Java

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie meinst du "gut zusammengestellt"?
    Ich lerne sowohl C als auch Java in der Schule und finde Java um einiges
    simpler, da viele Konstrukte (ArrayListen, HashMaps, Bäume, etc.)
    schon von Sun implementiert wurden...
    Da kannst entweder die vorimplementierten Defaultkonstrukte benutzen,
    oder dir eigene basteln wenn du bestimmte fortgeschrittene Funktionen
    in deinem Programm brauchst.
    Auch brauchst dich nicht darum kümmern, die ganzen Variablen aus dem
    Speicher zu entfernen, da das der Garbage Collector der JavaVirtualMachine
    für dich erledigt :)
    Was mich persönlich sehr an dem C-Compiler, den wir in der Schule benutzen,
    stört, sind die Fehlermeldungen. Da sind die, die man vom Java-Compiler
    bekommt um einiges Erkenntnisreicher...
    Der einzige Nachteil von Java ist, dass man es installiert haben muss, um
    die Programme auszuführen (hat aber auch wieder Vorteile, wie
    OS-Unabhängigkeit).

    Alles in allem ist mein Favorit klar Java...

    MfG,
    Innumite