Knieschmerzen nach dem Fahrrad fahren

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Knieschmerzen nach dem Fahrrad fahren

    Also ich hatte eigentlich schon seit ich denken konnte beim fahrrad fahren knieschmerzen. Aber eigentlich nur wenn es Bergauf geht.
    Ich hab auch schon irgendwo mal gelesen, dass es von zu hoher Belastung kommen würde, was aber nicht sein kann da ich erstens nicht zu oft, zweitens nicht zu weit, und drittens bergauf immer im kleinsten Gang fahre.
    Ich war auch schon beim Arzt, der mir aber auch nicht helfen konnte. der hat ein bisschen dran rumgedrückt mich gefragt ob es wehtut. aber ich wusste ja das es nur beim fahrradfahren wehtut.
    Vielleicht hat ja einer von euch ähnliche Probleme und euch ist geholfen worden oder vielleicht kennt sich da auch jemand aus.
  • Fahrrad fahren sollte den Knien eigentlich nicht schaden, sondern eher im Gegenteil...

    Wenn du im kleinesten Gang fährst, bewegst du deine Knie mehr als wenn du einen größeren Gang nimmst. Deswegen denke ich, dass nich unbedingt ein kleiner Gang deine Knie belastet. Vllt sind es ja die schnellen Bewegungen.

    Wie alt bist du? Wenn du noch in der Wachstumsphase bist, wäre es möglich, dass die Schmerzen von alleine weg gehen. Wenn nicht, dann würd ich mal zu einem anderen Arzt gehen. Der Arzt sollte schon etwas unternehmen, als einmal drauf zu drücken^^. Vllt würde eine MRT Untersuchung oder ähnliches (bin ja kein aezt :P) ein besseres Ergebnis bringen.

    mfg
    Hack
  • ich habe auch manchmal knieschmerzen nach längerem Fahren, aber ich glaube nicht, dass du dir sorgen machen musst, lass es aber sicherheitshalber trotzdem von einem Facharzt kontrollieren, schadet ja nie.
  • hi,

    kann gut sein, dass du das gleiche problem wie ich hast:

    bei jeder beugung meines beines reibt mein knorpel von innen an meiner kniescheibe, bei zu hoher belastung, entzündet die sich dann leichter...
    das hatte ichs chons eit jahren und mein erster orthopäde hat es immer auf das wachstum geschoben, vor einer woche war ich bei eienem andren und bekomme jetz physio, wo ich 6 sitzungen brauche (2 mal die woche). da wird mir dann so strom durchs knie geleitet (tut nich weh). also ich würde dir auch raten zum prthopäden zu gehen, der kann da viel verbessern, mit medikamenten oder eben physio!
    hoffe, dass ich dir helfen konnte...

    Tice'
  • Tice;1703495bei jeder beugung meines beines reibt mein knorpel von innen an meiner kniescheibe schrieb:



    Hi
    Also ich hab das gleiche Problem xD
    Da reibt der Knorpel an das innere der Kniescheibe. Eigendlich ist das bei allen "Dingen" wo man die Knie etwas mehr beantsprucht. Bei mir wars anfangs nur beim knien und treppensteigen. Doch dann war es plötzlich sehr schlimm und tot sogar beim normalen laufen weh! Als ich dann zum Arzt gegegangen bin, hat er mir nen Elektro-Schock Gerät gegeben womit ich täglich mein Knie bis zu 2mal damit unter strom setzen muss. Der Elektrische Strom lässt irgendwie das gewebe kräftiger werden und beschleunigt den Heilungsvorgang.

    so long
  • Hi
    Vll belastest du auch falsch bein Radfahren (falsche Sattelhöhe, Fusshaltung, Kn ie schlänkern nach aussen oder innen). Ein angehender Knorpelschaden wäre ungewöhnlich(da nur beim Radfahren) abeer nich ausgeschlossen, oder auch Schädigungen am Meniskus.
    Geh einfach mal zum Orthopäden, und wenn da nix ist, vll zu irgendeinem Radfachmann, der mall schauen kann ob du richtig fährst.

    Gruß
  • Also ich will dich jetzt nicht beunruhigen, aber lass MRT machen!

    Ich als Fußballspieler habe öfters mal Probleme mit dem Knie, hab mich dann immer damit rumgequält, Schmerztabletten und so, sollte dann mal anstatt Trainig einfach Radfahren und konnte danach nicht mehr richtig laufen...

    Zum Arzt... 2 Wochen später MRT (Arzt hat bei 3 Untersuchungen nichts gefunden...) -> Kreuzbandanriss...

    Gut Physio und Spritzen und nach 4 Wochen wieder Fußball gespielt, aber vielleicht sollte man es bei "NichtLeistungssportlern" einfach operieren oder mit Ruhe behandeln?...
  • hi,
    also die schmerzen nach dem Fahrradfahren kommen meiner Meinung nach 1. vom kalten fahrtwind oder 2. weil zu wenig gelenkflüssigkeit vorhanden ist oder 3. vielleicht hast du aber auch ein problem mit dem knorpel im knie.

    ich würde dir empfehlen zu einem spezialisten zu gehen und dich informieren zu lassen.:p

    lass den kopf nicht hängen es gibt nix das man nicht heilen kann ^^
    grüße
  • Wenn Dein Arzt hier schon genannte, körperliche Ursachen ausschließen kann,
    liegt es zum Einen evtl. an fehlender Aufwärmung, Dehnungsübungen, wärmender Kleidung etc. ;)
    aber viel wahrscheinlicher sind:
    falsche, ergonomische Einstellungen an Deinem Rad
    wie sie mcm81 schon tw. benannt hat
    d. h.
    falscher Belastungswinkel Deines Beines/Knies auf die Pedale
    bedingt durch falsche Bein/Körperhaltung und u.a. auch durch:
    falsche Rahmenhöhe/Sattelhöhe
    falsche Kurbellänge
    falsche Vorbaulänge etc.
    Zu so etwas solltest Du Dich in einem guten Fachgeschäft mal beraten/durchmesen lassen
    und die entsprechenden Teile dann gfs. austauschen
    Auch selbst mal schlau machen, wie eine richtige, individuelle Haltung/Einstellung
    auf einem jeweils entsprechenden Rad (Renn, MTB, Cross, Trekking etc.) auszusehen hat.

    Manchmal hat es zusätzlich auch noch mit Deiner Tritttechnik, Stichwort: runder Tritt zu tun.
  • Ich war auch schon beim Arzt, der mir aber auch nicht helfen konnte. der hat ein bisschen dran rumgedrückt mich gefragt ob es wehtut. aber ich wusste ja das es nur beim fahrradfahren wehtut.

    Ich würde mal darüber nachdenken, ob du vielleicht den Arzt deines Vertrauens wechseln solltest :D
    Du bildest dir die Schmerzen ja nicht ein, bist wahrscheinlich ja auch net nach ner halben Stunde Radfahren und ner einmalige Schmerzsymptomatik zum Doc gerannt, also sollte er sich Mühe geben, die Ursachen ab zu klären.
    Dazu gehört m.E. außer Beweglichkeitstests und Tastbefunden (zumal wenn sie nix ergeben) auch andere Maßnahmen wie Ultraschall, Röntgen oder gar MRT.
    Ansonsten geb ich den Postern recht, die Radfahren als sehr gesunde Aktivität darstellen; als "tragende" Sportart werden zahlreiche Muskelgruppen angesprochen, ohne dass die Gelenke sonderlich belastet werden.
    Ich kann mich muesli anschließen: Erstma zum Fachhändler und überprüfen, ob die Ergometrie deines Drahtesels ok ist, ggfls auch mal was verändern und noch ne Weile beobachten, dann halt nochmal zum Doc und ein bisschen drängeliger werden :D
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • ok dann mal danke für die vielen antworten^^
    da es jetzt mittlerweile auch ab und zu beim normalen laufen ist glaub ich auch an einen knorpel-schaden. da geh ich jetzt mal zum doc und sag es ihm.

    ach und das ich falsche sattelhöhe etc. habe kann eig. kaum sein. Ich war schon mit nem erfahrenen trainer radfahren. Der hat das Fahrrad schon auf mich eigestellt. und das knie tat trotzdem weh.
  • @Brauchle
    Ich mache den Thread erst einmal zu. Falls Du uns ein Feedback zum Arztbesuch geben möchtest, schreib mir oder meinem Kollegen eine PN und wir machen wieder auf.

    Gute Besserung und viele Grüße
    Stoffel

    -closed-