Wie effektiv lernen?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie effektiv lernen?

    Hi,

    ich hab z.Z immer das Problem dass ich für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig lern, da ich mich doch immer sehr leicht ablenken lass: TV/PC etc...

    Wie kann man hier sich selbst zwingen sich nicht ablenken zu lassen??
    Wie lernt ihr am effektivsten??(Einfaches Durchleben,Lernmethoden..)
  • hehe ^^ ich lass mich auch immer ablenken, aber im moment lern ich pro arbeit vllt 10 minuten egal welches fach !!! un mim zeugnisdurchschnitt von 2.6 kann ich mich nicht beklagen(10. klasse); probleme wirds dann nächstes jahr in der oberstufe erst gebn :(
  • ich habe mit ähnlichem zu kämpfen. Mein Tipp: bevor Ihr an den PC oder Fernseher geht, fragt euch was wollt ihr erledigen bzw. schauen, und dann macht auch nur das. Wenn man konsequent bleibt, dann hat man auf jeden Fall mehr Zeit für die wichtigeren Dinge.
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln -> gelöscht
    MfG xlemmingx
  • ich mach es immer so je nachdem für was ich lernen muss lern ich montag bis donnerstag immer ne halbe stunde..rechner is zwar an aber monitor is aus!!!! ihr müsst euch immer fragen was ist wichtiger der pc oder lernen????? wenn euch das lernen nicht wichtig ist dann klappt es auch nicht! bin schon seid4,5 monate für meine zwichenprüfung am lernen zwar nicht immer 4 tage die woche aber so das ich immer was mache
  • Hallo allesamt,


    ich würde mit folgender Frage an die Sache rangehen. Wenn Du Dir eine Sendung im TV ansehen willst, oder PC spielen willst, frage Dich: Bringt mich das weiter?

    Die Antwort ist immer NEIN! 2 Leuten beim Ausziehen im Big Brother Haus zuzusehen ist genauso unwichtig wie bei Need For Speed den Highscore zu erringen. Davon kannst Du Dir später im Leben nichts kaufen. Mit einer bestandenen Prüfung und einem guten Abschluß, sieht die Sache schon anders aus.

    So zwingte ich mich immer zu lernen, und das hat meist funktioniert. Klar, spielen und glotzen muß auch manchmal sein, aber Priorität hat die Schule.


    Gruß,
    Linda
  • du gibst deinen Eltern einfach die Netstecker vom PC und TV, und sagst dass du sie immer erst ab - Kein Plan - 4 Uhr wieder haben magst... oder wie lang du eben lernen willst...
    Mfg Typus
  • Hi

    also ich mach wenn ich aus der Schule nach hause komme immer zuerst den Rechner oder TV an und Sitz dann 1-2 Stunden davor. Erst dann widme ich mich schulischen Aufgaben, da man auf keinen Fall gleich wenn man von der Schule heim kommt schule machen sollte. Und dann wird halt für die Fächer gelernt, in denen man denkt/weiß das am nächsten Tag ne Arbeit/Kontrolle geschrieben wird.
    Ich hab mach das jetz seit Anfang des Schuljahres so und es zahlt sich aus. 2.06er Durchschnitt 10. Klasse (sächs. Gymnasium)
    Niemand hat die Absicht, eine Mauer... äh, das Internet zu zensieren!
  • Wenn du lernst, dann sofort wenn du daheim bist man darf nicht zuerst TV schauen oda Pc, denn dann hat man dannach gar kein bock mehr deshalb ein bissel ausruhen dann lernen und dann hat man immer noch zeit! Ps:Kein Tv kein Pc im währenden und man sollte ihn auch nicht in seiem Blickfeld haben!
  • einfach Karteikärtchen mit dem stoff erstellen, diese immer dabei haben und einfach die zeit im Bus, Ubahn etc. auch nutzen. Ausserdem kann man sich die Karteikarten auch vorm TV mal anschauen. Bei Zusammenschreiben der Karten bleibt auch einiges hängen.
  • alles störende um einen aus und wenn einem der schulabschluss alles bedeutet und man nen sehr guten durchschnitt möchte, dann muss muss man halt einfach mal sich ne stunde zeit nehmen. so mach ich es auch (12 klasse)
  • ich hab ds zimmer gewechselt, udn ahb einfach angefangen zu lernen, udn im nu war die zeit vorbei, gerade bei physik und chemie!!! Wichtig ist das du nicht vorm pc lenrst, das klappt zumind bei mir nicht, udn amch die boxen aus, nicht das du auf einmal an den pc rennst wenn du im icq oder so nen nachricht bekommst;) ich ahbe so recht gut für mein abi lernen können. obs was genutzt hat weiß ich noch nicht, werde ich anfang märz dann sehen

    gruß carver
  • Ich lerne immer während dem Unterricht!

    Ich pass einfach auf, was die Lehrer labern, mach auch mit. In Freistunden lese ich die Bücher. Hausaufgaben werden, wenn überhaupt, in Freistunden gemacht oder in maximal 10Minunten hingeschrieben.
    Das Wichtigste sind ja eh die Arbeiten... Da ich täglich eine Busfahrt von knapp 40 Minuten vor mir habe, lerne ich während dieser Zeit auf meine Klausuren...

    So mach ich das schon ganze 9 Jahre.
    Super sind meine Noten jetzt in der 13. nicht (Schnitt etwa 10.6 Punkte = Note 2.1), aber ich hab wenig Streß.

    Aber ich bin mit meiner "Lerntechnik" ;) wohl ne Ausnahme.
    Ich würde empfehlen, mich in einen ganz ruhigen Raum zu hocken, wo keiner stört. An einen Tisch, der hell und freigeräumt ist. Dann sagt man sich: "Ich lerne jetzt dieses ganze Kapitel", und tut das, was auch passiert, egal wie langweilig es ist. Und das dann halt so oft am Tag, bis man jedes Kapitel, das bei der Arbeit abgefragt wird, durch hat. Und man fängt am besten so etwa 1 Woche vorher an zu lernen. Hat sich für mich als die beste Zeitspanne herauskristallisiert. Man hat in der Woche mehr als genug Zeit um sich alles mehrfach anzusehen und einzuprägen. So sitzt das Gelernte dann sicher im, naja vlt. nicht Langzeitgedächtnis, aber wenigstens nicht im Kurzzeitgedächtnis.

    MfG
    trxag
  • Hallo:)

    Ich selbst nutze auch unterschiedliche Lernmethoden z.B. Sitze ich nie beim lernen ... ich bewege mich auch viel an der frischen Luft (Ich arbeite viel am Computer, daher ist das eine gute Abwechslung).

    Karteikarten verwende ich eigentlich "nur" für Englisch Vokabeln. Es ist schließlich besser als so ein Vokabelheft.

    Lernmethoden gibt es z.B. unter Methode.de

    (Ich hatte mal mehr Seiten für "Lebens und Lerntipps" aber mein Rechner ging letztens futsch ...und damit auch alle Favoriten:( .

    Ich schau mal... vieleicht finde ich die ja wieder.

    MfG. SoulSword;)
  • Wenn die Reihe der posts eins besonders klar macht, dann ist es die Erkenntnis "Es gibt kein Rezept".
    Es gibt viele Möglichkeiten, sich Lernstoff anzueignen, der Erfolg ist abhängig von der Unzahl von Variablen in dir und um dich herum.

    Wichtigster Aspekt ist der eigene Wille...
    Zitat von Krypto_Flo
    ich hab z.Z immer das Problem dass ich für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig lern, da ich mich doch immer sehr leicht ablenken lass: TV/PC etc...

    Wie kann man hier sich selbst zwingen sich nicht ablenken zu lassen??
    Wie lernt ihr am effektivsten??(Einfaches Durchleben,Lernmethoden..)

    ... und der scheint ja schonmal gegeben zu sein.
    2. ist wichtig eine ruhige und wenig ablenkende Lernumgebung.
    3. eine gute Zeiteinteilung, möglicherweise mit gesteckten Teilzielen (z.B. eine bestimmte Anzahl von Aufgaben lösen/Seiten lesen o.ä.
    Dabei müssen auch sinnvolle Pausen und "Belohnungen" (z.B ein level in nem PC-Game zocken o.ä.) eingeplant sein.
    4. Bist du ein besonderer Lerntyp, eher visuell orientiert oder eher über's Ohr ansprechbar, oder bist du eher ein "learning by doing"-Typ? Man kann sowas durch Eigen- oder Fremdbeobachtung feststellen und versuchen, den entsprechenden "Eingangskanal" beim Lernen stärker einzusetzen.
    5. Sicher ist auch eine prima Idee, nen post aufzumachen, in dem unterschiedliche Lerntechniken vorgestellt werden, um sie dann auszuprobieren. Auch damit lässt sich Lernen optimieren ;)
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • Krypto_Flo schrieb:

    Hi,

    ich hab z.Z immer das Problem dass ich für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig lern, da ich mich doch immer sehr leicht ablenken lass: TV/PC etc...

    Wie kann man hier sich selbst zwingen sich nicht ablenken zu lassen??
    Wie lernt ihr am effektivsten??(Einfaches Durchleben,Lernmethoden..)


    ohne Fleiß kein preis, Sorry, aber ohne Arbeit wird es mit lernen nichts. Du kannst aber vor den schlafen gehen lernen, damit behältst du es länger.