welche art bevorzugt ihr??

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • welche art bevorzugt ihr??

    hallo

    bevorzugt ihr es

    1. das system auf einer eigenen schnellen festplatte (max. 250gb) und backup und co auf einer separaten (ab 300gb aufwärts)

    oder


    2. eine große schnelle festplatte (ab 300gb), diese dann mit vielen partitionen versehen (c: system, d: backup, e: spiele, f: musik ....)
  • Ich hab mein windows auf ner 200 GB platte von Samsung.

    Den anderen Kram hab ich auf 3 anderen ! Eine ist für musik die anderen beiden für daten.

    @Fragmaster: Kannst du vielleicht RAID ein bisschen genauer erklären? Wenn man dann 2 Festplatten mit 200 GB hat kann man daraus eine mit 400 GB machen? Habe ich das so richtig verstanden?
    ..::Greetz DasX2007™::..
  • DasX2007 schrieb:

    IWenn man dann 2 Festplatten mit 200 GB hat kann man daraus eine mit 400 GB machen? Habe ich das so richtig verstanden?



    Ja das ist so.Es gibt verschiedene Raid versionen.Die nennt man Array.
    Ein Raid 0 Array sind zwei Festplatten als eine zusammengeschaltet.
    Das ergibt die schnellste geschwindigkeit,weil die Daten auf zwei Platten aufgeteilt werden und jede Platte hat eine übertragungsrate von ca 60 Mbs pro sekunde.
    Zusammen sind es dann ca 112 Mbs pro sekunde.
    Der Nachteil ist aber wenn eine Platte den Geist aufgibt,dann sind alle Daten futsch.

    Kuck mal hier steht es genau beschrieben und die vor und Nachteile.
    Festplatten-Raid-Informationen zum Aufbau eines eines Raid-Systems

    Firecat
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • nimm eine systemplatte (ich hab ne raptor 36 Gb) <-- ob sie mir gefällt, ich bin nicht sicher ^^ hab sie schon länger, schon windoof startet schneller....aber naja hmmm, mir kommts vor, so viel schneller als bei dem vom kumpel ist es auch nicht.
    es reicht wenn du eine 80 GB platte nimmst, samsung/hitachi empfehl ich, und dazu eine 250* Gb platte für spiele und daten. Du kannst auch nur eine Platte mit max. 3 partitionen aufteilen...mehr geht nicht! raid ist quatsch für einen otoonormali ;) das ist mehr was für server...und soviel speed holst du da auch nicht raus und außerdem bei raid0 is die gefahr von datenverlust höher!!!
    &#63743; Gruß King Pin &#63743;
  • würde dir auch ne systemplatte empfehlen, habe mein win auch auf ne älteren westerndigital platte rauf (30 gb) auf der läuft dann noch word und co das wars.
    die restlichen daten sind bei mir auf ne 160 gb ide platte und ner 400 gb sata platte (beide samsung).
    wegen datenverlust: habe auf einer platte immer noch die installs bzw. image gespeichert.
    spielstände (werden ja nun meist in eing. dok\benutzer name\game\usw. gespeichert) sichere ich ggf. zur zeit noch manuell sollte man aber ganz einfach (mit nem augenblick zeit) als auto backup hinbekommen.

    bei raid sollte man auf raid 5 zurückgreifen und das auch nur wenn die daten das geld dafür wert sind!
  • Ich bevorzuge Modell 1.
    Ob du allerdings so ne riesige SystemPlatte brachst ist eine gute Frage.
    Ich hab meine Systemplatte Partitioniert, und dem Windows so ca. 30 GB gegeben. Der Rest ist für Daten usw. reserviert.

    Spiele und größere Anwendungen hab ich auf ner 2. Platte installiert. Hab festgestellt, dass das bei den Ladezeiten in Games deutlich Vorteile bringt wenn du die Games Daten nicht auf der gleichen Festplatte liegen hast wie das Windows.

    Bei der ganzen Sache solltest du auf jeden fall auch mal schauen wie dein Motherboard ausgestattet ist. Glaub bei älteren Boards waren die Bus-Systeme teilweise miteinander verschalten, was für die Datenübertragungsrate natürlich der Tod ist!
  • Ich bevorzuge die erste variante!

    Ich habe auf meiner ersten 250 Festplatte 4 Partitionen.
    1. für Windows ca. 50GB
    2. für Programme ca. 80GB
    3. für Spiele ca 100GB
    4. Unpartitionierter Bereich falls windows mal kaputt geht ohne das ich starten kann, sodass ich auf dieser Partition erstmal Windows neu installieren, um die Daten zu sichern.

    Die anderen 2x 250GB festplatten sind hierbei denke ich egal.
  • also ich würde in jedem Fall Windows und die Daten, die man halt des Öfteren braucht, irgendwie trennen. Entweder auf unterschiedlichen Festplatten und wenn das halt nicht geht auf verschiedenen Partitionen.

    Dabei ist für mich der wichtigste Grund: wenn das Dateisystem einer Partition beschädigt wird (z.B. durch Virus, Abschalten des aufgehänten Rechners,...), gestaltet es sich als überaus schwierig die Daten auf der Partition wiederherzustellen. Da für die Partition bzw. das Laufwerk C: die Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung (aus meiner Sicht) höher ist als die der anderen Partitionen, würde ich die Daten auf einer der anderen Partitionen speichern.

    fu_mo
  • Ich bevorzuge die beiden Methoden kombiniert:

    Habe meine Festplatte im Rechner gesplittet auf 4 Partationen
    ->Windoof
    ->Programme
    ->Spiele
    ->Downloads

    Alles was ich dann Downloade wie Spieleimages,MP´3s, etc kommt als erstes auf die Festplatte in den Downloadordner anschließend wird es auf eine 300GB Netzwerkfestplatte gelodet....ist zwar ein wenig arbeit aber was solls

    mfg
    Zyler
  • Ich habe die erste Variante, als Wíndows-Festplatte arbeitet eine 250GB Sata Maxtor. Diese ist partitioniert, auf der ersten Partition ist Windows, auf der zweiten Linux und die dritte dienst als Backup.

    In meinem Schreibtischfach liegt noch eine 200GB IDE Platte für's zweite Backup. Die wird monatlich rausgeholt, drangesteckt und die Daten werden gesichert.

    Ausserdem habe ich in meinem Netzwerk noch einen Server der automatisch jeden Tag ein Backup macht. Ich glaube das sollte sicher genug sein :)