hab problem mit open suse 10.2.......

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hab problem mit open suse 10.2.......

    also ich möchte open suse 10.2 installieren, das will aber meine windows xp home löschen!! und wie kann ich das machen das ich beim start eins von den beiden betriebssystem auszuwählen??
  • indem du Platz schaffst für Suse

    du musst deine Partition einrichten um 20-40GB verkleinern

    z.B. mit Acronis Disk Director
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • ich weiß nicht warum du auch auf SUSE stehst, aber es ist alles einfacher als es aussieht. Du Partitionierst Manuell, änderst die Größe deiner Windows Partition, und lässt Linux das tun was es am besten kann ---> arbeiten !

    Am ende bekommst du ein System was Windows und Linux gleichzeitig drauf hat.
    Es gibt diverse Anleitungen im Internet oder schau in dein Handbuch !
  • In der Regel wird schon bei der Installation festgestellt das du Windows auf der Platte hast. Entsprechend wird die ein möglicher Vorschlag unterbreitet bezüglich der Partitionen. Diesen kann man annehmen oder ändern was die Größenverhältnisse anbelangt die man Suse bzw. Windows einräumt. Klappt - aus eigener Erfahrung - wirklich sehr einfach und gut.

    Wenn du zusätzlich noch Windows installiert hast wird bei jedem Neustart ein grafisches Menü erscheinen aus dem du das jeweilige System bequem auswählen kannst das gestartet werden soll.
  • Snakeman schrieb:

    In der Regel wird schon bei der Installation festgestellt das du Windows auf der Platte hast. Entsprechend wird die ein möglicher Vorschlag unterbreitet bezüglich der Partitionen. Diesen kann man annehmen oder ändern was die Größenverhältnisse anbelangt die man Suse bzw. Windows einräumt. Klappt - aus eigener Erfahrung - wirklich sehr einfach und gut.

    Wenn du zusätzlich noch Windows installiert hast wird bei jedem Neustart ein grafisches Menü erscheinen aus dem du das jeweilige System bequem auswählen kannst das gestartet werden soll.

    Ich möchte dazu noch hinzufügen das ich bei SuSE mit Windows XP aufwärts unter NTFS Diese Möglichkeit nicht nutzen konnte, da danach Windows Probleme machte, weil die einen Bereich am ende der Partition beschrieben haben ( warum auch immer ).

    Und vielleicht noch, nicht alles muss immer grafisch sein :) zumindest beim Boot Manager könnt es auch mal Schwarz Weiß sein ohne Grafik.
  • also alles schön und gut ,aber vergiess nicht, dass GRUB oder anderer Linuxbootmanager deinen Windows Bootmanager überschreibt und das kann bei der Windowsneuinstalltion zu den großen Problemen führen. Also mein dir Rat installiere den Grub nicht auf hda0 (also bootplatz auf deiner Hauptfestplatte) sondern auf die Rootpartition von linux. danach boote dein system mit linuxlivecd bzw. dvd und erstelle mit dem susemanger eine bootdiskette. oder wenn du kein diskettenlaufwerk hast lade z.b ultimatebootcd aus dem netz runter und benutze die um verschiedene systeme zu booten.

    Vorteile:

    der Windowsbootmnager bleibt erhalten-> keine probleme beim start und neuinstallation

    Die beide systeme konfliktieren nicht miteinander.

    und letztens, man kann das 3. 4. usw. system installieren und mit der bootcd booten.


    mfg Allonewalk
  • Allonewalk schrieb:

    also alles schön und gut ,aber vergiess nicht, dass GRUB oder anderer Linuxbootmanager deinen Windows Bootmanager überschreibt und das kann bei der Windowsneuinstalltion zu den großen Problemen führen. Also mein dir Rat installiere den Grub nicht auf hda0 (also bootplatz auf deiner Hauptfestplatte) sondern auf die Rootpartition von linux. danach boote dein system mit linuxlivecd bzw. dvd und erstelle mit dem susemanger eine bootdiskette. oder wenn du kein diskettenlaufwerk hast lade z.b ultimatebootcd aus dem netz runter und benutze die um verschiedene systeme zu booten.

    Vorteile:

    der Windowsbootmnager bleibt erhalten-> keine probleme beim start und neuinstallation

    Die beide systeme konfliktieren nicht miteinander.

    und letztens, man kann das 3. 4. usw. system installieren und mit der bootcd booten.


    mfg Allonewalk


    könntest du mir das noch mal bitte erklären:confused:

    ich hätte jetzt eine partion über ( so 40 gb ) wo ich suse installieren konnte...das englische menü versteh ich aber nicht ganz:confused:

    ich kann zwar englisch...aber kein fach-chinesisches englisch:löl:

    mfg,

    thkthk
  • Also zu bootloader, vergiss das, lass es so wie es ist, SUSE macht schon nichts falsches und bindet, soweit ich weiss, Windows ein, so dass du einfach auswählen kannst.

    Was für ein Menü?... direkt nach dem booten vond er DVD? Da unten befinden sich paar Einträgen, so wie z.B F1 Help usw und da befindet sich auch einen Eintrag wie "Language" mit irgendwelcher F-Taste (ich denke F2 Language) wenn du auf F-taste (z.B F2) drückst erscheinen vershciedene Sprachen, die kannst du mit Pfeiltasten asuwählen und mit Enter bestätigen. Danach wird das gesammte Bootmenü auf deutsch.

    hier ein Beispielbild.

    mfg Allonewalk