Radarwarnung mit PDA!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Radarwarnung mit PDA!

    Hallo zusammen....

    Kurz und knapp mein problem beschrieben....
    Hab in den letzten 4 monaten 11 Punkte gesammelt !

    Bin absolut neu in dem Radarwarngebiet oder was da alles gibt, wusste das nicht einmal.

    Problem: Zuviel mit dem Auto unterwegs und zuviele stationäre und mobile anlagen.
    Lösung: Warner für stationäre,mobile,rotlichtampeln,laser,abstandsmesser usw.



    Also ich wünsche mir das ich von jemanden aufgeklärt und informiert werde was es alles für möglichkeiten gibt. Ich lerne gerne unn sehr schnell und bin auch bereit für Informationen alles ( fast alles ) zu tun ;))


    Danke im vorraus
  • Das richtet sich an ALLE die in diesen Thread gepostet hat. Der Thread ist nun wieder sauber :D :fuck: :D

    Ich habe keine Lust Eure Beschimpfungen und sinnlosen Debatten den ganzen Tag über zu löschen! Entweder ihr helft den Threadstarter, indem ihr qualifizierte Antworten postet oder ihr lasst es einfach!

    Alles andere wird von mir ohne eine Bemerkung gelöscht und der nächste bekommt ein paar Prozente aufgebrummt. So geht man nicht miteinander um!

    Greetz
    Stoffel
  • Hi, kenne ein geniales Navigations/PDA Forum ..

    Anmelden, Suchen, Fragen .. da wird dir immer geholfen ... (viele Umfragen, Testberichte etc.)

    Laut Bordregeln darf man keine Direktlinks Posten , drum musste mir ne PN mailen.


    Ansonsten ich fahre mit meinem PDA (Typhoon 3500 Mobile GPS) am besten . Gibt es als Paket schon für 249 Euro. Dann TomTom Navisoftware drauf (optional erhältlich ) , inkl. dem PoiWarner 265 von Markus Schwarzkopf bzw. für TomTom 6 die neuste Version PoiWarner 2.70, welcher dich zuverlässig vor Blitzer- Ampeln, Radar (Fest,stationär,mobil ) warnt

    Den Datenbestand kannst Du übers Internet Synchronisieren, voraussgesetzt du hast ein legales Blitzer Abo, die normalen Pois kannste ohne Abo Syncen.

    Ich bin mit TomTom und PoiWarner vollends zufrieden. Leider hat TomTom in seiner POI Anzeige ne max. Begrenzung von 39 Stück, aber dafür gibts das Freeware Prog. Poi-Manager , da kannste alle Pois mit Verwalten über Drag and Drop aktivieren bzw. deaktivieren. Mit der Begrenzung ist es bei TT5 so, obs bei TT6 auch noch so ist kann ich keine Angaben zu machen, fahre noch mit TT5 ...

    Hier noch die ganzen erhältlichen POIs (Blitzer,Tankestellen,Geschäfte etc.) : Link per PN
  • Also noch mal das Ganze von vorn (auch wenn das kleine Mimöschen auch noch freche PM´s schreibt)

    Das was du wirklich suchst ist definitiv illegal, alleine der Besitz ist ein Straftatbestand nämlich ein aktiver Radarwarner (erkennt Radaranlagen anhand Strahlenfeld wird ab und zu noch unterm Tisch in DE vertrieben) das sind die einzigen Geräte die anhand der vom Radargerät (z.T. in Kombination mit Lasererkennung) ausgesandten Strahlen bis ca. 400 m vor der Kontrollstelle der grünen Rennleitung warnen und piepsen wenn du irgendwie angepeilt bist.

    edit weitere Informationen hierzu bei radarfalle.de in der Rubrik Recht u. Technik. > Warn- und Störtechnik

    Radarwarner - Recht

    Durch die Fünfunddreißigste Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (35. ÄndVStVR), veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2001 Teil I Nr. 71, Seite 3783 trat folgende Regelung in Kraft:

    In § 23 StVO wird nach Absatz 1a folgender neuer Absatz 1b eingefügt:
    "(1b) Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwahungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte)."

    In die neue Bußgeldkatalog-Verordnung vom 13.11.2001 (BGBl. I S. 3033) wurde folgende neue Nummer 109a eingefügt:
    "109a: Als Kfz-Führer ein technisches Gerät betrieben oder betriebsbereit mitgeführt, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören - §§ 23 Abs. 1b, 49 Abs. 1 Nr. 22 - 75 Euro"

    Durch Änderung der Anlage 13 der Fahrerlaubnis-Verordnung wurde unter Nummer 4.10 derselbe Text hinterlegt, was in der Praxis bedeutet, daß gleichzeitig 4 (vier) Punkte in Flensburg eingetragen werden.



    Wie in meinem (von der Moderatorin inzwischen mitgelöschtem) Link wäre da noch die momentan noch legale Geschichte mittels POI-Warner.

    POI = Point of Interest d.h. viele eifrige Mitmenschen haben sich die Standorte von gesichteten Radarmessstellen gemerkt, die an eine "Zentrale" weitergeleitet und dort in einer Datenbank aufbereitet, damit man die in Karten verschiedener Navigationsprogramme als POI hinterlegen kann. (Vergleichbar wie ein Tankstellenschild in einer Strassenkarte)

    Warum ist das nun meiner Meinung nach nicht geeignet für deine Zwecke:

    1. Du brauchst einen PDA mit aktueller Navisoftware und die POIs für Blitzer

    2. die PDA/PNA´s arbeiten mit GPS das ist eine kleine Empfangsantenne, die mittels Kabel oder Bluetooth dem PDA mitteilt wo auf der Erde er sich befindet +- 10-20 m.

    3. Wenn du eine metallbedampfte (wärmegedämmte) Frontscheibe hast, dann funktionieren die GPS-Mäuse nicht.

    4. Navihalter an der Frontscheibe oder am besten Navi sichtbar im Wagen lassen bedeutet in Grossstädten eine 1:10 Chance für ein aufgebrochenes Auto und Navi weg (Versicherung zahlt hier nicht, weil Navi nicht fest eingebaut)

    Das mit dem Punkt 1. lässt sich lösen, aber nicht mit dem Typhoon 3005, der hat nämlich WM 2003 als Betriebssystem > wenn Batterie alle, dann sind alle Programme incl. Blitzer POIs gelöscht > PDA aufladen und alles wieder neu installieren (evtl. ein Backup einspielen, kommt unter dem Strich aufs gleiche raus) Laufzeit mit einer Batteriefüllung max. 4 h, dann ist der Akku leer!

    Der Punkt 2. ist schon schwieriger, GPS Empfang geht nur im Freien mit freier Sicht zum Himmel dauert im Idealfall 1-2 Minuten bis ein s.g. Sat-Fix da ist und deine Position steht. Dabei sollte das Fahrzeug aber nicht bewegt werden, weil es sonst auch 10 Minuten dauern kann oder bei schlechten Begleitumständen gar nicht klappt.

    Wenn die Punkte 1. und 2. erfüllt sind, dann die nächste Schwierigkeit das Navigationsprogramm auf dem PDA muss laufen, nur dann sagt er dir die eingegebenen POIs an (im Normalfall bei Navigon kommt dann ein "Achtung" über die Lautsprecher des PDA).

    Jetzt die schlechte Nachricht.

    Die POIs sind in der Regel einfach auf einer Stelle der Strasse markiert, da wo jemand Sie gesehen haben will. Leider weisst du dann immer noch nicht ob in deiner Fahrtrichtung oder entgegengesetzt.

    Die eingegebenen POIs sind natürlich nicht vollständig, schon gar nicht bei mobilen Anlagen. Und wozu führt das? Nach dem 5. Fehlalarm (Blitzer wird angezeigt aber heute nicht in Betrieb) reagierst du nicht mehr drauf und rasselst doch in die nächste mittenrein.

    Wenn du also sowas suchst brauchst du einen PDA/PNA mit WM 5 (aktuellstes Betriebssystem, da bleiben die Programme drauf wenn die Batterie leer ist) ein aktuelles Naviprogramm (mit aktuellem Kartenstand momentan z.B. Destinator 6, ist zwar ein Sch***naviprogramm aber die Karten sind von Quartal 1/2006)
    Und den POI-Warner von Pocketnavigation.de

    Aber dann hast du auch nur auf einem kleinen 3,5 " Bildschirmchen eine Strassenkarte die sich mit dir mitbewegt und Blitzersymbole anzeigt als kleine Strassenschildchen. Je nach Zoomstufe (abhängig von der Geschwindigkeit) sieht man die oder nicht. Wenn das Kistchen dann mit seinem internen Lautsprecher Achtung quäckt (so 200 m vor der Messtation) kann es natürlich schon zu spät sein ... Hat dieses Wochenende zwei Bekannte mit PDA und POI Warner erwischt ... als die Meldung kam > 1 Sekunde > Blitz ... wie gesagt, die mobilen Blitzer kannst du eh vergessen, die stehen (jedenfalls bei uns hier) nie an derselben Stelle.

    Fazit:

    einziger Nutzen dieser POI Warner ist dass du mit der Zeit (wenn du immer gleiche Strecken fährst) ein Gefühl dafür kriegst wo vielleicht was stationäres ist, war, sein könnte und du langsamer fährst. Eine Garantie, dass du auf der Reststrecke weiter drauflossemmeln kannst ... ist nicht!!!

    Also bleibt nur eins:

    Das Spiel mit Strassenschildern und mittlerem und rechtem Pedal in Verbindung mit Tacho beherzigen ... oder ... weitermachen, wie gehabt und in 3 Monaten ist der Lappen dann weg

    Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel Information auf einmal, wenn ja dann halt nur 1 Absatz pro Abend lesen ... :löl: :ätsch:
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Du nimmst einem die Worte aus dem Mund !!!

    Also entweder die illegale Variante und auf einen Schlag weg
    oder die legale Variante und wenigstens einige stationäre weniger
    oder einfach die Methode Fuß vom Gas, Bahn oder einfach in ner Fahrgemeinschaft mitfahren (was zwangsweise passieren wird,
    wenn du weiter so fährst oder Variante 1 erwischt wirst)

    Damit sollte dir also hoffentlich endlich klar sein,
    dass dir keier was böses will,
    sondern dir jeder (nur auf seine Art)
    in gewisser Hinsicht helfen will.