Tipps: Windows beschleunigen!

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tipps: Windows beschleunigen!

    Gebt mal hier ein paar Tipps ab, wie man das Arbeiten am PC verschönern kann. Sprich Tipps in der Regedit, Dienste abschalten usw. Damit er halt ein wenig besser und schneller läuft. :dreck: :dreck: :read: :read: :read: :read:
  • Das mit TuneUp kenn ich schon bringt echt nichts..

    Aber ich kann dir PC Booster empfehlen ist sehr leicht zu Optimieren habe ich auch schon bei mir Optimiert ich bin sehr zu frieden damit und hat echt was gebracht 36% mehr Speed bei mir..:D:D

    Hier noch mal das Produkt Features...:D




    Systembackup und Wiederherstellung
    Neue Kategorisierung der Funktionen für mehr Übersicht
    Verbesserte neue Benutzeroberfläche
    Speicheroptimierungs Leiste
    Räumen Sie unerwünschten Datenmüll von Ihrer Festplatte
    Optimierung von CD und DVDLaufwerken
    Windows Startmenü optimierung
    Aktiviert die Fast Shutdown Funktion fährt Windows atemberaubend schnell herunter
    Fortgeschrittene Funktionen für Power-User
    Prozessor Stabilitätstest....und und und

    Oder für verschönerung kann ich dir StyleXP empfehlen ist auch sehr gut..:D:D

    viel spaß noch :D
  • Eins vorweg Änderungen an der Registry sind heikel.
    Wer hier eingreift, sollte genau wissen, was er tut.
    Allerdings gibt es ein sehr gutes und umfangreiches Hilfsmittel.
    Es ist Freeware und in deutsch.

    Registry System Wizard

    zufinden hier: Die deutsche WinFAQ im Internet


    Anzeigen und Bearbeiten von Registryschlüsseln, wobei die Einträge ausführlich beschrieben werden.
    Ändern der Registry über das Netzwerk unter Windows NT4/2000/XP/2003.
    Automatisches Erstellen einer REG-Datei anhand der aktuellen Einstellung (von einzelnen Tipps oder von selbst zusammengestellten Tippgruppen).
    Suchfunktion nach Stichworten in der Tippliste.
    Automatische Erstellung einer Verlaufs-Liste der durchgeführten Änderungen mit der Möglichkeit, die Änderung wieder rückgängig zu machen.
    Favoriten Liste, in der Sie Ihre oft verwendeten Tipps ablegen können. Diese Datei wird als "Favoriten.txt" auf Ihren Rechner abgelegt und kann somit leicht gesichert werden.
    Unter Windows NT und 2000/XP/2003 wird angezeigt, welche Rechte Sie auf diesem Schlüssel haben. Bei Nur-Lese-Rechten werden die aktuellen Einstellungen angezeigt und die Buttons zum Verändern ausgeblendet.
    Sichern und Wiederherstellen der Registry.
    RSW Registry Browser.
    Erstellen von ADM-Dateien.
    Erstellen von REG-Dateien.
    Durchsuchen der Registry nach Stichworten.
    Speichern und Löschen der Suchergebnisse.
    Update-Funktion im Programm integriert.
    Exportieren der Änderungen die Sie mit dem RSW an der Registry durchgeführt haben.
    Navigation per <Alt + Buchstabe>.
    Hinzufügen von neuen Tipps in einer eigenen Datenbank über einen Wizard.
  • Jo und wenn du 2 Festplatten hast (bzw Partitionen) musste auf Arbeitsplatz mit Rechtsklick dann eigenschaften dann erweitert dann systemleistung. dort gehst du wieder auf den register erweitert und dann auf virtueller arbeitsspeicher. normalerweise ist alles auf der windows partition. jezz musst du also habe ich 2049 - 4096 mb auf deine 2. partition machen und nix mehr auf deiner windows partition. dein pc wird ausflippen^^
  • kingdonflon schrieb:

    normalerweise ist alles auf der windows partition. jezz musst du also habe ich 2049 - 4096 mb auf deine 2. partition machen und nix mehr auf deiner windows partition. dein pc wird ausflippen^^

    toll. und das bringt dann effektiv garnichts.
    davon hat man nur einen vorteil wenn die andere partition schneller ist, als die win partition, also physikalisch vor der win partition auf der hdd angesiedelt ist, oder halt die 2. hdd schneller ist, oder die auslagerungsdatei auf der win partition fragmentiert ist und eine neue auf einer anderen partition das nicht wäre.

    die auslagerungsdatei sollte übrigens das 1,5 fache des arbeitsspeichers betragen, wäre dann bei 1 gig ram, 1536mb UND (achtung, jetzt kommt mal was wirklich sinnvolles) die auslagerungsdatei sollte eine feste größe haben, also nix mit z.b. 2049 - 4096 mb sondern z.b. 1536 - 1536 mb. dadurch muss windows die grösse der datei nicht ändern, was cpu zeit spart.

    wer wissen möchte wie sehr die auslagerungsdatei bei ihm beansprucht wird, kann einfach mal den taskmanager offen lassen während er spielt oder so...

    mfg
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.