Islam in Deutschland - Pfarrer verbrennt sich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Islam in Deutschland - Pfarrer verbrennt sich

    Hallo liebe FSBler.

    Heute habe ich mal folgendes gefunden:

    Klick

    Klick

    also ehrlich gesagt bin ich sehr überrascht, und frage mich, warum sich der Pfarrer dies angetan hat!

    Was denkt ihr so? Würde auch mal gerne eure Meinung zu diesem wichtigen Thema hören.

    Liebe Grüße,

    FraGG3r
  • Also ich finde sowas ein wenig übertrieben, das auch ausgerechnet ein Pfarrer sowas bringt ist noch schlimmer an der Sache.

    Fakt ist ja das es den Islam und seine Religion halt gibt, aber das sind auch ganz normale Menschen wie wir "christen" auch. Also ich finde jeder sollte seinen eigenen Glauben haben können.

    Was hingegen nicht in Ordnung geht is diese Sache mit dem heiligen Krieg etc. wo sich sogar Familienväter selber in die Luft sprengen und damit noch andere (unschuldige!) Menschen mit in den Tod reißen.
    Das finde ich echt Schwachsinnig....und das ist auch genau der Grund warum wir solche Bedenken gegenüber dieser Religion haben, na ja man wir sehen wie sich dieses heikle Thema weiterentwickelt
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • @Atomius: Erstmal danke für deine antwort.

    stimme auch zu deiner aussage "jeder soll seinen eigenen Glauben haben können" zu.

    Das sich Menschen wegen ihrer Religion in die Luftsprengen, finde ich genauso schlimm wie der selbstverbrennung des Pfarrers.

    Aber "Heiliger Krieg"...sowas gibt es nicht im Islam. Dieses Wort wurde von einigen scheiss terroristen erfunden, die sich für ihre Religion "Opfern".

    Der Islam verurteilt diese Menschen [steht alles im Koran] und Gott wird sie auch zur rechenschaft ziehen denn Selbstmord / Mord an unschuldige ist im Islam eine der größten Sünden die man begehen kann.

    Deswegen kann man "Heilige Kriege/Gewalt" nicht mit Religionen verbinden denn soweit ich weiss verurteilen ALLE Religionen Gewalt...doch es sind die Menschen, die es nicht verstehen wollen.

    Nur weil sich einige Terroristen in die Luft sprengen, darf man die Religion ganz und garnicht verurteilen.

    Ich meine ich könnte mich auch in die Luft sprengen und sagen, dass ich es für Deutschland gemacht.

    Müssen dann alle deutsche als Terorristen bezeichnet werden? Nein niemals.
    Doch nicht nur im Islam, sondern in jeder Religion gibt es Schwarze Schafe.

    Da kann man von Papst Urban II. anfangen und bei Bush enden.
    Deswegen: Beurteilen wir doch die Religion nach ihren Lehren und nicht nach den Menschen.

    PS: Ich bin auch gegen Gewalt/Terrorismus, was ja selbstverständlich ist.

    MFG
  • Was auch immer ihr behaupten werdet, ich bin absolut gegen jede Form von Religion, dies führt nämlich eigentlich fast immer zu Problemen. Sei es durch Konflikte zwischen Religionen, Verfolgung Nichtgläubiger oder sonstigem.

    Jetzt kann man natürlich sagen, dass liegt nicht an den Religionen, sondern am Menschen, doch wieso passiert so viel "im Namen der Religion . . .". Ich denke mal dass diese Leute nicht umsonst sagen, sie würden für ihre Religion kämpfen, oder sonstwas tun.

    Außerdem: Für was braucht man eigentlich eine Religion?
    Man könnte sie also gleich weglassen, ohne irgendwelche Probleme.

    mfg, bloodycross
  • Hmmm bei dem Thema kann man sich die Finger verbrennen ! Also was der Pfarrer gemacht hat ist nicht zu dulden!

    Kurz zur Info ich habe keine Religion(nicht getauft etc.)
    Mein Vater ist Katholisch und meine Mutter Evangelisch.
    Meine Eltern meinen man kann einem Kind nicht eine Religion aufzwingen, dass sollte es selber entscheiden, wenn es sich mit den einzelnen Religionen auseinandergesetzt hat!

    Die meisten Religionen sind alle so ausgelegt, dass es dem Wohl der Menschheit dient. Früher gab es nicht viele Gesetze, und wenn, dann wurden sie duch die Religion vorgegeben!

    Ich selbst bin sehr wissenschaftlich orientiert und kann mich daher mit KEINER Religion Identifizieren.

    Um das festzuhalten, ich halte Religion nicht für falsch(Man hat in einer Studie festgestellt, dass Menschen die keine Religion haben, also keinen Glauben, mehr Soiziet gefährdet sind, als Menschen, die einen festen Glauben haben, ich glaube festen, sollte dick geschrieben werden!!!), jedoch habe ich aus der Geschichte gelernt, dass Religion auch missbraucht werden kann und dass keiner sein Gehirn auschalten sollte und stur das machen soll was ihm ein "Geistlicher" sagt. Siehe Kreuzzüge :depp:

    Um auf den Islam zu kommen... Dort sehe ich ein großes Sicherheitsrisiko, und nicht etwa weil der Koran was falsches Lehrt, sonder weil Muslieme in einer Region(z.B.: Lippe) lediglich von einer Person in Religiösen "Sachen" ausgebildet werden(korregiert mich, wenn ich falsch liege) Sollte diese Person fanatisch sein, kann Sie großen Schaden bei Kindern und Jugentlichen ausüben, nicht im Körperlichen Sinne sondern den Koran falsch Lehren.
    Kinder sind sehr leicht zu beeinflussen und diese Lehrer sind generell absolute Respekts Personen, sodass die Kinder auch deren Lehren nicht hinterfragen.

    Das gleiche kann natürlich auch bei christen passieren, jedoch unterstehen christliche Lehrer immer noch dem Gesetzt(Muslimische natürlich auch, jedoch bin ich mir nicht sicher, dass der Koran immer korrekt vermittelt wird[siehe Heiliger Krieg etc.]), sollte jemals herrauskommen, dass ein christlicher Lehrer Religionsverachtende Äußerungen lehrt, wird dieser seines Amtes enthoben(zumindest sollte das so sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

    :rot: Ich könnte jetzt noch ewig so weiter machen....

    Ich hoffe ich habe niemanden gekrängt oder beleidigt!! Sollte dies der Fall sein entschuldige ich mich(Bitte Teilt mir mit, wenn dies der Fall ist und nartürlich auch warum, will den Fehler ja nicht noch mal begehen!)

    Sollte ich was falsches Geschrieben haben, macht mich bitte darauf aufmerksam, ich komme nicht aus einem Musliemischen Land und konnte mich nur über die Medien und Freunde Informieren!

    Zum Schluss möchte ich aber noch etwas los werden(eigentlich ist das ein Zitat[habe aber den Uhrheber nicht mer im Kopf]):

    "Ihr glaubt alle an den Gleichen Gott, nur auf eine andere Weise! "

    PS.: Das ist kein Zitat vom jetziegen Heiligen Vater, dieser hatte das Zitat(bissel verändert[Ihr/Wir]) auch nur lediglich Zitiert, bei seinem Türkei Besuch(dort stand es jedoch meines erachtens nicht im zusammenhang mit der Muslimischen Kirche, sonder mit der Ortodocksen), jedoch glaube ich mich entsinnen zu können, dass der Uhrheber dieser Worte zu einem Muslimischen Führer gesprochen hat(oder anders rum)!

    So jetzt ist entgültig Schluss ~.~ !
  • @bloodycross:

    "Außerdem: Für was braucht man eigentlich eine Religion?
    Man könnte sie also gleich weglassen, ohne irgendwelche Probleme."

    Nun lieber Bloodycross, Religion erfüllt alles (meine sicht)
    Durch die Religion habe ich ein Fundament und einen Sinn zu leben.

    Wenn ich keine Religion hätte, hätte dann mein leben sinn?
    Nein, das denke ich nicht...wenn ja, dann spielt es doch keine rolle, ob man 100 Jahre lebt oder 5 Jahre! Am ende stirbt man doch so oder so und alles ist aus!?

    Wenn ich tod bin, werde ich dann einfach da unter der Erde liegen und einfach verschwinden?

    Nein, so ist es nicht denn alles auf dieser Welt ist vergänglich und die wahrheit wird erst nach dem tod anfangen. Nach dem Tod werden dir weder Geld noch Auto/Personen helfen können sondern nur deine Religion und wie du es ausgeübt hast (richtig/flasch)

    Diese Welt ist nur eine Prüfung. Gott hat uns gesandt, damit wir uns das Jenseits verdienen und damit er sieht, wer besser im Handeln ist. Denn die, die besser Handeln, die werden bnelohnt. (islamische Sicht)

    Und genau das ist der Sinn des Lebens! Es spielt doch keine Rolle ob ich ein Milliardär/Berühmter Boxer oder der Präsident bin! Am Ende werde ich nicht mehr auf dieser Welt existieren denn der Jenseits wartet auf uns.

    Und die, die hier gut gehandelt haben (Religion ausgeübt, Friedlich mit den Menschen umgegangen, den ärmeren geholfen usw usw.), werden auf der anderen seite belohnt.

    Aber jedem das seine! Ich respektiere alle Sichtweisen und kritisiere niemanden! Denn jeder wird am ende selbst für sich verantwortlich sein!

    Friede sei mit euch allen.
  • FraGG3r schrieb:


    Wenn ich keine Religion hätte, hätte dann mein leben sinn?
    Nein, das denke ich nicht...wenn ja, dann spielt es doch keine rolle, ob man 100 Jahre lebt oder 5 Jahre! Am ende stirbt man doch so oder so und alles ist aus!?


    Nun ja ich habe keine Religion aber ich sehe das so... wenn ich sterbe, werde ich dem Kreislauf der natur wieder hinzugefügt.

    Und ich glaube den Kreislauf der Natur muss ich wohl keinem erklären!

    Jetzt werden einige sagen und was passiert mit dem Geist :confused:

    Nun ja, der Geist kann nicht ohne den Körper existieren (meine Meinung!)
    Aber wenn man in seinem Leben was besonders geleistet hat, oder jemanden beeinflusst hat wird dieses weiter gegeben, siehe Mahatma Gandhi.

    Ich glaube, dass die Religion Menschen deshalbt Halt gibt, weil viele Menschen angst vor der Ungewissheit haben, bzw Angst davor haben das alles ein ende hat.

    Aber ich glaube eben dass, wenn mein ende gekommen ist, das der anfang für viele andere Dinge ist(abgesehen von meiner Verwesung, beginnt der Lebenskreislauf von neuem, denkt mal an die Kleinstlebewesen die die Grundlage der Ernährungskette bilden).

    Somit hat jedes Leben einen Sinn!
  • Hallo

    @makemyday: "Nun ja, der Geist kann nicht ohne den Körper existieren (meine Meinung!) Aber wenn man in seinem Leben was besonders geleistet hat, oder jemanden beeinflusst hat wird dieses weiter gegeben, siehe Mahatma Gandhi."

    Tut mir leid aber in deiner Aussage steckt kein Sinn drinne. Erstens behauptest du, ein Geist kann ohne Körper nicht leben und dann meinst du, der Geist wird weitergegeben und gibts danach Mahatma Ghandi an!

    Danach behauptest du, dass der Kreislauf neu anfangen wird! wirst du dann später als insekten futter dienen? und was ist mit deinem Geist? ohne körper kann es ja nciht existieren! und gibt es regel im atheismus, wie der Geist weiterhin bestehen kann (du behauptest ja, wenn man im Leben was besonderes geleistet hat)

    sorry aber das alles klingt sehr sinnlos. Trotzdem respektiere ich deine Meinung. Wenn es kein Leben nach dem Tod geben würde, was würde dann aus Stalin/Hitler/Bush und anderen Mördern werden, die auf der Erde nur Leben genommen haben? Werden sie einfach verwesen?

    Nein, sie werden von GOtt zur rechenschaft gezogen! Sonst wäre ja alles unfair und sinnlos!

    Und was wäre mit all den Menschen, die durch ein Unfall/Naturkatastrophe gestorben sind? werden sie auch einfach verwesen, ohne ihren Leben gelebt zu haben? Nein, denn nichts passiert zufällig und all die Menschen, die hier unrecht gelitten haben, werden im jenseits belohnt...sonst wäre es ja wie gesagt einfach nur unfair, dass diese Menschen nicht ihren Leben gelebt haben!

    und zu deiner anderen aussage: "Ich glaube, dass die Religion Menschen deshalbt Halt gibt, weil viele Menschen angst vor der Ungewissheit haben, bzw Angst davor haben das alles ein ende hat."

    Auch dieser Aussage stimme ich voll und ganz NICHT zu!. Naütrlich gibt die Religion dem menschen halt (wie ich ja auch zuvor schrieb)
    Es ist nicht die Angst, sondern die Wahrheit! Einige Menschen glauben nicht an Gott, weil sie Angst davor haben, dass sie dadurch das irdische Leben voll nicht ausreizen können, da durch Religionen grenzen gesetzt sind. Diese Grenzen hat Gott mit Grund gestezt! Es sind Sachen, die den menschen nur Schaden, deswegen gitb es ja auch verbote (sünden).

    Viele Atheisten wollen nicht an Gott glauben, weil deren Triebe nach das irdische Leben zu gross sind. Im Islam nennt man es Nefs. Deswegen ist auch der Nefs neben dem Teufel eine Prüfung für den Menschen. Wenn es seinem Nefs (Trieb) und dem Teufel wiederstehen kann, dann wartet das Paradies [Islam].

    Deswegen hat das irdische Leben nur eine Funktion: Es ist eine Prüfung.

    Wie gesagt, ich respektiere alle anderen Meinungen und denkweisen! und habe hier nur meine Denkweise und die denkweise der Muslime erläutert.

    Naja wie ich sehe wird es hier ziemlich off topic. deswegen bitte back 2 topic.
    Weiterhin sind andere Meinungen über das Thema gefragt.

    Friede sei mit euch,
    salamalaikum.