Themenwahl für Facharbeit - Geschichte

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Themenwahl für Facharbeit - Geschichte

    Hallo,

    weiß jemand vllt ein gutes Thema für eine Facharbeit in Geschichte? Vllt hat ja einer von euch schon eine Facharbeit in Geschi gemacht und kann mir ein Thema empfehlen oder auch von einem abraten ^^

    MfG Jinz0
  • Das hängt von dem Lehrer ab.

    Lohnende Themen, bei denen du sehr gut Material findest sind:

    2. Weltkrieg
    Hitlers Aufstieg
    1. Weltkrieg
    Die Zeit vor dem 1. Weltkrieg - Aufstieg Deutschlands zur Industriemacht
    Entstehung der USA und Ausbreitung
  • ein facharbeitsthema sollte schon "speziell" sein und nicht zu allgemein. themen wie "Aufstieg Deutschlands zur Industriemacht" sind meiner meinung nach zu allgemein. Du kannst zum beispiel "die situation deiner heimatstadt im 2. weltkrieg" machen oder sonstiges. material findest du dazu genug im stadt-archiv oder bücherei. außerdem solltest du ein thema nehmen, wo du was eigenständiges machen kannst. das ist nämlich ein wichtiger teil der arbeit ...
  • Also wie ecinaeo schon gesagt hat ... das Facharbeit Thema darf nicht zu allgemein sein. Im Unterricht haben wir in letzter Zeit Revolution 48/49 gemacht und momentan machen wir Bismarck.
    Aber das ist unwichtig für die Facharbeit. Vorgaben hat er uns keine gemacht. Wir sollen ihm ein Thema vorschlagen und er wir des dann eventuell einschränken es sollte also wie gesagt nicht zu allgemein sein, dass man darüber unendlich viel schreiben kann (2. Weltkrieg zB)
  • Also ich war gestern bei uns in der Stadt im Stadtarchiv (zu uns kommt am Studientag die Knobloch (Vorsitzende Judenrat Deutschland) und da soll ich vom Geschichts LK halten) und hab mich da ma bissl umgeschaut.
    Das Thema meines Referats is "Der Nationalsozialismus in Gunzenhausen (33-45)"
    Und ich hab da eigentlich ziemlich viele Facharbeiten gefunden übder z.B. "Den Nationalsozialismus in Gunzenhausen 1943/1. Halbjahr"
    Ich denke du wirst dazu bei euch im Stadtarchiv auch ziemlich viel finden!

    Da ich persönlich an dem Thema auch ziemlich interessiert bin und unsere Stadt da auch einiges "zu bieten hatte" bzw. doch ziemlich braun war (1tes Hitlerdenkmal in Deutschland, Hitlerbesuch 1932 (einer der besten Wahlkreise) etc...) gibts da bei uns in der Stadt doch einiges über das man schreiben kann.

    Also wenn du über die NS Zeit was machen willst, oder über den 2ten Weltkrieg würde ich dir auf jedenfall empfehlen dass ganze lokal zu machen und auf einen kurzen Zeitraum von höchstens einem Jahr zu beschränken ;)
    Viel Glück dabei!
  • In jeder größeren Stadt gibts n Rathaus :) und da is normalerweise das Stadtarchiv
    Eure Stadt hat bestimmt ne HP und da steht bestimmt die Nummer oder der Name von eurem STADTARCHIVAR ;)
  • okay hab was dazu gefunden ... aber da scheint es nicht sehr interessante Sachen zu geben :D

    "u.a. Protokolle Rat und Ausschüsse 1970ff, Haushaltspläne, Verwaltungsberichte, Städteplanung, Wirtschaftsförderung, Schulbau,"

    und

    "Protokolle Gemeinderat 1939-1969, Ausschüsse und Kommissionen 1933-1969, Wahlen 1956-1966, Verwaltungsberichte, Steuerlisten, Schulbau, Kommunale Neugliederung."
  • wie wärs mit der kolonialzeit? ist eigentlich immer ein gutes thema. sind auch genügend themen im internet zu finden. ist in meiner schulzeit ein gerngenommendes thema neben dem 2. weltkrieg gewesen. ich denke das sind die beiden hauptthemen. die deutsche wiedervereinigung wär auch noch was tolles, aber das musst du ja selbst wissen ;)
  • Hallo allesamt :)


    Also Jinz0, wenn Du Dich hier mit keinen der vorgeschlagenen Themen anfreunden kannst, sag uns doch mal wohin Du persönlich tendieren würdest. Ich meine jedes Thema hat irgendwo seinen Reiz und in Geschichte kannst Du prinzipiell auch bei den Neandertalern anfangen, über die Gothen gehen und bei Schröder aufhören ;)

    Vielleicht helfen Dir jetzt aber auch folgende Überlegungen weiter:
    Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich mich jetzt nicht an Themen aufhängen, die im Unterricht schon bis zum Exzeß durchgekaut worden sind. Also Hitlers Weg in den 2. Weltkrieg, Bismark und die Isolation Frankreichs im 5-Mächtespiel, das Attentat auf den österreich-ungarischen Thronfolger in Sarajevo, das sind alles Themen, die man getrost wegschmeißen kann für eine Facharbeit. Da erzählst Du dem Lehrer nichts neues. Versuche etwas zu finden, von dem zwar jeder schonmal was gehört hat aber, sagen wir mal keiner die näheren Umstände kennt. Was sich hier z.B. anböte wäre die Schlacht von Alamo, die Indianer und ihre Vertreibung (Trail of Tears), der amerikanische Bürgerkrieg (Deep South), etc.

    Ein Thema, welches ich persönlich jetzt ganz interessant fände ist z.B. wie die Amis ihre ersten Schritte für das Weltall gemacht haben. Auf N24 kommt doch alle 5 Minuten eine Doku zu den X-Flügen, wo der Mensch versucht hat die Schallmauer zu durchbrechen. Die Amis gingen sogar soweit, daß die Menschen in Fesselballons reingehockt haben, die zum Rande der Atmosphäre aufgestiegen und dann runtergehupft sind. Total irre die Typen. Tippe mal "Joseph Kittinger" und "High altitude jumps" in Google ein, dazu gibt's einiges. Für die X-Flights ist "Chuck Yeager" und "Bell X-1" oder "X Flights" Dein 'Ansprechpartner' in Google ;)

    Wie gesagt, was Du eben bräuchtest wäre ein Thema, das der Lehrer nicht unbedingt kennt, denn wir wollen ihn ja nicht langweilen :D und ein Thema, das die Neugierde des Lesers weckt.


    HTH,
    Linda
  • Schöne und meist unbeachtete Randgebiete wären z.b. die wissenschaftlichen Entwicklungen im 2. WK oder Spionage.

    Ein anderes Thema, wobei du dafür sicherlich von vornerein als Nazi bezeichnest wird, wie ich die meisten unaufgeklärten Menschen kenne, wäre die Errichtung von KZ ähnlichen Einrichtungen bei den Alliierten (mit kleinem Blick in die Gegenwart ;)) und die Weiterbenutzung der KZs nach dem Ende durch die Alliierten.

    Wenn dir das auch nicht passt könntest du zum 2. Wk noch die Situation eines kleinen Landes, z.b. Griechenland nehmen, oder du setzt dich mit der Vermenschlichung des Krieges auseinander, sprich das Kriege durch die Genfer Konvention und die UN abgesegnet werden und statt zivilen Opfern nun Kollateralschaden entsteht.

    Wenn du etwas mehr aus der Gegenwart suchst, wäre sicherlich ein aktuelles politisches Thema interessant, oder Kriege auf dem Balkan, wie Jugoslawien oder der "kalte" Krieg zwischen Griechenland und der Türkei.

    Auch der rote Haufen China wäre geschichtlich ziemlich interessant, auch wenn da ebenfalls sehr viel Leid vorkommt.

    Und zuletzt fällt mir spontan noch der Ölkrieg ein, der sich über alle Kontinente erstreckt und allein in Afrika schon zu ein paar vielen vielen Millionen Toten geführt hat, ist ja auch ziemlich aktuell.

    Wenn dir das nicht langt, sag mal noch in welcher Richtung du gerne was machen würdest. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Heute musste ich das Thema dem Lehrer sagen. Ja habe ihm Wiedervereinigung Deutschlands vorgeschlagen. Damit war er aber nicht so ganz einverstanden und hat das Thema ein bisschen verändert .... naaaja. Es heißt jetzt:

    Die Wende 1989 - eine Revolution?

    1. Revoultionsbegriff anhand von 1789 (franz. Revolution) und Revolution 1848/49 klären

    2. Inwiefern ist der Revolutionsbegriff zutreffend (auf Wiedervereinigung Deutschlands) ? ("friedliche Revolution"?)

    Das hat er mir gegeben. Ja toll ich muss aber mindestens 8-12 seiten (weiß ich nicht mehr ganz genau) haben. Wie soll ich die bitte voll bekommen??
  • naja so wies mir vorkommt bist du nich besonders an Geschichte Interessiert....
    Du kannst z.B. die Unterschiede zwischen den Revolutionen heraustellen
    Außerdem kam die Wiedervereinigung nich hopplahop sondern da gabs auch einige Sachen in der DDR... z.B. das der Staat einfach den Bach runterging... (Mauerbau nur damit die Leute im Land bleiben)
    Dann der Aufstand in Ungarn der nur mit Panzern niedergeschlagen werden konnte
    Besetzung der Botschaft in Berlin durch DDR-Bürger die Ausreisen wollten
    etc etc
    Informier dich erstmal richtig bevor du hier dauernd nachfragst
  • was für ein langweiliges Thema :P
    nene, ist schon ganz interessant, aber auch ziemlich ausgelaugt. ;)

    @ M4st3r, die Aufgabenstellung ist ja schon ziemlich stark vorgegeben.

    Aber so schwierig sind die beiden Fragen nun wirklich nicht. ;)

    1789 war halt eine gewalttätige, 1848 ne friedlichere was man auch am Erfolg gemerkt hat.

    Und bei der zweiten die ganzen kleineren Austände und dann das von oben blablub.

    Darüber kannst du auf jeden Fall auch 800 Seiten schreiben. :D

    Aber wenns dir nicht gefällt warum fragst du ihn nicht nochmals nach nem anderem Thema? ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • heute musste das thema feststehen. Das kann ich jetzt nicht mehr ändern.

    Ja was heißt nicht gefällt. Ich werde ihn wohl nochmal was genauer fragen müssen, wie er sich das vorstellt. Weil ich verstehe die 2.aufgabe so, dass ich gerade nicht nochma genau beschreiben soll wie es zur Wiedervereinigung kam (zumindest nicht so ausführlich. Es wird ja auch nicht gefragt.)
  • Was ist an der zweiten unklar?

    Du sollst net über die Wiedervereinigung schreiben sondern wie es zu der kam.

    Ist doch echt n einfaches Thema. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • ja und wie willst du das vergleichen wenn du net die ursachen nennst? ;)

    Es geht ja gerade darum wie die Revolution durchgeführt wurde, ob eben blutig oder friedlich, ob von oben oder unten...

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand