Variable IP im Netzwerk vom ISP

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Variable/dynamische IP im Netzwerk vom ISP

    Hhhmmmm, da habe ich schon wieder ein Problem.
    Bei XP war es möglich, einfach kurzzeitig die Netzwerkverbindung zu deaktivieren um dann vom ISP nach Aktivierung eine neue IP-Adresse zu erhalten. Wird ja ab und zu mal benötigt, gelle!
    Es ist mir aber noch nicht gelungen dieses Verfahren bei Vista umzusetzen. Nach einigen Suchen habe ich zwar deaktivieren und aktivieren der Netzwerkverbindung gefunden, die IP des ISP bleibt aber immer die gleiche, so als hätte ich mich gar nicht getrennt!
    Hat da schon jemand eine Lösung gefunden? Wäre nett mich daran teilhaben zu lassen.

    [edit] Ahhhhh, es ist kaum zu glauben, selbst wenn ich den Recher herunterfahre und eine Minute später wieder starte hat er immer noch die gleiche IP. Da fress ich doch ein .....

    Gruß
    KaHe
  • Hast du einen Router davor ?

    Dann solltest du mal den Router kurz ausschalten/zurücksetzen, dann bekommst du auch eine neue IP. :D
    Bei einer FritzBox hilft auch das Tool "FritzBox Reconnect", gibts auch hier im Forum (glaub ich)

    Gruß
    Muggebatscher
  • Moin,

    Muggebatscher schrieb:

    Hast du einen Router davor ?


    Nein, nein, sonst würde das ja auch nicht klappen.:read:
    Die Rechner hängen mehr oder weniger direkt an einen Cable Modem.
    Bislang ging das ja unter XP auch wunderbar.
    Unter Netzwerk/Eigenschaften die Netzwerkkarte deaktivieren und kurz danach wieder aktivieren und der Rechner bekam eine neue IP zugewiesen.

    Tja, und unter Vista ist das scheinbar nicht mehr möglich, oder? :öm:
    Hat das vielleicht was mit TCPIP_6 zu tun?
    Gruß
    KaHe10
  • Moinsen erstmal,

    öhm...so ganz hab ich noch ned gerallt wo das problem liegt? Netzwerkverbindungen trennen/starten? und welche ISP IP ? meinst du die Public IP die du von deinem ISP Bekommst oder den DNS ? und wieso sollte das nicht bei Vista gehn? zwar benutzt Vista IPv6 aber das hat rein garnix mit deinem problem zutun.

    Gib mal mehr infos auch über dein "Netzwerk" Router oder nicht? DFÜ einwahl ?
  • @Smoothkiller

    Smoothkiller schrieb:

    öhm...so ganz hab ich noch ned gerallt wo das problem liegt? Netzwerkverbindungen trennen/starten? und welche ISP IP ? meinst du die Public IP die du von deinem ISP Bekommst oder den DNS ? und wieso sollte das nicht bei Vista gehn? zwar benutzt Vista IPv6 aber das hat rein garnix mit deinem problem zutun.


    :eek: Ipv6 glaube ich auch nicht. Habe sie mal ohne Erfolg abgeschaltet.:eek:

    Ich habe mehrere Rechner über einen Switch an einen Motorola Cable Modem hängen und möchte die Public IP Adresse wechseln z.B. um bei RS was zu saugen.
    Das Modem ist vom Provider so konfiguriert, das drei IP-Adressen vergeben werden können. Die angeschlossenen Rechner werden durch ihre MAC identifiziert. Möchte man mal einen anderen Rechner betreiben ist es erforderlich das Modem zu resetten.

    Deaktiviere ich die Netzverbindung bei XP bleiben die Leuchtdioden am Switch und am Rechner an, erst beim aktivieren gehen sie kurz aus und die Netzverbindung wird scheinbar neu initialisiert.
    Anders bei Vsita, sämtliche Leuchtdioden sind aus und gehen erst beim Aktivieren wieder an. Irgendwie scheint das aber hier eine schnellere Verbindungsfreigabe zu sein. Wie auch immer ich habe noch die gleiche IP-Adresse. Lasse ich den Rechner längere Zeit abgeschaltet bekommt er dann auch eine neue IP. Ich kann auch bei abgeschalteten Rechner das Cabel Modem resetten, das stört aber den Betrieb der anderen Rechner und dauert zu lange.
    Ich suche eine praktikable Lösung, ich vermute mal da gibt es eine Einstellung oder Ähnliches.:depp:

    Gruß
    KaHe
  • Moin,

    so mal ganz easy,"kaffeeranholt" :)

    Ipv6 brauchst du ned abschalten das wirst in ein paar järchen brauchen! ;) Viele ISP baun schon ihre infrastruktur um auf IPv6 , hat auch keine nebenwirkungen ^^ hilft nur beim erhöhen der Public IPs! ;)

    So wie ich das jetzt verstanden hab vergibt dein ISP Static IPs 3 an der zahl und die werden randomweise umgeschaltet richtig? oder meintest du damit das des Modem nur 3 interne IPs akzeptiert?

    Soweit ich bis jetzt getestet hab hat sich beim NetStack nicht viel geändert unter Vista von daher kann ich mir nicht vorstellen das da schnellere verbindungen erfolgen als bei XP. Ich glaub wohl eher das sich deine rechner im moment noch kloppen wer da chef ist. Vista und XP ohne Server heisst Vista neueres BS also auch Chef! ;) guck mal in die event logs was da für fehler auftauchen. Kann mir nähmlich keine andere erklärung im moment aus dem hut zaubern das müsste nähmlich ohne weiteres so wie bei XP auch unter Vista laufen! :)
  • @Smoothkiller

    Schon klar mit der IPv6. Nichts desto trotz wird sie aber vom Vista bereits mit verwaltet und wer weis schon was das für Auswirkungen hat. :(

    Zu den IP-Adressen, bei meinen Provider sind drei variable IP z.Zt möglich.
    Gehen wir mal von der einfachsten Möglichkeit aus. Ich hänge den Rechner direkt mit einen Crosskabel an das Modem. Modem ist frisch resettet und hat Platz drei MAC-Adressen zu verwalten.
    Jetzt wird dem Rechner eine IP zugeordnet, ist ja auch schön so. Zu vergleichen mit einen Rechner der direkt an einen DSL-Modem von T-Online hängt.
    Jetzt öffne ich die Netzwerkumgebung und deaktiviere die angezeigte Netzwerkverbindung, warte ein paar Sekunden und aktiviere sie wieder. Bislang wurde mir unter XP eine neue IP zugeordnet, bei Vista aber nicht.
    Ich bekomme immer wieder die gleiche IP. Erst wenn ich den Rechner länger abschalte bekomme ich eine neue Adresse. :flag: Das Problem liegt einwandfrei an Vista. Spiele ich mein XP Backup auf den gleiche Rechner auf funzt wieder alles wie gewohnt.

    Gruß
    KaHe
  • Ahhaaaaaa! Jetzt hab ich es gerallt! ;)

    Als erstes würde ich diese modem in die tonne werfen und an anderes besorgen. Ist das ne neue der Provider irgendwie mehrbenutzer leitungen einzuschränken? :)

    So wie sich das für mich anhört hast ein problem mit der DHCP verteilung. Jetzt kann dieses problem wirklich an Vista liegen oder eben doch an dein modem.

    Wie sieht das denn aus wie gehst du ins internet? per DFÜ-Verbindung? und wie gehn die anderen beiden rechner ins i-net ? Internet Sharing? oder ist dein modem gleichzeitig router?
  • @Smoothkiller

    Nö, Du hast es irgendwie nicht gerallt! Es sind quasi drei Internetanschlüsse. ;)
    Ich kann natürlich auch einen Router anschließen, sogar drei Router wären möglich. Entgegen zu den meisten anderen Providern kann ich hier drei echte InternetIP's bekommen, d.h ich kann drei Rechner direkt aus dem INet ansprechen mit 84.46.xxx.xxx oder 84.46.xxx.xxx. Bei T-Online und Konsorten bekommst Du nur eine IP.:öm:

    Das Modem kann ich nicht einfach austauschen da vom Provider gestellt und die MAC als Identifikation auf dem Server gespeichert ist und das Signal über Glasfaser/HF-Cable kommt. :ätsch:

    Gruß
    KaHe
  • wahrscheinlich wird Vista und XP im Bereich DHCP anders gestrickt sein...

    Dein PC fragt ja dein Modem nach einer IP, richtig?

    XP wird dann fragen "Gib mir bitte eine NEUE Ip."

    Vista dagegen fragt "Kennst du mich noch? Wenn ja gib mir bitte meine alte IP? Sonst einen neue."

    So wird es wahrscheinlich ablaufen.

    1. Hast du schonmal probiert deine MAC zu ändern?

    2. Oder die Merkzeit des Modems zu verringern?
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • DOcean schrieb:


    1. Hast du schonmal probiert deine MAC zu ändern?
    2. Oder die Merkzeit des Modems zu verringern?


    Die MAC ändern, ist doch auf der Netzwerkkarte gespeichert? Ausserdem müsste ich dann einen Reset am Modem durchführen.:confused:
    Modem konfigurieren muss ich mal probieren was es da für Einstellungen gibt.

    Gruß
    KaHe
  • Diese beiden Vögel

    Hallo zusammen,

    habe mir mal die Netzwerkdienste und Treiber angeschaut und bin auf diese beiden Vögel gestoßen.

    E/A-Treiber für Verbindungsschicht-Topologieerkennung:confused:
    Antwort für Verbindungsschicht-Topologieerkennung:confused:


    1. Dient dazu andere Geräte im Netz zu identifizieren.
    2. Dient dazu die eigene Position im Netz zu deklarieren.

    Ich habe die beiden Dienste/Treiber mal abgeschaltet und noch kein Nachteil entdeckt. Die sind unter XP in den Eigenschaften gar nicht aufgeführt.

    Leider kann ich z.Zt nicht probieren ob dadurch mein Problem beseitigt wird da ich momentan mit einem Laptop auf Reise bin und keinen direkten Zugriff auf meine heimischen Ressourcen habe.
    :read:Wer kann denn dazu eine Aussage treffen?:read:


    Gruß
    KaHe10
  • O.K. O.K. es geht nicht do flott wie im XP

    CMD.exe oder "Ausführen" starten (Adminrechte müssen vorhanden sein).
    Jetzt ipconfig /release eingeben und anschließend Netzwerkverbindung deaktivieren und wieder aktivieren jetzt gibt es endlich eine neue IP.


    puuuussssttttttt sssttööööhhhhnnnn endlich....


    Trotzdem wäre ich jedem dankbar der eine schnellere/einfachere Lösung findet.
    (kleines Proggie zum Beispiel)


    Gruß
    KaHe10
  • vlt. kleines Skript..

    ch gehe mal davon das die User, die keinen LAN/Inet Zugriff haben sollen auch eingeschränkte Rechte haben, und die User die es dürfen haben Admin Rechte?
    Wenn ja kannst du einfach ein Logon und Logout Skript für die Admin User anlegen.
    Erstmal mit devcon find =net rausfinden wie die InstanceID der Netzwerkkarte/LAN Verbindung ist,
    dann im Logout-Skript der Admin User einfach devcon disable @[InstanceID], und im Login Skript eben devcon enable @[InstanceID].
    Somit sind bei den eingeschränkten Usern die NIC's deaktiviert und somit auch die dazugehörige LAN Verbindung, und da sie ja keine Rechte haben Geräte zu starten oder zu beenden dürfte es schwer werden die Verbindung wieder zu aktivieren.
    Achte darauf Sonderzeichen (wie z.B. &) zu escapen, sonst wird das nichts (z.B wird aus PCI\VEN_8086&DEV_1019&SUBSYS_10191458&REV_00\4&2D894BD&0&0818 dann PCI\VEN_8086^&DEV_1019^&SUBSYS_10191458^&REV_00\4^&2D894BD^&0^&0818).


    ein skript das einfach

    ipconfig /release
    devcon disable @[InstanceID]
    devcon enable @[InstanceID]

    macht... (alles in eine textdatei und umbenennen nach .bat)
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]