Tele 2 schickt zu Unrecht Rechnungen, HILFE!!!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tele 2 schickt zu Unrecht Rechnungen, HILFE!!!!!

    Hallo Leute, ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Ich habe z.Z. Ärger mit TELE2 am laufen, hier die ganze Geschichte:

    Vorweg: Ich habe seit Februar 2006 Internet-Telefonie von 1&1, die auch immer durchgehend benutz wurde.

    Davor war ich Kunde bei TELE2, aber sobald das Voice-Over IP Internettelefonioezeug freigeschaltet wurde, habe ich bei Tele 2 am Telefon gekündigt, und auch eine Kündigungsbestätigung am Telefon erhalten.

    So, zwischendurch (immer so 1 mal in 2 Monaten) hat TELE2 mich angerufen, und wollte mir irgendwelche "günstigen" Angebote andrehen, von welchen ich überhaupt keinen Nutzen gehabt hätte, angesichts der Internet-Telefonie.

    Natürlich habe immer wieder abgelehnt.

    Ende Dezember war es dann endlich so weit:
    Mir flattert eine Telefonrechnung von TELE2 ins Haus über etwa 42€, mit Einzelaufstellung aller Gespräche, die eigentlich über die Fritzbox liefen und somit über Internettelefonie geführt wurden.

    Ich natürlich gleich bei TELE2 Angerufen und Ihnen gesagt was Sache ist, und dass das garnicht sein kann, da ich ja Internettelefonie habe.

    Die Mitarbeiterin am Telefon meinte: OK, ist bestimmt ein Missverständniss, bitte schicken Sie die Rechnung mit einer Beschwerde an uns zurück, wir überprüfen das nochmal.

    Ok, rangesetz, Beschwerde verfasst:

    Also nochmal die Sachlage erörtert, und geschrieben, Sie sollten mich nun endlich entgültig in Ruhe lassen, und wie es sein kann, obwohl ich gekündigt habe, dass ich immer noch bei denen Als Kunde geführt werde, und die sollen mich nicht weiter mit Werbeanrufen belästigen.

    JETZT KOMMT DER HAMMER:

    Heute bekomme ich ein Schreiben:

    Sehr heehrter Herr ....

    vielen Dank, dass Sie sich mit uns in Verbindung gesetzt haben.

    Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.

    Am 17.08.2006 haben Sie die dauerhafte Voreinstellung (Pre-Selection) auf Tele2 telefonisch beantragt.
    Sie wurden schriftlich über die Umstellung auf Tele2 von der Deutschen Telekom AGF informiert. Da Sie dieser Umstellung nicht wiedersprochen haben, wurde die dauerhafte Voreinstellung auf Tele2 für Ihren Anschluss durch die Deutsche Telekom AG vorgenommen.

    Seit diesem Zeitpunkt wurden Ihre Orts-, Fern- und Auslandsverbindungen, sowie Ihre Gespräche ins Mobilfunknetz über das Tele2-Netzt geführt und auch separat abgerechnet.

    Ihren Wiederspruch zu den gestellten Rechnungen und Mahnungen können wir nicht entsprechen. Da Sie unseren Service genutzt haben, für den üblicher Weise eine Nutzungsgebühr anfällt, müssen wir auf den Ausgleich der offenen Rechnungen bestehen.

    Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, haben wir Ihr Kundenkonto gelöscht und bestätigen Ihnen zum heutigen Tag die Kündigung.

    Des weiteren weisen wir Sie darauf hin, dass nur der Anschlussinhaber berechtigt ist, die dauerhafte Voreinstellung bei der Deutschen Telekom zurückzunehmen. Solange die Voreinstellung auf TELE2 besteht, werden auch nach der Löschung Ihrer Daten aus unserem System, weiterhin alle Gespräche über das Netz von TELE2 geführt und zum jeweils gültigen TELE2 Call-by-Call Tarif über die Deutsche Telekom AG in Rechnung gestellt.

    Beachten Sie bitte, dass TELE2 keine Umstellung zu Gunsten eines anderen Anbieters veranlassen kann. Diese Einstellung ist ausschlieslich von der Deutschen Telekom AG vorzunehmen.

    für weitere Informationen.... BLA. BLA. BLA. fogende Telefonnummer wählen... BLA.

    Dadrunter steht eine von Hand segnierte Unterschrift.

    Also:

    1. Die haben wenn schon, dann Schon MICH angerufen und NICHT ich sie.

    Die wollten mir da natürlich wieder was an die Backe kleben, was ich zu 100% abgelehnt habe!!!

    2. Soweit ich weis, gelten Mündlich abgeschlossene Verträge in Deutschland nicht, verträge müssen immer Schriftlich abgefasst sein, oder Irre ich mi8ch da in etwa?

    3. Die sollen das doch erstmal beweisen, dass ich da irgendwas geordert habe, dazu müssten sie ja das Gespräch aufgezeinet haben.

    4. Ich habe niemals so ein Schreiben von der Telekom bekommen, kann sein dass die Post es auf dem Weg zu mir verschlammt hat, ist schon öfters vorgekommen.

    5. Wie kann es sein, dass die mich jetzt NOCHMAL aus Ihrem "System" löschen, obwohl die das Ja schon im Februar 2006 gemacht habern und dies sogar schriftlich bestätigt wurde?

    Wenn die mich damals nicht gelöscht haben es aber trotzdem behauptet haben, ist dies doch BETRUG, oder?

    Also könnte ich deshalb zur Polizei gehen und Anzeige wegen Betruges gegen die erstatten!

    6. Woher nehmen die sich dann das Recht, einfach so meine Orts-, Fern-, und Auslandsgespräche über Tele2 Laufen zu lassen?

    7. Warum schickt mir dann TELE2 eine Rechnung für die Monate 09-12 / 2006, wenn hier im schreiben steht, die Telekom ist für die Abbuchung der Beträge verantwortlich? Wiedersprüchlich, oder?

    8. Wie werde ich diese Deppen nun endlich los?

    Bitte Helft mir, ich weis echt nicht weiter, lohnt es sich überhaupt einen Anwalt zu nehmen?
    Die Tele2 Kapitalisten haben doch bestimmt ne ganze Armee von Anwäülten, die klagen mich tot.

    Lohnt es sich das überhaupt wegen 42€?
    Oder soll ich lieber die Rechnung bezahlen und zusehen, wie ich die los werde?

    Bitte sagt mir meine Rechtlichen Möglichkeiten, ich bin z.Z. ziemlich verloren in der ganzen Geschichte.

    mfG! Big Smoke
    gestern standen wir noch vor dem Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter...
  • ich hatte (aber vor sehr langer zeit) den gleichen ärger mit den deppen :depp:
    - hab - nachdem die mir immer weiter rechnungen/mahnungen geschrieben haben - das ganze nem anwalt übergeben!
    - ich hab keine der rechnungen ab kündigungsdatum mehr bezahlt (hatte ne bestätigung) - und nach ein paar schreiben von dem anwalt hatte der spuk dann endlich ein ende (mit dem hinweis von tele-wix dass ich zukünftig für ihre dienste gesperrt sei) :fuck:

    greetz

    janus
    --=== wanna receive a smile? - give a smile! ===--
    oooo
    wanna see my BL?
  • Also wenn du eine FritzBox hast zum Telefonieren, kontrollier mal bitte ob WIRKLICH alle Gespräche über VoIP gelaufen sind nicht das da irgendwas schief gelaufen ist

    192.168.178.1/ --> Anrufliste

    Wen wirklich alle Gespräche im fraglichen Zeitraum über VoIP gelaufen sind, würde ich mit einem Ausdruck der Anrufliste und der Rechnung zum Anwalt gehen, dann kannst du dem auch gleich zeigen das das was falsch läuft...
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Hallo Big Smoke,

    hier ein paar Antworten auf Deine Fragen.

    zu 1.
    Das haben sie ja auch nicht behauptet. Nur das Du die Preselection-Einstellung telefonisch beauftragt hast!

    zu 2.
    Stimmt nicht, es dürfen telefonische Verträge abgeschlossen werden!

    zu 3.
    Das können sie beweisen! Die Gespräche werden nämlich aufgezeichnet und Du bist auch darauf hingewiesen wurden.

    Das sind leider schon mal drei Punkte gegen Dich.

    Greetz
    Stoffel
  • zu 5., Die müssen vom Gesetzt her deine Daten 10 Jahre speichern. Mit Sicherheit haben sie deine Daten immer noch nicht gelöscht, das dürfen sie wie gesagt auch frühestens 10 Jahre nachdem die letzte Rechnung an dich gegangen ist.

    zu 6., Das Recht hast du Ihnen eingeräumt, als du der Auftragsbestätigung nicht widersprochen hast, damit ist ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen.
  • ok, zu 5. hätte ich dann Verständniss

    aber zu 6.:

    Ich habe NIE eine Bestätigung von der T-Com erhalten!

    Und wenn ich keine Bestätigung erhalte, kann ich ja auch schlecht wiedersprechen oder?

    Dieser angebliche "Vertrag" wurde mir zu Unrecht reingedrückt!

    Ich habe heute schonmal die Telekom diese Opfer sperren lassen.
    Werde Ihnen nochmal ne Beschwerde schicken, und mit Anwalt drohen, soll ja angeblich was bringen!

    mfG, Big Smoke
    gestern standen wir noch vor dem Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter...