Hoch- oder Tiefspüler?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hoch- oder Tiefspüler?

    Hoch- oder Tiefspüler, was bevorzugt ihr? 11
    1.  
      Hochspüler (5) 45%
    2.  
      Tiefspüler (6) 55%
    Letztes Jahr, Rock im Park, 3 Uhr morgens, bei den Dixiklos

    Zufälliger weise sind ein Kumpel und ich mit ein paar andren ins Gespräch gekommen und es stellte sich die Frage, wer denn Hoch- oder Tiefspültoilette bevorzuge. Zuerst nicht ganz ernst gemeint, hat sich die Sache innerhalb einer viertel Stunde zu einer fachkompetenten Diskussion mit ca. 20 Teilnehmern ausgeweitet. Dachte ich stell dieses wichtige Thema hier mal zur Diskussion.

    Was bevorzugt ihr und warum. Hoch- oder Tiefspüler?
    Zum Teufel mit Flanders!
  • Wikipedia.. ;)

    # Tiefspüler: Sitzklo, bei dem die Ausscheidungen in das Wasser eines Siphons fallen, der sich unter dem Gesäß des Benutzers befindet. Dadurch ist die Geruchsentwicklung gering, das Wasser verhindert den Kontakt der Exkremente mit der Raumluft. Diese Form ist zum Beispiel in Nordamerika, Frankreich und England üblich.

    # Flachspüler: Sitzklo, bei dem sich unter dem Gesäß des Benutzers eine Art Stufe befindet, auf die die Ausscheidungen fallen. Die Ausscheidungen verschwinden erst beim Spülen über einen Siphon in das Abwassersystem. So wird das Gesäß des Benutzers nicht mit Wasser bespritzt, und es besteht die Möglichkeit, die Ausscheidungen in Augenschein zu nehmen. Dies ist dann sinnvoll, wenn man Kot auf Anzeichen krankhafter Veränderungen untersuchen möchte, z. B. Blut, Würmer und Konsistenz. Zudem erleichtert es das Entnehmen einer Stuhlprobe. Ein Nachteil dieser Bauart ist neben der Geruchsentwicklung, dass der Kot die Stufe oft beschmutzt, was den Einsatz einer Toilettenbürste nötig macht. Dies lässt sich vermeiden, indem die Stufe vor dem Benutzen der Toilette mit Toilettenpapier ausgelegt wird. Der Ablauf zum Siphon ist beim Flachspüler üblicherweise vorne (zur Raummitte).


    Ich bevorzuge zweitere Variante ;)
  • Herrlich Erklärung zum Flachspüler :weg:

    Mir ist es eigentlich relativ egal, hauptsache die Toillette ist sauber. Die Vorteile eines Flachspülers wurde ja schon erklärt
    erleichtert es das Entnehmen einer Stuhlprobe
    :D und das Gesäß bleibt trocken. Was auch nicht zu verachten ist: man hört es nicht "reinfallen".

    Der Geruch verteilt sich bei beiden Formen im Raum, vllt. beim Flachspüler etwas extremer, aber dagegen kann man ja Abhilfe schaffen.


    *nun weiß ich auch worüber Kerle sich auf Klo unterhalten* ;)
  • @ itsjustme: Lexikonreife Erklärung ^^.

    Das meistgenannte Gegenargument gegen Hochspüler war neben den bereits erähnten, der höhere Wasserverbrauch um die Fläche eben sauber zu spülen und eine höhere Verstopfungsgefahr, was ich allerdings nicht selbst bestätigen kann :)
    Zum Teufel mit Flanders!
  • Hi Leute,
    wir haben seit unserem Badumbau von einem Jahr auch einen Tiefspüler,
    klarer Nachteil, die Exkremente fallen teif und dabei spritzt dann Wasser
    wieder nachoben, wie schon Janina schon sagte, das Gesäß bleibt nicht
    immer ganz trocken. Der Badfuzi meinte man sollte ein streifen Toillenten-
    papier aufs Wasser legen und es spritzt nicht mehr, naja dazu gibt es geteile
    Meinungen. Soll heißen, dass klappt nicht immer.

    Bei Flach- / Hochspülern ist uns erklärt worden, dass sich Bakterien an der
    oberen Wasserkannte ansammeln würden. Wer dies als Nachteil ansieht, ok!
    Das man viel mehr putzen muss ist bestimmt ein Nachteil, muss man aber bei
    Tiefspülern auch des öfteren ;)
    Soweit einmal meine Zusammenfassung

    Gruss
    baron
  • Hallo,

    Pro Tiefspüler: Die Kalkverschmutzung ist geringer, d.h. es ist reinigungstechnisch frauenfreundlicher.......

    Gruß, der Student
    [SIZE=2]Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.[/SIZE][SIZE=1]
    Dietrich Goldschmidt (*1914), dt. Soziologe[/SIZE]
  • itsjustme schrieb:

    Ich glaub du verwechselst die Beiden gerade, >>FIDDY<< ;)


    Nein, Pro-für.........Beim Flachspüler sind die Kalkrückstände größer....also liegt das Pro beim TS

    Verstanden?
    [SIZE=2]Ein Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung.[/SIZE][SIZE=1]
    Dietrich Goldschmidt (*1914), dt. Soziologe[/SIZE]