hat das Böse folgen???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hat das Böse folgen???

    Hi, ich hab mal ne Frage:

    mein kumpel hat vor einem Jahr "noch" gezogen, vor 3 Monaten bekam er von der Staatsanwaltschaft etwas wegen des Illegalen DOwnloads(e-mule usw.), aber das Verfahren wurde eingestellt, letzte Woche hat er von einer Musikfirma post bekommen in dem stand, dass er 2 lieder,(die er legal auf von Original CD aufm rechner gezogen hat) bezahlen soll. jetzt zur meiner Frage: ists heute auch illegal, wenn man von einer Original CD lieder aufm rechner zieht??? und was soll er jetzt tun?? platte formatieren für weiter folgen oder was???

    Danke im Vorraus für eure Hilfe
  • ... geh mal davon aus, dass er die 2 Lieder nicht nur von CD gezogen hat, sondern auch über eMule vertickt hat ... woher sollen denn die wissen, was er auf dem Rechner gespeichert hat ...

    ... legal ist eine Privatkopie nur, wenn die CD ohne Kopierschutz vertrieben wird und das glaub ich mal wieder weniger !!!
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Ähhh, nein, er hat halt geladen & er hat die cds im Original. Er hat auch nix vertickt, aber kann es sein, dass wenn man emule nutzt, dass man auch auf andere dateien zugreifen kann?? Ich meine, wenn die bullen irgendwie auf dem seinen PC zugegriffen haben, kann sowas passieren, dass die dann einige sachen gesehen haben ???
  • emule und andere p2p Proggis geben oft Festplattenteile oder sogar die ganze Platte im I-Net frei, so dass andere, die auch diese p2p Proggis besitzen leechen können,... was meinst du von wo du dir den Kram ziehst wenn du solch ein Proggi benutzt? Das sind alles Files die irgendwo auf irgendeinem Rechner freigegeben sind. Und das wird halt auch als verbreiten von illegalen "Dingen" geahndet. Das heißt man kann angeschissen werden ohne zu wissen das man was gemacht hat. Es reicht schlicht aus diese Proggis installiert zu haben. Man kann allerdings unter den Programmoptionen einstellen ob Dateien freigegeben werden sollen oder nicht. Nur ist halt in der standart-Einstellung gespeichert, dass etwas freigegeben werden soll.

    grüße Erich
  • meistens ist standardmäßig der ordner in der die dateien beim leechen abgelegt werden, auch der ordner der für das Uploaden freigegeben ist.
    oft kann man das mit wenigen klicks ausschalten. die P2P Programm Vertreiber weisen jedoch immer darauf hin dieses nicht zu tun mit der begründung "wer nichts gibt und nur nimmt ist doof" (vereinfacht ausgedrückt :D)
    das ist ja auch hier im FSB so!
    nur leider ist man bei den P2P programmen sehr schnell im visier der kripo.
    ein grund für mich solche programme nie mehr zu benutzen!

    seit ihr sicher das dein kumpel nicht ungewollt etwas geupt hat?
    theoretisch kann es ja auch nur eine einzelne datei gewesen sein die ihm zum verhängnis wurde!

    mfg G00dKn1ght
  • G00dKn1ght schrieb:

    meistens ist standardmäßig der ordner in der die dateien beim leechen abgelegt werden, auch der ordner der für das Uploaden freigegeben ist.
    oft kann man das mit wenigen klicks ausschalten. die P2P Programm Vertreiber weisen jedoch immer darauf hin dieses nicht zu tun mit der begründung "wer nichts gibt und nur nimmt ist doof" (vereinfacht ausgedrückt :D)
    das ist ja auch hier im FSB so!
    nur leider ist man bei den P2P programmen sehr schnell im visier der kripo.
    ein grund für mich solche programme nie mehr zu benutzen!

    seit ihr sicher das dein kumpel nicht ungewollt etwas geupt hat?
    theoretisch kann es ja auch nur eine einzelne datei gewesen sein die ihm zum verhängnis wurde!

    mfg G00dKn1ght





    Hi, denke mal schon, dass er ungewollt etwas geupt hat, er wusste auch net, dass andere dateien, die er auf seiner platte hatte, auch geuploaded werden können. Danke, für die Hilfe
  • ein neuling hilft nem neuling
    oO
    ich glaub wenn wahlen zum n00b des monats sind
    wähl ich dich =)

    im notfall wenn er wirklich schiss hat
    festplatte wegschmeissen und neue holen und ende...
  • lol, ich hab ja nich umsonst die board-rules gelsen!!!!! :fuck: ;)
    aber stimmt in letzter zeit mach ich des oft ^^
    wird wohl zeit für die einführung eines neuen status :P

    aber festplatte wegschmeißen ist wohl das sicherste was man machen. dann kann man sogut wie nix mehr nachweisen. aber wehe sie finden die pladde im hausmüll ^^
    am besten erst verbrennen und dann auf der müllkippe nochmal extra vergraben unterm brennenden reifenberg.

    es gibt auch tolle programme in der FSB datenbank die dateien für immer löschen, ich weis aber nicht wie weit die kripo heutzutage ist beim wiederherstellen von selbst "für immer weggeglaubten" files

    mfg G00dKn1ght
  • Am einfachsten ist immer noch, mam verschlüsselt die ganze Platte mit Drive Crypt Plus Pack, dann kann man sie weiterverwenden und die Polizei kann trotzdem nicht daraufzugreifen. Wichtig ist, dass man auch die Boot-Partition verschlüsselt und das Passwort ausreichend sicher ist. (30 Zeichen oder mehr, Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen, Sonderzeichen)

    mfg, bloodycross