Hälfte des Lebens - Hölderlin

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hälfte des Lebens - Hölderlin

    Nabend!

    Bräuchte HIlfe bei einer Deutsch Analyse des Gedichtes "Hälfte des Lebens" von Friedrich Hölderlin!

    Wir sollen das Gedicht auf Klang / Metrum und Reim / Satzglieder / Satzarten untersuchen!

    kann mir da vill jemand helfen?
    Bräuchte schnellst möglichst HIlfe!


    Vielen Dank!!


    Mit gelben Birnen hänget
    Und voll mit wilden Rosen
    Das Land in den See,
    Ihr holden Schwäne,
    Und trunken von Küssen
    Tunkt ihr das Haupt
    Ins heilignüchterne Wasser.

    Weh mir, wo nehm ich, wenn
    Es Winter ist, die Blumen, und wo
    Den Sonnenschein,
    Und Schatten der Erde?
    Die Mauern stehn
    Sprachlos und kalt, im Winde
    Klirren die Fahnen.