Filesharing 3.Generation

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hey Hey,
    erstmal ein paar Infos (Quelle: Wikipedia):

    ANts P2P ist eine Filesharing-Software, die den Dateiaustausch über ein besonderes Routingsystem anonymisiert.

    ANts wurde erstmals 2004 veröffentlicht und steht unter der GPL. Neben i2phex und Mute war es einer der ersten anonymen P2P-Clients, die auch von unerfahrenen Nutzern leicht installiert und bedient werden konnten. Durch die Programmierung in Java ist das Programm plattformunabhängig.



    Zu den Funktionen :
    Neben dem "normalen" Dateitausch bietet ANts P2P auch die Möglichkeit, Webseiten anonym anzubieten bzw. abzurufen. Dieses funktioniert jedoch nur über das ANts-Netz intern. Es besteht die Möglichkeit, einen Webserver aufzusetzen, und diesen durch das ANts-Netz zu leiten. Ants kann jedoch nicht als "Out-Proxy" benutzt werden, um Seiten aus dem normalen WWW anonym zu besuchen. Dafür würden sich JAP oder TOR eignen.


    Zur Sicherheit :

    Der Datentransfer läuft über indirekte Verbindungen: Anbieter und Empfänger einer Datei halten keine direkte Verbindung miteinander, sondern die Verbindung wird über mehrere Zwischenknoten (Proxys, Mixen) aufgebaut, so dass weder der Empfänger weiß, von welchem Knoten er herunterlädt, noch der Sender, an wen er die Datei übermittelt. Jeder Knoten kennt nur die IP-Adressen einiger Nachbarknoten.

    Um das zu verdeutlichen ein Beispiel: Maria gibt die Datei an Bob und Bob dann an Peter. Peter und Maria kennen sich untereinander also nicht.

    Die übertragenen Dateien werden zwischen Sender und Empfänger mit dem AES-Verfahren verschlüsselt, sodass kein Proxy oder Internetprovider die Daten mitlesen kann - im Gegensatz etwa zu Mute, bei dem nur zwischen den einzelnen Proxys verschlüsselt wird. Da zum Schlüsselaustausch der Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch verwendet wird, ist dies bei Mute theoretisch anfällig für einen Man-In-The-Middle-Angriff. Bei ANTs ist dies hingegen nicht so.


    Also ANTs halte ich im Vergleich zu den "alten" Filesharing Programmen wie z.B emule auf jeden Fall für einen Schritt vorwärts da es ja anscheinend nicht ganz so durchschaubar ist ! Generell ist es immernoch p2p und kann daher keine absolute Sicherheit bieten ! Generell keine schlechte Alternative gegenüber den anderen Netzen !

    Greetz
    David
    so far...
  • [email protected] schrieb:


    Generell ist es immernoch p2p und kann daher keine absolute Sicherheit bieten !

    Greetz
    David


    Hey,
    also wenn du irgendwas im i-net ziehst kannst du nie zu 100% sicher sein.

    MFG Goos