lange haare bei männern!

  • geschlossen
  • Stil

  • Firestarter
  • 66654 Aufrufe 358 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hab ne Glatze oder maximal 3mm lange Haare . Hab große Geheimratsecken und oben drauf auch ne kahle Stelle. Wäre zwar schön mehr Haare auf dem Kopf zu haben aber es ist wie es ist. Um die Schmach auf dem Kopf besser ertragen zu können, habe ich einen Vollbart. So sind wenigstens ein paar Haare da oben. Und modisch ist so ein Bart ja auch seit ein paar Jahren.
  • Zu diesem Thema hat mir kürzlich einer gesagt, welcher eine Vollglatze hat: Jeder Mann hat gleich viel Hormone, wenn man diese zum Wachsen der Haare nutzen will, warum nicht.

    Wenn einer schönes dichtes Haar hat, warum nicht lang und ein Zopf. Wenn ein Mann lange Haare hat, müssen diese gepflegt sein. Lange fettige Haare sind ein graus. Schlimm sieht es aus, wenn einer schütteres Haar hat und dann mit ein paar Haarstänen einen Zopf versucht zu machen oder wenn man eine Glatze hat und dann die Haare von der einen Seite über die Glatze kämmt.

    Es gibt Männer, wie z.B. Bruce Willis, die mit Glatze toll ausehen. Der Mann von Heidi Klumm, Tom Kaulitz, sieht je nachdem, wie er seine Haarpracht trägt, toll aus oder wie ein Affe. (Affe ist nicht von mir, ist einer von vielen Kommentaren in den sozialen Medien.)

    Zu mir: Ich hatte immer langes schönes Haar bis mir mit den Jahre die Haare ausgefallen sind. Seit ich mehr Ausdauersport mache und beim Duschen die Kopfhaut massiere, spriesst es wieder besser. Liegt vielleicht auch daran, dass ich den Job gewechselt habe und weniger Stress habe.
  • Die Hormone mögen ja da sein, aber wenn die Gene nicht mitspielen wollen, helfen auch die besten Tricks und Mittelchen nichts. Ich weiß noch wie ich als 10 jährige meinen Vater wegen seinen Geheimratsecken geärgert habe. Seine Antwort darauf war, dass es bei mir in 10 Jahren auch anfangen wird... und er hatte nicht unrecht.
    Dass ich heute keine Haare mehr auf dem Kopf habe, stört mich nicht. Ich definiere mich nicht darüber, ob und wieviele Haare ich habe. Ich bin mit mir und meinem Aussehen im Reinen. Ich bin selbstbewusst und stehe zu meinem Aussehen. Wenn dem nicht so wäre, müsste ich was ändern, Haare wachsen lassen, Toupet oder Haartransplantation. Letztlich ist es jedem selbst überlassen, was er aus sich macht und wie er seine Haare trägt.
  • Ich trage als Mann lange Haare und muss sagen, dass der Aufwand schon enorm ist.
    Lang in dem Fall bis kurz vor dem Hintern :)

    Kurz Duschen, Haare abrubbeln und alles ist gut funktioniert leider nicht. Außerdem sind ständig Spülungen, Kuren, etc. notwendig.

    Insgesamt ist das ganze also wirklich ein großer Aufwand und ich werde meine Mähne wohl auch zeitnah kappen :)
  • Firestarter schrieb:

    ich wollt mal fragen wir ihr es findet

    So vor fast 13 Jahren die Frage.

    Mittlerweile ist der TE ewig nicht aktiv und das Thema hat sich zum "ich habe ..." entwickelt (also weg von der Frage, hin zum Einzeiler-Thema verfehlt-6 setzen!-Thema)

    Darum schliesse ich dieses "ich brauch mal noch 'n Beitrag"-Thema.
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)