Gerichtssendungen auf SAT1 bzw. RTL

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Njoa... hab die früher immer ganz gern geschaut, is ja klar das des alles nur gestellt is, aber an sich eigentlich nich schlecht... kennt man sich später n bissl mim Gesetz aus... aber so viele Serien brauchts eigentlich nicht...
    Mfg Typus
  • Hallo allesamt,


    Ganton hat's eigentlich recht gut auf den Punkt gebracht. Gestellte Szenen ohne Ende und drittklassige Pseudoschauspieler. Schlimm nur, daß, wie Kalkofe es mal zusammenfaßte, in diesen Sendungen im Familiennachmittagsprogramm teilweise schon Sachen verhandelt werden, die ich persönlich erst nach 23h erwarte im TV. Aber Sex und Crime hebt halt nunmal die Quote, ... leider senkt's dafür das Niveau :(

    Ich bin mal gespannt, was als nächstes kommt in dieser Reihe der Niveaulosigkeiten. Talkshows, Realityshows, Seifenopern hatten wir schon, jetzt sind Gerichtssendungen, sowie Superstars, Starsearch und dergleichen in. Kommt RTL! Den Schwachfug kann man bestimmt noch unterbieten. Enttäuscht mich bitte nicht :D


    Gruß,
    Linda
  • da ist sowas von öde und inzwischen ätzend ... man bekommmt auschläge wenn man das ganze da sieht ..... abschaffen oder gleich umschalten ... und ich will keinen hier beleidigen ... irgendwie hartz 4 niveau .... obwohl der namensgeber locker auch dahin gehört ... zu den kriminellen
  • Kann mich meine Vorredner nur anschließen. Am Anfang war das alles ganz lustig.
    Als ich mit meinem Kreuzbandriss auf der Couch gelegen habe, konnte ich fast schon alleine urteilen. Eine gute Grundlage für ein Jura Studium :löl:
    Also meiner Meinung nach sollte man dem ganzen die :rot: zeigen.
  • Ja ich kann euch da nur zustimmen...
    Erst dachte ich bin ich so der einzige der den Sch**** sche***e findet, aber zum glück ja nicht:)
    Asozialen-TV trifft das schon ganz gut

    Typus schrieb:

    Njoa... hab die früher immer ganz gern geschaut, is ja klar das des alles nur gestellt is, aber an sich eigentlich nich schlecht... kennt man sich später n bissl mim Gesetz aus... aber so viele Serien brauchts eigentlich nicht...
    Mfg Typus


    Ich stimm dir da eigentlich nicht zu - denn dass Vergewaltigung, Mord, etc. verboten ist - dafür brauch ich keine Gerichtssendungen.
    Ein Glück dass das nicht auf den öffentlichen Sender (ARD, ZDF,...) läuft - weil für sonen Unsinn Geld zahlen???

  • Mal ein paar Zahlen, die du dir auf der Zunge zergehen lassen solltest... (Focus Nr. 32/2006)

    Zuschauer in Millionen (Marktanteil)
    <wochentags von 14 - 17 Uhr>

    ARD 2,12 (17,9%)
    Sat1 1,8 (15,2%)
    RTL 1,76 (14,8)
    ZDF 1,45 (12,2%)
    Pro7 067 (5,7%)
    ...

    Will also keiner sehen??
    Doch, und zwar die:

    Zuschauer von Gerichtsshows nach Haushaltseinkommen in Mio.

    bis 1000€ 1,00
    1000 bis 2000€ 1,64
    2000 bis 3000€ 0,57
    3000 bis 4000€ 0,21
    über 4000€ 0,06

    Zuschauer von Gerichtsshows nach Bildung, in Mio.

    Volks-/Hauptschule 2,21
    weiterführende Schule 1,05
    Abitur 0,11
    Studium 0,13


    Alles klar???

    Gisela Marx:

    "Unsere Gerichtsshows sind so erfolgreich, dass selbst die Kopien durch andere noch Bestand haben"

    Quelle der Statistiken: Media Control, AGF/GfK


    Das dürfte die Aussage "assozialen-TV" wohl bestätigen. :D
  • Ich finde die Shows auch sehr schlecht, lächerlich und dumm. Aber ich wäre vorsichtig mit Aussagen wie Asozialen-TV. Wieso asozial (schreibt man nur mit einem s)?

    Aus Wikipedia

    Ein „Asozialer“ bezeichnet einen Menschen, der aus Sicht der Allgemeinheit unfähig zum Leben in der Gemeinschaft ist, der sich nicht in die Gemeinschaft einfügen [...] will und folglich [...] in einer Gemeinschaft störend wirkt.


    Glaubt ihr nur Außenseiter gucken das? Ich würde hier eher, die Statistik belegt das, von "Unterschichten-Fernsehen" sprechen. Denn genau das ist es scheinbar!

    Palad
  • Palad schrieb:

    Ich finde die Shows auch sehr schlecht, lächerlich und dumm. Aber ich wäre vorsichtig mit Aussagen wie Asozialen-TV. Wieso asozial (schreibt man nur mit einem s)?



    Glaubt ihr nur Außenseiter gucken das? Ich würde hier eher, die Statistik belegt das, von "Unterschichten-Fernsehen" sprechen. Denn genau das ist es scheinbar!

    Palad


    mag sein dass das "asozialen-tv" und all die anderen begriffe die hier gefallen sind hart und vielleicht abgedroschen klingen .... aber was ist denn das "unterschichten-tv" ... der weg dahin ist vielleicht gar nicht so weit .... und sicherlich kann das jedem passieren .... wie schon geschrieben , beleidigen möchte und wollte ich damit keinen .... aber man muss sich nur mal angucken was da alles vorne rumsitzt und sich zum besten gibt .... und auf die gefahr hin wieder beleidigend zu sein .... viele sehen einfach aus wie die "unterste unterschichten-tv-generation" ... sprich hartz 4 ... es ist an der zeit diesen schwachsinn zu beenden .... und vor allem die die diese sendung moderieren kommen sich ja vor als wenn sie allwissend und gott wären .... die sind doch auch nicht viel klüger ....
  • Erkläre mir bitte einer das:


    Volks-/Hauptschule 2,21
    weiterführende Schule 1,05
    Abitur 0,11
    Studium 0,13


    Studierte Leute sind wieder anfälliger für so einen Schund, als Leute, die "nur" Abitur haben? Verblödet man an der Uni wieder? :depp: :D

    Gut, Asozialen-TV. Zugegeben, etwas hart ist der Begriff vielleicht (noch). Aber persönlich denke ich wie wegomyway schon geschrieben hat, daß wir nicht mehr weit haben bis dorthin. Wenn ich sehe, wer da teilweise alles in den Talkshows der Privaten rumhupft, daß Leute sich vor der gesamten Nation freiwillig zum Gespött machen und für Geld alles tun würden, dann haben kein Privatsenderproblem alleine, sondern wir haben insgesamt ein gesellschaftliches Problem. Weg von einer Gesellschaft, die Werte schätzt, hin zu einer Gesellschaft, die den Voyeurismus, das Spektakuläre, das Ekelige auslebt. 1 Mio Zuschauer bei Big Brother, zig Millionen bei Dschungel Camp beweisen das. Früher hätten solche Sender null Einschaltquote erreicht mit solchen Unfug.

    In den öffentlich rechtlichen Sendern ist diese Tendenz zum Ekel-TV auch leider schon zu beobachten. Wieso hat Wetten daß es nötig Ekelelemente mit aufzunehmen? Otto soll einen Frosch küssen, Nina Ruge knutscht mit einer Vogelspinne rum. Nur noch sensationsgeil, nur noch Leute vor der Kamera blamieren, bloßstellen, psychisch "niedermachen". Hauptsache es bringt Quote.

    Ist so ein Verhalten jetzt eigentlich noch normal? Oder sind wir da nicht schon an der Grenze zur gesellschaftlichen nicht mehr Eingliederungsfähigkeit, wie es Palad in seiner Definition beschrieben hat?


    Gruß,
    Linda
  • Ich kann mich den anderen nur anschließen. Das ist totaler Mist und die SChauspieler sind auch noch Kacke. Ich kann mich noch an eine Sendung erinnern und seitdem hab ich mir das nie mehr angeguckt.
    Bei der Folge da kam, während der Verhandlung ein Postbote rein und wollte der Angeklagten ein Paket geben. Das kann doch echt nicht sein.
    Was kommt bald noch im deutschen Fernsehen???
  • Mit Asozialen-TV wollte auch ich niemanden beleidigen. Aber schaun wir uns die (möchte gern) "Schauspieler" doch mal an! Entweder es kommt jemand rein der wirklich so aussieht oder es kommen Leute, z.B. in Anzügen, bei denen man aber sofort merkt, dass das nicht zu ihnen passt....

    @enaz: bei der Folge die ich zum ersten (und letzten) mal angeschaut hab, war so ein Mann, den keiner mochte weil er alle und jeden anzeigt. Der zerrt dann einen Jungen (vielleicht zehn) am Ohr rein und will ihn anzeigen, weil der Junge den Getränke Automaten mit einer falschen Münze austricksen wollte...
    Also geht's noch, unter 14 kann man einem Kind rechtlich nichts anhaben. :)
    :würg:
  • Ich schau die auch gern. "Asozialen TV" finde ich etwas beleidigend, da ich die Sendungen auch gucke und definitiv kein Asozialer bin. Ich finde die Überraschungszeugen oder Anwälte bzw Zeugen/Angeklagte die im Gerichtssaal auf einmal durchdrehen schon recht amüsant :D

    Ernst nehmen tu ich die Sendungen sowieso nicht, da ich schon öfter in nem echten Gericht war und das ist schon ein großer Unterschied zu den TV Sendungen.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Also ich hab früher ab und zu Gerichtsshows geschaut als sie ganz neu waren aber dann fand ich das nur noch lächerlich und viel zu übertrieben.
    Wie schon gesagt ist schauspielerische Leistung wirklich mieserabel und es wird viel zu viel auf Show gesetzt.
    Fazit: Gute Unterhaltung für die allg. breite Masse oder wie es einge ausdrücken würden: ey dad is voll zum ****** und für die Assis. :D :devil:

    Tja die guten Privatsender müssen halt auch irgendwie Nachmittags gute Einschaltquoten machen.

    Eigentlich traurig das soviele das immer noch anschauen aber neia wayne.

    MfG
    stan
  • Es gab vor langer Zeit mal Verkehrsgericht im 2.
    Da hatte das ganze noch ein bischen Niveau und vor allem wurde von einem Moderator und Verkehrsrechtler das Ganze auch noch erklärt und das Publikum konnte vor Urteilsverkündung die eigene Meinung zum Ausgang abgeben und begründen.
    Die heutigen Gerichtsshows zeigen leider den Untergang der Bild-Zeitungs und RTL-geschädigten "Zivilisation"... :würg:
    Völlig niveaulos und unter aller Sau. Sowohl, was die (vermutlich wirklich realen) Verfahren, als auch die schauspielerische Leistung angeht.
    Ist aber genau die richtige Unterhaltung für alle, die nach der Schule nach hause kommen und sich völlig passiv und desinteressiert vor die Glotze hängen. Übrigens die selben, die man im Bus oder in der Bahn bei ihren lustigen Unterhaltungen belauschen kann. Man bekommt zwar vor "Alders" und "Dickers" nicht mit, um was es geht, aber es ist so traurig, daß es schon wieder lustig ist...
    Nur meine bescheidene Meinung :fuck:
  • Gut,

    1. ja es heisst richtig "Asozialen-TV"

    2. ja es ist ein harter Begriff

    3. linda kommt in die Ecke die mir gefällt

    Man brauch nicht mehr machen als bei Wikipedia "Sensation" einzugeben.

    Wenn ich zu einer Gerichtsshow auf RTL oder SAT 1 einschalte gehts um
    Mord,
    versuchter Mord,
    Vergewaltigung,
    versuchte Vergewaltigung,
    Vergewaltigung mit anschliessendem Todschlag,
    Missbrauch,
    räuberische Erpressung,
    erpresste Mordvergewaltigung und
    missbrauchter Todschlag.

    Ist das nicht genug?
    Ich kann sowas nicht anschauen.
    Wie soll ich mich fühlen wenn ich meinen Nachbar begegne, wenn ich soviel Unrecht im Fernsehen sehe?
    Solche Sendungen machen den Bürger total unsicher.

    Laienhafte Gerichtsshows das ist doch der blanke Mist.
    Früher sorgte Barbara Salesch mit ihren Schiedsgerichtsverhandlungen für echte Unterhaltung.
    Who got the Life?
  • Das die Sendungen nur geschauspielert sind ist klar...aber ich find die immer ganz interessant...^^ da die ja auf echten Verhandlungen basieren....deshalb ist das so spannend..:D
    Ich guck die also ziemlich gerne...immer noch besser als BB °°

    lg