Fahranfänger Auto

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahranfänger Auto

    Habe vor kurzen mein Führerschein gemacht und will mir jetzt ein Auto zulegen. Ich weiß aber überhaupt nicht was für eins, nur das es so maximal 3000 (eher 2000) kosten sollte und nicht nicht mehr als 150000 km gelaufenhat (bisschen mehr geht auch aber so um den dreh)

    achja 90 ps sollten es auch schon sein ^^


    Dann hätte ich noch ne frage zur versicherung wie viel muss man denn bezahlen und so ???



    ich hoffe ihr könnt mir helfen
  • 1. Fronttriebler

    2. Versicherung am Besten über Mami/Daddy, bei verschiedenen anfragen (geht auch übers Inet) was es kosten würde -> vergleichen


    Hast du keine Idee was es in etwa sein sollte? Wäre der Winter nicht gerade am kommen würde ich dir nen e36 (BMW) 6-Zylinder ans Herz legen, schafft in der Regel seine 300.000km ohne größere Wartungsarbeiten, kriegt man relativ billig, guter Ersatzteilmarkt, ...

    Nachteil ist eben der Heckantrieb ;)
  • alex27 schrieb:


    Wäre der Winter nicht gerade am kommen würde ich dir nen e36 (BMW) 6-Zylinder ans Herz legen, schafft in der Regel seine 300.000km ohne größere Wartungsarbeiten, kriegt man relativ billig, guter Ersatzteilmarkt, ...

    Nachteil ist eben der Heckantrieb ;)


    Du willst nem Fahranfänger also nen 6 Zylinder BMW andrehen? Aber sonst gehts noch oder??
    1) Brauch der ein haufen Sprit
    2) Zu viel PS für nen Anfänger
    3) Versicherung/Steuern zu hoch, genauso der Anschaffungspreis wenn man nicht grad die älteste Schrottkiste will!
    4) Heckantrieb

    Ich würde dir zu nem VW Polo oder vieleicht nen älteren Honda Civic raten.
    Fahre selber nen Honda Civic BJ 99 mit 90 PS und der macht echt spaß und hat mich bisher nie im Stich gelassen.
    Schluckt nicht viel und Versicherung + Steuern kommen pro Jahr auf ca. 1100 Euro (85% Teilkasko)

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • E36 Und co Rate ich dir wegen hecktrieb erstmal von ab... erstmal sollte man fahrsicher sein.

    Corrado und co recht teuer in versicherung etc.

    Ich geb dir nen Tipp... da man als Fahranfänger eh IMMER super fahren kann und alles beherscht (Das es nicht so ist merkt man meist nach dem erstem Knall) rate ich dir erstmal etwas günstigeres zuzulegen... und das in allen hinsichten... würde erstmal gucken an deiner stelle nen günstiges Auto zu kaufen was wenig unterhaltskosten und wenig Einkaufskosten hat... so bissel fahrpraxis sammeln und dann nach ner Zeit wenn du die hast ein Teureren wagen zu kaufen... kaufste dir nu nen BMW für 3000 und nagelst den an den baum... dann ärgerst du dich kaputt (vorrausgesetzt NUR das auto ist totalschaden).

    Ich fahre selber nen Schnellen wagen auch nen hecktriebler... aber wenn der mal nen eigenwilliges heck bekommt muss selbst ich wo sicher einiges mehr an erfahrung hat schnell reagieren und das richtig... das kann man als fahranfänger einfach nicht... also hecktrieb rate ich dir ganz definitiv von ab.
    Ebenso halte ich die 90 PS für den anfang ebenso für zu hoch gegriffen...
  • Also bei dieser Preisspanne würde ich BMW und Co mal ganz aussen vor lassen zumal, wie der Vorredner schon anmerkte, zu teuer in der Versicherung ist!
    Diese Autos werden oft Aufgebrochen/Gestohlen und sind häufig in Unfällen verwickelt, s.d. eine hohe Einstufung zu Stande kommt!
    Nimm irgendwas kleineres wie Fiesta oder so und suche auch mal nach "nur" 75 oder weniger Ps, reicht allemal für die Städte!

    Gruß cassn
  • Halygallys Vorschlag hat wirklich Substanz, ebenso n3o's Vorschlag.
    Ältere "schwache" Honda Civic, Toyota Corolla, VW Golf(Polo), Opel Kadett/Astra oder Ford Escort.

    In kleineren Motorisierungen fahren all diese Autos günstig im Verbrauch (auch als Benziner) und Unterhalt (Steuer, Versicherung, Reparatur/Ersatzteile).
    Wärmstens zu empfehlen. Habe noch nie was wirklich negatives gehört oder erlebt mit den Modellen.

    Versicherung, wie schon von einigen gesagt, auf die Eltern, man spart einiges.

    MfG
    trxag
  • Ich finde 90 PS für nen Fahranfänger trotzdem doch recht hoch. Den Vorschlag mit dem Golf/Kadett/Astra usw. finde ich gut. Meist gibts die auch mit 1.6 Liter und 75 PS was nochmal sich preislich bemerktbar macht.

    Ich selbst hab als Winterauto und für so herum nen Kadett mit 60 PS, was völlig ausreicht um sicher von A nach B zu kommen. Klar, wir haben noch nen 911er Carerra 2 auf dem Hof stehen, aber glaub mir, wenn man in dem Auto sitzt dann fährt man den auch unweigerlich irgendwann aus.

    Bei Fahrzeugen wie Corrado und nem e36 wird das wohl auch eher früher als später sein. Auch was Ersatzteile angeht ist man mit "Exoten" schlechter bedient was den preis angeht. Kann Euch nur sagen, das ein Wechselgetriebe halbautomatisch/handschaltung für den 911er 3500 Euro kostet, denn das hat sich auf der Autobahn schonmal verabschiedet.

    Ehrlich gesagt ist es weniger Nervenaufreibend den Kadett zu schrotten als einen der anderen - so far.
  • Naja kein kommentar zu dem Potenzersatz ^^ ...

    Ich selber fahre einen Citroen C15 mit 60PS
    Das teil wiegt 800Kg hat ne LKW Anmeldung und fährt mit Rapsöl.

    Steuern + Versicherung im Jahr 800€ im Jahr bei 130%

    Sieht fertig gemacht einigermaßen aus und wenn ich irgendwo saufen gehe kann ich mich innen Laderaum legen und pennen :D

    IMHO ist ein Auto ein nutzfahrzeug ... Ich selber fahre zwar als Sommerauto einen Opel Calibra - Den aber nur weil autos mein Hobby sind.


    Mfg Spawn

    Edit:
    Zum Panda...

    Kauf dir bitte bloß ein auto mit Airbags !
    Bestes Beispiel dafür ist ein Golf 3 oder ähnliches...

    Als anfänger ohne sicherheitsmaßnahmen ist fast so hirnlos
    wie ne PS schleuder !
    [COLOR="Blue"][SIZE="1"]And he said, "Take this pill..." And she did.
    And then she said, "What did you just give me?"
    "Ecstasy." he said. And then...[One Night in NYC - "The Horrist"][/SIZE][/color]
  • spawn schrieb:


    Edit:
    Zum Panda...

    Kauf dir bitte bloß ein auto mit Airbags !
    Bestes Beispiel dafür ist ein Golf 3 oder ähnliches...

    Als anfänger ohne sicherheitsmaßnahmen ist fast so hirnlos
    wie ne PS schleuder !


    Schnickschnack fahre nun schon fast 2 Jahre damit.

    Und du bist dir schon im klaren darüber das ein Airbag nach 10 Jahren getauscht werden muss da er sonst ohne ersichtlichen Grund losgehen kann (Hersteller Angabe). Soviel zum Thema altes Auto mit Airbags ehr ne Todesfalle als sicherheit aber nunja (auf bis zu 20 cm is nen Airbag tötlich)jedem das seine.



    und BTW

    "Das teil wiegt 800Kg hat ne LKW Anmeldung"

    Brauchste nich um ne LKW Anmeldung zu machen nen zu. Gesamtgewicht von min 2,5 T ?
  • also um hier mal drauf einzugehen...

    Golf ist recht teuer im unterhalt... zwar nen Super anfängerauto aber naja... zu teuer... ebenso wie kadett und Co... sowas fährt "jeder" Jugendliche...

    man sollte evtl. auf Autos zurückgreifen die ned so oft von Jüngeren gefahren werden...

    z.B. passat, Audi 80 oder Audi 90, gibt etliche autos welche ned so oft von jungen leuten gefahren wird trotzdem gute ersatzteilversorgung und auch im unterhalt finanzierbar... klar ist golf und Co ned schlecht für den Anfang... aber auch recht teuer...

    Und es geht ja erstmal auch nur darum was günstiges zu haben wo es ned so schlimm iss wenn man mal ne dicke macke reinfährt oder die karre zersägt...

    Ich persönlich fahre genau aus diesem grund z.B. im Winter nie meinen hecktriebler... nicht unbedingt weil ich das ned kann.. aber es ist mir eifnach zu schade wenn MIR einer reinfährt... oder sowas... habe mira uch nen alten 94er passat... zwarn nen VR6 aber naja... halt nen alten Auto gekauft wo es mir ned so weh tut wenn er Kaputt ist.... Im sommer halt auch mit mehr Power unterwegs aber was solls... darum gehts ned...

    ich kann dir nur raten guck was du für den unterhalt zusammen bekommst... dann guckste dir an was dir "gefällt" und denne kaufste dir erstmal nen günstiges Auto... für paar hundert euro und ned gleich für nen paar tausend. weil zersägste das... haste keine kohle mehr und stehst ganz ohne da.
  • Ich verstehe euch nicht. Wieso redet ihr hier das 90 PS schon zuviel für einen Fahränfäger sei? Man kann auch mit einem PS-Starkem Auto fortschrittsmäßig fahren. Ich selber besitze auch kein Auto und fahre am Wochenende den BMW M5 von meinem Papa und unter der Woche solange ich das Auto bekomme von meiner Mum den 535D und selbst damit fahre ich so wie es sich gehört bis auf beim Beschleunigen. Ich würde dir meiner Meinung nach einen etwas älteren Golf ans Herz legen und von deinen Eltern versichern lassen. Sie halten lange und sind nicht die Schrottkisten hoch 15.

    MfG stef1990
    [SIZE="1"][COLOR="DarkGreen"]Intel Core 2 Duo E8400 [/color]@ Standard
    [COLOR="DarkOrange"]Asus P5Q-E[/color]
    [COLOR="SeaGreen"]4 GB OCZ[/color]
    [COLOR="Purple"]Radeon HD4870 X2[/color][/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Blue"]Netzteil BeQuiet Straight Power 500W[/color][/SIZE]
  • chicken schrieb:

    es gibt auch Leute die müssen den Unterhalt für ein Auto selbst zahlen!

    cya chicken :lego:


    Ganz meine Meinung! Der soll mal ne Tankfüllung von Papi's M5 bezahlen dann wird er ganz schnell auf Langsamfahrt umstellen :rot:

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • also,
    ich denke auch das man ddurchaus 90 ps unter der ahube haben darf. es kommt immer darauf an wie amn ihn fährt, udn es macht einfach mehr spaß mit 120 ps zu fahren, als mit 70. egal ob man langsam fährt oder schnell. ich selber ahbe noch kein eigenes auto, und wechsle immer, je nachdem was ich für ein auto von meinen eltern bekomme. ( da kann es auch am sein das ich das auto ein wenig sportlicher fahre;)). am liebsten fahre ich allerdings den alten mercedes 190d von mienem opa. er hat zwar nicht viel ps, was am berg manchmal recht nervig sein kann, ist aber anososnten ein super auto, sehr billig, sowohl in anschaffung und versicherung, und steuer(rußfilter ohne probs nachrüstbar), hat bereits 250 000km, und läuft immer noch wie ne eins, und ist absolut zuverlässig!
    fazit: ich fahre zwar auch mal gerne ein stärkeres auto, aber im prinzip würde ich mir ein alten mercedes kaufen für den anfang wenn ich das alles selber zahlen müsste, udn wenn er nicht zu viel ps hat, dürfte der heckantrieb auch keine probs machen, solange es nicht glatt ist....
  • lol von papa den M5 fahren und dann hier sowas ablassen... Ich fahre selber auch nen E34 M5 mit der 3.8l Maschiene... hat aber nun mit ein wenig veränderungen 403 PS... fahre den nur im Sommer aber man muss mal klar kommen, wie soll nen fahranfänger sich das Bitte leisten können? Ich stecke MINIMUM in der woche 200 Euro nur an sprit da rein.... da fahren andere nen ganzen Monat mit... also kannst mir sagen was de willst aber wenn dein vater das ned zahlen würde dann wärste auch ned damit unterwegs... und davon mal abgesehen... du fährst nen NEUES leistungsstarkes auto.... das im einkauf sehr Teuer ist... da ist Elektronik 50% des fahrers... und mit Garantie wenn der ohne elektronik anfangen würde seine mucken zu machen haste verloren... da komme selbst ich ja manchmal noch ins schwitzen wenn der bei Nässe woanders hin will als ich.
  • Meine Antwort war nur als Besipiel drauf bezogen, dass jemand meinte 90 PS wären zuviel für einen Fahranfänger. Wer redet hier denn davon das sich ein Fahranfänger einen M5 leisten soll? Spritkostenmäßig ist es klar das dies nicht in die Preisspanne eines Fahranfängers passt. Ich habe auch weiter zum Ende meines Beitrages geschrieben das ich einen älteren Golf nehmen würde. Ein älterer 3er ist im Unterhalt zu teuer.

    MfG stef1990
    [SIZE="1"][COLOR="DarkGreen"]Intel Core 2 Duo E8400 [/color]@ Standard
    [COLOR="DarkOrange"]Asus P5Q-E[/color]
    [COLOR="SeaGreen"]4 GB OCZ[/color]
    [COLOR="Purple"]Radeon HD4870 X2[/color][/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Blue"]Netzteil BeQuiet Straight Power 500W[/color][/SIZE]
  • stef1990 schrieb:

    Meine Antwort war nur als Besipiel drauf bezogen, dass jemand meinte 90 PS wären zuviel für einen Fahranfänger. Wer redet hier denn davon das sich ein Fahranfänger einen M5 leisten soll? Spritkostenmäßig ist es klar das dies nicht in die Preisspanne eines Fahranfängers passt. Ich habe auch weiter zum Ende meines Beitrages geschrieben das ich einen älteren Golf nehmen würde. Ein älterer 3er ist im Unterhalt zu teuer.

    MfG stef1990


    90 PS SIND auch zu viel für einen richtigen Fahranfänger! Ich hatte nach meiner Prüfung nen Polo mit 63 PS und das hat GEREICHT! Da brauch man keinen 90 oder 100 PS schlitten, den setzt man dann eh nur gegen die Wand denn als Anfänger sind die meisten total leichtsinnig.
    Wenn man mal ne weile Auto gefahren ist kann man sich immer noch ne Karre kaufen die etwas mehr Leistung hat, ist allemal besser als gleich ne dicke kiste und die dann nach 2 Wochen zu schrotten.

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]