IQ Fight

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Leute,

    ich hab vor nem monat oder so nur zum spaß mal nen iq test bei iqfight.de gemacht. Nach ein paar wochen hab ich dann ne mail von denen gekriegt das ich jetz 30€ dafür bezahlen müsse, die hab ich aber ignoriert. Naja gestern hab jetz wieder ne mail von denen gekriegt in der ich gemahnt wurde das geld bis zum 05.02.07 dahin zu überweisen. Als ich auf der seite war stand nirgends das ich für den schei** bezahlen soll. Sollte ich die mail von denen ernst nehmen oder doch lieber nix überweisen.


    MFG

    element16j
  • Ich würde erst mal nichts überweisen, da a) Mahnungen via E-Mail nicht rechtsgültig sind und sie b) für 30€ niemals vor Gericht ziehen würden, wenn man es konsequent zuende denkt. Außerdem entnehme ich deinem Profil, dass du erst 16 bist, also noch garkeine Verträge annehmen darfst, somit Selbiger nicht rechtskräftig ist. Ich würde es einfach drauf ankommen lassen,

    Palad
  • Sooo hier is die mail die ich von denen erhalten hab



    Sehr geehrte/r Herr/Frau,

    Sie haben unsere Dienstleistung auf IQFight.de bestellt, aber die offene Forderung noch nicht beglichen.

    Durch die Auslösung über Ihre E-Mail- und IP-Adresse ist die Bestellung eindeutig nachweisbar.

    Da Sie durch die Anmeldung einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, erhalten Sie diese offizielle Mahnung.

    Teilnahme am IQFight 30 Euro
    Verzugspauschale/Mahnkosten 3 Euro
    -----------------------------------------------------------
    Zahlungsbetrag 33 Euro
    (Ohne Abzug sofort zahlbar)

    Zur Erläuterung:
    Beachten Sie bitte die von Ihnen akzeptierten AGB. Dort heißt es: "Der
    einmalige Preis für die Teilnahme am IQFight beträgt 30 Euro. Die
    Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten. Über diesen Betrag wird
    dem Teilnehmer eine Rechnung zugesandt. Der Rechnungsbetrag ist
    vorbehaltlich der Ausübung des Widerrufsrechts des Teilnehmers nach
    Vertragsschluss und nach Bereitstellungs der Zugangsdaten zum IQTest
    fällig." Mit Zugang dieser Mahnung befinden Sie sich gem. §§ 286ff. BGB
    im Verzug. Uns steht nunmehr die Erhebung der Klage auf die Leistung
    sowie die Zustellung eines Mahnbescheids im Mahnverfahren zu. Sollten
    Sie die oben genannte Forderung nicht bis zum 05.02.2007 begleichen, sind Sie
    daher auch zur Zahlung der Verzugskosten verpflichtet. Haben Sie bitte
    Verständnis dafür, dass wir auch betriebswirtschaftlich rationell
    handeln müssen.

    Bitte nehmen Sie diese Mahnung ernst, es ist der einzige Weg, der Sie vor hohen Inkasso- und Anwaltsgebühren durch unser Inkassounternehmen und unsere Anwaltskanzlei bewahrt.
    Führen Sie daher die Überweisung umgehend durch, um zusätzliche Kosten zu vermeiden.
  • element16j schrieb:

    Hi Leute,

    Hey!
    Ich hab vorner Woche auch so was gehabt, allerdings drohen dir mir mit Inkasso usw. wenn ich diese Woche nicht 99 Euro zahle.
    is von ner SMS seite gewesen, wo mich vorher auch niemand von der seite hingewiesen hat bzw. nix zu sehen war, dass die sangeblich kostenpflichtig sei!

    lass se drohen, überweise nicht, ist nur abzocke!!
  • ach jung
    die verarschen dich
    eine mahnung MUSS
    -schriftlich
    -persönlich gerichtet (herr soundso)
    -per einschreiben
    kommen. von daher ist das gefaked.
    abgesehen davon hab ich mich auch auf iqfight angemeldet...
    haben mir sogar schon mit rechtsanwalt gedroht voll putzig^^
    naja hast überall original-daten oder fake-daten?
    irgendwo steht auch der name der anwaltskanzlei gib die mal bei google an, oder einfach bei google mahnung iqfight da findest du hunderte kommentare und sogar zeitungsberichte dass man da bloss nix zahlen soll hab auch ein vorgefertigtes schreiben gefunden das man denen schicken kann um darauf aufmerksam zu machen dass sie versuchen geld zu erschleichen.
    naja nachdem das mit dem rechtsanwalt kam hab ich zurückgeschrieben und gesagt
    Zitat: "Sollte ich noch einmal solch einen Schwachsinn erhalten werde Ich rechtliche Schritte gegen SIE einleiten! MfG "


    MfG Illu
  • Zitat aus dem Pcweltforum von Marx_brother


    An
    VitaActive Ltd.
    Zeil 22
    D-60313 Frankfurt (Main)

    Kunden Nr.:
    Mahnungs Nr.:

    Wien, den 26. Juli 2006

    Betreff:
    Anfechtung des Vertrag gemäß § 119 und § 123 BGB
    Rücktritt gemäß §§ 5e, 6 Konsumentenschutzgesetz
    Widerruf gemäß § 355 BGB

    Sehr geehrten Damen und Herren,

    hiermit widerspreche ich dem in der Rechnung vom ... Juli 2006 angeführten Vertrag. Der Umstand, daß auf lebenserwartung.de der Hinweis auf die Kostenpflichtigkeit unter dem Button "Jetzt anmelden" erst bei Weiterscrollen - zu dem bei korrektem Ausfüllen aller Eingabefelder der Anmeldung auch im Hinblick auf das Sternchen keinerlei Veranlassung besteht! - sichtbar wird, ist als arglistige Täuschung zu werten, aufgrund derer der in der Folge angeblich durch Drücken des Buttons "Ja" eingegangene Vertrag nicht zustande gekommen ist. Das erst durch Scrollen über die Registrierungseingabefelder und den Anmelde-Button hinaus sichtbare "Kleingedruckte" steht auch im Konflikt mit der deutschen Preisangabenverordnung, in der gefordert wird, daß Preisangaben leicht erkennbar und deutlich lesbar oder sonst gut wahrnehmbar sein müssen. Screenshots sind vorhanden und werden im Rechtsstreit gegen Sie verwendet.

    Ich habe aufgrund der arglistigen Gestaltung Ihrer Internetseiten irrtümlicherweise eine Erklärung ohne Kenntnis über deren genauen Inhalt abgegeben. Aus diesem Grund fechte ich den Vertrag gemäß § 119 und § 123 BGB an, da ich bei genauer Kenntnis der Sachlage diesen Vertrag nicht eingegangen wäre. Nachdem die Kostenpflichtigkeit und die Höhe der Kosten nicht klar und verständlich vor Abgabe der Anmeldung mitgeteilt wurden, ist zusätzlich in mehrfacher Hinsicht den Anforderungen des Gesetzes über Fernabsatzverträge nicht Rechnung getragen worden.

    Die gesamte Vertragsgestaltung ist somit mangelhaft und bereits aus diesem Grunde ist eine Rechtsgültigkeit des Vertrages zu verneinen. Diese Ansicht teilt auch die Konsumentenschutzsektion (S III) im österreichischen Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz, das bereits mehrfach von Opfern Ihrer Geschäftspraktiken mit der Problematik befaßt wurde.

    In eventu trete ich mit Verweis auf §§ 5e, 6 Konsumentenschutzgesetz von dem geschlossenen Vertrag mit Ihrer Firma mit sofortiger Wirkung zurück. Da Sie die gesetzlichen Erfordernisse gem. §§ 5e, 6 Konsumentenschutzgesetz nicht erfüllt haben, ist mein eventuell unwissentlich geschlossener Vertrag mit Ihrer Firma ungültig und die Zahlungsaufforderung hinfällig.

    Ersatzweise nehme ich zuletzt mit sofortiger Wirkung mein Recht auf Widerruf meiner Erklärung in Anspruch. Auf Grund des Ausbleibens einer schriftlichen Widerrufsbelehrung durch Ihre Firma verlängert sich gemäß § 355 BGB die Frist für einen Widerruf automatisch auf sechs Monate nach Anmeldedatum, so dass ich hiermit mein Recht auf einen fristgerechten, sofortigen Widerruf geltend mache.

    Ich ersuche Sie um eine schriftliche Bestätigung binnen einer Woche a) für den Erhalt dieses Schreibens und b) über die Nichtigkeit des Vertrages und darauf folgend um Löschung meiner sämtlichen bei Ihnen gespeicherten Daten. Weiters untersage ich Ihnen ausdrücklich die Weitergabe meiner Daten an Dritte.

    Sollten Sie das unaufgeforderte Versenden von Nachrichten an mich in der Folge nicht einstellen, werde ich die Bundesdatenschutzbehörde sowie die Datenschutzkommission verständigen und zusätzlich eine Anzeige wegen Betruges erstatten.

    Hochachtungsvoll




    Änder es auf dich ab, schicks dennen und du hast ruhe.
  • element16j schrieb:

    [...]Als ich auf der seite war stand nirgends das ich für den schei** bezahlen soll. Sollte ich die mail von denen ernst nehmen oder doch lieber nix überweisen. [...]


    und Exakt DAS ist falsch!
    Das thema mit der Seite gabs hier schon öfters und das die abzocken ist auch schon rumgegangen, aber dass die User immer wieder behaupten, dass dort nirgentd stehe, dass sie 30€ bezahlen müssen, wenn sie den test abgeschlossen haben, wundert mich immernoch...
    Das ist eigentlich nicht zu übersehen:




    Also bezahlen würde ich trotzdem nicht.. zumal der schön doof ist, der da seine privaten Daten angibt...


    gruß
    → WICHTIG!! - FTP Sammelthread! ←
    → Boardregeln ←
    → TUT für alle Neulinge ←
    → Wie komme ich in den FSB IRC channel? ←
  • KoPNeO schrieb:

    Zitat aus dem Pcweltforum von Marx_brother





    Änder es auf dich ab, schicks dennen und du hast ruhe.



    OK hab die mail jetz editiert und an die leute da geschickt, bin mal gespannt was die mir antworten und danke für eure bisherige hilfe leute.


    element16j
  • Ich würde das mal nicht auf die Leichte schulter nehmen, das sind Unternehmen die durch Abzocke, einen haufen Geld machen. In einer Computer Bild ( 2006 ) sind 50 Internetadressen aufgelistet die Abzocken, wie z.b iq-fight, usenext, alphaload, hausaufgaben.**, und noch viele andere wo ich dachte das es "gute" seiten sind... naja ich würde eine Computer Bild kaufen und eine Frage Email schicken was zutun ist, Computer-Bild kann ich nur jedem empfehlen der Probleme Mit Abzocke oder Computer Problemen hat!
    Die werden dir bestimmt helfen
  • anstatt einfach mal alles zu lesen....
    hier kannste sowieso keine posts erhaschen
    also lass es doch mit dem spammen....

    @threadersteller, irgendwas neues? bei mir zumindest nicht =)
  • Illuminatus schrieb:

    anstatt einfach mal alles zu lesen....
    hier kannste sowieso keine posts erhaschen
    also lass es doch mit dem spammen....

    @threadersteller, irgendwas neues? bei mir zumindest nicht =)



    Bis jetz hab ich noch keine antwort auf meine mail erhalten, kann es vll. sein das ich die an die falsche adresse geschickt habe? In der mahnung stand das ich mich für supportanfragen an [email protected] wenden solle, auf der hp
    von denen hab ich auch keine andere gefunden.

    MFG

    element16j
  • Also, ich frage mich immer wieder, warum ihr undbedingt, solche Seiten anklicken müsst und teilnehmen wollt, wenn ihr eh genau wisst, das es um Abzockerei und dann noch , danach einen haufen Ärger habt!?
    Könnt ihr nicht einfach solche seiten wegklicken und damit hats die Sache und andere gute Seiten suchen, wo ihr in aller Ruhe ausfüllen könnt, ohne danach probleme zu haben???
    In den TVs und auch hier im Forum wird immer vor solchen Seiten gewarnt und man sollte davon abstand nehmen, aber anscheinend kapiert ihr es einfach nicht und müsst erst solche mails bekommen, bevor ihr mal gescheiter werdet!!

    gruss spyro
  • Dedicated schrieb:

    Ist doch gut, wenn du noch keine Antwort bekommen hast :D

    kann doch eigentlich nichts schlimmer werden, du bist in jedem Fall im recht..
    mal ne andere Sache, hast du da deine richtigen daten angegeben?

    gruß



    Weis ich nich mehr, is schon ne weile her das ich mich da angemeldet habe.
  • Sooo heute hab ich die antwort auf meine Wiederufung Mail erhalten:

    Sehr geehrte/r Herr/Frau ,

    Vielen Dank für Ihre Anfrage bei unserem IQ-Fight Support.


    Wir haben Ihre Beanstandung erhalten und erwidern hierauf wie folgt:

    Sie haben sich nachweislich bei IQFight.de angemeldet,
    der Start des Tests wurde über Ihre E-Mailadresse ausgelöst.

    Ein Widerruf ist leider nicht mehr möglich,
    sobald die Dienstleistung in Anspruch genommen wurde(TestStart wurde aktiviert). Die Möglichkeit den Test vor der Aktivierung/Anlegung zu widerrufen, haben Sie nicht genutzt, bitte beachten Sie die per Mail angehängten AGB und Verbraucherinformationen, die Ihnen nachweislich zugestellt worden sind.
    Ebenfalls ist ein Widerruf nicht möglich, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Widerrufsfrist von einem Monat abgelaufen ist.

    Schauen Sie bitte in die von Ihnen gelesenen und akzeptierten
    Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen.

    Der Dienstleistungsvertrag ist rechtswirksam zu Stande gekommen.
    Soweit Sie sich darauf berufen, aufgrund Verbraucherschutzrecht fehle es an wirksamen Zu-Stande-Kommen,
    ist dem zu entgegnen, dass das Gesetz ausdrücklich den Vertragsschluss
    über das Internet als Vertrag im elektronischen Geschäftsverkehr anerkennt.
    Soweit sie sich im einzelnen darüber beschweren,
    wir seien unseren verbraucherschutzrechtlichen Verpflichtungen nicht nachgekommen,
    ist dies unzutreffend. Selbst verständlich wurden Sie über alle relevanten Parameter des Vertrages informiert,
    so unter anderem auch darüber, dass ihnen ein Widerrufsrecht zusteht,
    das allerdings dadurch wegfällt, wenn sie die Dienstleistungen sofort in Anspruch nehmen.
    Ein rechtzeitiger Widerruf ist bei uns nicht eingegangen,
    deswegen haben wir uns erlaubt, unsere Rechnung zu erstellen,
    wie dies in allen Wirtschaftsbreichen üblich und in den Teilnahmebedingungen,
    die Sie ausdrücklich akzeptiert haben, auch geregelt worden ist.
    Ferner haben wir Ihnen die AGB und Verbraucherinformationen nachweislich bei Ihrer Anmeldung
    zusätzlich per E-Mail übermittelt.

    Auf der Anmeldeseite unten finden Sie die Preisangabe in hervorgehobener Form.
    Auf diesen Kostenhinweis wurde zudem per Sternchenhinweis hingewiesen.
    (Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus ! *) vergl. BGHZ 139, 368
    Dieser Betrag, der auch als inkl. Mehrwertsteuer gekennzeichnet ist,
    wurde Ihnen auch in Rechnung gestellt.
    Desweiteren ist ein Kostenhinweis in den AGB enthalten.
    Bei Ihrer Bestellung haben Sie erklärt, dass sie die Teilnahmebedingungen akzeptiert haben.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine qualitativ hochwertiger IQ-Test,
    bei dem sogar noch eine Tabelle geführt wird,
    um einen unmittelbaren Vergleich der Kontrahenten zu ermöglichen,
    keine Dienstleistung sein kann, die erfahrungsgemäß entgeltlos möglich ist.
    Kostenlos erhalten aber haben Sie selbstverständlich die Anmeldung zur Teilnahme am Gewinnspiel,
    für dessen Ausgang wir Ihnen viel Erfolg wünschen.

    Unter diesen Umständen können wir Ihre Einwendung nicht nachvollziehen.
    Wir fordern Sie daher auf die Rechnung fristgerecht zu bezahlen, um weitere Kosten zu vermeiden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr IQFight.de - Support Team
  • peter9876 schrieb:

    das einzige was du jezt versuchen kannst ist ihnen zu schreiben, dass du noch nicht 18 und damit nicht Vertragsfähig bist und ne Kopie vom personalausweis mitschicken.



    Aber wenn ich denen ne Ausweis kopie schicke kriegen die doch auch meine anderen daten wie Wohnort usw. Sollte ich eurer meinung nach die mails von denen weiterhin ignorieren?
  • Heute hab ich die 2. Amhnung hekriegt naja jetzt wird mir schon mit nem Anwalt gedroht....



    2. MAHNUNG
    Mahnungsnummer: xxxxxxxxxxx
    Kundennummer: xxxxxxxxxx

    Sehr geehrte/r Herr / Frau xxxxxxxxxx

    bei der Durchsicht unserer Unterlagen haben wir festgestellt, daß unsere Rechnung xxxxxxxxxxxx
    vom xx.xx.2007 immer noch nicht ausgeglichen ist.
    Der gegenwärtige Forderungsstand stellt sich wie folgt dar:

    Teilnahme am IQFight 30 Euro
    Verzugspauschale 5 Euro
    -----------------------------------------------------------
    Zahlungsbetrag 35 Euro
    (Ohne Abzug sofort zahlbar)

    Zur Erläuterung:
    Unter Verweis auf unsere AGB hatten wir Ihnen bereits dargelegt, daß es dort lautet:

    "Der einmalige Preis für die Teilnahme am IQFight beträgt 30 Euro. Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten. Über diesen Betrag wird dem Teilnehmer eine Rechnung zugesandt."
    Nach Übersendung unserer 1. Mahnung sind Sie jedenfalls in Verzug gekommen (§ 286 BGB), mit der Rechtsfolge, daß Sie uns gegenüber bereits schadensersatzpflichtig sind.

    Sollte am xx.xx.2007 auf unserem u.g. Konto, unter Angabe der Mahnungsnummer ( xxxxxxxxx ) kein
    Zahlungseingang verbucht sein, haben Sie mit einem professionellen Forderungseinzug zu rechnen.

    Wir weisen darauf hin, daß die Mehrkosten, die dadurch entstehen, bereits mit Beauftragung am 22.02.2007
    anfallen werden und legen Ihnen nahe, diese Mehrkosten, die den obengenannten Zahlungsbetrag sogar übersteigen
    werden, dadurch zu vermeiden, daß Sie rechtzeitig eine Überweisung vornehmen. Bis zum Verstreichen der
    obengenannten Frist können sie uns noch unter [email protected] oder telefonisch unter +49 - (0)180 - 5335011-493 (12 ct/min aus dem dt. Festnetz) erreichen, danach ist eine Kommunikation
    nur noch mit unserem Inkasso/Rechtsanwaltsbüro möglich.

    Zusätzlich möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, daß bei bewußter Falschangabe von Daten ein Eingehungsbetrug vorliegt und wir jeden Fall einer bewußten Falscheingabe von Daten zur Anzeige
    bringen, sollten wir keinen Zahlungseingang verbuchen können.

    Wir kooperieren mit einem Anwaltsermittlungsbüro und können so auch bei bewußten Falschangaben an die richtigen Daten des Nutzers kommen (vgl. Urteil 161 C 40353/03).

    Unsere Bankverbindung lautet:
    K
    Im Mailanhang finden Sie nochmals die Mahnung im PDF-Format.

    Hochachtungsvoll,
    Ihr IQFight.de-Team

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linda ()

  • Nicht bezahlen, die werden dir bald mit inkassodingens drohen...
    Aber Anwälte und Polizei rät, nicht zahlen und ignorieren, es noch KEIN Fall bekannt bei dem skuriöse Firmen vors Gericht gingen, wie die Xentria AG alias Internet Service AG ... ( lebensprognose.com iqfight.de etc... ) habe selber mahnungen, einfach ignorieren! Freund hatte das auchmal, und das ist jetzt 9 monate her.

    NICHT ZAHLEN!!
    ( freesoft-board.to/f20/abzocke-201242.html )
    Mfg: Raider
    [FONT="Georgia"][COLOR="Silver"][/color][/FONT]
    [FONT="System"][SIZE="2"]Neulinge •• Regeln •• Suchfunktion •• User helfen User
    Freesoft-Board IRC •• Freesoft-Board Teamspeak[/SIZE][/FONT]