Polizei!
    Die Möglichkeit, dass sie dich ausforschen bleibt, aber du kannst es ihnen so schwer, wie möglich machen. (ein kleiner, aber bedeutender Schritt, wäre das Wechseln des OS, aber ich will hier keine Werbung machen ;))
    Aber am sichersten: das I-Net nicht nutzen!

    Was Kinderpornos angeht, die als Vorwand des Überwachungsstattes kommen, die verurteile ich auch zu tiefst. Allerdings kann dieses "Problem" nicht durch das Aufgeben von Freiheiten gelöst werden. (Gleich, wie kein anderes!)
  • Naja, ist schon erschreckend, aber auch die beste Methode Kinderpornografie, Verbrechen, Androhung von Gewalt, Erpressung, Sexualdelikte und vorallem illegale Dateien herauszubekommen und somit besser dagegen ankämpfen zu können...

    Meiner Meinung nach eine gute Idee und vorallem eine sinnvolle!

    MfG sYnleY
    [size="1"]
    ڜڛڛڜڛڛڛ Upps/Blacky/Userpage ڜڜڛڛڜڛڛ [/size]
  • Naja, ist schon erschreckend, aber auch die beste Methode Kinderpornografie, Verbrechen, Androhung von Gewalt, Erpressung, Sexualdelikte und vorallem illegale Dateien herauszubekommen und somit besser dagegen ankämpfen zu können...


    Schwachsinn.
    Jeder halbwegs intelligente wird z.b seine Daten auf einen extra PC auslagern, an öffentlichen PCs online gehen, wardriven oder eine von tausend andere Möglichkeiten benutzen.
    Dazu muss man nicht technisch begabt sein oder sonstwas, das kann heutzutage jeder.

    Wie bei all diesen sinnlosen Aktionen gegen den Terrorismus und Kinderpornos (hab ich was vergessen?) dienen die Maßnahmen in Wahrheit nur dazu, die breite Masse zu überwachen, wer es umgehen will, schafft es immer noch ziemlich einfach.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • RamsesV schrieb:


    Und ob das möglich ist. Wenn man wollte, könnte man deinen PC allein durch einen PSP, die irgendwo eine offene Verbindung hat vollkommen steuern, ohne, dass du, dein Provider oder irgendein anderer es checken würde. Und dir nebenbei Cent für Cent von deinen Kontos nehmen, deiner Frau die Scheidungspapiere schicken und kurz mal einen Urlaub auf Hawai buchen, während dein Pass gerade neu erstellt wird. Alles kein Problem, mit dem richtigen Know-How (was die Computer-Freaks der Bullen haben)


    kannst du mir das mal bitte erklären? wie du das alles hinbekommen willst?:confused: :confused: :eek:

    jeder sollte seine wichtigen daten schützen bzw. sicher. wer nix illegales tut wird auch nicht gebustet.

    downloaden is nunmal illegal. und wie man gegen "verbrecher" vorgeht is ja bekannt ;)
  • lol.. mal wieder ein Versuch alles sicherer zu machen...

    selbst wenn es sowas wie eine Trojaner geben wird, werden damit nur die kleine Fische erwischt...

    Wie früher bei Telefonlauschern, die dicke Fische haben schon immer Möglichkeiten gefunden zu unterbinden das man sie abhört, bzw. ihren Verkehr passend zu verschlüsseln..

    Das gleiche wird auch bei diese Maßnahme kommen, spätestens ein paar Tage später gibts für den Trojaner oder was auch immer ein Entfern-mich-Tool...

    Aber es ist schon schlimm, wie weit Deutschland in Richtung Polizeistaat wandert...
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • meiner meinung nach klappt das in nur sehr wenigen fällen... wenn jemand etwas mehr ahnung von der materie hat dann ist er so gut abgesichert da würden die sich ihre zähne dran ausbeißen... oder wie oben schon jemand schrieb einfach über nicht vernetzte rechner die daten archivieren... naja also wer wie oben gesagt ahnung hat... der wird sich da zu helfen wissen... außerdem werden die cracker gegen die sache sicherlich schnell auch die nötige software haben um die software der Polizei zu täuschen oder aufzuspüren... daher schwachsinnig... dennoch sollte das eingeführt werden finde ich soltle dafür ein Gerichtsbeschluss vorliegen müssen... sonst könnte ja jeder kleine polizist sagen ahh da hab ich nen verdacht da guck ich jetzt mal rein... das würde sicherlich also zu missbrauch führen... und der Datenschutz wäre noch mehr hinüber... ist er meines erachtens nach ohnehin schon aber was solls...
  • Hi,

    wie man HIER nachlesen kann, hat sich das Thema geklärt ;)

    *puh* noch mal Glück gehabt :D ;)

    @TheRulez: Ich glaub, wenn die bei dir reinwollen, dann kommen die das auch. Schließlich haben die auch Experten. Selbst Firmen sichern bestmöglich ab und trotzdem schaffen es Hacker dort reinzukommen ;)

    Gruß

    BadBoy!
    Gruß
    Baddy
  • Wohl doch nicht.

    NRW fängt schon damit an... bin gespannt wie lang es dauert bis die anderen Länder nachziehen. Mich wunderts nur dass es von NRW ausgegangen ist - ich hätte es für wahrscheinlicher gehalten dass Bayern mit dem Müll anfängt - da isses eh schon ein regelrechter Überwachungsstaat.

    Ich empfehl jedem sich ein wenig mit crypten zu befassen... Festplattenverschlüsselung, Mailverschlüsselung, SSL bei Webservern usw
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Hi @ all

    Mal ganz dusselig in den Raum geworfen. . . .
    Was juckt es wohl den CIA, Europol oder sonst ein Staatliches Organ, was deutsche Gerichte beschliesen ????

    Der Verdacht "da könnte was illegales vorgehen" genügt denen schon.
    Wenn sie nix finden, wird es der User kaum merken.
    Wenn sie was finden .. .. tja was will der "erwischte" schon tun.
    Richtig entdecken werden sie die Illegalen Daten erst bei der Hausdurchsuchung. (offiziell)

    Ich denke, je extremer ich meinen PC absichere, um so neugieriger werden die.
    Eine Firewall, Virenscanner, Verschlüsselung und ein "Anonym Proxy" sichert das meiste online ab. Kritische Daten (kann jeder für sich selbst definieren) gehören auch nicht auf den "Online PC"
    Ein 2. PC oder eine USB Platte die abgestöpselt ist in der "Onlinezeit" ist das sicherste was man mit einem vernünftigen Aufwand betreiben kann.

    Gruß Nex
  • Nexutron schrieb:


    Ich denke, je extremer ich meinen PC absichere, um so neugieriger werden die.
    Eine Firewall, Virenscanner, Verschlüsselung und ein "Anonym Proxy" sichert das meiste online ab.


    Eine Firewall allein reicht nicht. Es muss auch eine Funktion dabei sein die ausgehende Verbindungen blockt. Gibt ja mittlerweile so nette Trojaner die die Verbindung zum Angreifer aufbauen. Gegen sowas ist eine "normale" Firewall machtlos. Zone Alarm hat da so eine gute Funktion die auch bei ausgehenden Verbindungen erstmal fragt ob das überhaupt gewünscht wird.

    Gut ist es auch wenn man nicht unterm Administratorkonto surft. Am besten ein Konto mit eingeschränkten Rechten einsetzen zum surfen oder noch besser eine Vmware Maschine. Der "Hauptpc" hat keine Verbindung zum Internet aber die drauf laufende VMWare Maschine schon. Recht sicher - bei nem Verdacht kann man die Maschine ja einfach löschen und durch eine jungfräuliche wieder ersetzen.


    Kritische Daten (kann jeder für sich selbst definieren) gehören auch nicht auf den "Online PC"
    Ein 2. PC oder eine USB Platte die abgestöpselt ist in der "Onlinezeit" ist das sicherste was man mit einem vernünftigen Aufwand betreiben kann.


    Gute idee.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • das verstösst doch gegen das grundgesetz!!
    man bräuchte dafür einen durchsuchungsbefehl. und bei so einem hat der verdächtige immer noch ein recht darauf davon zu wissen und darf dabei sein. und das hier läuft ja geheim ab.
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Vampirmind schrieb:

    Eine Firewall allein reicht nicht. Es muss auch eine Funktion dabei sein die ausgehende Verbindungen blockt. Gibt ja mittlerweile so nette Trojaner die die Verbindung zum Angreifer aufbauen. Gegen sowas ist eine "normale" Firewall machtlos. Zone Alarm hat da so eine gute Funktion die auch bei ausgehenden Verbindungen erstmal fragt ob das überhaupt gewünscht wird.

    Als Firewall würde ich Outpost Pro empfehlen, die einfach auf jedem Rechner installieren, und du weißt ganz genau welches Programm was wohin senden will, und noch andere Sachen. (Zugriffe auf dll's die nicht zum Programm gehören, . . .)

    Damit kann fast kein Trojaner mehr unbemerkt etwas verschicken, ebenfalls nützlich um das Heimtelefonieren und Software zu verhindern. ("Sicherungskopien").

    mfg, bloodycross

    PS: Zusätzlich noch Festplatte mit DCPP und TrueCrypt verschlüsseln, und die Polizei guckt in die Röhre.
  • Ich hab meinen rechner 256bit verschluesselt. 27stelliges alphanumerisches PWmit sonderzeichen und grpß und kleinschreibundg wird beim booten abgefragt.
    (noch BEVOR auch nur ein byte windoof-code läuft)
    ich besitze eine hardware und eine softwareFW.
    Ich überwache alle ausgehenden aktivitäten, und meine FW blockt alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist.
    Manche sagen, das ist paranoid, ich kann so besser schlafen.
    ___________________________________________________________________

    Desweiteren würde es mich sehr freuen, wenn ich soeinen trojaner in die finger bekommen würde, (besonders wenn die Bullen spezielle regelungen und absprachen mit den FW herstellen hätte, dass der Grün-weißetrojaner UD bleibt)
    Dann würde ich ihn disassemblern uncoden um ihm selbst zu benutzen.

    Mal wieder nur sone Farce die die kleinen ahnungslosen trifft.

    MFG
    Aurel
    [LEFT][SIZE=4]Es betrifft auch dich!
    [SIZE=2] Kaempf fur deine rechte!
    _____________________
    [/SIZE]
    [/SIZE]
    [SIZE=1][U]>>>>>>>>>>>Blacklist<<<<<<<<<<<[/SIZE][/U]
    [/LEFT]
    [SIZE=4]
    [/SIZE]
  • Aurel schrieb:

    Ich hab meinen rechner 256bit verschluesselt. 27stelliges alphanumerisches PWmit sonderzeichen und grpß und kleinschreibundg wird beim booten abgefragt.
    (noch BEVOR auch nur ein byte windoof-code läuft)
    ich besitze eine hardware und eine softwareFW.
    Ich überwache alle ausgehenden aktivitäten, und meine FW blockt alles was nicht ausdrücklich erlaubt ist.



    Ähhh

    Nur mal rein Hypotetisch. Ein eben ausgedachtes Szenario.
    Ein Bekanter wird hops genommen, verpfeift dich. usw usw.
    Die Polizei klingelt bei dir an der Tür und will deine Daten.

    Was nützt dir deine lokale Verschlüsselung /Absicherung ?


    Aurel schrieb:


    Desweiteren würde es mich sehr freuen, wenn ich soeinen trojaner in die finger bekommen würde, (besonders wenn die Bullen spezielle regelungen und absprachen mit den FW herstellen hätte, dass der Grün-weißetrojaner UD bleibt)
    Dann würde ich ihn disassemblern uncoden um ihm selbst zu benutzen.


    Für was bitte ?
    Glaubst du, das die Entwickler (Polizei selber) da angreifbar wären ?
    Oder möchtest du irgendein armes Schwein damit pisaken ?
    :rot:

    Gruß Nex
  • ich persönlich hoffe mal nicht dass das die Polizei bei Privat PC´s kann, bzw macht.
    Naja, abgesehen davon wie soll das so einfach gehen wenn der/diejenige einen router besitzt etc etc etc...